Erste Erfahrungen MJ 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Erfahrungen MJ 2020

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen,

      ich wollte mal kurz meine efahrungen nach nun knapp 400 km :D zum Besten geben. (zur Info, vorher 7 jahre Yeti)

      • das Auto gefällt immer noch... schön eckig und schöne Motorhaube
      • schön weit öffenende Türen
      • viele tolle Funktionen, die ich erst sukzessive durchblicke
      • er ist ziemlich "eckig", was den Geradeauslauf angeht (17'' Fahrwerk)
      • Start / Stopp geht mal und mal nicht
      • haben kein Navi, aber die Verteilung der Funktionen auf die Displays finde ich unlogisch bis verwirrend
      • wir haben einen Schalter und da "klackt" es ab und zu beim Kuppeln / Lastwechsel, das hatte der Yeti erst nach 100.000
      • Das Schiebedach geht nicht zu, wenn man das Auto abschließt
      • Verbrauch noch nicht real abschätzbar, könnte abe rum 6,5/100 liegen (140 PS Diesel)
      • der Motor ist ein rauher Geselle, aber das wussten wir. Leistungsmäßig ist er etwas zäher als der Yeti, aber das kann ja noch kommen
      • Kein Bergabfahrassistent, obwohl ich dachte, der wäre drin, dto Berganfahhilfe, oder die ist so versteckt, dass ich sie noch nicht gefunden habe
      • Die "Türtaschen" finde ich lächerlich klein, vor Allem hinten
      • Die Türgriffe (innen) sind auch irgendwie etwas unergonomisch
      Abe nun wollen wir uns erstmal richtig aneinander gewöhnen.

      Klar ist aber...

      Man bekommt nix geschenkt. Wenn ein Auto € 5000,- teurer ist, dann merkt man das auch. Deshalb..alles im grünen Bereich soweit
      vG
      Rainer
      -

      Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel

    • Hallo Rainer, die Berganfahrhilfe besteht darin, das du den Handbremse Knopf tätigen musst, von der bremse gehen kannst und das Fahrzeug ca. 2-3 selbständig gehalten wird und du dann anfahren kannst 8) so die Erklärung meines freundlichen..... Was anderes hab ich bis dato auch nicht gefunden.
      Bergabfahrassistent hat nur der Trailhalk,... Ich dachte auch das der Limited einen hat :1f614:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:

      Mein Renegade: Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • Franklin, fahren wir gerade wie zwei Schiffe aneinander vorbei :D ?
      Wir haben Schaltwagen, aber ich probiere das gerne mal mit getretener Kupplung aus. :thumbup:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:

      Mein Renegade: Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • FranklinFlyer schrieb:

      Häh? Nein, du trittst einfach das Bremspedal durch dann kannst du loslassen und der Renny bleibt stehen.
      Mein erster Renni war ein Schalter und da war es genauso
      Gruß Wilfried
      1.6 E-torQ Schaltgetriebe Longitude/Komfortpaket Erstzulassung 07/2016+PIONEER-MEDIACENTER-F88DAB/NAVI/Rückfahrkamera

      Mein Renegade: MY19 Limited 1.3l T-GDI 110 kW(150 PS) 4x2 DDCT, Uconnect™ 8,4” NAVI

    • vielleicht zur Aufklärung :

      Wenn du am Hang anhälts, also die Kupplung betätigst und auf die Bremse gehst UND DEN GANG eingelegt lässt, dann von der Fussbremse gehst, weil du Anfahren willst, aktiviert sich automatisch die "Handbremse" im Sinne von "Zurückrollverhinderung" (das Licht der Feststellbremse bleibt dabei aus.)

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Kenne das von allen Leihrennis auch nur so.
      Kupplung + Bremse ganz normal durchtreten um zum Stehen zu kommen.

      Geschieht das alles an einer Steigung, hält die Bremse automatisch ein paar Sekunden fest wenn man den Fuß runter nimmt um dann Gas zu geben.

      Beim Automaten verhält es sich gleich, natürlich nur eben ohne Kupplung durchtreten.

      Unser "alter" 15er Limited Renni hatte übrigens sowohl den 4WD LOW als auch den automatischen Bergabfahrassi (nur der Rockmodus war dem Trailhawk vorbehalten).
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • So sieht es aus, bremsen am Berg, ist die Steigung ausreichend, schaltet er die Anfahrhilfe automatisch ein, ohne Kontrollleuchte oder Anzeige oder irgendwas, dann beim Wiederlosfahren Fuß vonne Bremse, der Bremsdruck bleibt danach 2-3 Sekunden erhalten.
      Man hat mich nicht gefragt, ob ich geboren werden will, jetzt will ich auch nicht, dass man mir sagt, wie ich leben soll!
      (Udo Lindenberg in "Das Gesetz")

      Mein Renegade: Longitude Multiair 140PS 6Gang 2WD Mojave Sand MY15 Uconnect 5" mit Navi

    • danke Jungs. genau so, eure Erklärungen sind einfach besser, aber das ist was ich meine, und man braucht nicht extra die Handbremse zu betätigen, Stimmt. :023:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:

      Mein Renegade: Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • FranklinFlyer schrieb:

      Iche weiße. Aber ich hatte mal einen Schalter Limited zur Miete in Frankreich, da hab ich es auch benutzt, weiß aber nicht mehr wie genau. War nur eine Woche. Scusi
      wenn du habe Schalter Auto du musee auck da Kupplung mache wenn du halte, ansonsta isse Motore auck ausse....Bremse alleini....gaanz schlechta idea....

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • :1f602: :1f44d-1f3fc: sehr gut, danke :thumbsup: .

      Ok, ich denke nun ist klar wie das mit der Berganfahrhilfe funktioniert oder?

      Da das hier ja eine allgemeine "Infogeschichte" zum MY20 sein sollte wenn ich den TE richtig verstehe.

      Falls da noch mehr Klärungsbedarf dazu sein sollte bitte kurze Rückmeldung, dann mach ich einen Extrathread dafür auf und verschiebe die Beiträge da rein :023: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Der Anfahrassistent funktioniert übrigens in beide Richtungen (auch wenn man es manchmal verflucht)

      Steht man Bergauf und hat einen Vorwärtsgang drin, funktioniert er (man kann sich aber leider auch nicht zum Manövrieren einfach rollen lassen)
      Steht man Bergauf und hat den Rückwärtsgang drin, greift die Berganfahrhilfe nicht.

      Steht man Bergab und ein Vorwärtsgang drin, greift Sie auch nicht. Hat man aber einen Rückwärtsgang drin, hält er wieder für 2-3 Sekunden.
      Gruß
      Frank

      Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket

    • Chris1200 schrieb:

      RNB schrieb:


      • haben kein Navi, aber die Verteilung der Funktionen auf die Displays finde ich unlogisch bis verwirrend

      welches uconnect hast du?
      8.4 Zoll ? dann kannst du die Icons anordnen wie du möchtest
      nee, ich glaibe das ist 7'' , also ohne Navi.
      das mit dem Anordnen der icons weiss ich mittlerweile,
      was ich meinte ist eher die Verteilung der Einstellmöglichkeiten zwischen Tachodisplay und/oder touchscreen.
      Im Tachodisplay haste -etliche Positionen, die aber inhaltlich kaum hinterlegt sind.

      so zeigt das Tachodisplay "nur" den DAB Sender an, mit ne netten Notenschlüssel aber ohne Titel oder so, während das Mitteldisplay mehr anzeigt, was aber ohne lesebrille nicht erkennbar ist. :|

      die Displayfarben im Touchscreen kann man nicht umstellen, oder? das ist so komisch braun-rot...

      Das mit dem uconnect hab ich auch noch nicht begriffen (sorry, Ü 60)
      wenn ich das downloade und scharfschalte fährt Fiat immer mit, ich bin immer online und die updates gehen auf meine Handy Datenrate.. oder was..., dafür kann ich auf dem Handy ablesen, wie voll der Tank ist....und welches Fahrprofil ich habe... nee für sowas bin ich zu alt... Bin noch einer von denen, der mit dem "Hintern" fährt und bis dahin auch sehr sparsam über die Straßen gekommen.

      P.S.
      Das mit der Berganfahrhilfe teste ich nochmal.
      vG
      rainer

      Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel

    • RNB schrieb:



      die Displayfarben im Touchscreen kann man nicht umstellen, oder? das ist so komisch braun-rot...


      ich kenne das 7" nicht, aber schau mal ob du "Designs" oder ähnliches findest..Würde mich wundern wenn man da nichts verstellen kann, bzw. zumindest verschiedene Designs wählen kann.

      PS: wenn du ein smartphone hast ist Fiat dein kleinstes Problem welches "mitfährt" :D

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16