Easy Care Paket Vertragsbedingungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Easy Care Paket Vertragsbedingungen

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Ich mache hier ein neues Thema auf, da das Easy Care Paket zwar zwischendurch mal immer diskutiert wird, aber nichts greifbares zu erfahren ist-bisher :D

      Ich habe jetzt ein Paket abgeschlossen und stelle die originalen Vertragsbedingungen(Anhang) zu Verfügung, die sich jeder, der Interesse daran hat, unbedingt durchlesen sollte. (MUSS)

      Ein wichtiger Punkt ist


      Ich rate dringend davon ab, das Paket schon zu Beginn, also beim Kauf des Fahrzeuges mit zu erwerben, denn dann beginnt auch sofort die "gekaufte" Zeit des Vertrages.

      Bsp: Ich habe mich für das 5 Jahre oder 75 000 km Paket entschieden, da ich entweder jedes Jahr, oder alle 15 000km zum Service muss.

      Der Wagen ist jetzt ein Jahr alt und war bei der ersten Inspektion. Da ich das Paket erst jetzt zur ersten Inspektion gekauft habe, laufen erst ab JETZT die 5 Jahre ! Hätte ich es zum Zeitpunkt der Anschaffung (vor einem Jahr) des Fahrzeuges gekauft, hätte ich nur eine Restlaufzeit von 4 Jahren, d.h. es würde ein kompletter Kundendienst wegfallen (betrifft vor allem jene, welche nicht aufgrund der Kilometerleistung zum Service müssen, sondern wegen Jahresinspektion !- wer natürlich die 75 000km in 2 Jahren abreitet, der hat damit kein Problem)

      Kostenseitig denke ich, dass sich diese Pakete sehr wohl lohnen, denn ich habe z.B 1250.- Euro für 5 Inspektionen vorab bezahlt, d.h. 250.- Euro pro Service (ich bin zuvor mit meinem kleinen Sauger 110PS nie unter 400 Euro nach Hause gegangen).


      Nachteil: Bei Totalschaden oder Insolvenz von FCA ist das Geld futsch.
      Vorteil: s.o und beim Weiterverkauf glaube ich sogar, dass sich das positiv auswirkt, wenn man den Wagen mit noch zukünftigen Services anbietet (Paket ist an den Wagen gebunden, nicht an den Eigentümer)


      Die Mods sollen entscheiden ob es im Renegade Forum gut aufgehoben ist oder in das Allgemeine verschoben werden soll, denke die Pakete sind Modelübergreifend identisch
      Dateien
      • Easycare.pdf

        (144,45 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chris1200 ()

    • Da das Paket ja nicht nur spezifisch für den Reni ist, würde ich sagen man kann den Thread in den allgemeinen Teil verschieben.

      Oder weiß jemand ob sich die Pakete modellabhängig in diesen Punkten unterschieden?
      -> Falls ja, verschiebe ich gerne zurück :023: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Laut Aussage vom Freundlichen: nicht Modell abhängig....

      Ich würde es auch erst vor der ersten Inspektion abschliessen,...
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, AHK, Carbonsteinschlag teilfoliert, Slider von Rocks--Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • Egal wann man das Paket kauft...die Anzahl der Inspektionen bleibt gleich. Wenn man es erst direkt vor der ersten Inspektion kauft hat man nach der letzten vertragsgemäßen eben noch 364 Tage Leerlauf.
      5 Jahre = 5 Inspektionen .usw..
      Die Preise sind natürlich je nach Modell/Motorisierung unterschiedlich.

      Mein Renegade: Trailhawk MY 2017.. Diesel..MySky ..Leder..Beats Audio ..Xenon..Parkassi..Pedalbox

    • solltest du sowieso nicht mach

      Andy schrieb:

      Ich hatte bei meinem vorherigen Rennie das Paket,da war es so...frag mal beim Freundlichen nach. Es würde ja sonst auch irgendwie keinen Sinn machen das beim Neukauf anzubieten.
      das habe ich

      Es steht eindeutig drinnen, dass der Vertrag nach der vereinbarten Vertragslaufzeit endet. Laufzeit beginnt mit Abschluss des Vertrages.

      Ausserdem müsste man ja m it dem Klammersack gepudert sein, wenn man das bei Neuwagenkauf gleich mit kauft, denn damit hast Du 12 Monate das "Risiko" dass bei einem Totalschaden das Geld futsch ist........warum also vor der ersten Inspektion das Paket kaufen?

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Chris1200 schrieb:


      Ausserdem müsste man ja m it dem Klammersack gepudert sein, wenn man das bei Neuwagenkauf gleich mit kauft

      Andy schrieb:

      Egal wann man das Paket kauft...die Anzahl der Inspektionen bleibt gleich. Wenn man es erst direkt vor der ersten Inspektion kauft hat man nach der letzten vertragsgemäßen eben noch 364 Tage Leerlauf.
      5 Jahre = 5 Inspektionen .usw..
      Die Preise sind natürlich je nach Modell/Motorisierung unterschiedlich.
      Hallo Christ1200, ist wohl nicht dein Tag, merkwürdige Ausdrucksweise. Ich bin dann wohl mit dem Klammersack gepudert.
      Ansonsten sehe ich das so wie Andy
      Gruß Wilfried
      1.6 E-torQ Schaltgetriebe Longitude/Komfortpaket Erstzulassung 07/2016+PIONEER-MEDIACENTER-F88DAB/NAVI/Rückfahrkamera

      Mein Renegade: MY19 Limited 1.3l T-GDI 110 kW(150 PS) 4x2 DDCT, Uconnect™ 8,4” NAVI

    • Du gehst mit dem Paket sowieso in Vorkasse.

      Also warum gehst Du dann noch das Risiko ein, VOR der ersten Inspektion den Gesamtpreis hinzulegen?

      Verstehe ich nicht.....

      Es ist ja ärgerlich wenn man das Paket bucht und man den Wagen zerlegt, aber noch ärgerlicher ist es doch, wenn dies VOR der ersten Inspektion geschieht.....

      Diese Risikoerhöhung kann ich nicht nachvollziehen.........zumal mich mein Händler sogar extra darauf hingewiesen hat.....


      Und ich sehe es halt so, wie es vertraglich eindeutig geregelt ist, weshalb ich eigentlich die Vertragsbedingungen gepostet habe.

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chris1200 ()

    • Direkt beim Autokauf abzuschließen hat schon Vorteile, z. b. das Paket mit in die Finanzierung zu packen, sofern über die FCA-Bank finanziert wird. Dann geht man nicht mit 100% in Vorleistung. Noch bequemer ist es beim Leasing, dort wird es anteilig auf die Monatsrate aufgeschlagen und man bezahlt so eine monatliche Flat-Rate fürs Auto.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    • Chris1200 schrieb:

      Du gehst mit dem Paket sowieso in Vorkasse.

      Also warum gehst Du dann noch das Risiko ein, VOR der ersten Inspektion den Gesamtpreis hinzulegen?

      Verstehe ich nicht.....

      Es ist ja ärgerlich wenn man das Paket bucht und man den Wagen zerlegt, aber noch ärgerlicher ist es doch, wenn dies VOR der ersten Inspektion geschieht.....

      Diese Risikoerhöhung kann ich nicht nachvollziehen.........zumal mich mein Händler sogar extra darauf hingewiesen hat.....


      Und ich sehe es halt so, wie es vertraglich eindeutig geregelt ist, weshalb ich eigentlich die Vertragsbedingungen gepostet habe.
      deine Gedanken kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber jedem das Seine. :D
      1.6 E-torQ Schaltgetriebe Longitude/Komfortpaket Erstzulassung 07/2016+PIONEER-MEDIACENTER-F88DAB/NAVI/Rückfahrkamera

      Mein Renegade: MY19 Limited 1.3l T-GDI 110 kW(150 PS) 4x2 DDCT, Uconnect™ 8,4” NAVI