Neukauf Renegade 2.0 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neukauf Renegade 2.0 Diesel

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hi,

      mein erster Beitrag: Ich will morgen einen 2.0 Liter Diesel Renegade kaufen, er hat Tegeszulassung ud ist ziemlich voll ausgestattet, könnt Ihr den empfehlen? EZ November 19.
      Er soll 22 kosten, alternativ kann ich im Süddeutschen einen 17 er kaufen, 30000km auf der Uhr, dafür nur der kleine Diesel ( 1,6 mit 120 PS). der Soll 14500 kosten.


      Bin noch etwas unentschlossen.

      Mein Renegade:

    • Hallo @Busa ,

      Mit dem 2.0 Diesel solltest Du nicht falsch liegen. Es ist wohl der Motor, der im Renegade (ich sage mal als Einziger) mit der 9-Gang-Automatik nahezu perfekt harmoniert. Du hast damit einen Motor, der zwar ehrlich seinen Charakter zeigt, der aber dafür auch zuverlässig ist. Zudem hat er das Drehmoment, welches Du im Allrad-Renegade für eventuelle Ausflüge ins Gelände haben willst. Selbst wenn Letzteres bei Dir im Moment nicht auf der Wunschliste weit oben steht - der Renegade liebt so etwas. Ob der 1,6er ein Allradler ist .... na ich weiß / denke eher nicht.

      Mein Tipp: versuche noch etwas zu handeln - entweder um den Preis zu drücken oder eventuell das Wartungspaket extra zu bekommen, damit Deine Wartungskosten (die Inspektionen) die nächsten Jahre (fast) kostenneutral ablaufen.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…804ed4f9fbdefd1aa2beea8ad
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Zunächst einmal herzlich Willkommen.

      Ich kann da Pete nur beipflichten. Der 2.0l Diesel passt sehr gut zum Renegade mit der 9 Stufen AT. Gleiche Motorisierung hatte ich auch und war immer zufrieden.

      Auf jeden Fall rate ich dir noch etwas zu handeln, so gut laufen die Geschäfte bei den Autohäusern derzeit auch nicht.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Mit einem Diesel kannst du nichts falsch machen :D
      Meiner ist ja auch ein Diesel mit AdBlue und von daher auch noch sehr sauber.
      Der 17er wird wohl noch nicht über AdBlue verfügen und daher nur bedingt empfehlenswert.
      Daily Driver: Jeep Renegade MY19, Trailhawk, 2.0 Diesel, 170 PS,weiss
      Weekend Driver: Dodge Charger, 5.7 Hemi, 370 PS, Automat, schwarz.
      Verflossene: Jeep Renegade (Swiss Edition), Dodge Nitro, Dodge Ram, GMC Sierra, Chevrolet El Camino, Chevrolet Beretta.

      Mein Renegade: Daily Driver: Jeep Renegade Trailhawk MJ19, 2.0 Diesel. Weekend Driver: Dodge Charger: 5.7 Hemi, 370 PS

    • Krischan schrieb:

      Der größte Unterschied, abgesehen vom Preis wird wohl der sein: 2Ltr Diesel hat Allrad, 1,6 Ltr Diesel hat kein Allrad.
      Und da er ja in seinem Reno schon 4WD hat, gibt es eigentlich nur eine Entscheidung.
      Renegade Trailhawk MJ 2017 in schwarz. Ausstattung: Alles außer Technikpaket.

      Mein Renegade: EZ 11/17, Trailhawk mit Panoramadach und Xenon. Kein Technikpaket. Durchgehend Schwarz mit diesen entzückenden roten Farbtupfer innen und außen (Da kann ich mich gar nicht dran sattsehen).

    • Hallo Busa,

      ich habe den 2.0 Diesel jetzt seit einem Jahr (nun knapp 28.000km) und bin sehr zufrieden. Durchzug passt wunderbar zur Größe des Renni, Allrad ist nicht nur im Gelände sondern auch im Winter prima, Verbrauch ca. 6,1-6,4l. Normalerweise sind die 2.0 Dieselmotoren sehr langlebig, wenn man immer erst den Motor schön warm fährt bevor man den Turbo "zündet" ;)

      Was mir nicht 100% gefällt ist die 9AT - teilweise gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten (unter 80) ziemlich zäh beim schalten und Kfz-Steuer von immerhin 390,-EUR.


      Grüße

      Mein Renegade: Jeep Renegade 2.0 M-Jet Limited 4WD 4X4 Automatik

    • Werhase schrieb:

      Hallo Busa,

      ich habe den 2.0 Diesel jetzt seit einem Jahr (nun knapp 28.000km) und bin sehr zufrieden. Durchzug passt wunderbar zur Größe des Renni, Allrad ist nicht nur im Gelände sondern auch im Winter prima, Verbrauch ca. 6,1-6,4l. Normalerweise sind die 2.0 Dieselmotoren sehr langlebig, wenn man immer erst den Motor schön warm fährt bevor man den Turbo "zündet" ;)

      Was mir nicht 100% gefällt ist die 9AT - teilweise gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten (unter 80) ziemlich zäh beim schalten und Kfz-Steuer von immerhin 390,-EUR.


      Grüße
      Also ich bei my17 2.0 Diesel 302€ Steuern. Wie kommst du auf 390€?

      Mein Renegade: MY 17 - Trailhawk - schwatt

    • eLcaBone schrieb:

      Werhase schrieb:

      Hallo Busa,

      ich habe den 2.0 Diesel jetzt seit einem Jahr (nun knapp 28.000km) und bin sehr zufrieden. Durchzug passt wunderbar zur Größe des Renni, Allrad ist nicht nur im Gelände sondern auch im Winter prima, Verbrauch ca. 6,1-6,4l. Normalerweise sind die 2.0 Dieselmotoren sehr langlebig, wenn man immer erst den Motor schön warm fährt bevor man den Turbo "zündet" ;)

      Was mir nicht 100% gefällt ist die 9AT - teilweise gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten (unter 80) ziemlich zäh beim schalten und Kfz-Steuer von immerhin 390,-EUR.


      Grüße
      Also ich bei my17 2.0 Diesel 302€ Steuern. Wie kommst du auf 390€?
      weil bei mir 390 EUR dafür abgebucht wurden ;) - evtl. weil ich ein MY19 habe und die Berechnung glaube ich ab Herbst 2018 oder so geändert wurde

      Mein Renegade: Jeep Renegade 2.0 M-Jet Limited 4WD 4X4 Automatik

    • Hab auch schon die Erfahrung machen müssen, dass man für einen Neukauf - auch mit schadstoffärmeren Motoren im Verhältnis mehr zahlen muss.

      Der Vorgänger, ein Alfa 159, 2,0 Diesel, 170 PS, Euro 5 kostete 240.- €.

      Der Nachfolger. ein Renni mit dem 1,3er Benziner kostet 172,.- €.

      Da ist unser alte 2008er Lancia Ypsilon mit dem 1,4er und 95 PS für "nur" 94.- € richtig billig.

      Manfred

      Mein Renegade: Limited, MY 19 , 1.3l T-GDI 110kW (150PS) 4x2 DDCT6, Alpine White, LED Paket, Leder, 18"-Leichtmetallräder silber mit Bereifung 225/55 R18, Spurplatten 25 mm vorne und hinten - TÜV eingetragen, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, + Lancia Ypsilon Platino 1,4er, Bi-Color

    • Hab heute endgültig zugeschlagen:

      9/19 er EZ mit 5000 km auf der Uhr.
      2,0 Diesel mit Automatik und voller Hütte.

      Den Kadjar nehmen sie rein, er hat jetzt 95000 auf der Uhr und eine 16 er EZ, ich muss 12 drauflegen.

      Der Renni ist mit 28990,- angesetzt, also geben die rechnerisch für meinen 17, wohl eher 14, aber da die Garantie kurz vor Ablauf war, macht es Sinn, ich fahre 45000 / Jahr ;(

      Ach ja, der Renault war natürlich auch ein AWD :)

      Mein Renegade: