4x4e

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      facebook.com/2045964882341339/posts/2587711974833291/

      mal ein Filmchen zur Überbrückung der Wartezeit.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Jetzt haben schon viele Jeep Owners Probleme mit Elektronic -Fips &&&.
      Sihe meine Bremsen-Episode, "sporadisches " selbstständiges Bremsen, bzw. Cockpitanzeigen....

      Jetzt noch einen Stromer dabei, wohin soll das denn führen wenn dann mann Spannungsspitzen oder Schwankungen, Abschwächungen imBordnetz hinzu kommen??

      SCHLEICHFAHRTEN mit 38 Km/H wie beim 1000 km Test Tesla, ja das klappt,
      aber bischen Kälte dabei : 300 KM

      wird bei Jeep nicht anders sein,
      1000 km selbst mit :schock: 38 Km/h :schock: schafft der sowiso nicht.

      Ich denke das wird in einer Katastrophe enden.

      Elektrisch fahre ich auf der Kirmes.
    • @ullrich warten wir es ab, erst probieren, dann Kritik und Diskurs, mal sehen wo es hinführt.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Toy4ever schrieb:

      Für alle Freunde der Unkenrufe auch noch ein schönes Video, dass man mit diesen Autos auch von Melfi bis nach Arjeplog an den Polarkreis fahren kann.
      Warum auch nicht? Das sind Hybride, die haben einen stinknormalen Benzinmotor drin und können fahren soweit der Tankrüssel reicht. Weis gar nicht wo hier schon wieder die Akkupanik herkommt. :rolleyes:
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Toy4ever schrieb:

      Für alle Freunde der Unkenrufe auch noch ein schönes Video, dass man mit diesen Autos auch von Melfi bis nach Arjeplog an den Polarkreis fahren kann.


      Schönes Video! Leider irgendwie zwischendurch ohne Ton... Oder ist das nur bei mir so???
      Hat wer noch einen besseren/anderen link?
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Dilldappe schrieb:

      Toy4ever schrieb:

      Für alle Freunde der Unkenrufe auch noch ein schönes Video, dass man mit diesen Autos auch von Melfi bis nach Arjeplog an den Polarkreis fahren kann.
      Warum auch nicht? Das sind Hybride, die haben einen stinknormalen Benzinmotor drin und können fahren soweit der Tankrüssel reicht. Weis gar nicht wo hier schon wieder die Akkupanik herkommt. :rolleyes:
      seh ich genauso - es sind "bloß" Hybride - das machen andere Hersteller schon gefühlt seit Ewigkeiten - daher sehe ich das auch vollkommen entspannt und als vernünftigen Schritt

      Mein Renegade: Jeep Renegade 2.0 M-Jet Limited 4WD 4X4 Automatik

    • ullrich schrieb:

      Jetzt haben schon viele Jeep Owners Probleme mit Elektronic -Fips &&&.
      Sihe meine Bremsen-Episode, "sporadisches " selbstständiges Bremsen, bzw. Cockpitanzeigen....

      Jetzt noch einen Stromer dabei, wohin soll das denn führen wenn dann mann Spannungsspitzen oder Schwankungen, Abschwächungen imBordnetz hinzu kommen??

      SCHLEICHFAHRTEN mit 38 Km/H wie beim 1000 km Test Tesla, ja das klappt,
      aber bischen Kälte dabei : 300 KM

      wird bei Jeep nicht anders sein,
      1000 km selbst mit :schock: 38 Km/h :schock: schafft der sowiso nicht.

      Ich denke das wird in einer Katastrophe enden.

      Elektrisch fahre ich auf der Kirmes.
      und was hat dieser Betrag jetzt mit einem plugin hybrid zu tun?

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Reicht es Dir nicht wenn schon loboso nen versteckten Maulkorb bringt.....

      Mann, ewig dieses gehacke,
      Irgendwann muss doch mal gut sein.

      Was denn los hier???

      Hör doch auf mit den verbalen Tretminen und Sticheleien....

      Liest Du Posts nur um „ Fehler“ zu suchen?
    • Chris1200 schrieb:

      Dann schreibe einfach keinen EINDEUTIGEN Blödsinn.....

      Der 4xe hat die gleiche Reichweite wie die Kiste, welche Du aktuell fährst.....egal ob kalt oder warm, nur abhängig von dem Füllstand des BENZIN/Dieseltanks.

      Für Onroad und 2WD ist das sicher so, aber wie sieht es mit dem Offroad-Betrieb aus? Imho wird die hintere Achse nur über E-Motoren und damit über den Akku angetrieben. Auf den Praxistest bin ich gespannt.

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • alex schrieb:

      Für Onroad und 2WD ist das sicher so, aber wie sieht es mit dem Offroad-Betrieb aus? Imho wird die hintere Achse nur über E-Motoren und damit über den Akku angetrieben. Auf den Praxistest bin ich gespannt.
      Der über den Benziner auch während der Fahrt geladen wird, das Thema hatten wir doch schon oft genug. So oft braucht man den Allrad ja nun auch nicht wirklich, selbst im Gelände. Und den Hügel runter kannste wieder rekuperieren wo Du vorher den Strom verbraten hast ;)
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • alex schrieb:

      Für Onroad und 2WD ist das sicher so, aber wie sieht es mit dem Offroad-Betrieb aus? Imho wird die hintere Achse nur über E-Motoren und damit über den Akku angetrieben. Auf den Praxistest bin ich gespannt.
      Mir ging es in erster Linie um diesen Schwachsinn:

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Dilldappe schrieb:

      Der über den Benziner auch während der Fahrt geladen wird, das Thema hatten wir doch schon oft genug. So oft braucht man den Allrad ja nun auch nicht wirklich, selbst im Gelände. Und den Hügel runter kannste wieder rekuperieren wo Du vorher den Strom verbraten hast ;)

      Ich kenne das Konzept, aber die ganzen Aussagen dazu sind leider reinste Theorie. Entscheidend wird der Praxistest sein. Und sorry, aber Tagestouren mit dauernd benötigten 4x4 Antrieb sind doch normal.

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • alex schrieb:

      Ich kenne das Konzept, aber die ganzen Aussagen dazu sind leider reinste Theorie. Entscheidend wird der Praxistest sein. Und sorry, aber Tagestouren mit dauernd benötigten 4x4 Antrieb sind doch normal.
      Jemand, der TAGESTOUREN macht, bei welchen er PERMANENT 4X4 BENÖTIGT, fährt sicher keinen Renegade oder Compass.....

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • alex schrieb:

      aber Tagestouren mit dauernd benötigten 4x4 Antrieb sind doch normal.

      Ich denke, man muss da an die Bewertung realistisch rangehen. Zum Einen, wie viele Leute fahren mit diesen Autos überhaupt Off-Road? Zum Anderen, wie viele Leute fahren mit diesen Autos so exzessiv Off-Road, dass sie mit diesem System nicht mehr auskommen?

      Das Thema Off-Road-Fahren hat in der Breite bei weitem nicht den Stellenwert, wie es hier im Forum immer aufgehängt wird. Am Ende wird nur ein sehr überschaubarer kleiner Kreis übrig bleiben, die mit dem Konzept vom Renegade/Compass Probleme bekommen würden. Für die wird dann halt nur der Gang zu einem anderen Modell unvermeidlich werden, z. B. dem Wrangler Hybrid.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach