Kein Start mehr nach Batteriewechsel.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kein Start mehr nach Batteriewechsel.

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ihr könnt mir bei folgendem Problem helfen. Wir haben (seit kurzem) einen Renegade 1.4 BJ 2015 mit Keyless-Go, 71TKM. Die (original) Autobatterie war ziemlich schwach, hat uns bei einem Autokino-Besuch Probleme gemacht, also habe ich sie gestern ausgetauscht. Entweder habe ich dabei einen Fehler gemacht (Reihenfolge war vielleicht falsch) oder was anderes ist schief gegangen, denn seitdem startet das Auto nicht mehr.

    Genauer gesagt, passiert folgendes: Türen entriegeln funktioniert, sowohl mit der Fernbedienung als auch indem ich die Autotür aufmache, während ich den Schlüssel in der Tasche habe. Auch der kleine Knopf am Türgriff funktioniert. Am Display wird kurz die Meldung "Kupplung tretten und Start drücken" (oder so ähnlich) angezeigt und die Gesamtkilommeteranzeige. Rechts leuchtet die rote Anzeige für die elektrische Parkbremse. Wenn ich nun den Start-Knopf drücke, wird das Lenkrad freigegeben (man hört so ein kurzes Geräusch) und sonst passiert... gar nichts. Display bleibt schwarz, keine Elektrik/Elektronik wird hochgefahren, nichts. Auch wenn dabei Kupplung und/oder Bremse getretten werden ändert sich nichts. Die Parkbremse lässt sich auch nicht lösen.

    Was funktioniert, sind Radio, Hupe und Zentralverriegelung.

    Was ich gemacht habe:
    - die Batterieanschlüsse überprüft.
    - die Batterie mit dem Multimeter gemessen (12,7V)
    - die alte Batterie wieder eingebaut (selbiges Verhalten).
    - die Sicherungen unter Armaturenbrett, im Kofferraum und im Motorraum überprüft.
    - den Schlüssel (unde den Reserveschlüssel) ans Start-Knopf drangehalten/damit gedrückt.
    - den Schlüssel draussen gelassen und auf den Start-Knopf gedrückt (kam Meldung "Schlüssel nicht entdeckt", daraus folgere ich, dass der Schlüssel im Normalfall erkannt wird).
    - die Batterie für eine Stunde mal abgeklemmt.
    - mit fremder Starthilfe versucht.
    - verzweifelt.


    Hat jemand vielleicht eine Idee, woran das Ganze liegen könnte? Danke!

    Sorin

    Mein Renegade:

  • Das einzige was mir jetzt einfällt: Haste mal am Lenkrad gedreht, ob es auch wirklich frei ist, denn wenn das Lenkradschloss klemmt und nicht rausflutscht, startet die Kiste imho nicht.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

  • Geht denn das Uconnect, wenn Du es händisch einschaltest? Müsste ja, wenn du mit dem Schlüssel drinsitzt.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

  • Aha, dann mal die Suchfunktion im Forum benutzen und gucken wie man das Uconnect zurücksetzt, irgendwie muss man da zwei Knöpfe lange drücken, habs aber noch nie gebraucht, kann wohl nix weiter passieren, außer dem Verlust der persönlichen Einstellungen, würde ich als nächstes mal probieren.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

  • 4WD schrieb:

    Hm, dann sollte auch CanBus-mäßig alles passen...

    Komisch...
    Denke ich auch, wenn's jetzt nicht am Uconnect liegt, (ist eigentlich unwahrscheinlich) bleibt nur noch der Weg zum Freundlichen und der Anschluss des Diagnosegeräts.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

  • Vielleicht könntest Du noch nach dem komischen schwarzen Kästchen am Minuspol der Batterie schauen, (das ist der Batteriesensor) ob da der Stecker richtig Kontakt hat, wird sich ja beim Batterie wechseln bewegt haben, wenn der was falsches meldet, geht auch nix.
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

  • blob schrieb:

    4WD schrieb:

    Hm, dann sollte auch CanBus-mäßig alles passen...

    Komisch...
    Denke ich auch, wenn's jetzt nicht am Uconnect liegt, (ist eigentlich unwahrscheinlich) bleibt nur noch der Weg zum Freundlichen und der Anschluss des Diagnosegeräts.

    Danke euch für die Antworten.

    Habe im Forum zwei Tastenkombinationen gefunden, die eine brachte ein Händlermenu zu Tage (da war nichts besonderes drin), die andere startete das Radio neu. Keine hat leider was bewirkt.
    Ich hatte auch mal mit einem billigen China-Adapter versucht, einen eventuellen Fehler auszulesen, aber der konnte keine Verbindung zum Motorsteuergerät aufbauen, da die Zündung eben nicht an geht.

    Mein Renegade:

  • Es gibt hier auch einen ausführlichen OBD Thread für den KL.
    Da stehen diverse Möglichkeiten zum Auslesen usw. drin.

    Schau doch mal rein ob du was brauchbares findest :023: .

    Ansonsten bleibt wohl tatsächlich nur der Weg zum Händler...
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Das Uconnect ist bei dem ganzen Thema jedenfalls komplett außen vor. Du kannst das Ding auch rausziehen und aus dem Fenster werfen, das ist dem Auto egal. Laufen muss er trotzdem.

    Ich tippe mal auf Wegfahrsperre, schon mal mit dem anderen Schlüssel probiert?

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Toy4ever schrieb:

    Das Uconnect ist bei dem ganzen Thema jedenfalls komplett außen vor. Du kannst das Ding auch rausziehen und aus dem Fenster werfen, das ist dem Auto egal. Laufen muss er trotzdem.

    Ich tippe mal auf Wegfahrsperre, schon mal mit dem anderen Schlüssel probiert?
    Ja, hab den zweiten Schlüssel auch probiert. Hab den auch an den Start-Knopf drangehalten.

    Mein Renegade:

  • blob schrieb:

    Nur rangehalten, oder mit dem Schlüssel den Startknopf gedrückt?
    Sorry, auch gedrückt, hatte vergessen zu erwähnen. Bestimmt 20x mit jedem ;)

    Übrigens, wenn das Auto selbstständig die Türen entriegelt, wenn ich mich mit dem Schlüssel in der Tasche der Tür nähere bedeutet, dass das Fahrzeug den Schlüssel wiedererkennt, oder? Dürfte also auch keine Wegfahrsperre mehr aktiv sein, oder funktioniert das anders?

    Mein Renegade:

  • Sorwild schrieb:

    Meinst Du dieses hier?
    Yes! Vielleicht Stecker mal ein paar Minuten abziehen und wieder raufstecken, wer weiss..............
    Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
    (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

    Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi