Bremssättel entrosten, säubern, lackieren - Do it Yourself.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bremssättel entrosten, säubern, lackieren - Do it Yourself.

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Heute geht es um das entrosten von Bremssätteln und nachträgliche Lackierung mit Bremssattel Lack. :thumbsup:

    Hinweis: :!: :!: Ich verwende hier FOLIATEC Bremssattel Lack Carbon Grau, den habe ich über Amazon bestellt und bezahlt, es gibt auch andere Hersteller und Farboptionen. :!: :!:

    Fangen wir also an. Mir haben die unbehandelten Bremssättel an unserem Trailhawk einfach nicht gefallen. Das sah einfach nicht gut aus, und 3 Winter Eis und Schnee haben dort Spuren hinterlassen. :!:

    Zunächst fangen wir also an mit der Analyse des Ist-Zustands:


    Stark korrodiert nicht schön. :huh:

    Im Paket von Foliatec kommt ein Zwei Komponenten Lack. Lack mit Härter (wird verarbeitet wie Epoxyd-Harz und dürfte die gleiche chemische Basis sein). Dazu gibt es im Paket einen Bremsenreiniger und ein Stahlbürste.



    Ausgepackt sieht das dann so aus:



    Nun man sieht gleich, wer sich auf die in dem Paket enthaltene Stahlbürste verlässt kann schoneinmal Urlaub beantragen, ganz ehrlich, die ist ein Witz 8|

    Also dann mal lieber gleich schweres Geschütz auffahren, ich habe dazu meine alte Bohrmaschine genommen und verschiedene Stahlbürstenaufsätze besorgt.



    Zwei Empfehlungen vorneweg. ^^

    1. Tragt bitte ein Schutzbrille 8)
    2. Sorgt für Belüftung falls Ihr das wie ich in einer Halle macht- es staubt unglaublich.

    Wenn Ihr mit dem reinigen der Oberfläche des Bremssattels fertig seit klebt die Bremsscheibe gut ab, damit kein Lack auf die Bremsfläche kommt.



    Ich habe wie man sehen kann den Bremssattel noch abgeschraubt, das mus man aber nicht, es geht auch so.

    Jetzt mit dem Pinsel den mit dem Härter versetzen Lack auftragen, es heißt der Lack härtetet nach 2 Stunden durch, keine Angst, Ihr habt deutich mehr Zeit. Und das Töpchen reicht locker für 8 Bremssättel, da ist also mehr als genug! ;)



    Ach ja, legt Papier unter, das gibt sonst eine Menge Sauerei auf dem Garagenboden. Da ich den Wagen nicht auf allen Vieren aufbocken konnte und den Wagenheber brauchte habe ich das Lack- Aushärten etwas beschleunigt. Dazu habe ich eine Heizlampe für Lackierer verwendet. 8o




    Dann Felge wieder drauf und weiter machen rundum. Ich habe insgesamt gut 2,5 Stunden gebraucht. :thumbup:
    Bilder
    • Break-7.jpg

      185,31 kB, 800×600, 87 mal angesehen
    • Break-8.jpg

      70,37 kB, 450×600, 51 mal angesehen
    • Break-8.jpg

      70,37 kB, 450×600, 53 mal angesehen

    Mein Cherokee: 3.2l Pentastar Trailhawk Dt. Auslieferung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von speedworkx ()

  • Eines noch vorneweg, den Sattel nach dem abbürsten VOR DEM LACKIEREN noch mit dem Bremsenreiniger säubern, gut drauf sprühen, der Reiniger trocknet ganz schnell an.


    Lüften nicht vergessen!

    HINTERACHSE:

    Hinten wird natürlich genauso gearbeitet. Auch hier abkleben nicht vergessen.



    und dann schön mit dem Lack drauf. Übrigens könnt Ihr rühig mehrmals drüber gehen. Der Lack ist sehr Zähflüssig. Kleine Nasen ziehen sich beim Trocknen glatt.



    So sieht hinten in der Nahaufnahme aus.

    Die Bremssättel sind nach einem Tag gut durchgetrocknet. Ich bin nach dem Lackieren mit dem Auto nicht mehr gefahren und habe ihn über Nacht draussen stehen lassen.

    Vorne habe ich dann etwas später auf die nun gut durchgetrockneten Bremssättel einen Metall-Aluguss Sticker aufgebracht mit 3M hitzebeständigen Doppelklebeband.

    Ich fands schick... Geschmackssache :*



    Demnächst steht vorne ein Bremsscheiben und Beläge Wechsel noch an, laut freundlicher Werkstatt in gut 10.000 km

    Mein Cherokee: 3.2l Pentastar Trailhawk Dt. Auslieferung

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von speedworkx ()

  • Ich hab es damals mal bei meinem Bravo gemacht. Ich hab nur Revell Modellbau Farbe genommen hat tatsächlich über 70.000km gehalten danach hab ich den Bravo abgegeben.

    Ließ sich einfach mit dem Pinsel Auftragen :1f609:
    Gruß
    Frank

    Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket