Erfahrungen mit dem Trackhawk algemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit dem Trackhawk algemein

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Leute
      Als neuer in eurem Forum erst ein mal ein Hallo!!
      Suche nach Erfahrungen guter und schlechter Art über den Trackhawk.
      Gibt es Fahrer unter euch die was zu Berichten haben?

      mfg
      Peter

      Mein Grand Cherokee: Trackhawk

    • Hallo Namensvetter,

      Herzlich Willkommen im Forum! Ich nehme mal an, dass Du Deinen Trackhawk schon fährst und hoffe, dass dieses problemfrei abläuft. Ich habe - außer einer beeindruckenden Fahrt auf dem Red-Bull-Ring in Österreich mit dem Geschoss - keine Erfahrungen mit dem Fahrzeug. Es gibt hier aber durchaus den/die Eine(n) oder Andere(n), der da vielleicht mit Erfahrungen weiterhelfen kann...

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…c8de90ca00886e44a5eb1109d
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Hallo und willkommen...

      Ich wünschte, ich hätte mehr Erfahrungen mit dem Trackhawk machen können. Auf dem Hof von meinem händler ist so ein Teil mal unmittelbar an mir vorbeigerollt. Selbst wenn die Höllenkatze nur minimal über Standgas schnurrt ist das schon g******piiiieeeep*****. Muss man mal erlebt haben.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD; in Bestellung: Trailhawk 4xe mit allem außer Schiebedach

    • Danke an die beiden für die Antwort.
      Nein bekomme ihn erst nächste Woche.
      Karl Geiger muss ihn erst aus Östereich rannschaffen.
      Hatte vorher eine Corvette C7 Z06 ein ganz tolles Auto gibt eigentlich nichts vergleichbares.
      Ich wollte Schwarz mit schwarzem Leder--hatte er nicht mehr da.
      Wenn man die Videos im Internet so sieht was das Teil für eine Power hat.
      Werde natürlich wenn Ihr wollt Bericht abgeben.
      Was mich natürlich mal Interessieren würde warum sich der Trackhawk so sehr schleppend verkauft oder irre ich mich da?

      mfg
      Peter :thumbsup:

      Mein Grand Cherokee: Trackhawk

    • trackhawk710 schrieb:

      Hatte vorher eine Corvette C7 Z06 ein ganz tolles Auto gibt eigentlich nichts vergleichbares.
      Nun, den Trackhawk solltest Du nicht so fordern wie vielleicht die Corvette. Bei der ist alles so dimensioniert, dass es ziemlich renntauglich ist und der Motor ist nahezu unkaputtbar. Beim Trackhawk reicht es für zwei Runden auf dem (Red-Bull) Ring, dann müssen die (eigentlich tollen) Bremsen abkühlen.... und der Motor ist auch ganz schön aufgeladen.

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…c8de90ca00886e44a5eb1109d
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

    • Hallo

      Der Trackhawk wird eher "künstlich" schleppend verkauft. Jeep Deutschland wollte diesen nur an "besondere Kundschaft" verkaufen und daher war er erst mal nicht frei bestellbar - Dieses Vorgehen ist aber passe - Mittlerweile kann er laut meinem Händler und bei einem Händler im München Osten frei geordert werden und dies teilweise unter 100 TEURO. Sofern hätte man ihn zumindest heute offiziell und nicht über Geiger Cars beziehen können. Wobei der Geiger schon auch ein guter Händler ist - Der kann schon was!
      Laut meinem Händler im Münchner Norden muss man aber wissen, dass es den Trackhawk immer nur mit der 2 Jahres Garantie geben wird. Anschlußgarantie oder eine offizielle 4 Jahres-Garantie über Jeep wird es aufgrund der Leistung nicht geben. Vielleicht interessant für potentielle Gebrauchtwagenkäufer!

      Noch ein kleines Update: Mein unmittelbarer Nachbar fährt seit 3 Monaten einen. Leider hatte er auch ein wenig Pech, da er anscheinen eines von 50 Fahrzeugen bekommen hat, welches mit einer defekten Getriebe-Charge ausgeliefert wurde. Nach 1500 KM schaltete das Getriebe im unteren Lastbereich absolut ruppig. Nur im Vollastbetrieb waren die Schaltvorgänge in Ordnung. Das Auto stand daraufhin 6 Wochen in der Werkstatt, da ein neues Getriebe aus der USA (?) geordert werden musste. Seit letzten Montag steht das Fahreug wieder vor der Türe - Er ist happy und zufrieden, so wie es sein sollte.

      Grüße
      Oliver
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • So gestern hab ich das Teil von Karl Geiger in Empfang genommen.
      Lang Rede kurzer Sinn auf der nachhause Fahrt rund 600km fummelte ich mich durch das Programm um mir alles auf Deutsch einzustellen.
      Fährt sehr gut nur ich vermisse die 710 ps?
      Bin ja nun von meiner Z06 Corvette 660ps gewohnt aber als ich nach 500 km gemächlicher Fahrt mal drauftrat ging schon bis 289 km/h aber in einem recht zähem Tempo.
      Und die PS Anzeige schafft es gerade mal auf knapp 600 ps.
      Habt Ihr eine Ahnung warum?
      Hat das Auto noch gedrosselte Leistung in der Einfahrtzeit oder kommt da nicht mehr?
      Statt mich bei Geiger um das Auto zu kümmern und mir eventuell alles genau zeigen zu lassen habe ich mit Karl über Gott und die Welt gesprochen.

      mfg
      Peter ?(

      Mein Grand Cherokee: Trackhawk

    • Jaja, der Karl....

      Die Launch-Control steht doch auch erst nach einem bestimmten Kilometerstand (zwecks Einfahren) zur Verfügung, vielleicht
      regelt das System tatsächlich runter - Ist aber nur eine Vermutung und kein Wissen, wobei ich auf eine "Anzeige" im UConnect
      nicht sonderlich vertrauen würde...

      Grüße
      mcollie
      12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
      11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
      05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

      Mein Cherokee:

    • ..sagens wir mal so, In den US- und auch deutschen Foren berichten / beschweren sich einige Fahrer über "mangelnde" Leistung, die sie anhand von
      Prüfstandsmessungen sogar nachweisen können, dass deren TH gerade mal auf 600 bis 630-PS kommt..
      Da FCA hier bisher nich reagiert hat, sind einige rechtliche Schritte gegen FCA im Gange..

      Will sagen, gut möglich, dass Dein TH tatsächlich "nur" 600-PS auf die Kette bringt.

      Ich würde mal die ersten 1.000 od. 2.000 km abwarten und ihn dan auf eineen Prüfstand stellen.
      Dann haste Gewißheit..und wenn tatsächlich weniger als angegeben ist, dann kannste ja immer noch entscheiden, wie
      Du weiter vorgehst...(damit leben, Wagen zurück geben, oder Kaufpreisminderung, etc.)

      Btw. erinntert mich an die ersten (2002 u. 2003) Alfa Romeo 156 2.0er JTS (die ersten Direkteinspritzer Benziner, noch vor Mitschbishi "GDI" ),
      die anstatt 166-PS gerade mal ~130-PS hatten.
      Grund, Euro4 und das die Serien Fahrzeuge diese nicht erriechten, wurde die Leistung gedrosselt.
      Erst nach "Beschwerden" und gerichtlichen Androhnungen der "Rückgabe, etc.", reagierte FIAT bzw. Bosch mit einen Software-update.
      Das dauerte aber gute 2-Jahre..

      Oder später, bei Audi, die RS6 V10 Modellen, die eigentlich ~ 470-PS haben müssten, aber auf dem Prüfstand nur ~ 370 bis 380-PS hatten.
      Gründe ? Nicht bekannt, mann vermutet aber, Thermsiche Probleme und daher wurde die Leistung zurück gefahren, denn im R8 hat der gleiche Motor
      die volle Leistung.
      Und, nur wer gegen Audi klagte, der konnte dann den Kauf rückgängig machen.
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • ua...Gute Antwort sehr gut erläutert.
      Also ich habe die Vermutung das dies bei mir auch der Fall sein wird.
      War heute mal bei Jeep und hatte ein Gespräch mit dem Meister.
      Der sagte das wir hier bei Jeep auch nichts wissen ob frei wird oder ob nicht und wenn dann wann? Mit wieviel km Laufleistung.
      Er sagte das er auch erst einen bei sich hatte und der hatte wohl volle Leistung.
      Nach 3000km soll wohl die Einlauffahse beendet sein und dann hätte er wohl volle Leistung aber genau wüste er das auch nicht.
      Nur wenn ich 710 ps Kaufe dann will ich die auch etwa haben.
      Ein Auto was an die 100000,.Euro oder sogar mehr kostet darf nicht so endtauschen.
      Mach sich ja Lächerlich wird überall mit dem Stärksten SUV geworben 710 PS und
      dann 100 weniger.
      Ich werde euch auf dem Laufendem halten.
      Montag werde ich erst einmal Geiger anrufen.
      in diesem Sinne :thumbsup:

      Mein Grand Cherokee: Trackhawk

    • ..just my two cents: Wer ein nagelneues Fahrzeug nach "500 km Schleichfahrt auf der Autobahn" (also wenig Drehzahlvariation)
      schon zu Beginn (!) der Einfahrphase plötzlich auf Höchstgeschwindigkeit/Höchstdrehzahl prügelt, hat wohl wenig Ahnung von
      Motorentechnik ... sorry, aber man sollte schon wissen, dass die Software die Maschine anfangs "schützt" - z.B. vor dir ..;))))))

      Ungeachtet dessen hat guzzi recht - es gibt da wohl (chargen-bedingt?) tatsächlich Leistungsprobleme, aber das kann man
      wirklich erst NACH der Einfahrphase auf dem Prüfstand messen. Und ich denke, du machst einen Grundsatz-Denkfehler:
      Du schließt von der (geilen!) Corvette auf einen 2,5-Tonner mit Schwerpunkt auf Himmelshöhe und mit Schrankwand-cw-Wert ...

      Ich drück dir die Daumen ... Gruß, Chris!
      Grand Cherokee SRT & Renegade Benziner 170 PS
      (..und ca. 50 andere Charakter-Autos davor ... ;-)

      Mein Grand Cherokee:

    • Danke für die Antwort.
      Hast Recht hätte ich nicht tun sollen.
      Ich hab mich mal durchs Programm gefummelt.
      Man kann da alle nur erdenklichen Leistungsdaten per sofort abrufen oder beim Fahren
      ansehen.
      Nun habe nach Erfahrung der Corvette die einen zu Anfang Drehzahlberenzer der auch angezeigt wird im Display nach 800 km frei danach ist eigentlich die Zeit des Schleichens vorbei.
      Ich hatte bei den nach 500 km Schleichfahrt bei der Beschleunigung so um die 580-600 PS:
      Heute nach 1100 km hab ich halt auf freier Strecke mal kurz Dampf gemacht da sind es laut Anzeige 800NM und 643 PS gewesen nun das lässt Hoffen.
      Fakt ist aber egal wo man anruft und sich nach der Länge der Einfahrzeit bei Jeep
      erkundigt --keiner weiß was--ist schon komisch!
      Nicht nur keiner weiß was--die wissen überhaupt nichts!!!
      Ich versuch noch mal kurz nach 2000km eventuell sind es ja dann 680 PS :023:

      mfg
      Peter

      Mein Grand Cherokee: Trackhawk

    • Das mit dem Einfahren ist so ein leidiges Thema und man hört eigentlich so ziemlich alles. Ich sehe es nicht unbedingt problematisch wenn man Mal bereits schon nach 500 km dem Motor kurzfristig etwas abverlangt, da so wie ich es verstanden habe die 500 km ja nicht in 50 mal 10km zur Arbeit erreicht wurden, sondern an Stück, d.h der Motor war im "Dauerbetrieb" und ordentlich warm.

      Hier übrigens eine ganz krasse Meinung zum Thema:

      m.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html



      Auch denke ich dass die Elektronik da auch noch ein Wörtchen mitredet.

      Mich würde Mal deine kfz Steuer interessieren, die müsste doch durch die neue Berechnung bei mindestens 800 euro liegen, oder liege ich da falsch?

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chris1200 ()

    • Wahrscheinlich ist bei dir auch kein Ölwechsel nach einer Einfahrphase vorgesehen...oder?

      Das deutet für mich auch eher darauf hin, dass das Einfahren ausgedehnt auf 2000km nicht mehr unbedingt den Stand der Technik entspricht.....sonst würden sie es vorschreiben, zumal es ja auch noch zusätzlich Umsatz bringt....und bei den Ölpreisen in der jeepwerkstatt und deiner benötigten Menge richtig Gewinn :1f601:

      Mein Renegade: MY19 Longitude 1.0 T-GDI 999 ccm 120 ps 8.4 uconnect davor 1,6l TorQ Longitude MY 16

    • Kollegen!

      Vielleicht liegt es ja in der Hauptsache daran, dass ich bislang noch nie ein Auto hatte, welches auch nur annähernd
      Trackhawk-Leistung hatte, aber etwas verstehe ich überhaupt nicht:

      Hier wurde u.a. philisophiert, dass der Trackhawk - möglicherweise ?!? - eine Art "Schutzschaltung" hätte, demnach er in einer Einfahrphase unbekannter Länge/Dauer - seine Leistung nicht vollständig abgibt.

      Mag ja sein, dass es die gibt. Würde ja auch Sinn machen.

      Aber:

      Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass der Eigner hier in Sachen einer solchen, denkbaren "Schutzschaltung" auf "Mutmaßungen" angewiesen wäre!

      Wenn es tatsächlich diese gibt - und es wäre ja durchaus eine "signifikante Eigenschaft" - stände dies mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in der Betriebsanleitung vermerkt. Und sei es einzig nur aus dem Grund, dass sich die Jeep prophylaktisch vor dutzenden Reklamationen/Beschwerden von unzufriedenen Trackhawk-Eignern schützen möchte, die da in der Frühphase des Trackhawk-Besitzes sicherlich auf Jeep einprasseln würden.

      Wie sieht es denn mit der getankten Spritqualität aus?

      Normalerweise ist es so, dass absolute Hochleistungsfahrzeuge - um die hohe Leistung abrufen zu können - auch die "allerbeste" Spritqualität tanken müssen. Ansonsten ist mit Abstrichen in der maximal abgegebenen Leistung zu rechnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smokeybear ()