Der Alte geht, der neue kommt ... nicht ohne Hindernisse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Alte geht, der neue kommt ... nicht ohne Hindernisse

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      So, da war es dann soweit ... nach 3 Jahren und 3 Monaten und fast 90.000km wurde der alte Renny jetzt in Rente geschickt und der Nachfolger abgeholt. Der Neue scharrte zwar schon seit März mit den Hufen, aber Corona und andere Krankheiten bedingt hat die Übergabe erst jetzt hingehauen.

      3 Jahre also mit nur zwei kleineren Macken, ein neuer Schalter für die Spiegelverstellung und eine neue GPS-Antenne, ansonsten hat mich der Renny tapfer durch Dick und Dünn gebracht, zumindest soweit wie er konnte ^^ Motor und Fahrwerk haben nie Probleme gemacht, nur wie gesagt die Elektronik hat etwas gezickt.

      Der Nachfolger ist nun Renegade Limited mit dem altbekannten MutiJet Diesel, Allrad und dem guten alten Handschalter, also quasi fast das gleiche Auto nochmal, in der gleichen Farbe. Nur LED-Licht und das 8,4" uConnect sind neu gegenüber dem alten Night Eagle, dazu der neumodische Assistenzfirlefanz. Eigentlich hatte ich mit einem Trailhawk geliebäugelt, aber der paßte nicht in die Budgetvorgaben ... :/

      Der Neue ist an sich sehr schick, wenn auch natürlich praktisch nahezu identisch. Etwas ärgerlich sind die Einsparungen vom MY17, wobei die Ösen im Kofferraum bereits in Arbeit sind.

      ABER: am Wochenende hatte der Kleine wohl schon direkt Sehnsucht nach seinem alten Zuhause, es ging nämlich auf der Autobahn die Warnlampe für den Motor an und das schicke neue Display teilte mit, daß doch der Motor zu kontrollieren wäre ... :thumbdown:
      Da dieser aber friedlich weiter schnurrte wie mein Kater bin ich dann erst heute Morgen ins Autohaus, wo man erst verdutzt war, was ich denn dort schon wieder wollte, und der Verkäufer mich nach Schilderung des Problems sichtlich pikiert schnell zum Service gelotst hat und das Auto direkt in die Werkstatt kam. Das Übel ist der Sensor vom Partikelfilter, der bestellt und morgen eingebaut wird, dem Gemurmel des Service-Meisters nach wohl ein durchaus bekanntes Phänomen ... jedenfalls bin ich vorerst unter die Compass-Fahrer gegangen. Dann hoffe ich also mal, daß die nächsten Besuche nur noch geplante Servicetermine sind und ich in 3 Jahren den Anschlußbericht schreiben kann.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Herzlichen Glückwunsch zum neuen Gefährt und immer eine handbreit Platz unterm Diff.
      Wir sehen uns.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Glückwunsch. Auch Wiederholungstäter!

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Auch von mir Glückwunsch zum Wechsel und damit zum neuen Renegade. Das mit dem Abgas-Sensor - ja, ist bekannt aber wohl auch verdrängt. Was mich etwas wundert ist der Einbau ab Werk, der offenbar immer noch nicht die geänderten Sensoren umfasst. Soweit ich das erinnere, hatte ich hierzu schon einmal etwas in meinem Werdegang geschrieben. Bei mir hat der Sensor allerdings erst nach 60.000 km (oder so) sein Leben ausgehaucht und der neue Sensor hatte eine Reihe Löcher mehr, soweit ich das rekapitulieren kann.

      Sobald Dein neuer Renegade dann wieder da ist wünsche ich Allzeit gute und problemfreie Fahrt.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…e3c03c66c83ed82ec53d60352
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Ach ja, das uConnect läßt sich natürlich auch nicht verbinden ... :rolleyes:
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • "...heute Morgen ins Autohaus, wo man erst verdutzt war, was ich denn dort schon wieder wollte, und der Verkäufer mich nach Schilderung des Problems sichtlich pikiert schnell zum Service gelotst hat und das Auto direkt in die Werkstatt kam. "


      Jaaaa, das erinnert mich sehr an mein erstes Auftauchen beim Freundlichen,....da meinte der Verkäufer auch nach einem Tag,...." ich verkaufe die Autos nur, da müssen sie mal im Service fragen "
      Auf die Frage WER ist das?
      ...eine unbestimmte Handbewegung, da hinten,........Service, Kundenfreundlichkeit geht anders,....deshalb versuche ich es jetzt mal mit Burscheid ;) 8)
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • ?( Der Jenne ist doch nett, der hat sogar meine Wirrungen bei der verspäteten Übernahme mitgemacht. Und mit dem Service komm ich auch klar.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Neu

      Glückwunsch zum Limited. Allzeit gute und sichere Fahrt.
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015