Gute Preise :( Blinkerbirnentausch teuer wie ein gutes Essen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gute Preise :( Blinkerbirnentausch teuer wie ein gutes Essen

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hi, hat schon mal jemand eine Blinkerbirne vorne in der Stoßstange beim " :) " austauschen lassen?
    Ich ja, hatte keine Lust auf Gefummel durch die Wartungsklappe und dachte, ist ja noch in der 2-Jahresgarantie (2 weitere hab ich ja auch noch). Und so ein Birnchen kostet ja nix.
    Rd. 68 € sind es dann geworden, "Verschleissteile nicht von Garantie abgedeckt" - was ich ja wusste. Den Rennie haben sie in die Halle gefahren und dann erst mal stehen lassen. Dann hat einer 5 Minuten geschafft und wieder stehen lassen, bevor sie ihn wieder rausgeholt haben. Ich konnte es durch die Scheibe sehen.
    Vllt war ihnen der Preis selber peinlich, keine Ahnung. Genommen haben sie ihn trotzdem.
    Jetzt könnte man sagen: "selber schuld", aber bin ich der einzige, der der Meinung ist, so vergrault man seine Kunden? Sowas ist mir früher bei keinem Auto jemals passiert, hab bei defekten Birnen immer nur dieselben zahlen müssen bzw. adäquat kleines Geld oder auch gar nix. Und wie gesagt, es war noch in den ersten 2 Jahren Garantie von 4. Und ich hab das Auto bei ihnen gekauft und bar bezahlt.
    Ich glaub nicht, dass der Händler sich so einen Gefallen tut. Bei sowas kommen mir gleich Gedanken, wie denn wohl die Abwicklung aussieht, wenn mal was Ernstes wäre.

    Mein Renegade: MY18 Longitude Automatic 140 PS STHZ

  • Leuchtmittel sind bei generell von der Garantie ausgeschlossen (sagte mir mal der Meister "meiner" Werkstatt).

    Ansonsten hatte ich, was die Garantie betrifft, bei Jeep bisher keinerlei Probleme.

    Mit der Kulanz sieht es laut den ganzen Berichten hier dagegen eher sehr mau aus.

    Allgemein kann man schon sagen das die bei Jeep schon gut hinlangen was die Ersatzteilpreise angeht.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Ja, der Stundensatz den die Werkstätte nehmen, schwankt sehr und ist mitunter auch sehr sportlich (je nach Region)...
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • sollte man meinen eine solch' einfache Arbeit macht die Werkstatt als Service für Kundenbindung mal so nebenher - aber dem ist halt nicht so.

    Hätte ja auch kein Problem damit, das zu bezhalen aber das sind oft völlig überzogene Preise und der Zeitaufwand ist mir auch zu absurd mich mit der Werkstatt zu Termin (für einen Glühlampenwechsel???) rumzuschlagen

    Blinker und Heckleuchten sind sowieso meistens P21Y oder P21/5W und das findet man in jedem Baumarkt :)
    sonst einfach den Osram Lampenfinder oder den Referenz-Katalog im Baumarkt nutzen
    osram.de/apps/gvlrg/de_DE

    daher hab ich mir schon vor ein paar Jahren mal einen Haufen passender Leuchtmittel für Familien-Fuhrpark beschafft - Birnenwechsel ist dann in 5min erledigt, ausser bei so speziellen Autos...

    ...hatte mal einen Citroen Xantia, da musste man ordentlich schrauben für so ein Abblendlicht :P

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk - noch stock

  • Das ist schon eine ordentliche Hausnummer für 2x Leuchtmittel wechseln... Selbst als Azubi braucht man beim Renni nicht mehr als 15min.

    Vlt gibt ja der Stundenplan für den Wechsel der Blinkerleuchtmittel laut FCA diese Zeit vor.

    Selbst beim teuren ATU ist das meist kostenlos.

    Mein Renegade: MY 17 - Trailhawk - schwatt

  • finde das auch viel zu happig.

    Das klappt ohne aufzubocken mit nem Kreuz-Einsatz und ner Miniratsche o.ä. in 15Min maximal.

    Vielleicht haste ja LED-Lampen bekommen, dann wärs ok.
    60€ die LEDs und 8€ das Einsetzen :1f60f:
    rot ist blau und plus ist minus, Sch... Elektrik

    TRAILHAWK 4xe 240PS | Kennwood Sound | CommandView-Schiebedach | AHK (noch im "Zulauf") | Sting-gray | easy Wallbox
  • Stundensatz bei meinem (alten) Händler in der Stadt: 127,50€
    Stundensatz bei meinem (neuen) Händler 25km weiter auf dem Land: 69,50€

    Da fahre ich gerne ein paar Kilometer weiter. Das krasse an der Sache: Jeep gibt zwar die Arbeitszeit vor, nicht aber den Stundensatz. So kann es vorkommen, das der eine Händler gegenüber dem anderen über 80% teurer ist. Verrückt!

    Mein Renegade: LTD MY2019 in granite chrystal, 1.3 Benziner 150PS, DSG, 7"UConnect und 235/40R19 Sommer- & 225/65/R17 Winterreifen

  • 1 Birne wars nur, und man hat mir die Kosten für die Fehlerdiagnose erlassen (Zitat, kein Witz), sonst wärs noch ein bisschen teurer geworden. Hab schon kurzzeitig an versteckte Kamera gedacht.
    Aber das war mein letzter Auftritt dort.
    Gutes Auto, toller Verkäufer damals, und seitdem - indiskutabel in jeder Hinsicht.
    Fahr ich halt auch ein paar Kilometer mehr zum Mitbewerber.

    Mein Renegade: MY18 Longitude Automatic 140 PS STHZ

  • da hab ich aber Glück gehabt: letztens hatte eine der Birnchen für die Nummernschildbeleuchtung einen Wackelkontakt.
    Der Meister im Autohaus mit Werkstatt hat’s gleich ausgetauscht.
    Auf meine von hier vorgewarnte Erwartung, was es kostet, hat geantwortet:

    „2 Euro ins Sparschwein auf der Theke“ :)
    Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

    Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...