_blank

Gestern ist es passiert .Ausgeperrt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gestern ist es passiert .Ausgeperrt

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Ja , gestern zum Feierabend ist es dann doch passiert . Schlüssel im Rucksack ,Rucksack in den Kofferraum ,Klappe zu .
    Eigentlich verschließt die Klappe ja nicht ,wenn der Schlüssel im Auto ist. Eigentlich ,nur diesmal war die Karre dicht.
    Und dann scheint er mich auch noch zu verhöhnen ,ich versuche die Tür zu öffnen und auf dem Display erscheint der Jeep Schriftzug, um gleich wieder zu verschwinden ,die Türen bleiben zu.
    Ich mußte nach Hause und den Ersatzschlüssel holen.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited (Mj19)1.3 GDI Automatik Limited,150PS,Granitgrau,Uconnect 8.4,Komfort/Leder Panoramadach

  • Hallo,
    das ist aber kein Problem der modernen Keyless....
    Vor vielen Jahren habe ich mal bei meinem damaligen GMC Van beim Tür zu machen aus Reflex die Taste der Zentralverriegelung gedrückt.....natürlich während ich in einer Kärcherwaschanalage stand und hinter mir Wartende.
    Na das war ein Theater.....zum Glück war die Scheibe ein paar Millimeter offen und der Waschanlagenbetreiber genug "kriminelles" Geschick um die Tür zu öffnen.....
    Gruss Micha
    Jeep Wrangler JK 3,6 l V6 Final Edition, schwarz, Fernstart, Lampenbügel, US Police Light, Rear view- and Dashcam

    Mein Wrangler: JKU Last Edition 3,6l V6 alles schwarz Rear-& Dashcam Navi US-Policelight Fernstart Lampenbügel

  • Nur zum Verständnis, es scheint mir, als würde sich das Auto nur dann verschließen, wenn der Schlüssel in der Nähe ist.... ( auch wenn er drin liegt)
    Ich hatte bisher nicht das Phänomen, daß er sich abschließt, muss zugeben, hab auch noch nie den Schlüssel drin vergessen.
    Was mir allerdings hin und wieder passiert, das Auto zu zu machen :rolleyes:
    Wäre sinnvoller, wenn das Auto merkt, daß kein Schlüssel da ist und dann, nach ca. X Minuten sich selbst abschließt, so als Sicherheitfeture ^^

    Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P

  • Mac-OOO schrieb:

    Nur zum Verständnis, es scheint mir, als würde sich das Auto nur dann verschließen, wenn der Schlüssel in der Nähe ist.... ( auch wenn er drin liegt)
    Ich hatte bisher nicht das Phänomen, daß er sich abschließt, muss zugeben, hab auch noch nie den Schlüssel drin vergessen.
    Was mir allerdings hin und wieder passiert, das Auto zu zu machen :rolleyes:
    Wäre sinnvoller, wenn das Auto merkt, daß kein Schlüssel da ist und dann, nach ca. X Minuten sich selbst abschließt, so als Sicherheitfeture ^^
    Das Auto hat sich nicht selbst verschlossen ,es war abgeschlossen.
    Wenn der Schlüssel drin ist verschließt er eigentlich nicht.

    Mein Renegade: Jeep Renegade Limited (Mj19)1.3 GDI Automatik Limited,150PS,Granitgrau,Uconnect 8.4,Komfort/Leder Panoramadach

  • Hallo,
    mal dazu eine "dumme" Frage.....
    Meine Frau sagt das unser Renegade zwar automatisch öffnet, wenn der Schlüssel naht, aber er verschließt nicht selbsttätig.
    Muss dazu eigentlich irgendwo im Menü ein Haken gesetzt sein, oder ist das von Werk aus so eingestellt?
    Gruss Micha
    Jeep Wrangler JK 3,6 l V6 Final Edition, schwarz, Fernstart, Lampenbügel, US Police Light, Rear view- and Dashcam

    Mein Wrangler: JKU Last Edition 3,6l V6 alles schwarz Rear-& Dashcam Navi US-Policelight Fernstart Lampenbügel

  • aus der BA:
    PASSIVE ENTRY

    Das Passive Entry System kann einen elektronischen Schlüssel in der Nähe von Türen und Heckklappe erkennen und die Türen (oder die Heckklappe) ent- /verriegeln, ohne dass Sie eine Taste
    am elektronischen Schlüssel drücken müssen.
    Erkennt das System einen elektronischen Schlüssel, kann der Fahrer einfach einen der beiden vorderen Türgriffe fassen,
    um den Alarm zu deaktivieren und den Öffnungsmechanismus der Türen und der Heckklappe des Kofferraums zu öffnen.
    Sobald die Türen entriegelt sind, können durch Ziehen am Türgriff alle Türen
    oder je nach Einstellung im Menü des Displays oder über das UconnectTM- System nur eine Tür geöffnet werden. Über den elektrischen Öffnungsknopf (A) Abb. 11 (unter dem Griff) kann der Kofferraum erreicht werden.
    Jeep...all die anderen sind nur Geländewagen !

    Mein Renegade: Limited MY 20 Benziner 150 PS, blue shade mit Blackpack, LED, AHK abn., Uconnect 8,4

  • mazeza schrieb:

    Ja , gestern zum Feierabend ist es dann doch passiert . Schlüssel im Rucksack ,Rucksack in den Kofferraum ,Klappe zu .
    Eigentlich verschließt die Klappe ja nicht ,wenn der Schlüssel im Auto ist. Eigentlich ,nur diesmal war die Karre dicht.
    Und dann scheint er mich auch noch zu verhöhnen ,ich versuche die Tür zu öffnen und auf dem Display erscheint der Jeep Schriftzug, um gleich wieder zu verschwinden ,die Türen bleiben zu.
    Ich mußte nach Hause und den Ersatzschlüssel holen.
    Nun , dann wurde dein Schlüssel (Signal) durch den Rucksack "gedämpft", so dass er nicht erkannt wurde.
    Mein keyless funktioniert z.b nie, wenn ich den Schlüssel zusammen mit dem Handy in der Hosentaschen oder Jackentasche habe.

    Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

  • Da überlagert wohl das Handy Signal das vom Schlüssel, so ist auch bei mir.

    Aber das eigenwillige/tümliche verschließen der Karre bei innenliegendem Schlüssel kenn ich auch.


    Zum Glück hatte meine Frau durch reinen Zufall den ers. Schlüssel bei sich.

    Nicht auszudenken bei einer Ausfahrt....Karre zu, Schlüssel 200 km zu Hause.

    Zum Glück gibt’s you Tube, da kann gut geschult werden im öffnen einer verschlossenen karre :023:
  • Das kann alles so nicht sein. Signal überlagert würde für das Auto bedeuten, es darf gar nicht reagieren.

    Im konkreten Fall, Auto wird verriegelt, muss das das Auto zweifelsfrei ein Signal vom Schlüssel empfangen haben, sonst wäre gar nichts passiert. Schiefgelaufen ist lediglich die Erkennung, Schlüssel innerhalb oder außerhalb. Blöd gelaufen, das kann passieren, wenn der Schlüssel in der Toleranzzone liegt, wo die Erkennung halt mal Schielaugen kann. Muss nicht, aber kann.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

  • Wenn dein Wagen verriegelt ist, und du nur die Heckklappe öffnest, ohne den Wagen gesamt zu öffnen, dann den Schlüssel in einem Rucksack packst, der das Signal stört oder dämpft, diesen dann in den Kofferraum legst und die Klappe schliesst, ist alles zu....ganz systemkonform.

    Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

  • Toy4ever schrieb:

    Schiefgelaufen ist lediglich die Erkennung...
    Was bei mir letztes Jahr dazu führte, dass ich den Wagen zwar öffnen und schließen konnte aber beim Drücken auf Start passierte einfach nix ?( Mit der Fernbedienung dann direkt den Startknopf drücken und alles war wieder gut.

    Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

  • In dem Fall geht dann aber die Heckklappe erst gar nicht mehr auf. Irgendwie konnte die Heckklappe noch geöffnet werden, als muss da noch noch Kontakt zum Schlüssel vorhanden gewesen sein.

    Ist aber auch müßig, weiter darüber zu spekulieren. Mir ist es beim Cherokee auch passiert, seit dem achte ich peinlich darauf, dass ich den Schlüssel immer am Mann habe. Man kann sich nicht sicher sein, dass es immer Sicher funktioniert. Das geht 20x gut und plötzlich macht es Klack und das Ding ist zu.
    4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

    Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

  • Tut zwar jetzt endgültig nichts zur Sache, dennoch: Tür öffnen, Jacke mit Schlüssel auf die hintere Sitzbank, ne andere Klamotte drüber und ne Tasche...

    Starten geht nich da Schlüssel nicht erkannt im Display.

    Fazit: aussteigen, Jacke von unten rauskramen, ärgern über eigene Dummheit und starten.

    Naja, selbst schuld :schock:
  • Moin Zusammen,

    um das Auto zu öffnen oder zu schließen, muss man den Schlüssel außen haben.

    Ist der Schlüssel noch im Auto kann man den Wagen weder verschließen oder öffnen.
    Das macht auch sogar Sinn - denn wenn man das automatische Abschließen während der Fahrt eingestellt hat, möchte man ja auch nicht, dass an einer Ampel jeder von außen die Türen öffnen könnte,
    nur weil da während der Fahrt ein Schlüssel im Auto ist.

    Nur wie das System es unterscheiden kann, ob der Schlüssel vor oder hinter der Scheibe ist, ist mir ein Rätsel.

    Der Kofferraum ist jedoch immer zu, wenn das Auto verschlossen ist und dann benötigt den Schlüssel außen.
    Konnte mir das auch erst nicht vorstellen und habe es versucht - es stimmt!
    Hatte auch immer die Befürchtung, wenn bei einer Fahrt die Handtasche meiner Frau mit ihrem Schlüssel kurz im Auto verblieb, während wir in Sichtweite Schaufenster oder Speisekarten studiert haben.

    Das Problem haben wir auch bei unserem Lancia Ypsilon. Hände voll vom Einkaufen, beim Schlüssel nur eben die Kofferraumöffnungstaste gedrückt. Wenn der Schlüssel nun beim Abladen mit hineinfällt und die Klappe geschlossen wird - hat man auch dieses Problem.

    Einfach mal ausprobieren

    Manfred

    Mein Renegade: Limited, MY 19 , 1.3l T-GDI 110kW (150PS) 4x2 DDCT6, Alpine White, LED Paket, Leder, 18"-Leichtmetallräder silber mit Bereifung 225/55 R18, Spurplatten je Seite 25 mm vorne und hinten - TÜV eingetragen, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, + Lancia Ypsilon Platino 1,4er 16V, Bi-Color