_blank

Servus aus dem "Wittelsbacher Land"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servus aus dem "Wittelsbacher Land"

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Ein herzliches Servus in die Runde !
      Ich wohne im sog. "Wittelsbacher Land", das ist in baierisch Schwaben zwischen Ingolstadt und Augsburg.

      Nach einigem hin und her überlegen bin ich jetzt seit Dezember 2019 ein "Compass-Fahrer".
      Hab mich für einen MY19 Limited Diesel 4x4 mit 140PS als Schalter entscheiden, weil der als einziger die 1900kg Anhängelast hat.

      Leider musste ich in den ersten Wochen bei meinem Compass bereits einige "Krankheiten" feststellen welche auch hier im Forum bereits sehr rege diskutiert werden.
      z.B.:
      - DAB Radio fällt immer wieder aus (sehr ärgerlich, muss darüber mal mit dem Händler reden)
      - Verkehrsfunkdurchsagen kommen nur aus dem Lautsprecher auf der Fahrerseite und sind extrem leise (so ist die Verkehrsfunkfunktion unbrauchbar, hab's deaktiviert)

      - die Start/Stopp-Automatik funktioniert nicht wirklich (die Kriterien haben sich mir noch nicht erschlossen)

      - Die Battrie-Zustandsanzeige in den Jeep-Skills zeigt nachhaltig nur zwischen 68 und 70% (ich frag mich ob tatsächlich die Batterie nicht höher auflädt?)

      - das Tagfahrlicht brennt scheinbar nur wenn die Parkbremse offen ist (tja - das steht im Bordbuch etwas anders: sobald der Motor läuft)
      - die manuelle Einstellung der Displaybeleuchtung für das UConnect 8.4 Nav stellt sich immer wieder auf den Wert 10 zurück (nachts viel zu hell, im Automatik-Modus mit Einstellrädchen ist aber die Armaturenbeleuchtung dann viel zu dunkel)
      - die Empfindlichkeit für das Kollisionswarnsystem ( FCW ) wird vom System immer wieder auf „Mittel“ zurück gestellt (ich hab den Eindruck das Kollisionswarnsystem funktioniert ohnehin nicht wirklich)

      Mal sehen wie das weiter geht - es bleibt also spannend... :1f609:
      In diesem Sinne wünsche ich uns ein weiterhin spannendes Forum mit vielen wertvollen Infos :023:
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

    • Willkommen hier im Forum und Alles Gute mit Deinem Compass. Ich hoffe, dass bald alle Problemchen behoben sind und Du viele zufriedene und problemfreie Kilometer abspulen kannst.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…f38f2253ca447ed60628090ec
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Herzlich Willkommen im Forum, viel Spaß mit uns und hoffentlich eine baldige problemfreie Zeit mit Deinem Compass.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • hasche schrieb:

      - die Empfindlichkeit für das Kollisionswarnsystem ( FCW ) wird vom System immer wieder auf „Mittel“ zurück gestellt
      Ok, das automatische Zurückstellen der FCW-Empfindlichkeit ist scheinbar ein "Feature" - in der Bedienungsanleitung steht es so:
      Zitat:
      "HINWEIS: Beim Abschalten der Zündung speichert das System die letzte vom Fahrer gewählte Einstellung nicht. Das System wird auf die Standardeinstellung zurückgesetzt, wenn das Fahrzeug wieder angelassen wird."


      Tja... ?(
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

    • Hallo Helmut, willkommen hier!
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, AHK, Carbonsteinschlag teilfoliert, Slider von Rocks--Free Willy, MY19, Limited, 140 PS Diesel, Granite Crystal, Black Pack, Abgedunkelte Scheiben, Folie Steinschlag mattschwarz, Unterfahrschutz vorne Rocks, Unterfahrschutz Welle Taubenreuther, Rocks Alu Slider , Höherlegungskit Eibach, AT Grabber T03, AHK

    • Willkommen im Forum!

      Hast du Memory Sitze? Wenn ja schau mal nach dem Punkt Einstellungen im Fahrerprofil Speichern. Danach alles entsprechend einstellen und im Anschluss das Profil über die Profileinstellungen in der Tür speichern :1f609:
      Gruß
      Frank

      Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket

    • VisitorSam schrieb:

      Hast du Memory Sitze? Wenn ja schau mal nach dem Punkt Einstellungen im Fahrerprofil Speichern.
      Nein, elektrische Sitze und Memory-Funktion hab ich nicht. Somit kann ich leider auch kein Fahrerprofil speichern.
      Aber ich glaube ohnehin, dass es egal wäre, weil in der Bedienungsanleitung das Rückstellen der FCW Sensibilität als Feature beschrieben ist, und somit aus Sicht FCA korreckt ist.
      Also mach ich beim Punkt "Empfindlichkeit FCW " wohl oder übel einen Haken dran. ||
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

    • VisitorSam schrieb:

      Wenn ja schau mal nach dem Punkt Einstellungen im Fahrerprofil Speichern. Danach alles entsprechend einstellen und im Anschluss das Profil über die Profileinstellungen in der Tür speichern
      Nein, da passiert nichts, das hab ich gleich als erstes probiert. Kurz nach den ersten Kundenreklamationen wurde dieser Punkt offiziell vom Bug zum Feature erklärt. Das ist so und nun bleibt so, FCA hat keinen Bock da dran was zu ändern.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    • hasche schrieb:

      - die Start/Stopp-Automatik funktioniert nicht wirklich (die Kriterien haben sich mir noch nicht erschlossen)

      - Die Battrie-Zustandsanzeige in den Jeep-Skills zeigt nachhaltig nur zwischen 68 und 70% (ich frag mich ob tatsächlich die Batterie nicht höher auflädt?)
      Update: wie von Geisterhand zeigt nun seit einiger Zeit die Batterie-Zustandsanzeige tatsächlich immer so zwischen 75% und 85% -- seitdem funktioniert auch die Start/Stop-Automatik nach relativ kurzer Fahrzeit ganz normal. Also wie bei vielen anderen hier im Forum war wohl der Batteriezustand ein entscheidender Grund für die nicht funktionierende Start/Stopp-Automatik. :saint:
      Warum sich das nun von alleine und eben erst nach einem Monat seit ich den Compass habe, in diesen Zustand verändert hat? - keine Ahnung ?( (leider :S )
      Schöne Grüße :023:
      Helmut

      Mein Compass: Limited 2.0l Multijet (Diesel) 140PS, 4WD, MY19 Euro6dTemp, Schaltgetriebe, UConnect 8.4 Nav, Park- und Premiumpaket, AHK abnehmbar

    • Moins.

      Vielleicht hat das Fahrzeug vor Auslieferung recht lange mit eingebauter Batterie gestanden. Dabei wurde sie dann tiefentladen. Der Haendler hat sie dann zur Uebergabe geladen. Nachdem Du das Fahrzeug jetzt regelmaessig nutzt, bekommt die Batterie regelmaessige Zyklen, und erholt sich langsam.

      Dann haette die Start / Stop Logik bisher die vorgegebenen Bedingungen nicht erreicht. Und damit den Motor nicht abgeschaltet. Das macht sie ja auch, wenn bspw. Die Klimaanlage noch nicht den Solltemperaturbereich erreicht hat..

      Gruss,

      Udo


      P.S.: ich weiss nicht, wie Jeep das macht. Ich wuerde jedenfalls die Fahrzeuge entweder ohne Batterie an die Haendler ausliefern, oder sie zumindest abklemmem. Einerseits ist die Reise zu den Haendlern lang, andererseits nuckeln zu viele Verbraucher an der Batterie, wenn das Fahrzeug steht.
      Gruss,

      Udo

      Mein Cherokee: Trailhawk 3.2 Ltr., full house