_blank

Fragen zu meinem neuen Overland MY18: Ölsorte / Kühlwasser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Ich kaufe Montag einen kleinen Schlauch und lass etwas Kühlwasser ab, sodass es Mittig zwischen Max und Min liegt.


      Bin fast am Überlegen einfach selbst das Kühlwasser ab zu lassen und ganz frisches, Neues einzufüllen. Aber in der Garantiezeit überlegt man das eher 2x.

      Mein Grand Cherokee:

    • ne lass das, das soll auch ne fähige Werkstatt anschauen. Es gibt Analysekits bzw. Sachverständige, die Kühlwasseranalysen machen. Ich weiß nur nicht, was das kostet.
      Mal googlen und mit so jemanden telefonieren.
      Schlimmstenfalls hast du irgendwo nen Riss in der Zylinderwand oder nen Riss im Kopf.
      In der Garantie würde ich gar nix selber machen... und wenn die sagen, da ist nix, das schriftlich geben lassen.

      Mein Compass: 2019er Compass Limited, 170PS, granite crystal black roof, volle Hütte, Hundegitter, Spurverbreiterungen, Haubenlifter usw

    • Dade schrieb:

      Ich kaufe Montag einen kleinen Schlauch und lass etwas Kühlwasser ab, sodass es Mittig zwischen Max und Min liegt.


      Bin fast am Überlegen einfach selbst das Kühlwasser ab zu lassen und ganz frisches, Neues einzufüllen. Aber in der Garantiezeit überlegt man das eher 2x.
      Lass das Mal besser sein.

      Ablassen ist einfach, auffüllen ist das Problem wenn du nicht weisst welche etwaigen Stöpsel du öffnen musst um Lufteinschlüsse zu verhindern....da kann die Kiste ganz schnell überhitzen, wenn in einer Schlauchbiegung eine fette Luftblase festhängt.

      Zudem sagt das Kühlwasser einiges über einen etwaigen Schaden aus. Schau doch Mal beim ADAC vorbei, die machen doch Gebrauchtwagen Gutachten....würde mich interessieren was der Profi vor Ort davon halten würde.

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Dade schrieb:

      Ich war bei Jeep. Die haben Kühlwasser nachgefüllt und meinten alles in Ordnung.


      Eben war ich draußen (dunkel). Ich leuchtete mit dem Handy von oben rein, sah braun aus. Von hinten beleuchtet wirkt es als schwimmen "Wolken" in dem Kühlwasser.

      Könnte jemand bei sich mal schauen, ob das vielleicht einfach so aussieht?
      weil du so hartnäckig bist :1f609:

      Bilder
      • PXL_20201129_152901227.jpg

        107,88 kB, 800×600, 18 mal angesehen
      • PXL_20201129_153001775.MP.jpg

        36,33 kB, 449×600, 19 mal angesehen
      • PXL_20201129_153004640.MP.jpg

        41,93 kB, 449×600, 13 mal angesehen
      • PXL_20201129_152855697.jpg

        62,09 kB, 800×600, 21 mal angesehen
      • PXL_20201129_152837063.jpg

        76,14 kB, 800×600, 17 mal angesehen

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • So, kurzes Update:

      Ich habe vor etwas über 2 Wochen mich bei Jeep wegen dem braunen Rückstand im Kühlwasserbehälter vorgestellt.
      Es wurde alles heruntergespielt und nur Kühlwasser auf Max aufgefüllt.

      Gestern Abend fiel mir auf, dass Öl fehlt und das Kühlwasser zwischen Min-Max steht. Ich stellte mich daher heute erneut vor. Am Tresen wurde mir bescheinigt alles sei in Ordnung und der Ölverlust passt so, und Kühlwasser pendelt zwischen Min/Max.
      Ich bestand darauf noch jemand anderen zu sprechen, da wurde der Werkstattleiter geholt. Diesem zeigte ich das Bild vom aktuellen Kühlwasserstand und sofort hat er den Kühlwasserverlust bestätigt. Dann fragte er nach Ölverlust, denn die Ablagerungen im Kühlwasserbehälter sähen nach Öl aus.
      Er vermutet den Ölkühler als Ursache und am 28.12 habe ich einen Termin zur Reparatur. Gleichzeitig wird das zwangsweise Update V40 (Einspritzsystem Diesel) aufgespielt.

      Ein Ersatzfahrzeug wird reserviert. Deckt das die Garantie ab?

      Mein Grand Cherokee:

    • Meine Kristallkugel meldet gerade:

      ja!

      ist ja kein Verschleissteil wie zb. Bremsklotz, Leuchtmittel.

      Mein Renegade: my 17, my sky, 1.4 Ltr. 170 Ps Autom. Omaha Orange, Rückfahrkamera, Parkassistent, Technologie Paket, Alarmanlage, Steuerungsoption Leder Limited, Sichtpaket, Abn. Ahk. deren Anhängelast erhöht auf 1500 KG, Verbreiterung, Erhöhung, Stahlunterfahrschutz, Taubenreutherschutz, Trittbretter, Hintere Scheiben verdunkelt, K & N Lufi, Vollleder, Türengummiplanken, Chromeinstieg- und Ladekantenschutz und sonst ein bischen Klimbimzubehör innen.

    • wanderer schrieb:

      Meine Kristallkugel meldet gerade:

      ja!

      ist ja kein Verschleissteil wie zb. Bremsklotz, Leuchtmittel.
      Ich glaube es geht um den Leihwagen...


      Und ja, ich glaube bei berechtigter Garantierepapratur , müsste der Leihwagen auf Kosten des Hauses gehen

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Dade schrieb:

      So, kurzes Update:

      Ich habe vor etwas über 2 Wochen mich bei Jeep wegen dem braunen Rückstand im Kühlwasserbehälter vorgestellt.
      Es wurde alles heruntergespielt und nur Kühlwasser auf Max aufgefüllt.

      Gestern Abend fiel mir auf, dass Öl fehlt und das Kühlwasser zwischen Min-Max steht. Ich stellte mich daher heute erneut vor. Am Tresen wurde mir bescheinigt alles sei in Ordnung und der Ölverlust passt so, und Kühlwasser pendelt zwischen Min/Max.
      Ich bestand darauf noch jemand anderen zu sprechen, da wurde der Werkstattleiter geholt. Diesem zeigte ich das Bild vom aktuellen Kühlwasserstand und sofort hat er den Kühlwasserverlust bestätigt. Dann fragte er nach Ölverlust, denn die Ablagerungen im Kühlwasserbehälter sähen nach Öl aus.
      Er vermutet den Ölkühler als Ursache und am 28.12 habe ich einen Termin zur Reparatur. Gleichzeitig wird das zwangsweise Update V40 (Einspritzsystem Diesel) aufgespielt.

      Ein Ersatzfahrzeug wird reserviert. Deckt das die Garantie ab?
      Na , das ist ja mal ein Anfang.....Gratualtion..und endlich bist Du mal an jemanden geraten der Ahnung hat.

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Bei solch einer Reparatur ist Ersatzfahrzeug in der Garantie drin. Trotzdem nochmal persönlich abklären und den Namen des Gesprächspartners merken oder nachfragen. Wenn man konkret sagen kann, "Frau X hat gesagt", sieht die Welt oft anders aus.

      Übrigens ist beim Cherokee 2.2 Diesel 0W-30 vorgeschrieben.

      Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

    • Danke euch. Bin echt froh, dass der Werkstattleiter Ahnung hat.

      Wenn es interessiert habe ich Fotos vom aktuellen Ölstand und Kühlwasserstand angehängt. Das Problem mit den Ablagerungen ist auf jeden Fall schlimmer geworden...
      Bilder
      • 20201213_163625~2.jpg

        66,34 kB, 800×360, 19 mal angesehen
      • 20201h213_163503.jpg

        48,93 kB, 800×392, 18 mal angesehen

      Mein Grand Cherokee:

    • Was für ein Nichtsnutz am Tresen :thumbdown: .

      Gut das du nach dem Werkstattleiter verlangt hast.
      Im Zweifel kann auch helfen, wenn sie dem Wunsch nicht nachgekommen wären, sich die Aussage schriftlich geben zu lassen das so alles i O ist.
      Da kommt dann oft recht schnell Bewegung in die Sache ;) .

      Kostenloses Ersatzauto ist in der Mobilitätsgarantie drin, wenn dein Auto "länger" in der Werkstatt bleiben muss.

      Kannst du aber entsprechend in der Mobilitätsgarantie nachlesen (ich hab den korrekten Wortlaut gerade nicht parat).
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15