Angepinnt News und Gerüchte zum Compass Facelift MY22

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • News und Gerüchte zum Compass Facelift MY22

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Offiziell vorgestellt ist noch nichts, aber in Brasilien ist die Produktion bereits angelaufen. Daher könnten die Bilder schon nahe an der Realität sein.



    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toy4ever ()

  • Toy4ever schrieb:

    Vorne wird auch komplett auf LED-Leuchten umgestellt.
    DAS ist für mich die wichtigste und eigentlich auch logischste Weiterentwicklung. Die TFL-Signatur gefällt mir auch sehr gut.
    Nur die Antenne ragt immer noch wie der Eiffelturm in den Wind.

    Gruß
    Markus
    Im Straßenverkehr halte ich mich strikt an die Corona-Regeln - zwei Meter Abstand zum Vorausfahrenden. :saint:

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 Diesel-PS, Pearl White mit foliertem Dach, AHK

  • FranklinFlyer schrieb:

    Kopfstützen haben sie beim Renegade zum facelift auch nicht verbessert
    Hmmh, zu den Kopfstützen habe ich meine eigen Meinung im Laufe der Zeit revidiert. Am Anfang fand ich sie "äußerst gewöhnungsbedürftig". Inzwischen finde ich sie richtig gut, weil ich festgestellt habe, dass ich (1,81 cm) auch nach langen Fahrten sehr entspannt aus dem Renegade aussteige. Fand ich die Kopfstützen anfangs als etwas aufdringlich, kann ich heute die unterstützende Wirkung durchaus nachvollziehen.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f755fb94b179062e6826442fc
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Pete schrieb:

    FranklinFlyer schrieb:

    Kopfstützen haben sie beim Renegade zum facelift auch nicht verbessert
    Hmmh, zu den Kopfstützen habe ich meine eigen Meinung im Laufe der Zeit revidiert. Am Anfang fand ich sie "äußerst gewöhnungsbedürftig". Inzwischen finde ich sie richtig gut, weil ich festgestellt habe, dass ich (1,81 cm) auch nach langen Fahrten sehr entspannt aus dem Renegade aussteige. Fand ich die Kopfstützen anfangs als etwas aufdringlich, kann ich heute die unterstützende Wirkung durchaus nachvollziehen.
    Gruß Pete
    Ich (1,89) finde die Kopfstützen auch absolut passend. Verstehe das ganze Gemecker nicht ?(
    Renegade Trailhawk MJ 2017 in schwarz. Ausstattung: Alles außer Technikpaket.

    Mein Renegade: EZ 11/17, Trailhawk mit Panoramadach und Xenon. Kein Technikpaket. Durchgehend Schwarz mit diesen entzückenden roten Farbtupfer innen und außen (Da kann ich mich gar nicht dran sattsehen).

  • Eigentlich sollte es in diesem Thread um das Compass Facelift gehen. Bevor das jetzt zum Renegade Kopfstützen Thread ausartet, grätsche ich lieber gleich mal rein.....

    Beim Compass besteht da durchaus Handlungsbedarf, Beschwerden dazu gibt es viele, die dann hoffentlich bei FCA angekommen sind. Geben wir mal die Hoffnung nicht auf, das zu tief und zu steil stehende Bedienteil der Heizung soll wohl verbessert werden, wie man hört.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toy4ever ()

  • Richtig Robert,

    ich habe einen "Testbericht" noch einer Probefahrt mit dem Compass ausfüllt, und da habe ich die Kopfstützen als Negativpunkt hervorgehoben, ...und den schwachen Anzug und Durchzug, die Vielschalterei der Automatik, und das "beengte" Sitzgefühl ( mein Empfinden),...wenn das andere Fahrer auch machen, sollte bei FCA was ankommen, oder warum bezahlen sie teure Umfrage Unternehmen ;( ?(
    Egal wie langsam du Offroad fährst,
    du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



    Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Es sollte natürlich so sein, dass das Kunden-Feedback zeitnah in die Produkt-Pflege einfließt. Das Problem bei FCA ist, das dies mit unter sehr sehr lange dauert, viel zu lange. Auch bei akuten Themen, wo ein "Hotfix" gefragt ist, dauert das schon mal ein Jahr und länger, oder kommt auch vieleicht gar nicht (siehe Uconnect). Insofern sind die angemeldete Zweifel, ob alle bekannten Themen beim Compass mit dem Facelift auch umgesetzt werden, schon berechtigt.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Claudia Ph. schrieb:

    ... und da habe ich die Kopfstützen als Negativpunkt hervorgehoben ...

    Die unterschiedlichen Empfindungen sind schon sehr interessant. Für mich sind die Kopfstützen vollkommen in Ordnung. Da stören mich die nicht vorhandenen Ablageflächen viel mehr.

    Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

    bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
  • Zumindest das Kopfstützen-Problem im Compass, von dem ich und einige andere reden, wird defininitiv nicht jeder spüren. Meine Frau hat da auch kein Problem, die ist auch deutlich anders gebaut als ich. Entscheidend ist da die eigene Größe und Statur. Lösen könnte man das aber recht einfach, entweder das Polster so flach wie beim Renegade machen, oder zwei Rasten mehr Auszug-Höhe ermöglichen, dann wäre die Kuh vom Eis.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Ich hab ja den Eindruck dass Jeep bei den Chrysler Modellen sehr gut reagiert auf Feedback. Das Cherokee facelift hat ja alle Häkchen gemacht die von den Kunden gewünscht wurden. Der Wrangler und der Gladiator ebenso, auch den Grand Cherokee halten sie erstaunlich gut am Leben mit dem eingehen auf Kritik und Wünsche der Kunden. Nur bei den Fiat lastigeren Modellen Renegade und Compass fällt das etwas schwerer.

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, Falken Wildpeak AT3

  • Ich glaube nicht mal, dass man das an den Modellen festmachen kann. Für mich sieht es eher so aus, als ob das entscheidende Kriterium der US-Markt ist. Themen, die die US-Modelle mit betreffen, haben spürbar andere Prioritäten als reine EU-Themen. Bestes Beispiel ist das Uconnect, die US-Version ist schon einige Updates weiter, die sind schon bei Softwarestand 33.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toy4ever ()

  • eVent schrieb:

    Mit 83kg kann ich das für mich nicht bestätigen. Liegst Du weit darüber?
    Gaaaannnz kritische Frage :rotfl: ..... (Ende OT) ....

    Ich hatte vor 3 (?) Jahren bei der Vorstellung des Jeep Compass (ist das wirklich schon wieder so lange her?) auch Gelegenheit, die Vorzüge des Compass mit denen des Renegade zu vergleichen. Mir war sehr schnell aufgefallen, dass auf Fahrer- und Beifahrersitz das Raumgefühl enger war als in dem sehr luftigen Renegade. Da spielen aber immer auch sehr stark die Empfindungen eine Rolle und nicht nur die reinen Zahlen. Große und hohe, steil stehende Fenster spielen da sicher auch eine Rolle ... und natürlich die Möglichkeit, die gesamte Motorhaube bis fast vorne an die Stoßstange vor sich zu sehen.

    Ich wünschte mir für einen neuen Compass und auch für eine Überarbeitung des Renegade z.B. die Rückkehr zu den ursprünglichen Bedienelementen für Klima und Lüftung - das "Original" war schon recht dicht am Ideal dran. Vor Allem aber wünsche ich mir Hardware-Schalter, die man auch während der Fahrt sicher und eindeutig bedienen kann.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…f755fb94b179062e6826442fc
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Hehe, :1f923: kein Problem, nö liege ich nicht :rolleyes: hatte nichts mit Kilos zu tun, sondern eher wie Pete es beschrieben hat.
    Egal wie langsam du Offroad fährst,
    du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



    Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

    Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

  • Pete schrieb:

    Vor Allem aber wünsche ich mir Hardware-Schalter, die man auch während der Fahrt sicher und eindeutig bedienen kann.
    Mit Ausnahme der Sitz- und Lenkradheizung sind ja für alle Funktionen auch Hardware-Tasten beim Compass vorhanden, das ist ja grundsätzlich löblich. Ärgerlich ist nur, dass man sich bei der Anordnung der Tasten nicht auch am Cherokee orientiert hat. Bei der gewählten Lösung ist die Ergonomie dann irgendwie abhanden gekommen. Sind wir mal gespannt, wie das nach dem Facelift gelöst ist.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach