Jeep = Geländewagen? / Bin ich ein "Ketzer"?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jeep = Geländewagen? / Bin ich ein "Ketzer"?

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Kollegen!


      Zwei Fragen im Betreff und doch ein Kontext.

      Vorweg:
      Ich halte es für einigermaßen wahrscheinlich, dass sich das eine oder andere Forenmitglied
      durch diesen Beitrag "provoziert" fühlt oder einfach entgegnet, dass ich mich doch aus entsprechenden
      Themen heraushalten sollte, wenn es mir nicht passt.

      Ja, wenn sich wer provoziert fühlt, dann ist es leider so. Die Provokation ist dabei tatsächlich nicht meine Absicht, obwohl ich sie in Kauf nehmen muß.

      Ja, ich könnte mich durchaus aus gewissen Themen heraushalten. Oft genug mache ich das aber nicht. Jeder kann/darf hier seine Meinung äußern, solange er das auf eine vernünftige, nicht verletzende Art und Weise tut. Das nehme ich weitestgehend für mich in Anspruch.
      Wenn meine Meinung im Kontext zum jeweiligen Beitrag "stört", dann ist es (leider) so. Wir sind hier kein Chor, in dem wir alle unbedingt und immer die gleiche Tonlage treffen oder das gleiche Lied singen müssen.

      Endlich zur Sache:

      Es gibt ein paar Threads (bspw. new-jeep-forum.de/thread/807-f…?postID=151656#post151656), bei denen - für mich - deutlich wird, dass es eine Vielzahl von Forenmitgliedern gibt, die - nur weil Sie das Jeep-Batch auf der Motorhaube haben - der Meinung sind, dass ihre jeweiligen Fahrzeuge - und sei es auch "nur" ein 4x2 - die ganz großen Geländegänger sind.

      Dazu sage ich:
      Das ist ziemlicher Quatsch. Oder, etwas gelinder ausgedrückt, das ist ziemlich vermessen.

      Abgesehen vom kurzen Wrangler Rubicon und - leicht eingeschänkt - dem Rest der Wrangler-Familie, gehört die Mehrheit der restlichen Jeep-Familie der Gattung SUV an, wobei die Trailhawk-Versionen zugegebenermaßen mit - für ein SUV - überdurchschnittlichen Geländefähigkeiten herausstechen.

      In der Gesamtheit sind es also nur relativ wenige Jeeps, bei denen eine gute Geländegängigkeit im Vordergrund steht. Der Rest sind "normale" SUV's, wie bspw. auch ein VW Tiguan, ein Hyundai Tucson oder ein Audi Q5 (dergleichen gäbe es noch viel mehr zu nennen).

      Ein "normales" SUV (mit dessen Fähigkeiten) zu haben ist - für mich - weder schlimm, noch verwerflich, noch schlecht. Nein, es ist nur wie es ist.

      Bei Jeep ist es - und da "wirkt" natürlich auch das Marketing - das die außerordentlichen Fähigkeiten der Jeep-Legende eines Wrangler auf den Rest "abfärbt". Zumindest in den Köpfen, der Phantasie einiger Eigner der "Jeep-Normalo-SUV's". Die tatsächlichen "Geländefähigkeiten" bewegen sich auf dem Niveau der SUV's vieler anderer Hersteller. Nur haben deren Eigner sehr wahrscheinlich deutlich weniger diese "Gelände-Phantasien".

      Ich würde mir auch hier etwas mehr "Realismus" bei manch einem wünschen.

      Und - auch wenn ich jetzt nerve! - nervt mich das auf Dauer. Und ich glaube auch nicht, dass ich damit ganz alleine bin. Ich sage es nur offen und sehe auch der gut denkbaren Kritik an diesem, meinen Beitrag entgegen.

      In diesem Sinne:
      Feuer frei!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von smokeybear ()

    • Ein Geländewagen (in Sachen der entsprechenden, ausgeprägten Fähigkeiten genau dort), wobei ich auch vergangene Modelle mit einbeziehe, weil diese Gattung im Aussterben begriffen ist:

      bspw.

      Jeep Wrangler
      Mercedes G
      Toyota Landcruiser
      Suzuki Jimmny
      DKW Munga
      VW Iltis
      Land Rover Defender
      Fiat Campagnola
      Nissan Patrol
      Steyr Haflinger
      Steyr Pinzgauer
    • @Chris1200 Ganz einfach, weil ich es kann :thumbsup: Nein im Ernst, wichtig ist doch, dass man unqualifizierte Äusserungen versachlichen sollte und darum habe ich die Frage gestellt.

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • @smokeybear, recht haste ja :)
      Aber was macht denn ein richtiger Geländewagen aus. Für mich sind es die Sperren, je mehr desto besser (wird zunehmend durch Elektronik ersetzt) , eine Starrachse (bei der neuen G Klasse gibt's die nur noch vorne wohl), und ganz ganz wichtig, sind auch die Reifen, was nutzt mir ein einfacher Sommerreifen aufm richtigen Gelände Wagen. Habe schon so einige Videos gesehen, von Dacia Duster, VW Amarok, und auch viele mehr, die keines Wegs, die Gene eines reinrassigen Geländewagens haben und die doch erstaunlich weit im härteren Gelände kommen. Ein 4x2 Wagen ist für mich prinzipiell kein Geländewagen, aber ein SUV der 4x4 hat und bei dem die Elektrik alles gut steuert, ist auf keinen Fall zu unterschätzen. Ich denke auch SUV Fahrer, die kein Allrad haben, behaupten sicherlich nicht, einen Geländewagen zu fahren :) . Man kann den Spieß auch rumdrehen, und sagen, da soll doch einer das Gegenteil beweisen, das ein SUV 4x4 es nicht schafft durchs diverses Gelände zu kommen. :D

      Mein Renegade: Trailhawk MY19 in weiß und schönen Kulleraugen, oder doch eher ein energischer Blick ?! :P

    • Mac-OOO schrieb:

      @smokeybear, recht haste ja :)
      Aber was macht denn ein richtiger Geländewagen aus. Für mich sind es die Sperren, je mehr desto besser (wird zunehmend durch Elektronik ersetzt) , eine Starrachse (bei der neuen G Klasse gibt's die nur noch vorne wohl), und ganz ganz wichtig, sind auch die Reifen, was nutzt mir ein einfacher Sommerreifen aufm richtigen Gelände Wagen. Habe schon so einige Videos gesehen, von Dacia Duster, VW Amarok, und auch viele mehr, die keines Wegs, die Gene eines reinrassigen Geländewagens haben und die doch erstaunlich weit im härteren Gelände kommen. Ein 4x2 Wagen ist für mich prinzipiell kein Geländewagen, aber ein SUV der 4x4 hat und bei dem die Elektrik alles gut steuert, ist auf keinen Fall zu unterschätzen. Ich denke auch SUV Fahrer, die kein Allrad haben, behaupten sicherlich nicht, einen Geländewagen zu fahren :) . Man kann den Spieß auch rumdrehen, und sagen, da soll doch einer das Gegenteil beweisen, das ein SUV 4x4 es nicht schafft durchs diverses Gelände zu kommen. :D
      Geht vielleicht etwas am Thema vorbei:

      Mir ging es weniger um die Definition eines Geländewagens, sondern vielmehr um meine Beobachtung, dass - ich überspitze es jetzt mal - jeder Jeep 4x2 Eigner glaubt, er hätte jetzt ein Fahrzeug für Flußquerungen, Extremgelände ... etc.
    • alex schrieb:

      @smokeybear Wenn du schon die Diskussion anstösst, zuerst mal die Frage, was ist für dich ein Geländewagen?

      Oder erst mal "Was ist Gelände"?

      Den Wagen kann er dann 3 Seiten weiter hinten hinzufügen.

      Ich mach jetzt erst mal eine Flurüberquerung (2x2, 2 Füsse in 2 Fliltzschlappen) in die Küche und hol mir noch einen Kaffee... Ohne Schuss... Vorerst....

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Mac-OOO schrieb:

      Aber was macht denn ein richtiger Geländewagen aus. Für mich sind es ... eine Starrachse

      Und was ist mit dem neuen Defender? Der hat keine Starrachsen und wird den Wrangler in einigen Disziplinen alt aussehen lassen.

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • Chris1200 schrieb:

      ....

      Ich mach jetzt erst mal eine Flurüberquerung (2x2, 2 Füsse in 2 Fliltzschlappen) in die Küche und hol mir noch einen Kaffee... Ohne Schuss... Vorerst....

      Cola und Chips :D Macht doch Spass oder?

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform
    • Ich formuliere es vielleicht noch etwas anders:

      Ich bin davon überzeugt, dass sich (z.B.) die Eigner von Kia Sportage AWD-Eigner deutlich weniger Gedanken darüber machen, ob und wie sie einen Fluss durchqueren könnten, als ein (z.B.) Jeep Renegade 4x2 Eigner.

      Come on:
      Das Jeep-Badge auf der Motorhaube zu haben, prädestiniert noch längst nicht in allen Fällen, der "King of the Hill" zu sein! :)

      Manchmal überkommt mich schon fast der Eindruck, ihr wisst es, wollt es aber nicht so recht zugeben, weil sich wie der "King of the Hill" zu fühlen, zu schön ist (und man sich von VW, Kia, Audi, BMW ... etc. abheben möchte. "Koste es, was es wolle" - ... und sei es vielleicht auch nur in den eigenen Wunschträumen).
    • @smokeybear Du hast immer noch die Frage nach den Kriterien eines Geländewagens offen. Willst du oder kannst die Frage nicht beantworten?

      Wrangler JLU 2.2 CRDi Rubicon MY20, schwarz, Sicherheits- und Technologie-Paket, Sky One-Touch Power Soft Top

      bis 08.2020 Compass Trailhawk MY19 in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform