Subwoofer nachrüsten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Subwoofer nachrüsten

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo,
    vielleicht gab es das Thema schon mal hier, ich hab aber auf die Schnelle nix gefunden.
    Meine Frau würde gern in ihrem neuen Renegade einen Subwoofer nachrüsten lassen, die Ersatzradmulde wäre ja quasi wie geschaffen dafür.
    Meine Fragen, hat das schon mal jemand machen lassen und welches Gerät wurde verbaut?
    Gibt es OEM etwas, oder geht auch ein Aftermarket Subwoofer das mit den originalen Lautsprechern kompatibel ist?
    Ich bin wie immer für Tips, Links und Hinweise dankbar.
    Gruss Micha
    Jeep Wrangler JK 3,6 l V6 Final Edition, schwarz, Fernstart, Lampenbügel, US Police Light, Rear view- and Dashcam

    Mein Wrangler: JKU Last Edition 3,6l V6 alles schwarz Rear-& Dashcam Navi US-Policelight Fernstart Lampenbügel

  • Hallo Micha,

    also OEM, bzw. original von Jeep gibt es nur das BEATS Soundsystem, welches mit Subwoofer ab Werk erhältlich war. Hast Du nicht die BEATS Audio Anlage, ist es nicht möglich, den Subwoofer nachträglich nachzurüsten, da die Seitenverkleidungen im Kofferraum anders sind und auch die Kabelbäume nicht vorhanden sind.

    Ich würde dies sowieso nicht empfehlen, da FCA/Jeep die Problematik und grottenschlechte Soundqualität der teuren BEATS Anlage wohl selber geschnallt hat, ist diese gar nicht mehr erhältlich.

    Ab den MY20 sind dann die Lautsprecher und das Audiosystem von Kenwood verbaut. Ob die jetzt auch mit Subwoofer ausgeliefert werden, weiß ich leider nicht. Ich hab einen MY19 mit der Serien Soundanlage ohne Bass und diese hat für meinen Geschmack sogar schon fast zu viel Bass, daher wundert es mich immer wieder, warum viele Leute noch mehr Bass im Renegade wollen.

    Für eine Aftermarket Installation würde ich Dir den Weg zu einem örtlichen Carhifi-Experten raten. Der findet sicherlich auch eine gute Anbindung an das Serien Soundsystem. Selber würde ich da nichts machen, da es eine ordentliche Bastelei wird, hier einen Subwoofer nachzurüsten. Plug&Play gibt es hier keine Lösung, da kein Kabelbaum vorhanden ist. Für den Subwoofer braucht man Dauerplus (seperat abgesichert), Einschaltplus, Masse und natürlich Signalleitungen. Dafür muss man auch das halbe Auto zerlegen, wie bei eigentlich jeder Aftermarket Installation.

    Mein Renegade: Jeep Renegade MY19 Limited 1.3 T-GDI DCT / 180 PS / 4x4

  • Hallo,
    vielen Dank für die ausführlichen Informationen.
    Ich habe im Zusammenhang mit dem Einbau der Rückfahrkamera in den Wrangler meine örtliche Hifi Werkstatt dazu befragt.
    Die sagten Ähnliches und rieten mir zu einem Subwoofer aus dem Aftermarket mit sehr guten Leistungen, der sich gut in das originale System integrieren lässt.
    Die Preisspanne bei den Geräten ist ja sehr weit gefächert und wahrscheinlich nach oben hin offen!?
    Ich berichte wenn das Gerät eingebaut ist.....
    Gruss Micha
    Jeep Wrangler JK 3,6 l V6 Final Edition, schwarz, Fernstart, Lampenbügel, US Police Light, Rear view- and Dashcam

    Mein Wrangler: JKU Last Edition 3,6l V6 alles schwarz Rear-& Dashcam Navi US-Policelight Fernstart Lampenbügel

  • Hallo,
    wen es interessiert.....der Subwoofer ist jetzt in den Renegade eingebaut.
    Es handelt sich um einen R08 Flat Evo Active von Audio System.
    Dieser wurde in die Reserveradmulde eingebaut, in das originale Soundsystem integriert und verfügt über einen extra Regler.
    Ich bin echt begeistert....ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Preislich lag der Subwoofer selbst bei 250 € und der Einbau beim HiFi Fachmann meines Vertrauens kostete 50 €.
    Gruss Micha
    Jeep Wrangler JK 3,6 l V6 Final Edition, schwarz, Fernstart, Lampenbügel, US Police Light, Rear view- and Dashcam

    Mein Wrangler: JKU Last Edition 3,6l V6 alles schwarz Rear-& Dashcam Navi US-Policelight Fernstart Lampenbügel