Hohlraumversiegelung/Unterbodenschutz : Legende oder Tatsache

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Verzinkt echt, zu dem Fahrzeug Preis? :023: das Video klingt interessant,...

      Mein Renegade: Free Willy, MY19, Limited, 140 PS, Granite Crystal, Night Eagle 18", Abgedunkelte Scheiben, AHK

    • Nagel mich nicht drauf fest aber ich meine ja...

      Video musst mal in den Tiefen des Forums suchen :023: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Habs gefunden, ging schneller als gedacht :1f605: .


      Video über die Renegade Produktion
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • Claudia Ph. schrieb:

      Hi Chris, du meinst das gräuliche weiße,..? ja das hab ich bei Willy nichts gefunden,... mein Kumpel auch nicht wirklich, und der hat schon unter einigen Autos gestanden.

      Egal ich hab es gemacht, und ein gutes Gefühl 8)
      Ich hab jetzt Mal ein paar Fotos gemacht so gut es ging. Also ich habe überall eine Beschichtung.
      Bilder
      • IMG_20190813_183137.jpg

        97,16 kB, 800×400, 21 mal angesehen
      • IMG_20190813_183231.jpg

        86,64 kB, 800×400, 23 mal angesehen
      • IMG_20190813_183227.jpg

        78,31 kB, 800×400, 25 mal angesehen
      • IMG_20190813_183142.jpg

        91,3 kB, 800×400, 22 mal angesehen
      • IMG_20190813_183229.jpg

        68,97 kB, 800×400, 25 mal angesehen

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect

    • ... ja, so hat das bei mir auch ungefähr ausgeschaut, aber wirklich nur der sichtbare Unterboden. Sobald es etwas tiefer ging (oberhalb der Hinterachsen, innere Radkästen, Aufhängung), hat der dauerelastische Schutz gefehlt.

      Die Bleche sind mit Sicherheit teilverzinkt, ist ja auch Standard. Bringt aber auch nicht den letzten Schutz, wie der Grinch oben schon argumentierte.
      Das Tauchbad ist aber gut, da dann zumindest in den Falzen, Hohlräumen und Holmen ein Mindestschutz drauf und drin ist. Da ist die nachträgliche Hohlraumversiegelung nicht mehr ganz so lebenswichtig.
      Wobei: die Qualität des Tauchbades scheint dann aber auch nicht die Beste zu sein, sonst hätte der Compass (der bestimmt auch getaucht wird wie der Renegade) im Autobild-Test besser abgeschnitten.
      Wie gesagt, allein der Schutz(tauch-)lackierung hätte ich auch nicht getraut. Insofern kann ich das gute Gefühl von Claudia nachvollziehen ;)

      Mein Renegade: Longitude MultiAir 1.4 103kW : YoM 3/18 : manual gearbox : Black : Uconnect 8.4 : Navi : KA : Keyless : 215/60R17 auf Diewe

    • Naja. bei uns in der Nähe produziert ein namhafter Autohersteller. Da werden die Karosseriebleche vollverzinkt und stehen dann ein halbes Jahr im Freien. Vor dem vollverzinken übrigens auch.

      Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

    • Claudia Ph. schrieb:

      Hi Chris, du meinst das gräuliche weiße,..? ja das hab ich bei Willy nichts gefunden,... mein Kumpel auch nicht wirklich, und der hat schon unter einigen Autos gestanden.

      Egal ich hab es gemacht, und ein gutes Gefühl 8)
      wenn du deinem Willy noch was gutes tun willst, empfehle ich dir die Presto Motorimprägnierung.

      Z.b von hier fuerst-autoteile.de/presto-803…nierung-1000ml-8038645451?

      Das Zeug ist genial, und bildet vor allem nicht so einen klebrigen Film wie der sonst üblicherweise verwendete Motorklarlack, welcher den Schmutz erst recht anzieht.

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect

    • Guten Abend,
      Super das Filmchen, Willy was born :love: danke Chris auch für das Angebot für den Motor ist notiert! Wird das per Druckpistole aufgetragen?
      Willys Bilder sind nicht so toll geworden, aber so wie bei dir sieht es nicht aus, eher nur ein Tauchbad bekommen :|

      Mein Renegade: Free Willy, MY19, Limited, 140 PS, Granite Crystal, Night Eagle 18", Abgedunkelte Scheiben, AHK

    • Claudia Ph. schrieb:

      Guten Abend,
      Super das Filmchen, Willy was born :love: danke Chris auch für das Angebot für den Motor ist notiert! Wird das per Druckpistole aufgetragen?
      Willys Bilder sind nicht so toll geworden, aber so wie bei dir sieht es nicht aus, eher nur ein Tauchbad bekommen :|
      bei der Imprägnierung ist ein Sprühkopf dabei.


      Wo hast du deinen Wagen gekauft? Ist es ein EU Fahrzeug oder ein "echter" vin einem Jeephändler mit 4 Jahren Garantie?

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect

    • Hohlraumversiegelung/Unterbodenschutz : Legende oder Tatsache

      Ich kann nir für den Wrangler sprechen, bitte lasst da von einem Spezialisten die Hohlraum- und Unterbodenkonservierung machen. Als Otto Normal kommt ihr nicht annähernd in die Ecken, in die ein Profi kommt. Besonders zu verwähnen sei da der Leiterrahmen.

      Spart da nicht, denn wenn der Leiterrahmen mal hinüber ist, ist es der Jeep auch.

      Habe selbst für Motorraum-, Unterboden- und Hohlraumkonservierung in München etwas über 500€ bezahlt. (Als Richtschnur)

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
      Jeep Wrangler Sahara, 2" OME, 1" Bodylift, und alles was man so braucht
      Mitglied im Jeep-Club-Deutschland

      Mein Auto: Jeep Wrangler Sahara 2,8 CRD, 2" OME, 1" Bodylift, und alles was man so braucht

    • Kiwi schrieb:

      Ich kann nir für den Wrangler sprechen, bitte lasst da von einem Spezialisten die Hohlraum- und Unterbodenkonservierung machen. Als Otto Normal kommt ihr nicht annähernd in die Ecken, in die ein Profi kommt. Besonders zu verwähnen sei da der Leiterrahmen.

      Spart da nicht, denn wenn der Leiterrahmen mal hinüber ist, ist es der Jeep auch.

      Habe selbst für Motorraum-, Unterboden- und Hohlraumkonservierung in München etwas über 500€ bezahlt. (Als Richtschnur)

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
      Danke.

      Ja. Ich denke auch, dass dies hier von mir gestartete Thema primär auf den Wrangler zu münzen ist.

      Ich will damit nicht behaupten, dass mit dem Rest der Modell-Palette alles 100%ig in Butter ist, jedoch schätze ich es dort so ein, dass die Rostvorsorge dem "sonstigen, mitteleuropäischen Durchschnitt" entspricht.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI 4Drive. Demnächst VIELLEICHT ein Alfa Stelvio, Jaguar F-Pace, Ford Edge, Cadillac XT5, Jeep Grand Cherokee, Jeep Cherokee, Jeep Wrangler Unlimited ... oder - total vernünftig - ein Toyota RAV4 Hybrid AWD ???

    • Hohlraumversiegelung/Unterbodenschutz : Legende oder Tatsache

      Beim meinem "Enrroster" stehen zunehmend auch hochwertige deutsche Fahrzeuge, auch Audis.

      Aber wenn man überlegt mit seinem Jeep, welches Modell auch immer, sich auch im Gelände zu bewegen, dann sollte man eine Unterbodenversiegelung in Betracht ziehen. Von dem ganzen Salz im Winter ganz zu schweigen.

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
      Jeep Wrangler Sahara, 2" OME, 1" Bodylift, und alles was man so braucht
      Mitglied im Jeep-Club-Deutschland

      Mein Auto: Jeep Wrangler Sahara 2,8 CRD, 2" OME, 1" Bodylift, und alles was man so braucht

    • Toy4ever schrieb:

      Wobei man durchaus philosophieren kann, was heutzutage europäischer Durchschnitt beinhaltet. Jedenfalls nicht mehr das, was man aus den 90er Jahren gewohnt war......
      Kann man. Kann man. Sicher.

      Ist aber nicht unbedingt ein Jeep-Spezifikum.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI 4Drive. Demnächst VIELLEICHT ein Alfa Stelvio, Jaguar F-Pace, Ford Edge, Cadillac XT5, Jeep Grand Cherokee, Jeep Cherokee, Jeep Wrangler Unlimited ... oder - total vernünftig - ein Toyota RAV4 Hybrid AWD ???

    • Ein ganz interessanter Blick auf den Rahmen und die Rostvorsorge (ab 5:30):



      Hintergrund: die Beiden sind viel und hart offroad unterwegs. Und die bauen grad nen 6,4 HEMI in ihren JLU.

      In dem Zusammenhang nehmen die das Chassis vom Rahmen und da sieht man wie es um die Rostvorsorge steht.


      Pro-Tipp: wenn ihr mal einen 6,4er HEMI in Euren JLU setzt, kümmert Euch um die Schweißnähte... :D :D
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Kiwi schrieb:

      Beim meinem "Enrroster" stehen zunehmend auch hochwertige deutsche Fahrzeuge, auch Audis.

      Aber wenn man überlegt mit seinem Jeep, welches Modell auch immer, sich auch im Gelände zu bewegen, dann sollte man eine Unterbodenversiegelung in Betracht ziehen. Von dem ganzen Salz im Winter ganz zu schweigen.

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
      Ich glaube das geringste Problem ist der Geländeeinsatz oder selbst das Fahren bei Regen....das trocknet

      Die Wurzel allen Übels ist das Streusalz auf den Strassen...das killt alles über kurz oder lang....
      Ich habe einen Mini Cabrio , das ist 15 Jahre alt, das hat noch nie salz gesehen, wohl aber ausgediente Regenfahrten (war zwar anders geplant...klappt nur nicht immer :) )
      Habe den auf der Hebebühne gehabt und musste echt staunen...nachdem man mit Besen oder Bürste den Staub wegwischt sieht das alles aus wie neu.
      Zum Gegensatz dann meinen "alten" Renegade (MY16), der hatte bereits nach einem Winter die üblichen Winterspuren, gerade Korrossion and Alugussteilen usw......

      Da will man gar nicht wissen wie es bei Wägen aussieht, die im Rahmen oder an allen anderen nicht sichtbaren Stellen keinerlei "Versiegelung haben"

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect

    • Endlich ist mir auch eingefallen, mit welchem "Zeug" vielen Wrangler-Fahrer Ihren Untersatz nachträglich noch schützen:

      MIKE SANDERS

      heißt die Marke.

      Soll wohl ziemlich gut sein.
      ...........................................................................................

      Viele Grüße
      smokeybear


      aka: Frank

      Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. - nach 2x Kia Sportage 1.6 T-GDI (2016/-17) nunmehr ein 2018er Seat Ateca 2.0 TSI 4Drive. Demnächst VIELLEICHT ein Alfa Stelvio, Jaguar F-Pace, Ford Edge, Cadillac XT5, Jeep Grand Cherokee, Jeep Cherokee, Jeep Wrangler Unlimited ... oder - total vernünftig - ein Toyota RAV4 Hybrid AWD ???

    • ja..stimmt

      loboso schrieb:

      @smokeybear
      Ja, JL, deutsches Modell. Hier ging es speziell um den Wrangler, über die anderen Modelle habe ich im Vorfeld keine Erkundigungen eingezogen.
      Beim Wrangler ist es ja bekannt, wollte nur die Info, ob es beim neuen Modell auch so ist.

      Investiert habe ich dann für die Versiegelung mit Mike Sanders 450€ in einer Werkstatt im Sauerland.

      Gruß Thomas

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect