Rückfahrlicht feucht/beschlagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückfahrlicht feucht/beschlagen

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Kennt das jemand? Das Rückfahrlicht (rechte Seite) ist permanent beschlagen, bzw. innen feucht. Das schon seit mehreren Wochen, Garagenfahrzeug.

      Gruß

      risidoelto

      Mein Renegade: Night Eagle-4x4-Schalter-2,0 Diesel; VW Touran Diesel, Triumph Tiger Sport, Yamaha Tracer 700, Ghost Pedelec und nen Schubkarren.

    • Moin,

      ja das kenn ich. Zur genüge.

      Bleibt nur öffnen, trocknen, "abdichten" wie auch immer und wo auch immer was rein könnte und zusammenbauen.
      Ist ja - denk ich - kein Renegade Problem und die Wattiefe ist glaub ich auch schon mal höher als das Teil.
      Man muss sich erst mal überlegen wo/wie das Wasser da rein kommt / kommen könnte.

      So'n Garagewagen fährt ja nicht nur in der Garage rum, sondern auch mal bei Regen auf der Straße und das Spray wird irgendwo sein Loch finden.

      Gruß vom Trailhaker


      ...Hatte mal so ne wasserdichte Uhr. 100% dicht war die. Echt. Da lief das Wasser niemals mehr raus...

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk, Omaha Orange, MY15, AHK, 4WD-Low, 9-Stufen Wandler, Keyless-Go, Uconnect Navi, alle möglichen Bepper und Leuchten-Gitter

    • Leider nein. Hatte beim Renni zum Glück noch nicht das Vergnügen.
      Wenn da was geklipst ist und man weiß nicht genau wo, bricht man da gerne bzw. ungern irgendwas ab.
      Aber irgendwie muss man ja z.B. das Birnchen wechseln können. Vielleicht ist ja auch da die Gummidichtung locker.

      Mein Renegade: Renegade Trailhawk, Omaha Orange, MY15, AHK, 4WD-Low, 9-Stufen Wandler, Keyless-Go, Uconnect Navi, alle möglichen Bepper und Leuchten-Gitter