Neuer Land Rover Defender - toll aber noch teurer als Wrangler JL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Land Rover Defender - toll aber noch teurer als Wrangler JL

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hi,
      Heute war es soweit, der LR Defender hatte Weltpremiere. Ein toller Wagen aus meiner Sicht, auch wenn die eingefleischten Defender Fans alle abkotzen. Aber das ist halt so, wenn sich Ikonen weiterentwickeln. Ob der Weg von LR richtig ist oder ob ein Weg einer sanften Weiterentwicklung wie beim Wrangler besser gewesen wäre, werden die Verkaufszahlen in der Zukunft zeigen. Er hätte zwar gerne noch mehr am Original sein können, aber er zeigt trotzdem noch einige Elemente, die an den alten erinnern. Aber die Preisgestaltung ist noch schlimmer als beim Wrangler JL und Gladiator. Was reitet eigentlich die Hersteller? Wollen sie nur noch die Megabesserverdiener, die sich dann nicht ins Gelände trauen, sondern nur den Boulevard unsicher machen?
      First Edition des 110 Defenders über 74.700€ und mit dem stärkeren Motor 82.700€ Zzgl. Sonderausstattung . Der Defender 110 X P400 6 Zylinder Turbobenziner) ist ab 98.500 €. Gut Einstiegsdefender 110 geht bei 55.600€ los. Hut ab oder besser Rad ab ob dieser Preisgestaltung.

      Bei Interesse schaut doch mal auf landrover.de, da gibts ein sehr ausführliches und langes Video.

      Also evtl. doch den Gladiator beim nächsten Fahrzeugwechsel :1f642:
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, CB-Funk, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vagabund ()

    • Würrggg...gerade mal eine Konfiguration Defender 110 SE mit dem D240 (4 Zyl. 240PSDiesel) mit Exporer Pack und ein paar weitere Extras rund um Geländetauglichkeit gemacht. 83256 €. :1f62c: :1f616: :1f61f: :1f624:
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, CB-Funk, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • Mir fällt es auch schwer, die Logik hinter diesem Auto nachzuvollziehen. Im Grunde ist der neue Defender genauso ein Schicki-Micki Geländewagen wie alle anderen Range Rover Modelle auch geworden. Den hätten sie 1:1 auch als neuen Discovery bringen können, oder vielleicht sogar müssen, denn für die Landwirtschaft und für das Militär taugt der jedenfalls nicht mehr.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    • Der neue Defender hat bei mir schon vor Wochen verloren. Da klickte ich mal auf ein Werbevideo und das Ding hatte da eine Verschränkung ähnlich wie mein Renegade. Kann ich also auch deutlich günstiger haben. Oder für immer noch weniger Geld hol ich mir einen Wrangler und hab einen echten Geländewagen. :thumbdown:

      Land Rover hat anscheinend nur noch eine Plattform, wo sie verschiedene Karosserien drauf schrauben.

      Von wegen Preisen: mal abwarten was sie mit dem Brexit verbrechen. Landis werden dann ja als Nicht-EU Fahrzeuge verzollt werden müssen, andererseits könnte auch das altehrwürdige Pfund in den Keller gehen.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Erinnert Euch mal an die Aufschreie als die Preisliste für den JL veröffentlicht wurde. Hört man noch was? Nö. Aber die JLs auf den Straßen werden immer mehr..

      Als gewinnorientiertes Unternehmen macht LR das nicht schlecht: Erst den Tod des Defender erklärt, und jetzt wir Phönix aus der Asche ersteht er wieder auf. Das Dingen wird aufgrund der Historie gutes Geld in die Kassen spülen. Als Zweit- oder Drittwagen zum Range Rover taugt er allemal - oder als Zwischenziel bis das Geld für den Dicken reicht. Die Käuferschicht wird sicherlich nicht mehr die alte sein, aber was solls - die hat ja eh nur einmal einen Landi / Defender neu gekauft und ihn dann 30 Jahre lang selbst repariert - ganz schlechtes Geschäftsmodell.

      Grüße
      Jochen
      02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

      04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
    • HChristoph schrieb:


      Ok. knapp 2,4t Gewicht und die Abmessungen sind schon 'ne Ansage.
      (Bei uns gibt es einige Straßen, die ab 2,5t gesperrt sind)
      Ich bin am Wochenende einen Hummer H1 gefahren, der hat 3,2t, da kannste Dich beschweren. :D
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • jomaot schrieb:

      Aber die JLs auf den Straßen werden immer mehr..
      Aber bei weitem nicht in dem Maße, wie man sich das bei FCA vorgestellt hat. Klar, der Aufschrei verstummt irgendwann, die Geldbeutel werden aber nicht voller. Die Verkaufszahlen des JK schafft der JL nicht mehr.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    • Toy4ever schrieb:

      Aber bei weitem nicht in dem Maße, wie man sich das bei FCA vorgestellt hat.
      Nun ja, der JL hat immer noch ganz schöne Lieferzeiten und es stehen bei Weitem nicht so viele auf Halde wie von den anderen Jeep Modellen - den GC eingeschlossen. Wenn ich bei Motorvillage hier in HH vorbeifahre ist da immer maximal Einer und zumeist ei JLU, also die lange Version. Wenn diese Modellreihe auch wieder so lange läuft wie der JK sollte man mal abwarten, wie sich das entwickelt. Entscheidend ist da der deutsche (oder auch europäische) Markt sowieso nicht.

      Dieser Landrover spielt allerdings dem Wrangler eher in die Hände als dass er ein echter Konkurrent wäre - da ist der Preis schon fast nebensächlich. Er mag allerdings trotzdem ein "guter SUV" sein. Wie oft man den dann in hartem Gelände sieht dürfte eine andere Frage sein und die hängt nicht nur von den Fähigkeiten ab, sondern auch vom Willen der Käuferschicht. Diese Frage stellte sich beim "Original" eigentlich nicht.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…194d7627566e9cb8b47721250
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Sieht irgendwie aus wie ein Landrover Yeti ... ;)

      spiegel.de/auto/aktuell/land-r…-enthuellt-a-1286159.html
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Naja, schon schick und spannend aber das wäre ein besserer Discovery 5 geworden als der aktuelle Discovery 5.
      Als Disco ist der prima, als Defender humpelt der erstaunlich schlecht über die verschränkungspassage in den Clips.
      Aber was interessiert die meine Meinung?
      Bei der Einpreisung wird das Ding ein Renner bei denen, die sich am kudamm vom G Wagen absetzen wollen etc
      Der wird seinen Schnitt machen.

      Mein Cherokee: Trailhawk 2019, Falken Wildpeak AT3

    • Vielleicht ist es so, dass man den jetzt gerade neu vorgestellten Defender in X Jahren mit einem (nächsten) Wranger JM vergleichen muss.

      Ich sehe es einfach so, dass der neue Defender schon wieder mindest. 0,5 Generationen weiter ist, als der aktuelle Wrangler JL.

      Wir werden in absehbarer Zeit elektrifizierte Varianten vom Wrangler JL sehen. Einen rein-elektrischen JL wohl eher nicht.

      Demgegenüber glaube ich aber schon, dass sich Land Rover die Option offen gehalten hat, den neuen Defender in ein paar Jahren auch rein-elektrisch auf den Markt zu bringen.

      Ob es das ist, wonach wir alle "schreien": ?

      Aber ich glaube, es führt kein Weg mehr zurück ...
    • .sagens wir mal so, auch der Landy war kein Schnäppchen..eher ganz oben angesiedelt.
      Daher passt das Preisgefüge schon..

      Was mir allerdings nicht gefällt, ist dieses "Weichgespülte" Design, Innen wie außen
      Vorbei die Zeit des rustikalen und übersichtlichen.

      Vor allem wird das nix mehr für die "echten" Offroader, wie Jäger, Wildhüter und co.
      Hier muss mann "Angst" haben, dass einem sofort was abfällt, wenn mann irgendwo gegen "bumst"..
      Beim Vorgänger konnte mann datt Alu einfach wieder "grade klöppeln" :)

      Tja...früher...
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • Also ich finde den neuen jetzt eigentlich ganz interessant. Allerdings spricht mir der 90iger deutlich mehr an als der 110er. Mir gefällt die Möglichkeit den Wagen entweder ganz voll zu packen oder ihn auch ganz selektiv mit gewissen Extras zu befüllen.

      Die Geländedaten lesen sich gut - 85 - 90 cm Wattiefe sind ne Ansage! Genau wie Die Rampen und Böschingswinkel. Das Thema Starrachse/Verschränkung ist für mich auch weniger ein Thema. Spätestens seit dem H1 weiß man, was auch ohne Starrachse geht...

      Man bekommt schön viel Zubehör ab Werk - das gefällt mir besonders.

      Leider werden mein Geldbeutel und der neue Defender vorerst keine engen Freunde. Auch wenn ich es ( auf den Bildern) gut finde, was daraus geworden ist. Eine Ähnlichkeit zum Yeti ist allerdings nicht zu verleugnen.

      Sehenswert ist auf jeden Fall dieses Viedeo mit Richard Hammond:



      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Dilldappe schrieb:

      Der neue Defender hat bei mir schon vor Wochen verloren. Da klickte ich mal auf ein Werbevideo und das Ding hatte da eine Verschränkung ähnlich wie mein Renegade. Kann ich also auch deutlich günstiger haben. Oder für immer noch weniger Geld hol ich mir einen Wrangler und hab einen echten Geländewagen. :thumbdown:

      Land Rover hat anscheinend nur noch eine Plattform, wo sie verschiedene Karosserien drauf schrauben.

      Von wegen Preisen: mal abwarten was sie mit dem Brexit verbrechen. Landis werden dann ja als Nicht-EU Fahrzeuge verzollt werden müssen, andererseits könnte auch das altehrwürdige Pfund in den Keller gehen.
      Nein, der neue Defender wird in der Slowakei gebaut, da hat Jaguar Land Rover ein nagelneues Werk hingestellt. Nichts mehr mit Made in UK.
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, CB-Funk, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • cosch schrieb:

      Das Fahrzeug für den hippen Großstädter. Schweres Gelände ist da der Schotterparkplatz hinter dem Bäcker.

      Die Defender hier sind ja sowieso nur Sparbüchsen, der Isländer geht da kompromißloser ans Werk.


      ja, ja, die Isländer haben es echt drauf mit den riesigen Reifen. War selbst schon dort und sogar die Krankenwagen sehen so schön hochgebockt aus. :023:
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, CB-Funk, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • Mal sehen, wie die vorgestellten commercial versionen eingepreist werden. Die werden etwas spartanischer und etwas mehr auf die alte Klientel ausgerichtet werden.
      Witzig fand ich in der Livevorstellung den Hinweis auf die weißen, einfachen Stahlfelgen als Bindeglied zum alten Defender. Die passen aus meiner Sicht so gar nicht zum durchgestylten, modernen Look.
      Mal sehen, wann er hier in Nürnberg eintrifft bzw. Ich fahr dann mal in den neuen Markentempel in München. IAA ist mir zu viel Trubel.
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, CB-Funk, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015

    • @Dilldappe
      Nachtrag: was aber schwieriger und unlukrativer werden wird, ist ein Import der alten Defender und Series direkt von der Insel und wahrscheinlich insbesondere der ExMod Modelle, also die ausgemusterten Militärfahrzeuge. Da wird‘s dann wohl etwas schwerer mit der Zulassung hier, weil nicht mehr EU und ggf. Zölle noch drauf, wenn denn welche erhoben werden sollten. Hätte mich doch zu diesem Abenteuer durchringen sollen. Hatte damit vor 2-3 Jahren auch geliebäugelt.
      Gruß aus Mittelfranken
      vagabund
      Instagram: @wranglerjl_mojito

      Mein Auto: Ab 1/2020 JL Wrangler Rubicon, 2.2 CRDi, AT8, uconnect 8.4, MY2018, Mojitogreen, CB-Funk, 8/17-12/19 Renegade Longitude 1.6 E-TorQ 2x4, MT5, MY 2017, 110 PS, Farbe Anvil, uconnect live, 5'' Navi und seit 6/2015 auch Kia Sorento UM 2.2 CRDi Spirit AWD, AT, Performance Paket 1, EZ 6/2015