Kaufberatung: eure Meinung zu einem GC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung: eure Meinung zu einem GC

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo liebe Forumsmitglieder,
      ich bin neu hier, heiße Michael und komme aus der Nähe vom Nürburgring.
      Da ich gleich eine Frage mitbringe weiß ich nicht ob mein erster Beitrag hier oder in "Vorstellungsrunde" besser aufgehoben ist.
      Nach einigen Jahren SUV fahren trage ich mich mit dem Gedanken einen Jeep Grand Cherokee zu kaufen.
      Ich habe hier im Forum auch schon so einiges über das Auto gelesen.
      Nur fehlt mir im Moment so der Überblick beim Preis.
      Ich habe einen bei einem Nissan Händler (er hat keine Jeep Vertretung) gefunden und würde gerne eure Meinung zum Preis darüber wissen.
      Erstzulassung : 24.05.2016. Laufleistung: 58400 km, Diesel, Automatik, Panoramadach, keine AHK. Alles andere ist glaube ich Serienausstattung.
      Der Händler will 32.400 Euro dafür haben. Der Wagen steht noch nicht allzu lange dort weil ich mindestens einmal die Woche dort lang fahre.
      Wie seht ihr den Kaufpreis? Habe ihr evtl. noch Tipps worauf ich bei einer Probefahrt achten sollte? Gibt es Dinge auf die ich mich konzentrieren sollte?
      Vielen Dank für eure Antworten
      Gruß
      Michael

      Mein Cherokee:

    • lese dich mal unter dem entsprechenden Fahrzeug hier im Forum ein, da wirst Du fündig.
      ein Freund von mir hat sich bereits den dritten davon zugelegt, er braucht den sehr viel mit Anhänger im Wald.
      Renegade Trailhawk MJ 19 Granit grau ,Pannorama,nützliche Helferlein, bin auf einem Auge blind und deshalb für mich von Vorteil. :D :023: !

      Mein Renegade: MJ 19 Trailhawk. Alles chick in grnait grau und viele Helferlein welche ich nutze, da auf dem rechten Auge blind.

    • Hallo Spoergoofy,
      vielen Dank für Deine Antwort, aber sie bringt mich nicht gerade viel weiter.
      Ich habe hier im Forum schon einiges über den GC gelesen. Leider sind aber die
      Diskusionen über einen aktuellen Preis aus dem Jahr 2019 und früher.
      Ich persönlich bin der Meinung das für dieses Auto 32.400 Euro zuviel sind.
      Wollte aber gerne mal die Meinung von euch Wissen die ihr ja solch ein Auto fahrt.
      Und Tipps, worauf man beim Kauf eines GC achten sollte habe ich auch nicht viele gefunden.
      Ich fahre eher selten in den Wald, dafür würde ich mir nicht unbedingt einen GC zulegen wollen.
      Weiterhin hat er auch lediglich 2949kg AHL, da wäre noch Luft nach oben wenn man viel Anhänger fahren möchte.
      Gruß
      Michael

      Mein Cherokee:

    • Welches Ausstattungslevel (Laredo, Limited, Overland ... etc.) hat denn dieser GC?

      Nimm das Ausstatttungslevel, die EZ und die Laufleistung als Filterparameter und schaue bei Mobile und Autoscout mal nach.

      So bekommst Du schon mal einen brauchbaren Eindruck, zu welchen Kursen direkt vergleichebare GC's allgemein gehandelt werden.

      Darüber hinaus:
      Dein Händlerpreis, wie auch die Preise in den Autobörsen sind Wunschpreise der jeweiligen Verkäufer. Die tatsächlichen Preise bewegen sich ca. 5 - 10% darunter.
    • ich hab einen Compass. Der macht mich rundum glücklich. Der Grand cherokee kostet bedeutend mehr. Und so viel mehr kann der große auch nicht. So viel dazu.

      Der aufgerufene Preis ist fair aber nicht günstig. Bei mobile gibt's schon vergleichbare ab 29.000 Euro. Bei dem kilometerstand wäre z.b interressant ob der zahnriemen erneuert wurde.
    • Hallo Leute, der GC ist kein Compass oder Cherokee. Der GC Diesel ist ein Sechszylinder und hat auch keinen Zahnriemen, sondern eine Steuerkette. Die muss nicht gewechselt werden.
      Der Preisunterschied zwischen privat und Händler ist normal, der will ja auch noch was daran verdienen. Dafür hast Du da eine Garantie oder zumindest Gewährleistung.

      (Wenn mein GC zum Service ist, bekomme ich für den Tag meistens einen Renegade, Compass oder Alfa Stelvio. Das ist schon jeweils an ganz erheblicher Unterschiede ...)

      Mein Grand Cherokee: Jeep Grand Cherokee Trailhawk 3.0 CRD MY2018 Redline

    • Framige schrieb:

      smokeybear schrieb:

      Welches Ausstattungslevel (Laredo, Limited, Overland ... etc.)
      Tja, das kann ich leider nicht sagen. So sieht das Angebot aus:
      Also so richtig intensiv hast Du Dich vielleicht doch noch nicht mit dem GC beschäftigt, sonst hättest Du doch längst "entdeckt", dass es sich beim Angebot um einen GC nach dem höchsten, hier verfügbaren Ausstattungslevel "Summit" handelt. So steht es doch dort geschrieben.

      Damit hast Du doch jetzt ausreichend Basisdaten, um Vergleiche anzustellen und um den Preis "Deines" GC einzusortieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von smokeybear ()

    • 2,95t reicht ja auch so gut wie immer, dazu muss man sagen dass mir der GC am Fehlerunanfälligsten von allen aktuellen Jeeps zu sein scheint, ( ist ja auch der ältestet/ausgereifteste ) mein 1. Jahr lief bisher Problemlos.

      Mein Auto: Jeep Grand Cherokee Overland 3,6l Benzin, Walnut Brown, Leder Beige / Lancia Voyager Gold 2,8l Diesel, Maximum Steel Metalic, Leder Schwarz

    • wenn du 3,5 t Anhängelast benötigst, dann schau dir einen GC Overland an.
      Dieser hat fast die gleiche Ausstattung wie der Summit.
      Ab Modelljahr 2017 ist einiges verbessert worden - wie z.B. die Lenkung (dann elektronisch) dann sollte auch Spurhalteassistent und Autom. Parken möglich sein.
      Für o.g. gennanten Preis bekommst du auch einen 2017er Overland.

      Grüße

      Mein Grand Cherokee: Grand Cherokee Summit 3.0

    • Moin,

      ich denke, der Preis ist für einen Händler im normalen mittleren Bereich angesetzt.
      Was die Ausstattung angeht... im Netz findest Du die Verkaufsprospekte für jedes Baujahr. Dort kannst Du dir genau die Unterschiede der einzelnen Ausstattungen ansehen und vergleichen. Der Summit hat alles drin, was es für die Dieselmodelle ab Werk gibt und in der Aufpreisliste wirst du dann nicht mehr viel finden, was man dazu bestellen konnte.
      Er hat übrigens wesentlich mehr Ausstattungsmerkmale, als der Händler auf dem Verkaufsschild auflistet.
      Prüfe, ob es ein Auto mit Erstzulassung in Deutschland ist.

      Tip:
      Erstelle dir anhand der Prospekte eine Liste mit allen Ausstattungsmerkmalen des Summit und arbeite diese bei der Fahrzeugbesichtigung akribisch ab.

      Auch die Bedienungsanleitung für das Auto findest du online. Lerne daraus vor der Besichtigung was sich wie bedienen lässt.
      Wenn Du das Auto besser kennst als der Händler, bist du ihm ihm Falle von Fehlfunktionen etc. bei jedem Verkaufsgespräch in der Argumentation überlegen.

      Teste jedes elektrische Helferlein, jede Funktion, jede Leuchte und Kontrolllampe.

      An dem Auto ist viel dran, also kann auch viel ausfallen. Die Batterie findest Du unter dem Beifahresitz und dort ist auch die Fahrgestellnummer eingeschlagen. Vergleiche diese mit den Papieren.

      Was auch immer gut ist:
      Fehlerspeicher auslesen. Es gibt kleine Geräte (z.B. ELM 327) die du in den OBD Anschluss unter dem Lenkrad im Fußraum stecken kannst. Über eine App (z.B. Torque) kannst Du den Fehlerspeicher auslesen. Nicht jeder macht sich die Mühe diesen zurück zu stellen.
      Über den Bordcomputer (Bedienbar über das Lenkrad) kannst du auslesen, wann der letzte Ölwechsel war.. (wieviele km seit dem gefahren wurden).
      Wenn es soweit bis hierher alles passt, auf jeden Fall auf die Bühne und von unten schauen.

      Es gibt bei dem Preis immer Verhandlungsspielraum.
      Wenn der Preis fest ist, sollte man über folgende Punkte reden....
      • es sollten noch ein Satz Alufelgen mit Winterreifen dabei sein. Allein ein Satz Felgen kosten dich gebraucht im Nachhinein etwa 1000€. + Reifen und Sensoren
      • Auch eine Gebrauchtwagengarantie sollte der Händler abschließen. Das kannst Du als Privatkäufer im nachhinein nicht machen.
      • Eine neue Hauptuntersuchung sollte klar sein.
      • Du kannst (solltest) das Checkheft genau prüfen und gegebenenfalls noch eine Inspektion rausschlagen.
      Gruß

      Mein Grand Cherokee: 2014er GC Summit Diesel schwarz