Schon wieder so ein Schweizer - Hallo zusammen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schon wieder so ein Schweizer - Hallo zusammen

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Zusammen,
      vor bald zwei Jahren habe ich mir einen Wunsch erfüllt und mir einen Jeep Grand Cherokee 6.4 SRT geleistet. Ich hatte zuvor ein paar nicht ganz einfache Projekte in meinem Leben und daher sah ich diese Anschaffung als Belohnung dafür. Eigentlich wollte ich mir einen Dodge Charger mit demselben Aggregat zulegen. Allerdings schätze ich eine gewisse Anonymität in unserem kleinen Dorf, welche danach natürlich vollständig verloren wäre . Ausserdem ist der Charger trotz seiner brachialen Grösse nicht gerade praktisch. Der GC SRT hingegen, fällt nicht auf den ersten Blick auf und hat reichlich Platz. Zudem ist das Fahrgefühl aus meiner Sicht, einiges angenehmer. Ich fühlte mich auf der Probefahrt sofort absolut wohl und sogar meine Frau, welche mein bevorstehender Autokauf nicht zu hundert Prozent nachvollziehen konnte, war begeistert. Natürlich konnte sie das nicht offen zugeben aber es gibt ja eine sogenannte nonverbale Kommunikation Das Schmunzeln konnte sie sich jedenfalls nicht verkneifen

      Der Wagen hat nun rund 18'000km auf der Uhr und ich bin bisher sorgenfrei gefahren. Natürlich hoffe ich, dass es so bleiben wird da ich das Auto noch sehr lange fahren möchte. Die Unterhaltskosten werden sicher einiges höher ausfallen als bisher aber momentan kann ich noch behaupten, dass es vertretbar ist. Der Spritverbrauch haltet sich ebenfalls in Grenzen und ist ca. nach den ersten 3'000km rund einen Liter nach unten gegangen. Der durchschnittliche Verbrauch liegt momentan bei rund 13.5 Liter was aus meiner Sicht vollkommen moderat ist für ein solch schweres Fahrzeug. Zu berücksichtigen ist bei dieser Aussage allerdings, dass wir hier in der Schweiz leider nicht ganz so schnell fahren dürfen wie in Deutschland. Zudem habe ich keinen Bleifuss. Ich bin eher so der gemütliche Überlandfahrer.

      Stören tun mich eigentlich nur zwei Dinge.
      Zum einen ist es das strenge Inspektionsintervall (6 Mt. oder 12'000km). Ich sehe nicht ein, dass man mit einem solchen Elefantenmotor, welcher nicht einmal aufgeladen ist, so oft Ölwechsel machen muss. Aber ja, nun ist es halt so…
      Zweitens nervt mich die aus meiner Sicht völlig bescheuerte und unsanfte Zylinderabschaltung, welche nur Umgangen werden kann per manuellem Gangwechsel oder den Modus Sport sowie Track. Der Sinn dieser Zylinderabschaltung habe ich bisher nicht verstanden. Wahrscheinlich wollte man damit ein bisschen Political Correctness in das Fahrzeug rein injizieren. Allerdings ist das Fahren eines solchen Autos alles andere als politisch korrekt und kann weder mit einer Start/Stopp- Automatik (welche zum Glück nicht verbaut ist), noch mit einer solchen Zylinderabschaltung wiedergutgemacht werden. Zudem kann der GC SRT nicht wirklich was bzw. er kann weder Gelände noch Rennbahn. Doch genau das ist es, was ich an dem Auto so liebe. Er ist einfach Anders und folgt in keiner Weise einem Idealbild der heutigen Gesellschaft.

      Auf dieses Forum bin ich das vergangene Wochenende gestossen, als ich mich etwas belesen habe bezüglich des Jeep Renegade. Aufgrund Familienzuwachses muss uns leider unser treuer alter SLK meiner Frau verlassen. Der Kinderwagen passt nur schwer in den Kofferraum und es ist halt recht umständlich mit dem tiefen Auto. So sind wir etwas am Liebäugeln mit dem Renegade, der uns beiden sehr gefällt. Konkret haben wir ein aus dem Jahre 2016 stammendes, wohl sehr gepflegtes Importfahrzeug in Aussicht. Die Motorisierung, einen 2.4L Multiair- Benziner welcher rund 38'000km geleistet hat. Da ich neugierig war, weil ich diese Motorisierung in diesem Fahrzeug nicht kenne, habe ich mich etwas belesen. Leider scheint der 2.4L Tigershark- Motor Probleme zu machen bezüglich des Ölverbrauchs und es scheinen sogar Werkrückrufe am Laufen zu sein. Klar, wenn man lange genug sucht, findet man bei jedem Fahrzeug irgendwelche Schwachstellen. Doch ich möchte einfach keine Baustelle kaufen. Offensichtlich ist aber auch in Deutschland dieser Motor nicht gross verbreitet. Wenn jemand jedoch Erfahrung damit hat oder weiss, was diese Probleme bezüglich des Ölverbrauchs auf sich haben, wäre ich um Infos jederzeit sehr dankbar.

      So! Nun hoffe ich, euch mit meinem Geschriebenen nicht gelangweilt zu haben und wünsche allen einen tollen und hoffentlich gesunden Wochenstart.

      Grüsse, Nico

      Mein Grand Cherokee:

    • Hallo Nico,

      Herzlich Willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu Deinen "Achter" Indianerhäuptling.

      Mit dem 2.4 Tigershark hat es sicher schon so einige Problemchen gegeben, aber grundsätzlich ist der in den USA in sehr vielen Chrysler Modellen verbaut. Er ist zwar etwas phlegmatisch und mag keine hohe Leistungsabfrage aber grundsätzlich hat er einigermaßen ausreichend Leistung und Drehmoment für die 1,5 Tonnen des Renegade.

      Schau ihn Dir an und lass ihn gegebenenfalls noch einmal gründlich durchchecken. Insbesondere wenn Du damit einen Hänger ziehen willst oder es Dich auch mal ins Gelände zieht, lass das Getriebeöl und das Öl im hinteren differential auf Maximum auffüllen.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…e8f02d5e1ba6484743cdee082
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Willkommen im Forum.

      Zum Tigershark kann ich auch nicht mehr sagen als schon erwähnt wurde. Was aber unter umständen ein Argument ist sind die Kosten für Verkehrsabgaben in Deinem Kanton in Bezug auf Hubraum und Abgasnorm die können sehr verschieden sein.

      Viel vergnügen mit dem Kraftpaket

      Urs
      :023: Cherokee Trailhawk 3,2l schwarz Prod.Datum 02.2014
      Winterpneu auf Bon Z Felgen Spurverbreiterung 42mm p.A.

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 3,2l 2014, schwarz, Spurverbreiterung 42 mm pro Achse, Bon Z Winterfelgen

    • Vielen Dank für die Rückmeldungen und Willkommensgrüsse
      Ich gehe Ihn baldmöglichst Probefahren und erhoffe mir natürlich auch eine fachkundige und ehrliche Stellungnahme des Händlers. Er schreibt, es gäbe 12Mt. Premium Vollgarantie, was auch immer das alles beinhaltet. Oft ist da ja vieles im Kleingedruckten ausgeschlossen.
      Schlussendlich ist es einen Gebrauchtwagen und das Risiko ist somit immer etwas höher, was mir klar ist. Unplanmässige Reparaturen sind auch nie auszuschliessen. Aber wenn ich mir Geschichten anhöre aus meinem Bekanntenkreis, bekomme ich schon Bauchweh. Der eine hat mit seinem TDI seit einem bekannten "Update" nur noch Probleme und die Inspektionskosten belaufen sich ins Nirwana. Der Andere mit dem sechs Jahre alten 5er Diesel, welcher nach 90'000km einen fast kapitalen Motorschaden zu beklagen hat (ein CHF 95'000.- Auto wohlverstanden) … Da hatte ich bisher schon Glück mit unseren Fahrzeugen. Es wäre schön, wenn es so bleibt.
      Urs, das mit der Verkehrssteuer ist auf jeden Fall ein Argument. Aber als Alternative zu dem besagten 2.4L sehe ich nur die kleineren Benziner. Dem Diesel würden die Kurzstrecken wahrscheinlich auf die Dauer nicht sonderlich gut gefallen. Vielleicht mag es ein Vorurteil sein, aber ich habe Angst vor aufgeladenen Kleinhubraummotoren bezüglich Langlebigkeit. Allerdings scheint gerade der grösste verbaute Motor in einem Renegade Probleme zu machen, was meine "Stammtischthese" etwas wiederlegt. Am besten, ich überlasse die Entscheidung meiner Frau. Wenn's gut kommt, bin ich der fürsorgliche Mann der nur das Beste will für seine Familie. Wenn's in die Hose geht, hätte ich natürlich anders entschieden, wäre es meine Entscheidung gewesen :D <3 :saint: :saint:

      Mein Grand Cherokee:

    • Erst mal auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen hier im NJF und viel Spaß mit dem SRT.

      Was den Tigershark anbetrifft, kann ich die Probleme mit dem Ölverbrauch leider nur bestätigen. Mein Patenkind in USA hat in ihrem Renegade auch so einen Ölschlucker erwischt, das Thema kocht aktuell richtig hoch in USA, denn es sind ja neben dem Renegade auch der Compass und der Cherokee betroffen. Zwischenzeitlich wurden von einem Gericht in Kalifornien auch eine Sammelklage aufgebrachter Jeep-Besitzer zugelassen. Mal abwarten, wie sich das entwickelt. Eine Kaufempfehlung würde ich jetzt dafür nicht aussprechen.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Herzlich Willkommen!

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Vielen Dank euch Allen!
      Gerade war ich den 2 Liter Diesel Probefahrten weil ich momentan Zeit habe und ich eigentlich nur ein Gesamteindruck bekommen wollte. Das Ding macht ja richtig Laune! Der zieht wirklich geil ab und härter auf der Achse als ich es erwartet habe. Der gefällt mir sehr. Bin mir ernsthaft am Überlegen, nicht doch ein Diesel zu kaufen. Die Kurzstrecken (5-10km) sind zwar ein Gegenargument aber ich könnte ja mit ihm zweimal die Woche arbeiten gehen. Das sind 40km pro Weg. Da könnte er sich ja "regenerieren" oder wie man das nennt. Bin gerade sehr begeistert von dem Auto! Danke Toy4ever für deinen Tipp. Ich glaube, ich sehe davon ab diese Motorisierung zu favorisieren. Muss es mal Sitzen lassen. Man sollte ja nie solche Entscheidungen mit zu vielen Emotionen treffen.

      Mein Grand Cherokee:

    • Hi Nico willkommen hier.
      Ich habe unter der Woche auch nur 11 km eine Strecke, Freddy bekommt am Wochenende meist Ausgleich durch Autobahnfahrt oder artgerechte Bewegung, bis dato null Probleme, ich mag den Diesel der 140 PS Schalter war schon prima aber nun der 170 PS Traily Hammer :love:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Moses1, oje... das ist ein dringender Hinweis, dass ich meiner wiedermal waschen sollte :D Wusste gar nicht mehr, dass die Felgen so glänzen können.

      Danke Claudia für den Tipp. Wir waren heute einen Trailhawk probefahren. Ja die 170PS machen gut Freude... Der hatte auch die neuen Scheinwerfer und so sieht er recht böse aus. Sehr frech das Teil. Gefällt mir sehr :023: <3

      Mein Grand Cherokee:

    • GRINS, frech ja das ist er, böse :1f60e: nooooooo :1f609: ich hab Freddy angry eyes verpasst, alle bösen Jungs sagen nun er hat Wimpern :1f602: .... Bin gespannt ob du dir so einen Frechen Kerl ins Haus holst Lg Claudia
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)