4xe Motorenprobleme vorprogrammiert ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4xe Motorenprobleme vorprogrammiert ??

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hi Alle,


      ich habe jetzt seit 3 Wochen meinen 4xe und mir ist folgendes aufgefallen:

      Ich fahre morgens mit vollgeladenem Akku los und bin ca. 15km auf Landstraßen elektrisch unterwegs bevor ich auf die Autobahn fahre.

      In dem Moment, wo ich auf die Autobahn fahre, muss ich stärker beschleunigen um auf Geschwindigkeit zu kommen.
      Jetzt springt der Benziner das erste mal an und dreht direkt auf 4000-5000 Umdrehungen hoch !!
      Wie gesagt die Wassertemperatur hatte in meinem Fall dann gerade mal 10 Grad.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Motor lange mittmacht. :S

      Mein Händler sieht das ähnlich und geht davon aus, das die Motoren keine 100.000 Km halten werden.


      Wie macht ihr das?




      Ich gehe jetzt morgens hin und fahre erstmal im Sportmodus (Natürlich sachte) los, weil dann der Benziner direkt im Standgas mit läuft, bis er warm genug ist.


      Gruß Dirk

      Mein Compass:

    • Dirk213 schrieb:

      Mein Händler sieht das ähnlich und geht davon aus, das die Motoren keine 100.000 Km halten werden.
      Also mit dem Händler würde ich mich gerne mal unterhalten. Glaubt der auch, dass er über das Wasser laufen kann? In welcher Glaskugel hat er denn die 100.000km gelesen? Dem Kunden gegenüber ohne gesicherte Fakten solche Aussagen zu machen, halte ich für ziemlich daneben.

      Grundsätzlich sehe ich in dem Thema aber durchaus eine gewisse Relevanz. Ich bin schon erstaunt, dass FCA diesbezüglich keinerlei Mechanismen eingebaut hat, was wohl der mangelnden Erfahrung im Bau von Hybriden geschuldet ist. Unser Toyota Hybrid ist in dieser Beziehung sehr clever programmiert, da läuft bei niedrigen Außentemperaturen sofort beim Start der Verbrenner für ein paar Minuten leer mit, um eine Grundwärme ins System zu bringen. Erst dann geht er in den normalen Hybrid Modus. Damit kommt das System wunderbar klar, Laufleistungen von über 1.000.000km sind da keine Seltenheit.
      4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • zu Dirk:
      Dein Mech. hat erstmal recht. 5000 UPM bei kaltem Oil= :cursing: :cursing:

      Jede Karre, die Kalt--so wie Du postets ca. 10 Grad wassertemp., das bedeutet noch nicht gefestigter oilfilm in allen , auf den Nockenwellen=Pitting Und den u.a. Nockenwellen- lagern den Lagern, ganz besonders im/an den Zylinderwänden--wird kurz über lang zum Oilfresser und dann heisst es wieder:

      sche$$ Motor, hersteller, , alle Mech. sind Doofis &&&.

      Das Oil ist noch zäh wie bester Imkerhonig.

      Wenn Du so weitermachst dann achte mal nach 10 TSD. KM auf den Oilverbrauch!!
      ==========
      Ansonsten --hier hat toy recht: hybriden laufen auch über /an 100 Tsd. Km (Priustaxis habens bewiesen) aber alles andere ist doch ne Mogelpackung:
      Zitat:
      Unser Toyota Hybrid ist in dieser Beziehung sehr clever programmiert, da läuft bei niedrigen Außentemperaturen sofort beim Start der Verbrenner für ein paar Minuten leer mit, um eine Grundwärme ins System zu bringen.


      ASTREIN: ich kauf ne elektro karre , um trotzdem!!!!gerade im Gemischanreicherungsmodus= fette einstellung die Umwelt zu beglücken.
      Aber dafür kann ich ja ein paar KM"CHEN Flottenverbrauchssenkend/Verkaufsfördernd elektrisch fahren und den erhöhten CO2 Ausstoss mit begrüntem Gewissen vergessen.
    • Dirk213 schrieb:

      Hi Alle,


      ich habe jetzt seit 3 Wochen meinen 4xe und mir ist folgendes aufgefallen:

      Ich fahre morgens mit vollgeladenem Akku los und bin ca. 15km auf Landstraßen elektrisch unterwegs bevor ich auf die Autobahn fahre.

