Commander abgegeben und Renegade Trailhawk in der Familie aufgenommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Commander abgegeben und Renegade Trailhawk in der Familie aufgenommen

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      huii super Start ins Wochenende - kleines Update und sozusagen die Vorstellung vom neuen Familienmitgleid


      bisher fuhr' ich ja meinen zweiten Jeep Commander, den ich auch selber zum Overlander umgebaut hatte mit Lift-Kit, zusätzlichen Satz Felgen mit MTs, Dachträger, UFS, Rockslider aus den Staaten, CB+PMR Funk, neues Radio mit Apple CarPlay, neues Diff, ...das volle Program, kenne jede Schraube an dem Eimer 8)

      Doch nach so ziemlich jedem größeren Abenteuer kam dann immer mal wieder was Neues als Problem hoch. Erst Drallklappen, Turbolader mit Macke, dann diverse Elektrik sachen, Amaturen Christbaum,...
      Nachdem ich im Juli trotz bester Wartung und Service dann sechs Pannen wegen dem VTG Aktuator und anderen Spielerein hatte, war mir eigentlich schon genug.
      Die erste in dieser Pannenserie passierte mir im Autobahn-Tunnel mit leckerem Notlaufprogramm und danach war es nur noch Katastrophe :S
      Habe dann behelfsmäßig paar Sachen löten können, um noch irgendwie fahrfähig zu bleiben.

      Hab dann mal bisschen gerechnet und auch mit dem einen und anderen Kontakt aus Osteuropa für eine Generalüberholung geklärt.
      Aber das wurde eine sehr sehr lange Liste und der Eimer hat ja auch noch Euro 4 - also war Commander jetzt abzuschreiben.
      Was okay war, denn die Zeit in der ich ihn hatte, gabs richtig tolle Abenteuer und Expeditionen.


      Also muss was neues her.
      Und einige von euch erinnern sich bestimmt an die eine oder andere Frage oder Thread von mir zum Renegade Trailhawk.

      Nun :D , den in meiner Familie lustiggemachten "Renegurk" (hatte mal einen Ersatzwagen als Sport mit lauwarmer Motorisierung - da fiel dann der Name) wünsche ich mir ja schon seit dem Verkaufsstart als Trailhawk.
      Bin schon unzählige Neuwagen und Gebrauchtwagen in allen Varianten gefahren, vor Facelift, nach Facelift gefahren, im Gelände, auf Messen,...
      Entweder wars mir dann zu teuer als Neuwagen, Fahrzeug war im schlechten Zutand wenn gebraucht, merkwürdige Historie, wollte kein Leasing anfangen und später gabs einen CT6 und folgend einen Camaro als Firmenwagen
      - und den Commander hatte ich ja auch noch rumstehen, voll aufgebaut.

      Vom Firmenwagen habe ich mich aber im April getrennt, zwei Autos waren mir auch einfach zu doof und zu viel, will bei Mobilität einfach autark bleiben und so ein Camaro fährt sich auch nicht so geil im Matsch :D

      Nach einiger Suche und weiteren Probefahrten, habe ich den Renegade gefunden wie er ist :)
      Trailhawk, 26tkm, Sept 2018 also mit Facelift Interieur und Apple Carplay aber Vor-Facelift Exterieur, Granite Crystal, Panorama Schiebedach, Bi-Xenon, Leder und elektrische Sitze
      - wäre auch mit Stoffsitze und manueller Verstellung zufrieden gewesen, aber so ist das alles schon was richtig Feines.

      Das ganze aus nachvollziehbaren Privatbesitz, ein zwei kleine Tür-Macken aber nichts wildes, erste Hand und dann beim Händler mit frischen Service zum Verkauf
      - habe auch dieses komische schweizer Tabu "Kein Feilschen und Handlen" brechen können, Preis passt also auch :)
      War auch ein Ford-Händler mit bisschen Fokus auf US-Muscle Cars von GM und FCA, da passt der Renegade halt nicht ganz ins Portfolio.
      Dann lässt sich meistens noch was preislich machen ;)

      ja, Jeepi fährt super und fühlt sich noch richtig frisch an.
      Der Händler war auch super und das war bei dem Chefsache, ich mag sowas!
      Für den Commander haben Händler und ich dann einen Export organisiert, wurde in Zahlung genommen und damit war das Paket perfekt für mich.
      Also Papiere gemacht, Rechnung bekommen, Cash überwiesen und fertig.

      Das war vor einer Woche.

      Jetzt am Freitag haben wir uns den halben Tag freigenommen und das Auto in Empfang genommen.
      Richtig toll war die Präsentation mit namentlicher Nennung und dem Abziehen der Schutzdecke. Gereinigt, poliert, umgemeldet, vollgetankt und mit Vignette - fix fertig.


      Und es ist noch schöner als ich mir vorgestellt hatte, freu mich tierisch und lieb' das Auto einfach - und meinem Commander gehts auch gut, der fährt jetzt im Libanon :thumbsup:

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk - noch stock

    • Das hört sich doch alles ganz gut an.

      Glückwunsch :023: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Wrangler: JLU Sahara/ Overland MY 20, 2 L Benziner, T-GDI, Vollausstattung, matt schwarz foliert, SkyOne, AHK, BFG KO2 285/70 r17 auf Bawarrions; Meine Ex Jeeps: Compass Trailhawk MY 19; Renegade Limited MY15

    • Hallo @Fyris,

      da hast Du sicher vieles - wenn nicht gar alles - richtig gemacht! Ich wünsche also mit dem neuen Partner für Stock und Stein Alles Gute und viele Kilometer mit einem Grinsen im Gesicht. Dass sich der Renegade vielleicht etwas weniger als "Expeditionsmobil" eignet, kannst Du ja vielleicht durch einen entsprechenden Anhänger kompensieren.

      Weiterhin gute und problemfreie Fahrt mit OIIIIIIIO !!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…24ffa043284ad88b03658144b
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Glückwunsch und viele glückliche Jahre mit dem Trailhawk.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Hallo willkommen, ich finde alles richtig gemacht, alles hat seine eigene Zeit, tolle Erlebnisse mit dem Commander, und der Renni ist was für den Spaß.
      ... offroad kann er auch ganz gut, und Strecke ebenso, mein Freddy ist gut vier Wochen alt und ist schon 3300km unterwegs,... Warum :1f60e: weil er es kann, und Spass macht :023:

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • danke schonmal für die bisherigen Beiträge :D

      Claudia Ph. schrieb:

      weil er es kann, und Spass macht
      jep absolut :) hab den mir auch deshalb geholt weil der neue so eine Gesamtabdeckung von meinen Bedürfnissen hat.
      Kannst normal und jeden Tag fahren, kannst gut ins Gelände und er ist einfach knuffig

      mit dem Commander bist wegen der Höhe kaum mehr in Tiefgaragen gekommen und das schränkt die Nutzbarkeit einfach zu sehr ein.

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk - noch stock

    • blob schrieb:


      Natürlich ganz wichtig! Herzlichen Glückwunsch!
      war mir tatsächlich wichtig, bin ehrlich gesagt kein wirklicher Fan von den LED Schienwerfern und Heckleuchten.
      Bin da noch bisschen Old-School und hab lieber ein auswechselbares Leuchtmittel - auch wenn die D5S ein paar Steine mehr kostet als ein einfache Glühlampe xD

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk - noch stock

    • Viel Spaß mit dem Renegade :023:

      Der Commander war vor ein paar Jahren fast schon gekauft. Doch dann gab es persönliche Veränderungen und somit war er etwas zu groß.
      Einfach klassisch schön mit seiner Kastenform ^^
      Renegade Trailhawk MJ 2017 in schwarz. Ausstattung: Alles außer Technikpaket.

      Mein Renegade: EZ 11/17, Trailhawk mit Panoramadach und Xenon. Kein Technikpaket. Durchgehend Schwarz mit diesen entzückenden roten Farbtupfer innen und außen (Da kann ich mich gar nicht dran sattsehen).

    • Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Forum auch vom schwarzen Indianer aus Alpen!

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Danke für deinen Bericht ich wollte mir für Overlanding einen Comander holen da der Renegade super ist aber für Overlanding wäre mehr Platz schöner . Aber dank deines Berichtes und einigen Zweifeln meiner Frau werde ich mir das nochmal überlegen müßen . Bin mit dem Reni super zufrieden und habe kein Geld für ein Groschen Grab . Ich denke ich hole mir lieber einen Größeren Dachträger zu meinen Dachzelt dazu oder Packe es auf meinen Anhänger .
      Mir hat dein Bericht wirklich weiter geholfen .
      Grüße Pit
      Chrysler und Jeep Fan
      Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
      außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

      Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

      Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß

    • und wirklich schöne Kombination mein Neid gehört dir
      Immer gute und Knitterfreie Fahrt
      Chrysler und Jeep Fan
      Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
      außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

      Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

      Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß