Warnung Hände nicht am Lenkrad

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Warnung Hände nicht am Lenkrad

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Ich bekomme die Warnung trotz beider Hände am Lenkrad regelmäßig. Vor allem auf längeren Fahrten auf Autobahnen wo die Hände lange ruhig am Lenkrad sind.
    Langsam nervts. Weiß jemand wie ich das ausstelle?

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, 2.0 Hurricane, Falken Wildpeak AT3WA

  • Soweit ich weiß ist dieses Feature nicht deaktivierbar.

    Du bist wohl einfach zu entspannt bzw. zu ruhig beim fahren :D , musst halt immer mal wieder ein bissel die Finger bewegen.
    Minimalbewegung am Lenkrad reicht ja schon aus.

    Ist dir das vorher bei deinen Renis auch passiert oder erst jetzt beim Cherokee?
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Probier mal den Spurhalteassistenten abzuschalten, dann kommt die Meldung meiner Meinung nach nicht mehr (zumindest bei meinem 2015er Rennie).
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

  • Beim Renegade hatte ich das nur, wenn ich wirklich mal nicht alle Hände am Lenkrad hatte. Beim Cherokee passiert das nur, wenn ich lange ruhige geradeaus fahre. Also meistens auf der Autobahn oder jetzt gerade, in Dänemark, auf Landstraßen. Ich muss dann kurz etwas lenken damit es aus geht.
    Das man es nicht deaktivieren kann, habe ich auch gerade heraus bekommen. Blöd. Jetzt muss ich meinen Fahrstil einem Assistenten anpassen....

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, 2.0 Hurricane, Falken Wildpeak AT3WA

  • Man wird gewarnt, wenn man die Hände nicht am Lenkrad hat?
    Kann mir das auch passieren?
    Nach 5000 km hab ich das jetzt noch nicht festgestellt.

    So langsam geht mir das ganze Gepiepse auf den Senkel.
    Ich finde ja schon, dass es manchmal ganz hilfreich ist, gerade in der Stadt wo es manchmal eng zu geht.
    Aber ganz oft nervt es auch, grad wenn man entspannt Musik hört und dann das Ganze wieder durch irgendeinen Warnton unterbrochen wird.
    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass ich das selbst bestimmen können muss, wann ich wie gewarnt werden will.

    Mein Compass: Jeep Compass 4x4 Limited 1.4 MultiAir 125kW (170PS) Autom., Uconnect 8.4

  • Das Problem kenne ich leider auch. Der Cherokee hält gut seine Spur und wenn es zu lange gerade geht und man nicht lenken muss, gibt es ein Pieeeeeeeep.

    einzige Lösung, ab und an das Lenkrad 1-2 mm bewegen.

    Man muss halt fahren wie in alten Filmen, wo die Leute die ganze Zeit wild am ablenkendere links und rechts drehen :1f60e:
    Gruß
    Frank

    Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket

  • Das Phänomen ist mir völlig fremd.
    Meiner piept nur, wenn ich wirklich für etliche Sekunden das Lenkrad völlig loslasse. Während einer normalen Fahrt (auch beim Cruisen auf der AB) hatte ich das noch nie. Allerdings habe ich alle Sensoren auf „Mittel“ eingestellt. Vielleicht hängt das auch damit zusammen? Ansonsten klingt das für mich eher nach einem Defekt.
    2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 2.0 l D mit 170 PS und 9-Gang-Automatik, AD I, Winter-, Navi- & Soundpaket, alle Assistenzsysteme.
    Nebenbei fahren wir: Audi TT Roadster Quattro 8N, Handschalter mit 225 PS sowie eine Honda Shadow 1100 ACE SC32 (made in USA) Bj.1995.


    Lebensmotto: Geht nicht, gibt's nicht !

    Mein Cherokee: 2015er Cherokee Limited, granite-crystal, 170 PS Diesel, 9-Gang-Automatik, AD I, Navi-& Soundpaket, Fahrassistenz- und Winterpaket., Nappaleder in schwarz