Modelljahr 2020 Einsparungen und Änderungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      So, jetzt ein Update, da zeigt sich wie wichtig ein guter Händler ist der sich um seine Kunden kümmert :
      1) die freundliche Dame aus Italien von der Jeep Hotline hat sich gemeldet und mir eröffnet dass tatsächlich die oben erwähnten Teile alle vom Produkt Management eingespart wurden- also keine Verzurrösen im Kofferraum, keine Griffe innen über den hinteren Türen mit Haken für eine z.B. Jacke und keine Verkleidung im Motorraum mit Fixierung der Dämmblöcke.
      2) mein Händler hat die Teile besorgt und heute eingebaut

      Bei aller anfänglicher Enttäuschung kann ich den Händler bis jetzt für den Service nur empfehlen: Autohaus Bertrand in Wuppertal. Der Händler kann wirklich nichts dafür die hatten auch keine Information von Jeep über die Produktionsänderungen. Einen kostenlosen Leihwagen gab es auch noch.

      3) mein Händler hat andere Autos aus dem Modelljahr 20 getestet: überall funktioniert die Autoclose, automatische Verriegelung ab zehn KMH, nur bei meinem nicht! - es wurde ein Ticket geschrieben und es bleibt abzuwarten was Jeep dazu sagt.
      4) tatsächlich hat heute Abend wieder eine Dame aus Italien angerufen und ich konnte eine erfreuliche Vollzugsmeldung geben. Der Service funktioniert obwohl die da unten in Italien alle im Home-Office sind und eigentlich andere Probleme haben.
      5) bei dem automatischen verschließen der Fenster mit dem Keyless go Schlüssel gab es eine Änderung in der Programmierung: man muss jetzt einmal drücken für den Verschluss und dann ein zweites Mal lang drücken, dann öffnen oder schließen sich automatisch alle Fenster!-muss man nur wissen sollte also auch bei allen bei Euch funktionieren ...
      Über die Kosten gibt es noch keine abschließende Aussage ich hoffe aber immer noch das Jeep die übernimmt, hier kann ich dem Händler nur danken... sprecht euren Händler an der kann die Teile bestellen und nachrüsten.
      Schlecht und bedenklich bei Jeep finde ich, dass die Teile einfach weggelassen werden während die Marketingabteilung wohl nicht so schnell nachgekommen ist denn im Konfigurator und Werbung und Internet werden die Teile immer noch als Normalausstattung beschrieben und sind nicht als nun fehlend oder als Sonderausstattung gekennzeichnet (!) -so sollte es im normalen Verbraucherschutzrecht hier in Deutschland aber eigentlich sein.

      Nach einigen 1000 km bleibt aber für meine Frau und mich immer noch zu sagen wir sind rund um zufrieden mit diesem kernigen und billigen kleinen Auto.

      Ergänzung: das Uconnect im Modelljahr 2019 kann problemlos freigeschaltet werden für das Modelljahr 2020 sind bis jetzt nur die Funktion mit der App auf dem Handy möglich: schließen, Fenster öffnen und Licht an/aus möglich... ich bin mal gespannt... auch das soll diese Woche noch freigeschaltet werden. Weitere Funktionen sollen dann im Herbst folgen.
      Frau: Renegade, Granite chrystal metallic, Longitude night hawk, 1.3 T-GDI, DSG ,MJ 19
      Mann: Renegade, Granite chrystal metallic, limited, 1.3 T-GDI, Aut., 4x4, MJ 20, Anhängerkupplung mit 100 kg Stützlast, LED, Leder

      Mein Renegade: Renegade MJ 19 Night Eagle und Renegade 4x4 MJ 20

    • Hallo zusammen,
      habe wie gewünscht mal direkte Vergleichsfotos von MY19 zuMY20 angefertigt, wenn jemand Interesse dran hat, schaut einfach mal drauf.

      Ich war heute bei meinem Freundlichen (nicht der Händler wogekauft wurde), er wusste sofort Bescheid und hat es bestätigt. Neu waren Ihmdie Fehlenden Griffe im Fond des Wagens.

      Nun ja, Teile werden nachbestellt und auf eigene Kostenverbaut, der Händler wo gekauft wurde nimmt sich davon nichts an. Mit dem JeepKundenservice habe ich auch gesprochen, aber noch keine Rückmeldung erhalten,wobei das keine Priorität hat, dieseliegt leider bei einem nicht funktionierenden E-Satz für die AHK. Das ist aberein anderes leidiges Thema.

      Sollte ich was über die Kosten Erfahren, werde ich das kundtun.

      Gruß Michael
      Bilder
      • MY19-MY20_01.jpg

        117,27 kB, 559×600, 176 mal angesehen
      • MY19-MY20_2.jpg

        91,67 kB, 800×359, 160 mal angesehen

      Mein Renegade: Christine / Jeep Renegade MY19 Limited 1.3 T-GDI DCT / 180 PS / 4x4 / Farbe Granite Crystal/ Bereifung BFGoodrich A/T 225/65R17 / Trekfinder Höherlegung + 30Milimeter / Umrüstung auf Bilstein B6 (eventuell B8) Stoßdämpfer in Planung *** Meine Frau: Grey / Jeep Renegade MY20 Trailhawk 2.0 MultiJet / 170 PS / 4x4 / Farbe Sting Grey - noch alles Serie !!!

    • Boah crass, ich finde es echt übel..
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, AHK, Carbonsteinschlag teilfoliert, Slider von Rocks--Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • Sind wir mal ehrlich, unter der Abdeckung sieht es bei MY 15-19 genauso aus. Die Abdeckungen verbessern nichts, sie vermitteln nur optische einen höherwertigen Eindruck. Besser fahren tut der Renegade mit den Plastikteilen nicht.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    • Toy4ever schrieb:

      Sind wir mal ehrlich, unter der Abdeckung sieht es bei MY 15-19 genauso aus. Die Abdeckungen verbessern nichts, sie vermitteln nur optische einen höherwertigen Eindruck. Besser fahren tut der Renegade mit den Plastikteilen nicht.
      Ich denke schon, dass die eine Funktion haben, sonst wären Sie ja erst gar nicht eingebracht worden......bei der Entwicklung wird ja auch auf jeden Cent geschaut. Ich denke die Teile dienen der Dämmung von Vibrationen und somit Geräuschen der doch recht grossen (sehr dünnen) Blechteilen......

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Vllt arbeitet FCA dran, den Renegade, zum rustikalen Offroader er zu machen, wenn die so weiter machen, ist beim MY25 nix mehr mit Komfort, da kann man sich überlegen, nen Lada zu nehmen, der günstiger und vllt etwas komfortabler ist :P
      Aber mal im Ernst, solche Einsparungen sind nicht gut, solche Einsparungen finden immer dann statt, wenn eine Firma kurz davor ist kaputt zu gehen, und am Ende retten solche Einsparungen, nicht vor einer Pleite.... Im Gegenteil, sowas kann zu einem Imageschaden werden :(

      Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P

    • Hallo,
      @Mac, ichweissnicht, das ist fast so'n bisschen Verschwörungstheorie, oder? Danach müsste VW schon dreimal Pleite sein.
      @Schuckie, bin ehrlich und : ja...oder ... naja veilleicht.. ich hatte ja die Wahl zwischen einer Tageszulassung, also 19 und dem Wunschauto, also 20 zum quasi gleichen Preis. Wa macht man da??? genau... schon wegen der Garantie.

      Und überhaupt. Was genau sollen eigentlich diese Motorabdeckungen bei mittlerweile fast allen Fahrzeugen? Schallschutz? naja. oder Optik? kann sein. Unser 2006er Panda hat sowas auch nicht.
      Ich sag mal so, wenn ich feststelle, dass der Renegade 'rumdröhnt, dann werde ich den da entspr. entdröhnen. Platz für ausreichend Marderwolle ist ja da. ... by the way... vlt ist dass ja auch werksseitiger aktiver Marderschutz. :)
      vG
      R

      Mein Renegade: MJ 2020, 4x4 Diesel

    • das sind geschäumte Blöcke die da sitzen - also ursprünglich wohl als Lärmdämmung gedacht. Sie füllen den Bereich jeweils fast aus.
      Bei meinem Smiley ist aber auch schon der kleine Block vorne auf der rechten Seite nicht vorhanden gewesen...
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

    • Fossibear schrieb:

      das sind geschäumte Blöcke die da sitzen - also ursprünglich wohl als Lärmdämmung gedacht.
      Genau - auf der Fahrerseite habe ich das bei mir aber nach dem Einbau der Standheizung weggelassen, damit die Standheizung besser "atmen" kann und sich im Kotflügel keine Stauwärme entwickelt- eine Änderung der Geräuschkulisse habe ich nicht festgestellt.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…03435c3231e1fa4036b31e31f
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • dass die viel bringen, glaube ich auch nicht.
      Ich habe eher die Befürchtung, dass sich auf die Dauer darunter Schmutz und Feuchtigkeit sammeln könnten, die die Korrosion fördern. Der Lack scheint da nicht besonders dick zu sein.
      Bis jetzt sieht bei mir aber alles noch tacko aus
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

    • Fossibear schrieb:

      Der Lack scheint da nicht besonders dick zu sein.
      Die Lackdicke bei meinem Omaha Orange ist nicht besser oder schlechter als die, die ich bei BMW oder Audi gemessen habe. Darum würde ich mir keine Sorgen machen. Zudem kann in den Motorraum ja sowieso auch Spritzwasser eindringen. Das sollte eigentlich jedes Auto heutzutage aushalten und wirklicher Rost ist beim Renegade (aktuell) ja wohl wirklich kein Problem - auch nicht bei meinem aus dem ersten Produktionsjahr.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…03435c3231e1fa4036b31e31f
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Fossibear schrieb:

      dass die viel bringen, glaube ich auch nicht.
      Ich habe eher die Befürchtung, dass sich auf die Dauer darunter Schmutz und Feuchtigkeit sammeln könnten, die die Korrosion fördern. Der Lack scheint da nicht besonders dick zu sein.
      Bis jetzt sieht bei mir aber alles noch tacko aus

      Fossibear schrieb:

      dass die viel bringen, glaube ich auch nicht.
      Ich habe eher die Befürchtung, dass sich auf die Dauer darunter Schmutz und Feuchtigkeit sammeln könnten, die die Korrosion fördern.
      naja, aber irgendwas müssen sich die Entwickler ja dabei gedacht haben.....so etwas verteuert ein Auto in der Produktion, müsste also "damals" begründet worden sein.

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Wie ich oben schon sagte, die Teile bringen erst mal gar nichts, durch das Weglassen wird aber ein Eindruck der Minderwertigkeit erzeugt. Das weiß auch FCA, sonst hätten sie die Abdeckungen ursprünglich nicht montiert. Nun testen Sie aus, wie weit sie gehen können, bevor der Kunde es nicht mehr akzeptiert. Für mich eine durchschaubare Strategie.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    • wenn das so weitergeht, werden die Fahrzeuge demnächst wie mein Lightweight ausgeliefert: der hat zum Beispiel auch keine Türverkleidungen und die Seitenfenster sind von Hand zu schieben :D

      Bin ich froh, dass ich noch MY 17 habe :023:
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand, höher gelegt mit Trekfinder, Spurverbreiterung 50mm

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...