Fiat Chrysler Automobiles und Digital Charging Solutions starten gemeinsames Projekt zur Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fiat Chrysler Automobiles und Digital Charging Solutions starten gemeinsames Projekt zur Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!




      In enger Zusammenarbeit haben Fiat Chrysler Automobiles (FCA) und die Digital Charging Solutions GmbH (DCS) den integrierten Ladeservice „My Easy Charge“ für die Plug-in-Hybrid-Modelle Jeep :00ae: Renegade 4xe und Jeep Compass 4xe sowie den voll elektrisch fahrenden Fiat 500 entwickelt. Die Vereinbarung unterstreicht das Engagement beider Unternehmen für innovative Lösungen zu einer möglichst verbraucherfreundlichen Elektromobilität.

      Zukünftige Besitzer von elektrifizierten Fahrzeugmodellen der Marken von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) können sich zukünftig auf einen weiteren Freund verlassen. FCA und die Digital Charging Solutions GmbH haben ein Abkommen unterzeichnet, mit dem Besitzer der Plug-in-Hybrid-Modelle Jeep :00ae: Renegade 4xe und Jeep Compass 4xe sowie des voll elektrisch angetriebenen neuen Fiat 500 Zugang zum digitalen Service „My Easy Charge“ haben. Als Kunden von „My Easy Charge“ können die Fahrzeugbesitzer über einen einzigen Anbieter das größte Ladenetz der Welt nutzen.

      Mit nur einer Smartphone-Applikation und einer einzigen Karte gibt „My Easy Charge“ Zugang zu mehr als 130.000 Ladestationen in 21 europäischen Ländern. Alleine in Italien sind mehr als 6.700 Ladestationen über die App buchbar.

      Durch die Anmeldung zu „My Easy Charge“ profitieren die Kunden von der Möglichkeit, alle wichtigen Betreiber von derselben Plattform aus zu nutzen. Bestandteil von „My Easy Charge“ wird eine Website sein, die Produktinformationen, Tarife, eine Karte mit dem Netz der Ladestationen sowie eine Kontoverwaltung bietet. Darüber hinaus umfasst die Lösung eine App für die Smartphone-Betriebssysteme iOS und Android inklusive intelligenter Routenplanung zum bequemen Auffinden von Ladestationen am Zielort oder entlang einer bestimmten Fahrstrecke. Auch die Möglichkeit, Ladestationen direkt über die App zu aktivieren, ist gegeben.

      DCS erweitert das Netz der verfügbaren Ladestationen ständig. Dadurch steigt auch die Anzahl der Ladepunkte, die den Kunden von „My Easy Charge“ zur Verfügung stehen, permanent an. Kunden haben Zugang zu einem noch breiteren, komfortableren und besseren Netz.
      „Wir freuen uns sehr“, begrüßte Markus Bartenschlager, Geschäftsführer der DCS GmbH, die Vereinbarung mit FCA. „Unser Know-how zu Entwicklung und Betrieb einer integrierten und nahtlosen Ladeinfrastruktur unterstützt FCA bei der Umsetzung seiner Strategie zur Elektromobilität. Für uns stellt dies einen weiteren Schritt dar auf dem Weg zu einer flächendeckenden und verbraucherfreundlichen Elektromobilität. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

      Diese Philosophie wird von Fiat Chrysler Automobiles geteilt, dessen für e-Mobility zuständige Abteilung sich der Förderung und Entwicklung alternativer Mobilität verschrieben hat. Zu diesem Zweck hat FCA bereits ein Ökosystem entwickelt, das sich an den Bedürfnissen der Kunden orientiert. Es erleichtert den Zugang zu elektrifizierten Autos und deren tägliche Nutzung.
      „Die Partnerschaft mit DCS ergänzt die Vereinbarungen, die FCA bereits mit einer Reihe von Unternehmen getroffen hat, die in ihren jeweiligen Sektoren führend sind“, kommentierte Roberto Di Stefano, Head of EMEA e-Mobility bei FCA. „Wenn wir vollelektrische und elektrifizierte Autos attraktiver und für die Kunden zugänglicher machen wollen, müssen wir sowohl aus ökologischer als auch aus wirtschaftlicher Sicht nachhaltig sein. Und wenn wir wollen, dass sich immer mehr Menschen für das Elektroauto entscheiden, müssen wir dafür sorgen, dass es für alle ein reibungsloses Erlebnis wird. Probleme mit dem Ladevorgang darf es nicht geben. Dies ist der Weg, den FCA zusammen mit DCS beschritten hat, um gemeinsam auf die Zukunft der alternativen Mobilität hinzuarbeiten. Denn mit ‚My Easy Charge‘ bieten wir den Menschen, die sich für eines unserer Autos entscheiden, eine einzigartige, komfortable und bequeme Lösung.“

      Über FCA
      Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ist ein weltweit tätiger Automobilhersteller, der Fahrzeuge bedeutender Marken – darunter Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Dodge, Fiat, Fiat Professional, Jeep :00ae: , Lancia, Ram und Maserati – entwirft, konstruiert, fertigt und verkauft. FCA vertreibt außerdem Ersatzteile und Dienstleistungen der Marke Mopar :00ae: , ist darüber hinaus aktiv in den Bereichen Industrieautomation und Komponentenherstellung mit den Marken Comau und Teksid. FCA hat weltweit rund 200.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen im Internet unter www.fcagroup.com.

      Über Digital Charging Solutions GmbH
      Die Digital Charging Solutions GmbH (DCS) entwickelt öffentliche Ladelösungen für Automobilhersteller und Flottenbetreiber und ist damit einer der wichtigsten globalen Treiber für den Wandel zur Elektromobilität. Diese White-Label-Lösungen für öffentliches Laden bieten Zugang zu einer Vielzahl von Ladestationsbetreibern (Charge Point Operators, CPO´s) und ermöglichen es Fahrern von E-Fahrzeugen öffentliche Ladestationen weltweit zu finden, nutzen und zu bezahlen. DCS verfügt mit über 150.000 Ladepunkten in 30 Märkten über das weltweit am schnellsten wachsende Ladenetzwerk. Unser öffentliches Ladenetzwerk umfasst verschiedene Arten von Ladestationen (AC/DC) in verschiedenen Märkten. Wir verfügen über langjährige Erfahrung bei der Einführung und Entwicklung von Services für öffentliches Laden in internationalen Märkten. Seit Anfang 2019 ist die Digital Charging Solutions GmbH Teil des Mobility Joint Ventures der BMW Group und der Daimler AG. CHARGE NOW ist ein Service von DCS und Teil dieses Joint Ventures, das es sich mit den weiteren Verticals REACH NOW, FREE NOW, PARK NOW und SHARE NOW zur Aufgabe gemacht hat, nachhaltige Mobilität weltweit zu stärken.
      Weitere Informationen im Internet unter www.digitalchargingsolutions.com.

      Kontakt Digital Charging Solutions GmbH
      Gina Klute
      Tel.: 0151-605-249-43
      E-Mail: gina.klute@digitalchargingsolutions.com

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Liest als unbedarfter erstmal nicht schlecht.

      Allerdings habe ich mich mit der Ladenetzinfrastruktur noch nicht groß beschäftigt und kann das daher nicht wirklich beurteilen ob da tatsächlich die großen und wichtigen, weit verbreiteten Anbieter alle inklusive sind.

      Was ich im Allgemeinen bisher immer gelesen habe ist, dass es halt ein Schei.. ist mit all den verschiedenen Anbietern und Karten die man haben kann/ muss und am Ende trotzdem oft dumm da steht.

      Sollte das durch die o.g. Lösung besser sein, wäre das ja ganz gut.

      Nicht so gut liest sich für mich der Teil mit der App die über das Smartphone genutzt werden muss.

      Ich finde so etwas essentielles gehört in einem Hybrid fest ins Onboarsystem/ Naiv integriert und nur die Alternativoption (für alle die kein großes Navi mitbestellen wollen oder können) sollte eine externe App sein.
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Von meinem Tesla fahrenden Bekannten kann ich berichten: laden ist immer wieder ein Abenteuer. Die Tesla-Supercharger sind natürlich Spitze, für den Rest hat er mittlerweile 5 verschiedene Karten/Accounts, und kann immer noch nicht bei uns am Marktplatz vor Stammlokal laden :1f644:

      Hoffen wir mal daß man mit diesem Verbund genügend abdeckt. Warum eine einfache Zahlung per EC/Kredit Karte nicht möglich versteht auch niemand, das kann man in den USA an jeder popeligen Zapfsäule
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Dilldappe schrieb:

      Warum eine einfache Zahlung per EC/Kredit Karte nicht möglich versteht auch niemand
      Zu verstehen ist das einfach, nennt sich wohl „Kundenbindung“. Das man mit dem Blödsinn die Wende hin zur E-Mobilität torpediert, ist den Stromanbietern scheinbar vollends egal.

      Grundsätzlich ist die Idee mit der „Universalkarte“ ja nicht mal schlecht, aber dann holt man halt noch jemand mit ins Boot, der Einnahmen generieren will. Von daher ist das gewiss nicht der Weisheit letzter Schluss. Anscheinend braucht es wirklich eine staatliche Regulierung, sonst kann das nichts werden.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20