Öldrucksensor

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Öldrucksensor

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo,

    Aufgrund der Feiertage habe ich bis Montag Zeit, ein Autohaus zu besuchen / zu abonnieren.
    Während der Fahrt werden heute ein Engine check und ein Start / Stopp-"Vorweihnachtslicht" angezeigt.
    Er zeigt mir P0520 auf dem OBD - ein Problem mit dem Öldrucksensor. Zum Glück befand sich die Heimfahrt (30 km) nicht auf der Autobahn, da der Motor eine Geschwindigkeit von über 80 km/h nicht zuließ.
    Da es sich immer noch um eine Garantie handelt, habe ich keine Absicht, diese selbst zu reparieren.
    Ich wollte nur den Kontakt auf dem Sensor ansehen, konnte den Sensor aber trotz des Service manual nicht finden.
    Sie muss sich auf der Rückseite des Motors in der Nähe der PTU und des PCM befinden.

    Frage: hat jemand schon diesen Fehler gehabt? Wie wurde es gelöst? Schlechter Kontakt oder Austausch?


    Jetzt gehe ich meditieren. Wegen der Nerven. Gestern habe ich Yoko G015 225/65/17 homologiert und installiert, und jetzt muss ich warten, um sie zu überprüfen. Doppelte Traurigkeit.
    Renegade Trailhawk 2016 :thumbup:

    Mein Renegade: 2016 Trailhawk,Diesel

  • Soweit ich das im Kopf habe, gab es bisher nur bei den ersten Cherokee KL Modellen immer mal wieder Probleme mit dem Öldrucksensor.

    Die wurden dann, glaube ich, meist einfach auf Garantie getauscht und damit war die Sache erledigt.

    Bei den Renis hab ich davon noch nichts mitbekommen.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • update :


    Es stellte sich heraus, dass der Motoröldruckschalter wirklich defekt war. Es gibt zwei Schalter am Motor, der Service hat beschlossen, beide zu ersetzen (unter Garantie).
    Der einzige Nachteil war, dass wir 2 Wochen auf die Lieferung aus Italien gewartet haben. Offensichtlich tritt dieser Fehler nicht häufig auf. In der Zwischenzeit konnte ich im Backup-Modus fahren (ohne 4WD).
    Es ist jedoch ein neues Problem aufgetreten. Der Service hat ein Problem mit dem Akku festgestellt. Dies ist die zweite Batterie in weniger als 4 Jahren. Jetzt testen sie es und versuchen, den Fehler zu erkennen.
    Da die Garantie für den Akku abgelaufen ist, habe ich mich für den Einbau eines Varta AMG entschieden. Wenn jemand besagten Akku bereits benutzt, wie ist die Erfahrung?
    Renegade Trailhawk 2016 :thumbup:

    Mein Renegade: 2016 Trailhawk,Diesel