Tempomat an, Renni bremst

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tempomat an, Renni bremst

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo zusammen,

    Bei eingeschaltetem Tempomat (auch bei Abstandstempomat) und z.B. eingestellter Geschwindigkeit von 80 km/h "bremst" mein Renni in Kurven, die er wohl als zu "eng" für die gewählte Geschwindigkeit erkennt.

    Mich würde nun interessieren, woran er das erkennt? Über die entstehende Fliehkraft? Seitenneigung? ...?
    Ich bin, als er das zum ersten Mal gemacht hat, ziemlich erschrocken. Nun, da ich das weiß, ist das ja an sich kein Problem. Wenn ich etwas schneller ums Eck fahren möchte, ist der Tempomat halt aus.
    Habe mir dann eh angewöhnt, manuell zu schalten...

    Danke für ne Info!
    Gruß
    Prinz Eisenherz


    semper fidelis

    Mein Auto: Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kW 4x2 DDCT6, Alpine White, Black Pack mit 18", MySky-Dach, LED-Paket, AHK, alles außer Leder und Navi. Und sonst: 2011er Fiat Panda, 2011er Piaggio MP3 und 2015er Hobby 490 kmf

  • Beim z.B. Navigon gibt es den sogenannten Kurvenwarner.
    Da wird über Software aus den Kartendaten eine Geschwindigkeit berechnet und optional gewarnt, wenn du zu schnell an eine Kurve kommst.
    Das könnte/sollte man dem Tempomat mitteilen.
    Zumindest in der Zukunft.
    Weiß/Glaub allerdings nicht, ob das schon irgendwo verbaut ist, aber das wäre doch vielleicht die Lösung.
    Die autonomen - also nicht die Randalierer - brauchen sowas.
    Gruß vom Trailhaker

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk, Omaha Orange, MY15, AHK, 4WD-Low, 9-Stufen Wandler, Keyless-Go, Uconnect Navi, alle möglichen Bepper und Leuchten-Gitter