      In dem Moment, wo ich auf die Autobahn fahre, muss ich stärker beschleunigen um auf Geschwindigkeit zu kommen.
      Jetzt springt der Benziner das erste mal an und dreht direkt auf 4000-5000 Umdrehungen hoch !!
      Wie gesagt die Wassertemperatur hatte in meinem Fall dann gerade mal 10 Grad.

      ...
      Ich gehe jetzt morgens hin und fahre erstmal im Sportmodus (Natürlich sachte) los, weil dann der Benziner direkt im Standgas mit läuft, bis er warm genug ist.


      Gruß Dirk
      So würde ich das auch machen. Wenn ich weiß, dass ich noch auf die Autobahn will, würde ich den schonmal "vorwärmen" mit E-Save (Sport ginge wahrscheinlich auch). Im Winter bin ich gespannt, was besser ist: Das Auto mit der Batterie heizen oder den Motor anwerfen und dann erst die zweite Hälfte des Arbeitsweges (10km) elektrisch fahren.

      Viel problematischer ist es für mich, wenn ich dann doch noch über die gelbe Ampel will und der Motor dann anspringt und die Umdrehungen natürlich gleich hochtreibt, um zu helfen. Ist ja nett gemeint. Aber wenn ich auf einer 20km Strecke 150m mit dem Motor fahre, glaube ich auch nicht, dass das gut für den ist. Das mit den gelben Ampeln versuche ich mir also abzugewöhnen bzw. das Gaspedal richtig zu dosieren ^^

      Mein Renegade: "Rotes Eichhörnchen" - Jeep Renegade 4xe Trailhawk Colorado Red mit Kenwood und Schiebedach, geladen mit Solarenergie

    • Wayfarer schrieb:

      So würde ich das auch machen. Wenn ich weiß, dass ich noch auf die Autobahn will, würde ich den schonmal "vorwärmen" mit E-Save (Sport ginge wahrscheinlich auch). Im Winter bin ich gespannt, was besser ist: Das Auto mit der Batterie heizen oder den Motor anwerfen und dann erst die zweite Hälfte des Arbeitsweges (10km) elektrisch fahren.
      Viel problematischer ist es für mich, wenn ich dann doch noch über die gelbe Ampel will und der Motor dann anspringt und die Umdrehungen natürlich gleich hochtreibt, um zu helfen. Ist ja nett gemeint. Aber wenn ich auf einer 20km Strecke 150m mit dem Motor fahre, glaube ich auch nicht, dass das gut für den ist. Das mit den gelben Ampeln versuche ich mir also abzugewöhnen bzw. das Gaspedal richtig zu dosieren ^^
      Das sind natürlich schon ein/zwei Ideen für Workarrounds dabei. Ob dann der Sportmodus das Richtige ist weiß ich nicht so recht, eher wohl E-Save

      Das mit dem plötzlichen Anspringen des Motors wenn man mal eben schnell noch wo "durchhuschen" will (bei mir sind's eher die Kreisverkehre) find auch auch doof, da man da ja gerade feste aufs Gaspedal drück - logisch dass er da nicht langsam hochdrehen kann, man will ja Leistung - jetzt!

      Ob das Vorheizen was bringt müsste man mal messtechnisch erfassen (ich messe gerade viel). Bringt ja auch nichts wenn man bei Abfahrt warm hat, aber nach 15km auf die Autobahn auffährt und der Motor wieder (soweit er überhaupt beheizt wird) kalt ist.

      Zunächst gilt halt eher: Vorausschauend(er) fahren - und auf der Auffahrt der Autobahn lernen, wie es ohne Anspringen des Benziners bei 4000 Umdrehungen geht.
      Alles eine Sache des Gefühls... ...doucement, ganz doucement ;)
      Was ich festgestellt habe: Wenn ich vorausschauend(er) fahre bin ich gar kein Verkehrshindernis - ich war halt vorher eher der, der immer den anderen nach der Ampel oder dem Kreisel davongefahren bzw. dort wieder "aufgelaufen" ist - eigentlich keine sooo gute (zumindest sparsame) Fahrweise :whistling:

      Jetzt kann man drüber diskutieren ob das toll ist oder nicht oder ob das ein Eingriff in die Grundrechte ist. Aber Motor nachlaufen lassen als ich meinen Lancia Turbo früher über die Bahn geprügelt habe fand ich auch doof - war halt so... ...lebe noch.

      In diesem Sinne ihr 4xe-Fahrer: Wir werden uns noch öfters umstellen müssen...
      rot ist blau und plus ist minus, Sch... Elektrik

      TRAILHAWK 4xe 240PS | Kennwood Sound | CommandView-Schiebedach | AHK (noch im "Zulauf") | Sting-gray | easy Wallbox
    • Krischan schrieb:

      Emissionsfrei ist kein E-Auto bzw. Hybride. Die Emissionen entstehen nur woanders. Aber das wurde ja schon in epischer Breite ausdiskutiert... 8)
      Ökostrom nehmen, dann ist er nicht nur lokal emissionsfrei.
      rot ist blau und plus ist minus, Sch... Elektrik

      TRAILHAWK 4xe 240PS | Kennwood Sound | CommandView-Schiebedach | AHK (noch im "Zulauf") | Sting-gray | easy Wallbox
    • turbofred schrieb:

      Ökostrom nehmen, dann ist er nicht nur lokal emissionsfrei.
      Das sollte aus meiner ganz persönlichen Sicht ohnehin Grundvoraussetzung/ "Pflicht" sein, wenn man einen Hybriden oder E-Auto fährt.
      Denn knallt man den Karren mit Kohle- oder Atomstrom voll, geht das für meine Begriffe doch deutlich am Thema und der eigentlichen Intention dieser Antriebe vorbei...


      Um zum eigentlichen Thema zurückzukehren, diese Frage finde ich echt spannend (kam mir auch schon vor ner Weile in den Sinn) und bin da auch gespannt ob da zukünftig entsprechende Probleme auftreten.
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • turbofred schrieb:

      Ob dann der Sportmodus das Richtige ist weiß ich nicht so recht, eher wohl E-Save
      Hi,

      mit dem E-Save hab ich brobiert. Funktioniert nur leider nicht bei vollgeladenem Akku.

      Der Benziner springt erst an, wenn ein teil der Kapazität verbraucht ist. und das ist in meinem Fall zu spät.
      Im Sportmodus kann man genauso sparsam / motorschonend fahren wie im normalen Modus. Man mus halt nur feinfüliger mit dem Gaspedal umgehen. ;)


      Heute Morgen habe ich mal den E-Modus probiert. Klappt eigentlich auch ganz gut. Der 60PS E-Motor fühlt sich im Stattverkehr an wie ein 100PS Benziner und auf der Autobahn reicht es auch zum mittschwimmen.
      Ich habe einen Arbeitsweg von rund 36Km das heist, ich komme auf jeden Fall eine Strecke voll elektrisch.


      Gruß Dirk

      Mein Compass:

    • Wow das wird ja ganz schön kompliziert. Eigentlich sollte man ja nur mit möglichst viel Fun zu einem bestimmten Ort kommen. ?(

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • Wird schon irgendwie gehen. Da meiner eh nur für drei Jahre geleast mit rundum Sorglos-Paket ist, mache ich hier gerne den Testpiloten. Wenn´s was zerreißt ist mir das egal, von daher werde ich mich einfach reinsetzen und losfahren. Mal sehen, was passiert......
      4xe - weil ich nicht nur noch auf der Kirmes Auto fahren will.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • k2u schrieb:

      Uwe 4xe schrieb:

      im Sport Modus mit manuellen Schalten geht sehr gut
      Wieso denn doppelt gemoppelt?

      Geh einfach in die manuelle Schaltung, dann springt er an, da brauchts keinen Sportmodus.
      Zumindest beim Rennie ist im Sport-Modus zusätzlich die ASR aus, ist das beim manuellen Schalten auch so?

      Mein Renegade: MY 20 4xe S, sting gray

    • rauchzeichen schrieb:

      Zumindest beim Rennie ist im Sport-Modus zusätzlich die ASR aus, ist das beim manuellen Schalten auch so?

      Nein.

      Für wie sinnvoll ich die Deaktivierung einer Antischlupfregelung bei einem Fahrzeug dieser Art halte kann ich jetzt nicht so ohne weiteres schreiben... Netiquette und so.
      Und ich spreche vom Sport Modus, nicht von den Allrad Modi.

      Mein Renegade: Renegade 4xe S