_blank

Ventile für RDKS

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ventile für RDKS

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo zusammen,
    ich lasse gerade Felgen schwarz pulvern.
    Ergo war der Ausbau der RDKS-Ventile erforderlich.
    Dies ist nicht ohne Beschädigung der Gummiventile möglich.
    Naiv wie ich bin, fahr ich zum Händler um mir 4 neue Ventile zu ordern.
    Großes Entsetzen weil es diese nur in Kombination mit Sensor gäbe.
    Kosten pro Stück rund 86,-€

    Frage: Gibt es im Zubehörhandel Ersatz für nur diese Ventile ?
    Vorab Danke und Gruß.

    Mein Renegade: Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, SHZ, LHZ, Nav, usw. + Ex-Trailhawk 2018, Gelb, MySky-Dach, Facelift innen

  • Moin,
    wie sagt der Jurist: Diese Aussage ist unwahr. "Gelogen" darf man ja nicht sagen.
    Googl dich mal mit "Reparatur Ventil Rdks-04 GUMMIVENTIL" um.
    Diese Ventileinsätze sind nur an den Sensor angeklipst und müssen offiziell sogar bei jedem Reifenwechsel gewechselt werden.
    Hab ich auch schon gemacht, weil ich eine festoxidierte Alu-Kappe nicht mehr abbekam.
    Gibts für 2 bis 8 Euro.

    Da Gesucht: Ventilschaft vom Renni, Hersteller/Lieferant/Bezugsquelle hatte ich das Problem.

    Grüße vom Trailhaker

    Das war er : ebay.de/itm/1x-RDKS-Service-Ki…ower-Weight-/113844832659


    Service Kit Conti TG1D ist das Stichwort. Könntest ja den freundlichen Geschäftigen dahingehend aufklären.

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk, Omaha Orange, MY15, AHK, 4WD-Low, 9-Stufen Wandler, Keyless-Go, Uconnect Navi, alle möglichen Bepper und Leuchten-Gitter

  • Die Aussage vom Händler ist erst mal keineswegs unwahr! Jeep verkauft halt für den Renegade keine Valve-Stem Kits, Punkt! Was außerhalb der FCA-Organisation zu bekommen ist, steht wieder auf nem ganz anderen Blatt.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Toy4ever schrieb:

    Die Aussage vom Händler ist erst mal keineswegs unwahr!
    Deswegen sagte ich ja "juristisch" :thumbsup:
    "Unwahr" darf man straffrei sagen. Deswegen benutzen Politiker das ja so gerne. Aber ebenso wie du, dass es "keineswegs" unwahr is, darf man auch folgenlos sagen.

    Aber mal echt jetzt. Ersetzt für teures Geld eine "Jeep"-Werkstatt beim Reifenwechsel das ganze 80 Euro-Ding, also Ventil plus Sensor???

    Oder vielleicht doch nur das 8 Euro Ventil Service-Kit wie es vom Ventilhersteller verlangt wird? Reifenwechsel = neues Snap-in-Ventil. (Soll-Vorgabe VDO)
    Die Reifen werden die sicher auch nicht in der Jeep Bestellliste suchen und den, den du willst nicht finden. ?(

    Grüße vom Trailhaker


    ... bei direkten RDKS Systemen...bei jedem Aufziehen neuer Reifen müssen die Sensoren "gewartet" werden... (nicht getauscht, laut Gesetzgeber seit 2014)

    Sprich: testen ob die Sensoren/Batterien in Ordnung sind und der Gummisitz (Service-Kit) soll immer getauscht werden. (Typ 1D = Gummi)
    vdo.de/media/190554/vdo-tpms-brochure-de-2017-ansicht.pdf

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk, Omaha Orange, MY15, AHK, 4WD-Low, 9-Stufen Wandler, Keyless-Go, Uconnect Navi, alle möglichen Bepper und Leuchten-Gitter

  • Selbst wenn es juristisch noch korrekt ist, haben solche Unterstellungen an den Händler für mich immer ein "Geschmäckle". In dem Fall kann er nichts anderes sagen, weil Jeep ihm nichts anderes liefert. Eine "Bastellösung", wie sie du dir selbst zusammengestrickt hast, auch wenn sie zweifelsohne funktioniert, wird eine seriöse Werkstatt niemals anbieten. Fliegt das Ding im Reifen auseinander, muss er dafür gerade stehen.

    Das bei Jeep vieles anders läuft, und vor allem in anderen Preisregionen, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

  • Zum passenden Thema mal eine Frage an die Runde:

    Hat schon mal jemand von euch beim JEEP Händler neue Reifen drauf machen lassen und wenn ja, wurden da auch die kompletten Sensoren getauscht
    oder nur wie vorgschrieben eine Sichtwartung durchgeführt und das VDO Service-Kit verbaut und berechnet, sofern der Sensor und die Batterie in Ordnung ist?

    Danke für Rückmeldungen

    Grüße vom Trailhaker

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk, Omaha Orange, MY15, AHK, 4WD-Low, 9-Stufen Wandler, Keyless-Go, Uconnect Navi, alle möglichen Bepper und Leuchten-Gitter

  • Puh, ich meine mich erinnern zu können daß bei den Winterrädern letztens Betrag X für Sensoren drauf stand, X=80 Pi mal Daumen. Angabe ohne Gewähr und die Rechnung ist mittlerweile in der Buchhaltung verschwunden ...
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Hallo @Trailhaker ,

    Ich hatte damals auf meine Originalfelgen die größeren ATs aufziehen lassen - bei meinem derzeitigen Jeep Händler in der Nähe von Rostock. Es wurde lediglich eine Sichtprüfung durchgeführt und die Sensoren blieben die "Alten". Diese funktionieren nach wie vor einwandfrei.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…fd7a804f5dace7425edb7d9c2
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Hab damals beim Reni als die Winterreifen runter waren auf AT's wechseln lassen.

    Neue Sensoren o.ä. waren nicht nötig und wurden nicht verbaut.
    Die originalen haben bis zum Verkauf ohne Mucken ihren Dienst getan.

    Jetzt beim Compass hab ich ja gleich vor Übergabe auf AT's wechseln lassen, ebenfalls ohne Sensorentausch o.ä..

    Aktuell habe ich allerdings immer mal wieder sporadisch Ausfälle auf allen vier Sensoren.
    Nach einer Weile fahren oder spätestens nach Neustart mit ein paar Hundert Meter fahren zeigen alle wieder normal den Druck an...

    Denke aber nicht das da ein direkter Zusammenhang zum Reifnenwechsel besteht.
    Werde das irgendwann bei Gelegenheit mal nachsehen lassen.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • Auch bei mir wurde beim Reifentausch nur eine Sichtprüfung gemacht (Jeep Vertragswerkstatt)
    Verkauft:[/u] Renegade Trailhawk , rot, Lichtpaket, Panorama-Schiebedach, AHK- Westfalia, Winterpaket. , Nachgerüstet: Zusatzbateriesystem 34AH über Trennrelays mit Bordsystem gekoppelt, Treckfinder Federn (+3 cm), 225/65 R17 AT-Reifen, 5mm Spurplatten, CB-Funk, MY15

    Mein Renegade: Winterreifen 215/65 R17 auf Proline 7x17 ET38

  • Bei mir gehts nicht um "Sichtprüfung/Wartung" vorhandener RDKS-Sensoren/Ventile, sondern um komplett neue - kann da jemand eine Empfehlung geben, welche in schwarz problemlos funktionieren? Die Auswahl ist ja riesig und eher unübersichtlich...

    Danke!

    Mein Renegade: Limited MY19 in Omaha Orange mit Black-Pack und LED, 1.3 4x4 180 PS, Rial Lucca 8x19 ET33 mit 245/45 ET33 (Winter 8x18, sonst identisch), Distanzscheiben VA 5mm / HA 15 mm pro Seite [derzeit noch nicht eingetragen]. Sonst: Neblerringe schwarz foliert, rauchglasgraue Seitenreflektoren, Innenbeleuchtung LED

  • Bei meinen Winterreifen sind CUB Uni Sensoren eingebaut worden. Stückpreis 45 €. Damit habe ich keine Probleme.
    Verkauft:[/u] Renegade Trailhawk , rot, Lichtpaket, Panorama-Schiebedach, AHK- Westfalia, Winterpaket. , Nachgerüstet: Zusatzbateriesystem 34AH über Trennrelays mit Bordsystem gekoppelt, Treckfinder Federn (+3 cm), 225/65 R17 AT-Reifen, 5mm Spurplatten, CB-Funk, MY15

    Mein Renegade: Winterreifen 215/65 R17 auf Proline 7x17 ET38

  • Ventile für RDKS

    Ah cool - genau die hab ich auf meinem Zettel stehen . Sind das die VS-62U009B?

    Danke!

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk

    Mein Renegade: Limited MY19 in Omaha Orange mit Black-Pack und LED, 1.3 4x4 180 PS, Rial Lucca 8x19 ET33 mit 245/45 ET33 (Winter 8x18, sonst identisch), Distanzscheiben VA 5mm / HA 15 mm pro Seite [derzeit noch nicht eingetragen]. Sonst: Neblerringe schwarz foliert, rauchglasgraue Seitenreflektoren, Innenbeleuchtung LED

  • Ich habe leider keine genauere Bezeichnung auf der Rechnung.
    Verkauft:[/u] Renegade Trailhawk , rot, Lichtpaket, Panorama-Schiebedach, AHK- Westfalia, Winterpaket. , Nachgerüstet: Zusatzbateriesystem 34AH über Trennrelays mit Bordsystem gekoppelt, Treckfinder Federn (+3 cm), 225/65 R17 AT-Reifen, 5mm Spurplatten, CB-Funk, MY15

    Mein Renegade: Winterreifen 215/65 R17 auf Proline 7x17 ET38

  • Ok kein Problem, alleine "CUB Uni" hilft mir schon. Die nehme ich dann auch :)

    Mein Renegade: Limited MY19 in Omaha Orange mit Black-Pack und LED, 1.3 4x4 180 PS, Rial Lucca 8x19 ET33 mit 245/45 ET33 (Winter 8x18, sonst identisch), Distanzscheiben VA 5mm / HA 15 mm pro Seite [derzeit noch nicht eingetragen]. Sonst: Neblerringe schwarz foliert, rauchglasgraue Seitenreflektoren, Innenbeleuchtung LED