JL Fahrer - Welche angepassten Fahrwerke / Höherlegungen habt Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • JL Fahrer - Welche angepassten Fahrwerke / Höherlegungen habt Ihr?

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Nachdem ich nun JL Rubicon Besitzer bin, tauche ich gerade in das Dickicht der Fahrwerksanpassungen, Höherlegungen und den breiten Zubehörmarkt ein. Als Neubesitzer und (noch) offroad Greenhorn fällt da der erste Überblick etwas schwer. Aber mein Ziel ist es schon, Kermit nach und nach zu veredeln und für anspruchsvollere Offroad-Touren aufzurüsten. Daher meine Frage an alle JL Besitzer hier:

      Hat schon jemand sein Fahrwerk angepasst, höher gelegt? Welches Fahrwerk wurde gewählt? Welche neuen, größeren Räder wurden montiert? Welche positiven/negativen Erfahrungen gab es dabei?
      Wer hat alles schon Offroad Stoßstangen aus Stahl (vorne und hinten) mit Scheckeln und Winde (vorne) montiert? Welche? Gab es Probleme bei der Eintragung/Abnahme?

      Anpassungen werde ich nicht alle komplett auf einmal machen. Allein schon aufgrund des Gesamt-Investments werde ich das in Phasen aufteilen.

      Erst mal guter Unterbodenschutz von vorne bis hinten.
      dann Fahrwerk/Höherlegung/größere Räder,
      dann Stoßstangen/Winde

      Offroad-Trainings sind natürlich auch geplant.

      Schon mal vorab ein Dankeschön für Feedback von Euch.
    • @vagabund
      aus privaten Gründen kann ich z.Zt. nur mit einer sanften Höherlegung dienen. Ich habe die Eibach Federn plus größere Reifen. Das ist schon ganz gut, für meinen langen aber eigentlich etwas zu wenig. Es geht halt Offroad nicht alles, mach aber nichts.
      Stoßstange und Winde kannst Du hier sehen: Metamorphose eines Wrangler JLU

      Stoßstange und Winde habe ich bei Offroad Network machen lassen, inkl. Abnahme, Höherlegung bei meinem Händler, auch mit Abnahme.

      Unterbodenschutz habe ich auch, damit solltest Du auch anfangen.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • apropos, wenn Du viel Geld für ein Fahrwerk hast, was zugegebenermaßen aber wirklich Klasse ist, lies dir das mal durch:
      jeep-experience.de/aktuell.php…nsion-fahrwerke-fuer-jeep

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Hi Thomas, das von Jeep Exp. hört sich gut an!!
      :)
      Dann hat man ein Komplettpaket und alles aus einer Hand,...

      Kennst du selbst jemanden, der das Fahrwerk verbaut hat, und seine Erfahrungen?
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Hi Thomas, das von Jeep Exp. hört sich gut an!!
      :)
      Dann hat man ein Komplettpaket und alles aus einer Hand,...

      Kennst du selbst jemanden, der das Fahrwerk verbaut hat, und seine Erfahrungen?
      Der kurze rote JL von Jeep Experience hat das verbaut. Wenn er vor Ort ist, einfach reinsetzen und fahren. Ansonsten kenne ich noch keinen, der die 5,5k plus Einbau über hatte.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Na vielleicht recht ja auch das kleine Paket für 2900 Euronen??

      Na dann spätesten im April in der Heide, kann ich mir dann mal ansehen,...!
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Habe da keinerlei Erfahrung mit dem JL und gebe nur meine Meinung wieder.
      Ich würde erstmal die ersten Offroad-Trainings und Ausritte abwarten um zusehen wo es gelegentlich fehlt. Durch die vorhandenen Sperren geht da sowieso schon mehr als bei meinen JK.
      Nach zwei Jahren habe ich es endlich geschafft in meinen JK ein Fahrwerk nachzurüsten. Es wurde ein 2,5" von OME von einigen Jeeplern empfohlen und von mir für Onroad gut befunden. Der Fahrkomfort hat sich nochmals verbessert, obwohl meine Kiste trotz der etwas größeren Reifen und Spurverbreiterung bereits gut auf der Straße lag.Offroad kann ich erst in 2020 testen, leider.

      Gruß Jürgen
      Jeep Cherokee KL 140 PS Schalter + Jeep Wrangler JK 177 PS Automatik

      Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

    • Jürgen hat da recht. Fahre erst mal so ins Gelände, Du wirst sehen es geht viel. Dann kannst Du immer noch entscheiden was Du brauchst.
      Meistens ist die Beifahrer/Fahrer kombi das wichtigste.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • @loboso Vielen Dank für die Tipps. Deinen Umrüstbeitrag hatte ich schon gelesen. Die Stoßstangenkombi gefällt mir auch gut.
      Die beiden Jeep Experience Fahrwerke hatte ich gestern Abend auch entdeckt. Aber preislich extrem happig. Mal sehen, da muss ich sowieso erst sparen.

      Jetzt habe ich erst mal heute den Unterbodenschutz klar gemacht. Hatte bei Taubenreuther zufällig den Unterfahrschutz, den das Fahrzeug bei denen im Vorbesitz schon mal für Showzwecke dran hatte im Gebrauchtwarenoutlet entdeckt und sofort zugeschlagen. Wird am 17.1. dort wieder montiert. Dann ist das Differenzial vorne, das gesamte Getriebe und Heck/Diff hinten erst mal geschützt. Wenn ich dort bin lass ich mir dann auch mal das Thema Fahrwerke , was sie so im Angebot haben, zeigen und mich zum Thema Stoßstange / Winde ausführlich beraten. Davon hängt ja dann auch ggf. die Wahl des vorderen Unterfahrschutzes ab sowie, wie @Walbala schon richtig angemerkt hat, auch die passende Fahrwerkskonfiguration.

      Was ist denn von so einem „einfachen und günstigerem spacer Kit“ wie dem AEV bei offroad network zu halten? Oder muss da noch mehr dazu? Vollständige Fahrwerke sind ja viel umfangreicher von den Komponenten her.

      Für die ersten offroad Trainings bin ich jedenfalls mit dem montierten Unterfahrschutz und den serienmäßigen Geländeeigenschaften schon mal gut gewappnet und es hat ja auch Zeit. Muss und kann eh nicht alles auf einmal machen. Muss ja nicht von 0 auf 150% in ein paar Tagen gehen.

      Bei den Rädern bin ich noch etwas unschlüssig. Brauche noch Ganzjahres-ATs mit Schneeflocke. Die montierten MTs sind ja gar nicht wintertauglich. Im Moment ist mir noch nicht ganz klar, wie weit ich mit der Radgröße ohne neues Fahrwerk gehen kann. Sind 285/70 R17 BFGoodrich AT KO2 oder sogar die 315/70 R17 noch so machbar, oder brauche ich da aus Platzgründen schon die Höherlegung oder Spurplatten?
      oder ist schon bei den 265/70/R17 Schluß? Eintragen muss ich sowieso alles lassen, weil im COC / Schein nur 255/75R17 gelistet sind.
      Als Felge schwebt mir die

      Bawarrion :00ae: "BUIL'T" Leichtmetallfelge 8,5 x 17 ET18 für Jeep Wrangler JL Farbe: MATT BLACK vor. U.a. Bei offroad network gesehen. BAWARRION WHEELS Die gibt es auch bei Allrad Schmitt in Würzburg, was nicht so weit wäre, um es mir vor Ort mal anzusehen.

    • Zu Spacern, ja du kommst höher waren bei mir auch verbaut, bringt von der Verschränkung keine Vorteile. Je höher es geht müssen ggf. Bremsschläuche und auch Kardanwellen angepasst werden.
      Bis 2,5" sollte es aber denke ich auch beim JL kein Problem sein.

      Mein JK hat bereits mit den 275 Spurplatten benötigt, da bei Volleinschlag immer was geschliffen hat, ich habe 30mm vorn und hinten drauf.
      315 mit Spurplatten das wird schon knapp werden mit der Abdeckung durch die Fender.
      Jeep Cherokee KL 140 PS Schalter + Jeep Wrangler JK 177 PS Automatik

      Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

    • was ist mit den AT von Grabber T03?

      Keine Ahnung ob es die in Fröschchen Größe gibt, aber die haben Schneeflöckchen :D
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • @vagabund zu den Spacern hat dir Jürgen ja schon etwas geschrieben, da schließe ich mich an.

      In den USA sind die 285/70 R17 beim Rubicon ja Serie, aber dort gibt es die Highfender, bei den EU Fahrzeugen nicht. Bei meiner sanften Höherlegung passen die 285er auch ohne Spurplatten. Da es mit Spurplatten besser aussieht, überlege ich hier auch noch.

      Mit 2,5“ passen die 315er, mit der Bawarrion sieht das klasse aus. Aber, das Gewicht steigt, die Größe des Reseverrades auch, dann musst Du auch dort umbauen. Die 285er passen noch auf die Reserveradhalterung.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Claudia Ph. schrieb:

      Na vielleicht recht ja auch das kleine Paket für 2900 Euronen??

      Na dann spätesten im April in der Heide, kann ich mir dann mal ansehen,...!
      Vielleicht auch eine individuelle Lösung. Jeep baut ja nicht die Fahrwerke. Entwickler ist re-suspension, gar nicht weit weg in Overath. Vielleicht können die auch was für Deinen Renegade.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Na prima, Thomas ich habe die mal angeschrieben, mal sehen, ob sie was für Willy haben!! Danke :love:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben
      Frauen Fragen...kompakt

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Claudia Ph. schrieb:

      Na prima, Thomas ich habe die mal angeschrieben, mal sehen, ob sie was für Willy haben!! Danke :love:
      Vom Treffpunkt morgen kannst Du hin spucken.

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas


      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade S MY20 4xe jetset blue

    • Ich denke ich werde im Januar mal zu Allrad Schmitt bei Würzburg fahren und bei Taubenreuther kann ich mich auch mal beraten lassen. Als Räder werden es wohl die BFG ATs in 285 auf Bawarrion Built 17 Zoll Felgen in matt schwarz. Da muss ich auch laut AS erst mal keine Fahrwerksanpassungen machen.
    • Hallo zusammen,

      ich würde meinen künftigen Wrangler gerne etwas tiefergelegt haben, weil ich ihn nur in der Stadt fahre und 20x am Tag ein und aussteigen dann etwas leichter geht. Hat jemand Erfahrungen mit dem Eibach Federn Kit 40 mm (soll nicht zu hart sein)?


      Eibach SPORTLINE | PERFORMANCE FAHRWERKSFEDERN SPORT


      Unser Top-Seller schlechthin. Die erste Wahl von Motorsportfans auf der ganzen Welt.


      Tieferlegung des Fahrzeugs bis zu 50 mm* (-> Die nicht, sind mir zu hart)


      Eibach Federn Pro-Kit ->> nicht zu hart, 40 mm, BESSERE WAHL (-> Die wären es)

      Mein Wrangler: