Angepinnt Der E-Autos sind ja soooo schlecht Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Nix da, das Ding wird nun zuende gebracht. Offiziell habe ich bereits vor einem halben Jahr meinen Rücktritt eingereicht, einige Leute waren bereits informiert. Nun ist es an der Zeit, das auch zu vollenden. Ich kann mit meiner Zeit auch sinnvollere Aktivitäten betreiben, das hier muss ich mir nicht mehr geben.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • Ach Robert,

      schade,... aber nun, wenn es deine Entscheidung ist, das durch zuziehen.

      Jeder sollte seine Lebenszeit so nutzen, das er das Gefühl hat, das er sie sinnvoll genutzt hat.
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Ok, zurück zum Thema: Ich hab letztens gelesen, dass jetzt ein E-Hummer gebaut wird.
      Kein E LKW, nein ein E-Hummer !
      Ums mit der Dacia Werbung zu sagen: "Mal ganz ehrlich: Wer braucht sowas?"
      Liegt wohl daran, dass heutzutage alles gebaut und verkauft wird, was irgendein Hansel bereit ist zu bezahlen.

      Es ist zum Verzweifeln.
      Die sollten sich besser mal Gedanken machen, wie tausende Bewohner von Hochhäusern und Wohnblocks ihre E-Autos aufladen können.
      Wenn das gelöst ist, dann verkaufen sich E-Autos auch besser.
      Das , Reichweite und Ladezeit ist das A+O
      Wobei Reichweite nahezu gelöst ist.
      Fehlt also noch Ladezeit und Lademöglichkeiten für nicht Garagen oder Carport Besitzer.
      Oder wie mich, wo die Garage stromlos ums Quadrat liegt.

      Mein Compass: Jeep Compass 4x4 Limited 1.4 MultiAir 125kW (170PS) Autom., Uconnect 8.4

    • na jeder, dem das gefällt.
      Wer braucht denn sowas, könnte man dann auch bei einem Wrangler oder Defender fragen. Oder bei einem Taycan.

      Ich finde der Hummer ist im Design sehr gut gelungen.
      Er ist wieder DA.
      Und eine Perle an Technologie.

      :)
      Ich würde eher diesen Hummer nehmen als einen gleich teuren E Tron von Audi. Man darf ja träumen. :)

      Mein Renegade: MY20, Limited, 110 KW, DCT, Black Pack, LED, Blue Shade

    • Plötzlich fließt kein Strom – diesen Plan müssen E-Auto-Fahrer fürchten

      welt.de/wirtschaft/plus2245285…ko-fuers-Elektroauto.html
      Ciao

      Manfred


      Die Summe der Intelligenz ist eine Konstante. Nur die Bevölkerung wächst.

      DEMO – NEIN zum Fahrverbot für Motorradfahrer am Wochenende! am 4. Juli

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • Paulator schrieb:

      Kann man ohne kostenpflichtiges Abo nicht lesen.
      :thumbdown:
      Hast du auch nix verpasst. Das Thema wurde hier im Forum schon vor Wochen diskutiert. Es geht um die zeitweise Fernabschaltung von Wärmepumpen und Ladesäulen. Mein letzter Wissensstand ist, dass Altmeier jetzt den Rückzug angetreten hat und diese "Lösung" nicht mehr favorisiert wird.

      Mein Cherokee: 2.2 Limited ADII MY2017

    • andiausHN schrieb:

      Hast du auch nix verpasst.

      So isses. Den gleichen Sums hat man mir vor 15 Jahren auch schon prophezeit, als wir uns für eine Wärmepumpe als Heizsystem für unser Häuschen entschieden haben. Wir werden uns den Ar.... abfrieren, bla bla bla. Passiert ist 0, gar nichts. Genauso läuft es auch hier wieder, ein paar Ewig-Gestrige springen auf jeden Zug auf und dramatisieren, was zu dramatisieren geht.

      Mein Compass: Trailhawk 4xe MY20

    • andiausHN schrieb:

      Paulator schrieb:

      Kann man ohne kostenpflichtiges Abo nicht lesen.
      :thumbdown:
      Hast du auch nix verpasst. Das Thema wurde hier im Forum schon vor Wochen diskutiert. Es geht um die zeitweise Fernabschaltung von Wärmepumpen und Ladesäulen. Mein letzter Wissensstand ist, dass Altmeier jetzt den Rückzug angetreten hat und diese "Lösung" nicht mehr favorisiert wird.
      Hier geht's nicht um Politik sondern Physik

      Sobald in einem Strassenzug gleichzeitig zuviel Strom "entnommen" wird, werden die Versorger unterbrechen MÜSSEN , sonst glühen die Leitungen (durch) und du hast eine Bodenheizung.

      Dass es aktuell nicht gemacht wird liegt ganz einfach daran, dass aktuell zu wenig E Autos, Wärmepumpen oder ähnliches "betrieben" wird....

      Hängt mal 4 Waschmaschinen an ein Kabel und starte jeweils das Kochwäschprogramm.....und "erlebe" was passiert ( schon mal aufgefallen dass in modernen Bädern mit Stellplatz für die Waschmaschine immer nur eine Steckdose direkt verbaut ist, und nicht 2 ? (Wäre doch für einen Wäschetrockner viel praktischer :1f609: )

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Chris1200 schrieb:

      Hängt mal 4 Waschmaschinen an ein Kabel und starte jeweils das Kochwäschprogramm.....und "erlebe" was passiert ( schon mal aufgefallen dass in modernen Bädern mit Stellplatz für die Waschmaschine immer nur eine Steckdose direkt verbaut ist, und nicht 2 ? (Wäre doch für einen Wäschetrockner viel praktischer :1f609: )
      .. in der Sparversion vielleicht. Der begrenzende Faktor ist dabei der Leitungsquerschitt. Man kann durchaus 2 oder mehr Steckdosen installieren, und dabei jede einzeln absichern (also eigene Zuleitung vom Sicherungskasten). Dann gehen auch mehrere WaMas im Kochwaschgang ;)


      andiausHN schrieb:

      So wie ich die Sache sehe, MÜSSEN sie eine andere Lösung finden. Nur Wärmepumpen abschalten wird in der Masse nix bringen. Wenn sie Ladesäulen abschalten, ist dass ein Eingeständnis, das die Fahrzeug Elektrifizierung in D vorerst gescheitert ist.
      Im Endeffekt das gleiche Schema wie bei Chris1200's Waschmaschinen. Wenn die Hauptleitung Deiner Straße genügend Kapa aufweist, können da auch viele Hochlast-Verbraucher gleichzeitig laufen. Das ist aktuell aber noch sehr individuell. An manchen Orten/Straßen sind viele WPs installiert und dennoch kann man Wallboxen bekommen, an anderen bekommst Du nicht mal EINE Wallbox installiert. Das war bereits in den 70ern ein Thema, als man Altbauten statt mit Zentralheizung mit Nachtspeicheröfen ausgerüstet hat, und die nur Nachts geladen werden konnten.
      02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

      04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
    • jomaot schrieb:

      Chris1200 schrieb:

      Hängt mal 4 Waschmaschinen an ein Kabel und starte jeweils das Kochwäschprogramm.....und "erlebe" was passiert ( schon mal aufgefallen dass in modernen Bädern mit Stellplatz für die Waschmaschine immer nur eine Steckdose direkt verbaut ist, und nicht 2 ? (Wäre doch für einen Wäschetrockner viel praktischer :1f609: )
      .. in der Sparversion vielleicht. Der begrenzende Faktor ist dabei der Leitungsquerschitt. Man kann durchaus 2 oder mehr Steckdosen installieren, und dabei jede einzeln absichern (also eigene Zuleitung vom Sicherungskasten). Dann gehen auch mehrere WaMas im Kochwaschgang ;)

      Ein Bisschen OT und irgendwie auch wieder nicht :D .

      Genauso ist das bei uns zuhause gelöst und funktioniert ohne Probleme (Waschmaschine und Trockner laufen oft gleichzeitig) :023: .
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • jomaot schrieb:

      .. in der Sparversion vielleicht. Der begrenzende Faktor ist dabei der Leitungsquerschitt. Man kann durchaus 2 oder mehr Steckdosen installieren, und dabei jede einzeln absichern (also eigene Zuleitung vom Sicherungskasten). Dann gehen auch mehrere WaMas im Kochwaschgang ;)

      andiausHN schrieb:

      So wie ich die Sache sehe, MÜSSEN sie eine andere Lösung finden. Nur Wärmepumpen abschalten wird in der Masse nix bringen. Wenn sie Ladesäulen abschalten, ist dass ein Eingeständnis, das die Fahrzeug Elektrifizierung in D vorerst gescheitert ist.
      Im Endeffekt das gleiche Schema wie bei Chris1200's Waschmaschinen. Wenn die Hauptleitung Deiner Straße genügend Kapa aufweist, können da auch viele Hochlast-Verbraucher gleichzeitig laufen. Das ist aktuell aber noch sehr individuell. An manchen Orten/Straßen sind viele WPs installiert und dennoch kann man Wallboxen bekommen, an anderen bekommst Du nicht mal EINE Wallbox installiert. Das war bereits in den 70ern ein Thema, als man Altbauten statt mit Zentralheizung mit Nachtspeicheröfen ausgerüstet hat, und die nur Nachts geladen werden konnten.
      Wenn ich bedenke wie "mühsam" der Glasfaser oder gar nur der DSL Ausbau läuft, bezweifle ich, dass diese Investition für Stromzuführung jemals getätigt werden.......

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Chris1200 schrieb:

      Wenn ich bedenke wie "mühsam" der Glasfaser oder gar nur der DSL Ausbau läuft, bezweifle ich, dass diese Investition für Stromzuführung jemals getätigt werden.......
      Deswegen sage ich ja es ist individuell. Bei uns im Wohngebiet ist es z.B. kein Problem. Überall Wärmepumpen und die Anzahl an Wallboxen steigt langsam aber kontinuierlich. Da hat noch kein Nachbar eine Drohung über zeitweise Abschaltung oder Verweigerung der Installation berichtet.
      02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

      04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
    • andiausHN schrieb:

      So wie ich die Sache sehe, MÜSSEN sie eine andere Lösung finden. Nur Wärmepumpen abschalten wird in der Masse nix bringen. Wenn sie Ladesäulen abschalten, ist dass ein Eingeständnis, das die Fahrzeug Elektrifizierung in D vorerst gescheitert ist.

      Sobald eine kritische Menge an großen Verbrauchern vorhanden ist, benötigt man eine Verteilung der Lastspitzen.

      Das wird nur mit einer zeitlichen Verteilung der Stromentnahme gehen.

      Und das auch unabhängig von individuellen Verteilungen.

      Das Problem ist schlicht und einfach, dass man so viel Verbrauch wie möglich als Grundlast darstellen muss.
      Spitzenlasten sind ein Problem, da man dazu sehr schnell reagierende Stromerzeuger braucht.

      Der "alte" Nachtstrom war genau dafür gedacht. Über einen Schaltimpuls wurden Boiler und Nachtspeichergeräte angeschaltet, sobald die Tages-Grundlast geringer wurde.

      Genau sowas benötigt man auch zukünftig. Ob das dann die Autos unter sich ausmachen oder zentral gesteuert wird ist erstmal egal.

      Letztlich kann zumindest jeder mit Eigenheim das Problem mit einer Pufferung umgehen. Inzwischen gibts da schon einiges, nicht mehr nur von Tesla.

      Bis zu einer bestimmten Menge ist es, wie schon vorher beschrieben, ein Leitungsproblem.
      Ab einer bestimmten Menge ist es ein Stromerzeugungsproblem.

      Mein Renegade: Renegade 4xe S

    • Neu

      Stellt Euch mal den utopischen Fall vor:
      alle haben E-Autos, es gibt keine konventionellen Kraftwerke mehr, und es gibt eine Wetterlage die es früher noch öfter gab Dauerregen mit null Wind. Was dann passiert, konnte man vor kurzem auf dem Balkan kurzzeitig erleben. Süd-Ost Europa wurde vom Netzgenommen. Da war die Frequenz des Wechselstromes durch Überlastung von 50 auf 49,5 Hz gefallen. Vor einem Jahr gab es dieses Problem schon mal. Da war der Frequenzabfall aber nicht so hoch. Da merkten den Effekt nur die Quartzuhren mit 220V. Die waren dadurch ein kleines bisschen langsamer. Aber der große Netzausfall wird kommen. Da sind sich die Experten einig. Dann können wir aber auch kein Benzin und Diesel mehr tanken. :D
      Verkauft:[/u] Renegade Trailhawk , rot, Lichtpaket, Panorama-Schiebedach, AHK- Westfalia, Winterpaket. , Nachgerüstet: Zusatzbateriesystem 34AH über Trennrelays mit Bordsystem gekoppelt, Treckfinder Federn (+3 cm), 225/65 R17 AT-Reifen, 5mm Spurplatten, CB-Funk, MY15

      Mein Renegade: Winterreifen 215/65 R17 auf Proline 7x17 ET38

    • Neu

      Paulator schrieb:

      Kann man ohne kostenpflichtiges Abo nicht lesen.
      :thumbdown:
      Hmm. Komisch.
      Ich konnte es gestern lesen.
      Ciao

      Manfred


      Die Summe der Intelligenz ist eine Konstante. Nur die Bevölkerung wächst.

      DEMO – NEIN zum Fahrverbot für Motorradfahrer am Wochenende! am 4. Juli

      Mein Cherokee: Limited 2.0l Diesel, 170 PS, 9 Gang Automatik, AWD, Granite Crystal

    • Neu

      happyrenegade schrieb:

      Aber der große Netzausfall wird kommen. Da sind sich die Experten einig. Dann können wir aber auch kein Benzin und Diesel mehr tanken. :D

      Tatsächlich?

      Fraunhofer Institut, Innogy/RWE Studie, TU Graz und die Forschungsstelle für Energiewirtschaft FFE sagen das Gegenteil.

      Welche Experten meinst du?

      Mein Cherokee: Trailhawk 2019, Falken Wildpeak AT3