_blank

Amazon bringt Fire TV ins Auto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Amazon bringt Fire TV ins Auto

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Fiat Chrysler ist mit dabei.

      golem.de/news/streaming-amazon…ins-auto-2001-145899.html

      Mein Compass: MY19 Trailhawk in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform

    • mich will keine Alexa im Auto.... Wenn natürlich 1TB im Auto zur Verfügung stehen für Offline Daten die zuhause per WLAN geladen werden können mit Rear Entertainmentsystem wäre es interessant. Aber bitte kein Cloud Alexa Assistent.
      Gruß
      Frank

      Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket

    • Chris1200 schrieb:

      Wäre schön wenn sie erstmal das vorhandene System vollumfänglich und dauerhaft zum laufen bringen würden....
      Wovon träumst Du denn Nachts?
      Das wird niemals nicht (man beachte die doppelte Verneinung, welche für doppelten Müll steht) funktionieren, bei KEINEM Automobilhersteller!

      Solange die Hersteller auf proprietären Systeme verharren, anstatt mal auf offenen Systemen,
      solange wird sich das NICHT ändern!
      So kann man den so verarschten Käufer noch richtig viel Geld aus der Tasche ziehen (z.B. für ein mieses/altes Kartenupdate für €200).
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • The Grinch schrieb:

      Wovon träumst Du denn Nachts?Das wird niemals nicht (man beachte die doppelte Verneinung, welche für doppelten Müll steht) funktionieren, bei KEINEM Automobilhersteller!
      sorry aber bei BMW habe ich noch nie erlebt, dass die online Verbindung nur funktioniert, wenn sie Lust hat. Ebenso funktionieren nach Updates noch die vorher vorhandenen Funktionen (z.b Ansaugtemperatur) bzw. beginnen kein Eigenleben wie die Klimasteuerung. Auch stellt sich das System nicht auf bayrisch um, oder die Start-Stop Automatik macht nicht was sie will...

      Sorry , aber da investiert FCA definitiv zu wenig......und das muss man sich nicht schön reden.....dann lieber weniger anbieten, dies aber dann fehlerfrei.
      Man will aber natürlich auch mithalten und Käufer anlocken....

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Chris1200 schrieb:

      Auch stellt sich das System nicht auf bayrisch um,
      Wie denn auch, die ist doch immer auf Bayrisch/Kryptisch!
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • Manchmal frage ich mich schon, wer all den Schnickschnack im Auto wirklich braucht?
      Warum in Gottes Namen brauche ich Amazon Fire TV oder Alexa oder sonst für einen Elektronik-Müll im Auto? Reicht doch, wenn man sich das zuhause oder im Büro antut, wenn man meint nicht ohne leben zu können.
      Ganz ehrlich, deswegen kaufe ich mir doch keinen Jeep. Den kaufe ich, weil ich damit ins Gelände will oder weil er - sofern es eher eines der SUVs und 2WD ist - individueller als eine andere Marke ist.
      Wenn ich ins Gelände will oder echte offroad Touren in der Wildnis machen will, sollte so wenig Elektronik wie möglich drin sein, um die Kiste im Notfall noch irgendwie selbst reparieren zu können und nicht dauernd Elektronik-Zipperlein zu haben, weil wieder irgendein Sensor oder Steuergerät doch nicht dafür ausgelegt ist, etwas raueren Bedingungen ausgesetzt zu sein.
      Ich brauche jedenfalls kein Fire TV oder ähnliches im Auto.
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, CB-Funk, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • vagabund schrieb:

      Manchmal frage ich mich schon, wer all den Schnickschnack im Auto wirklich braucht?
      Der Satz hätte von mir sein können. Mein Auto braucht weder Computer noch Kino-taugliches Dolby Surround Center zu sein. Ich fahre immer noch gerne selbst und "brauche" nicht zwingend irgendwelche "Assistenzsysteme". Von meinen Eltern weiß ich, wie schwierig es für diese Generation ist, die ganzen für das Auto-fahren unnötigen Informationen und Feedbacks, die unsere Fahrzeuge heute abgeben, zu verarbeiten.

      So warnen Totwinkelwarner oft, wenn ich schon längst erkannt habe, dass da etwas kommt. Beim ersten Mal, als ich Erfahrungen mit Lane-Assist machen durfte, dachte ich, etwas wäre am Auto kaputt gegangen. Setze ich mich in ein Dienst KFZ - immer unterschiedliche Marken - muss ich jedesmal überlegen, wie es bei diesem oder jenen Auto denn funktioniert. Da die grundlegenden Dinge dankenswerter Weise noch halbwegs "genormt" sind, komme ich noch recht gut klar ... aber wenn ich mir die Displaylandschaft eines Tesla oder neuen Golf ansehe graut mir.

      Es kann durchaus sein, dass wir irgendwann unter Individualverkehr verstehen, dass wir einsteigen, uns setzen oder hinlegen und wieder aussteigen. Ich sage aber: seien wir froh, dass wir unsere Ziele und den Weg dahin noch selbst bestimmen und "erfahren" dürfen und genießen wir die Zeit, die uns dafür bleibt .... hoffentlich noch sehr lange!

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…fab62f27491bd10980b917a7c
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Naja, wenn man sich den neuen Defender ansieht... Ist ja auch ein extrem guter Geländewagen, hat aber mittlerweile auch sehr viel Technik-Schnick-Schnack. Früher musste man ins Gelände einen Werkzeugkoffer mitnehmen, in der heutigen Zeit einen Laptop. Aber mal im Ernst: Wenn Du mit einem neueren Fahrzeug ins Gelände fährst, ist ein Diagnosegerät mit entsprechender Software Pflicht. Damit kann man Systeme neu starten, Fehler löschen, Luftfahrwerke ins Servicestellung bringen usw.

      Der Trailhawk hat im "Notfall" eine sehr gute Funktion, wie ich selbst schon feststellen musste. Wenn etwas defekt ist, werden sämtliche Systeme aktiviert (AWD, elektronische Sperren usw.) Woher ich das weiß? Mein ABS Sensor am Vorderrad - Beifahrerseite war defekt. Was das für Auswirkungen hat ist extrem. Kompletter Christbaum im FIS, von Getriebe prüfen über Check Engine usw. Ab diesem Zeitpunkt war immer 4WD aktiv. Auch die elektronischen Sperren schaleten (konnte man recht gut in Jeep Skills prüfen). Laut Mechaniker beim Jeep Service ist das gewollt so.

      Mir persönlich ist es auch lieber, wenn nicht zu viel Elektronik verbaut ist, allerdings sind Musikdienste wie Amazon Prime Music oder Apple Music o.ä. immer mehr am Vormarsch. Man hat damit Millionen Songs dabei. Das können natürlich auch die Autokonzerne nicht ignorieren und müssen da mitziehen. Ich selbst nutze Prime Music sehr gerne und funktioniert über Umwege auch im 16er Trailhawk.

      Und wer nun mit dem Argument kommt, dass Alexa, Google oder sonst ein Sprachassi mithört, der darf dann auch kein Smartphone benutzen bzw. mitführen.

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Farbe: anvil, Uconnect Live VP4 navigation: 6,5", Grabber AT3 225/65 R17, Trekfinder Höherlegung um 30 mm

    • Venom80 schrieb:

      Naja, wenn man sich den neuen Defender ansieht... Ist ja auch ein extrem guter Geländewagen, hat aber mittlerweile auch sehr viel Technik-Schnick-Schnack. Früher musste man ins Gelände einen Werkzeugkoffer mitnehmen, in der heutigen Zeit einen Laptop. Aber mal im Ernst: Wenn Du mit einem neueren Fahrzeug ins Gelände fährst, ist ein Diagnosegerät mit entsprechender Software Pflicht. Damit kann man Systeme neu starten, Fehler löschen, Luftfahrwerke ins Servicestellung bringen usw.

      Der Trailhawk hat im "Notfall" eine sehr gute Funktion, wie ich selbst schon feststellen musste. Wenn etwas defekt ist, werden sämtliche Systeme aktiviert (AWD, elektronische Sperren usw.) Woher ich das weiß? Mein ABS Sensor am Vorderrad - Beifahrerseite war defekt. Was das für Auswirkungen hat ist extrem. Kompletter Christbaum im FIS, von Getriebe prüfen über Check Engine usw. Ab diesem Zeitpunkt war immer 4WD aktiv. Auch die elektronischen Sperren schaleten (konnte man recht gut in Jeep Skills prüfen). Laut Mechaniker beim Jeep Service ist das gewollt so.

      Mir persönlich ist es auch lieber, wenn nicht zu viel Elektronik verbaut ist, allerdings sind Musikdienste wie Amazon Prime Music oder Apple Music o.ä. immer mehr am Vormarsch. Man hat damit Millionen Songs dabei. Das können natürlich auch die Autokonzerne nicht ignorieren und müssen da mitziehen. Ich selbst nutze Prime Music sehr gerne und funktioniert über Umwege auch im 16er Trailhawk.

      Und wer nun mit dem Argument kommt, dass Alexa, Google oder sonst ein Sprachassi mithört, der darf dann auch kein Smartphone benutzen bzw. mitführen.
      Glaube nicht dass das so "gewollt" ist, sondern passiert halt so beim Renegade.

      Ein kaputter ABS Sensor sollte max. die ABS Warnleuchte aktivieren und nicht den ganzen Rest, sonst hätte man aus kostengründen schon längst alle Warnleuchten durch eine einzige rote Glühbirne auf dem Amaturenbrett ersetzt :D , wenn man den Fehler sowieso nur beim Auslesen zuordnen kann.


      Kenne kein Auto, dass bei einem ABS Sensor Ausfall in ein komplettes Notprogramm geht.....und alles leuchet.......

      entweder war da mehr kaputt, oder der Mechaniker hat dir einen Bären aufgebunden

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Naja, der ABS Sensor steuert ja auch die elektronischen Sperren. Das ist nicht nur beim Renegade so, sondern auch beim Wrangler Rubicon. Das führt aber am eigentlichen Thema vorbei. Bitte wieder zurück zur Alexa und Fire TV. :D

      Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk, Farbe: anvil, Uconnect Live VP4 navigation: 6,5", Grabber AT3 225/65 R17, Trekfinder Höherlegung um 30 mm

    • ..ich frag' mich echt, wer braucht den ganzen Multimedia Plunder und Aufpass-Assi Systeme ?

      Sicher, einige wenige sind wirklich nützlich, aber der Großteil (Line-Assi, Einpark-assi, Verkehrsschild-Erkennung, etc.)
      ist doch völliger "Müll"..
      Ebenso beim Multimedia Zeuchs...ich will fahren und nicht permanent am "Radio" spielen müssen..

      Iwie habe ich das Gefühl, dass der Industrie hier am "Markt" vorbei entwickelt.
      Die heutige Jungend interssiert sich so gut wie gar nicht mehr für ein KFZ und den "alten", ist das Zeuch
      wiederum zu viel...

      Desweiteren, wieso muss alle 5 bis 6-Jahre ein neues Modell entwickelt werden, reicht es nicht,
      so wie früher, ein Modelle einfach "weiter zu entwickeln" und so es immer besser zu machen, anstatt
      alle paar Jahre was neues, mit etlichen Fehlern behaftet ?

      Ich habe schon länger die Lust am Autokauf verloren, denn, die neuen sind immer schlechter und schlechter
      als die älteren..vor allem im Bereich "Service" und selbst was machen tun :(

      Naja, sodann, Alexa, Siri und wie sie alle heißen, könen mich mal..
      Solange ich zwei Gesunde Hände und Füße habe....ihr wißt schon *g*
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • guzzi97 schrieb:

      ... ich will fahren und nicht permanent am "Radio" spielen müssen..

      ...

      Und wer hindert dich daran?

      Sorry aber ich schätze Zusätze wie den Abstandstempomaten, Rückfahrkamera, Android Auto und damit Google Maps etc und möchte darauf nicht verzichten. Aber jeder wie er will.

      Mein Compass: MY19 Trailhawk in Granite Crystal, Leder-, Sound-, Park- und Premiumpaket, AT3 225/65/17, Rhino-Rack Pioneer Platform

    • guzzi97 schrieb:

      ..ich frag' mich echt, wer braucht den ganzen Multimedia Plunder und Aufpass-Assi Systeme ?

      Sicher, einige wenige sind wirklich nützlich, aber der Großteil (Line-Assi, Einpark-assi, Verkehrsschild-Erkennung, etc.)
      ist doch völliger "Müll"..
      Ebenso beim Multimedia Zeuchs...ich will fahren und nicht permanent am "Radio" spielen müssen..

      Iwie habe ich das Gefühl, dass der Industrie hier am "Markt" vorbei entwickelt.
      Die heutige Jungend interssiert sich so gut wie gar nicht mehr für ein KFZ und den "alten", ist das Zeuch
      wiederum zu viel...

      Desweiteren, wieso muss alle 5 bis 6-Jahre ein neues Modell entwickelt werden, reicht es nicht,
      so wie früher, ein Modelle einfach "weiter zu entwickeln" und so es immer besser zu machen, anstatt
      alle paar Jahre was neues, mit etlichen Fehlern behaftet ?

      Ich habe schon länger die Lust am Autokauf verloren, denn, die neuen sind immer schlechter und schlechter
      als die älteren..vor allem im Bereich "Service" und selbst was machen tun :(

      Naja, sodann, Alexa, Siri und wie sie alle heißen, könen mich mal..
      Solange ich zwei Gesunde Hände und Füße habe....ihr wißt schon *g*
      dann hol die einen Lada Niva


      Der ist auch vorzüglich im Gelände

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Amazon bringt Fire TV ins Auto

      guzzi97 schrieb:

      ..ich frag' mich echt, wer braucht den ganzen Multimedia Plunder und Aufpass-Assi Systeme ?

      Sicher, einige wenige sind wirklich nützlich, aber der Großteil (Line-Assi, Einpark-assi, Verkehrsschild-Erkennung, etc.)
      ist doch völliger "Müll"..
      Ebenso beim Multimedia Zeuchs...ich will fahren und nicht permanent am "Radio" spielen müssen..

      Iwie habe ich das Gefühl, dass der Industrie hier am "Markt" vorbei entwickelt.
      Die heutige Jungend interssiert sich so gut wie gar nicht mehr für ein KFZ und den "alten", ist das Zeuch
      wiederum zu viel...

      ...

      ...

      ...


      Da gehen die Meinungen aber schon sehr auseinander. Ich bin z. B. mit dem Android Auto und der damit verbundenen Sprachsteuerung von Telefon und Musik extrem glücklich. Mit nem Musik-Streaming und Tune-in bekomme ich während meiner vielen Kilometer immer genau das auf die Ohren was ich gerade möchte. Und das ohne je die Hand vom Lenkrad nehmen zu müssen.

      Und die Schildererkennung finde ich sehr hilfreich. Auf vielen meiner Strecken wechselt die Höchstgeschwindigkeit öfter als ich atme (ok, bisschen übertrieben). Und da ist es schon manchmal entspannter wenn man einen zweiten Aufpasser an Bord hat.

      Ich zähle mich übrigens nicht mehr zur Jugend :D

      Grüße
      Jochen
      02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

      04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
    • Alexa hat im Verglich zu Siri aber einen Haken, die Befehle werden in der Vloud durchgeführt Beispiel SmartHome:

      Alexa: hier muss ein Zugriff von Außerhalb auf das Smarthome geschaffen werden seines über Cloud Dienste oder direkt.

      Siri: hier wird die Cloud zur Spracherkennung zwar genutzt aber die „Übersetzung“ kommt auf das Gerät und die Aktion wird vom Gerät ausgeführt. Ich brauch somit kein Zugriff aus der Cloud.

      Das ist das was mich am meisten bei Alexa stört.
      Gruß
      Frank

      Mein Cherokee: Cherokee MY19 Limited - 2.2 MuliJet Active Drive I, Luxus-Paket, Winter Paket

    • jomaot schrieb:

      Und die Schildererkennung finde ich sehr hilfreich. Auf vielen meiner Strecken wechselt die Höchstgeschwindigkeit öfter als ich atme (ok, bisschen übertrieben). Und da ist es schon manchmal entspannter wenn man einen zweiten Aufpasser an Bord hat.
      Da kann ich nur zustimmen, bei mir steht das gerade deshalb auch mit auf der Wunschliste. Blöd nur, dass es bei Jeep nur im Renegade zu bekommen ist und dort auch nur in einer Form, die nach den Klagen hier im Forum nicht mehr dem Stand der Technik entspricht.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White