Komisches Lüfterverhalten bei 2 Zonen Klimaanlage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Komisches Lüfterverhalten bei 2 Zonen Klimaanlage

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo in die Runde,

    unsere 2 Zonen Klimaanlage funktioniert soweit ganz gut, nur wenn ich sie komplett ausschalten möchte, also den Ausknopf betätige, verlöschen alle LEDs aber der Lüfter dreht auf mittlerer Drehzahl weiter. Da ich meinem Freundlichen nicht über den Weg traue eine Frage an Euch: ist das ein normales Verhalten, gabs da mal nen Softwareupdate, könnte es mit der verbauten Standheizung zusammenhängen...?

    Mein Renegade: 2015 Renegade; 1.4 Benzin 170 PS

  • Hallo Mathias,

    Klimaanlage und Lüftung sind grundsätzlich erst einmal zwei (prinzipiell unabhängige) Systeme. Damit eine Klimaautomatik vernünftig funktionieren kann, bekommt sie sozusagen Zugriff auch auf die Lüftungsanlage. Wenn die Klimaanlage ausgeschaltet wird kommt keine durch den Kompressor gekühlte Luft mehr an und die Außenluft wird in der originären Außentemperatur durchgeschleust. Das Gebläse dürfte sich dabei auf die letztmalig manuell eingestellte Gebläse-Stufe einstellen.

    Zu dem anderen Punkt: Ich habe auch eine (Webasto-) Standheizung eingebaut. Bei meiner Anlage stelle ich am Abend vorher die Gebläsestufe ein, mit der ich den Innenraum vorheizen will - mir kommt es eher auf die Vorheizung des Motorblocks an und weniger auf den Innenraum, daher lasse ich es meist bei Gebläse-Stufe 3 oder 4.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…1390b374db24529e5838eb199
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Danke für die Antwort, hab mich wohl missverstandlich ausgedrückt. Funktion Klimaanlage mit Kühlung, Heizung und Regelung is mir soweit klar. Mir geht es speziell um den Lüfter.
    Im Automatikmodus wird er automatisch geregelt. Das macht Er. Im manuellen Modus lüftet er so stark wie ich es am Drehregler eingestellt hab. Das macht er auch.
    Wenn ich weder Heizung noch Kühlung noch Lüftung möchte, erwarte ich bei Betätigung des Ausschalters das die gesammte Klimatisierung ausgeschaltet ist.
    Macht er nur zum Teil. Er Kühlt nicht, er Heizt nicht, aber der Lüfter bläst mich auf gefühlt mittlerer Stufe an.
    Das find ich unangenehm und möchte es gern ausschalten. Geht aber nicht...

    Mein Renegade: 2015 Renegade; 1.4 Benzin 170 PS

  • Soll so auf jeden Fall nicht sein, 'Aus' heißt 'Aus'.

    Warum das bei dir nicht so ist kann ich dir leider nicht sagen...

    Scheint als ob der Strom nicht unterbrochen wird wenn du auf 'Aus' drückst.

    Wenn der Lüfter vorher manuell auf Minimum gelaufen ist und du aus machst, dreht er dann auch wieder auf 'Mittel' hoch oder läuft er in der letzten Einstellung weiter?
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Zumindest wäre das der erste Reni bei dem Verhalten das normal ist, von dem ich gehört habe.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Chris1200 schrieb:

    Ich denke, das hängt mit der Standheizung zusammen, denn der Lüfter muss ja auch dann funktionieren, wenn die Zündung aus ist. Denke daher dass die Lüftersteuerung dadurch unabhängig von der Bedienleiste angesteuert wird


    Oh ja, die hatte ich vorhin gar nicht mehr auf dem Schirm :023: .

    Wobei ich da keine Erfahrung mit habe...

    Sollte doch aber auch nur laufen wenn sie entsprechend programmiert ist und der Wagen abgestellt ist oder segeln ich das falsch?

    Insofern wäre dann wohl da zu überprüfen ob irgendwo ein Fehler vorliegt...
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • So ne Standheizung ist schon ein massiver Eingriff ins Fahrzeug. Da ist nicht nur die Qualität der Teile wichtig, viel mehr noch die Qualität der Leute, die da beim Einbau dran basteln. Ich sehe das auch als primäre Störungsquelle.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Heißt man könnte einfach die Standheizung vom Netz nehmen und sehen ob der Fehler dann weg ist oder ist das zu einfach gedacht?

    Wenn er dann weg sein sollte, wäre der nächste Schritt nach dem Anschluss- und/ oder Programmierfehler (?) der Standheizung zu suchen.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Da müsste man wissen, wie das alles angeklemmt ist. Bei vorkonfigurierten Steckern könnte man ja einfach zurückbauen, bei den Freemonts damals war da richtig Spaß in der Hütte. Da mussten alle Kabel einzeln angeschlossen werden und alle waren schwarz. Da kann man sich vorstellen, was dabei rauskam.....

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Mathias b schrieb:

    Da ich mit Standheizungen noch gar keine Erfahrungen habe
    Das mit der Standheizung beim Renegade hatten wir hier in einem Thread schon. Bei mehreren (eigentlich fast Allen, die sich dazu gemeldet hatten) wurde die Standheizung nur als Innenraumheizung verbaut. Wegen der technischen Eingriffe ins Fahrzeug- und Motormanagementsystem mit zusätzlichem Temperaturfühler wird wohl meist auf die Motorheizung über den Wasser-Ölkreislauf des Motors (Pumpen?!) verzichtet.

    In dem Fall der Innenraumheizung kann ich mir vorstellen, dass eine minimale Luft-Durchsatzmenge auf Stufe 3 oder 4 erforderlich ist, um eine Überhitzung im System durch Wärmeabfuhr zu vermeiden. Bei mir ist das System durch einen extra einbestellten Webasto-Techniker voll funktionsfähig eingebaut - dafür musste er aber drei Tage tüfteln...

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…1390b374db24529e5838eb199
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Mathias b schrieb:

    ich darf morgen mit Fahren, und werd mal Schauen ob die Standheizung das Kühlwasser mit erwärmt.
    Hallo Mathias,

    Wenn das Fahrzeug 20 Minuten durch die Standheizung vorgewärmt ist, solltest Du beim Losfahren schon den Balken der Temperatur unten links in der Anzeige sehen können. So its da bei mir und es bedeutet, dass der Kühlkreislauf etwa 50°C hat und damit auch den Motorblock (teil-) erwärmt hat. Bei mir steigt die Arbeitstemperatur danach sehr schnell auf Normalwert.

    Das oben geschriebene gilt für Temperaturen um die Null Grad. Bei Minus 10 Grad schafft die Standheizung im Motorkreislauf etwa 40°C und man muss auf den "ersten Balken" der Temperaturanzeige ein paar-hundert Meter warten. Bei den aktuellen Temperaturen sollte der Balken sofort da sein.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…1390b374db24529e5838eb199
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange