_blank

Wasser angesaugt --> Motorschaden ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasser angesaugt --> Motorschaden ?

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo an alle,

    Leider hatte ich einen vermutlich teuren Pfingstausflug: War am Sonntag in Langenaltheim oben bei den Wasserlöchern. Leider bin ich unfreiwillig in ein solches gerutscht.
    Ich bin zuvor schon durch diese Pfütze gefahren (an einer anderen Stelle), und ich kenne ja das Gebiet auch gut. Letztes Jahr war ich mit dem Wrangler mehrfach zur Schlammschlacht dort.

    Wir haben aufgrund der Trockenheit diesmal die Lochtiefe nicht richtig eingeschätzt. Ich bin ganz langsam vorwärts rein, und plötzlich rutscht die Kiste und ich war drin im Schlammloch, vorne bis zur Unterkante Motohaube. Ursache war eine schräge Felsplatte. Eigene Versuche, mich zu befreien, scheiterten. Der Motor ging aus. Zwei nette Kollegen mit Ihren Suzukis (410 und Samurai) haben mich) dann wieder rausgezogen. Startversuch scheiterte. Luftfilterkasten demontiert, Wasser drin, ebenso im Ansaugstutzen. Alles mit Lappen getrocknet, gewartet. Nach 30 Min. Startversuch, Angesprungen, aber bei 1800 U wieder ausgegangen. Fehlermeldundg: Öldruck zu niedrig. Fast im Standgas zur Anmeldung gefahren, dort 2 Stunden stehen gelassen. Erneut angelassen, diesmal keine Probleme mit dem Hochdrehen, hat problemlos bis 3000 U hochgedreht. Sind dann 2 km zur Waschstrasse gefahren, dort gewaschen und nach dem Öl geschaut. Am Öldeckel gelblicher Schaum!

    Das wars dann, abschleppen lassen und nun steht er in der Werkstatt bei Allrad Pauli in Buchloe (der beste Jeep-Schrauber) und wartet auf Diagnose. Erste Einschätzung vom Werkstattleiter am Telefon: vermutlich kapitaler Motorschaden!

    Fazit: ohne Schnorchel Wasser komplett vermeiden.
    Soichane Sechse wia uns Fümfe gibts blos 4 moi, wei mir Drei die Zwoa Oanzign san


    Renegade Limited 4x4 MY 2014 black - Unfall mit Totalschaden
    Renegade Limited 4x4 MY 2015 black
    Wrangler JKU Sahara MY 2012 black mit Auqariumsfunktion
    Renegade Trailhawk MY 2015 colorado red Motorschaden
    Renegade Trailhawk MY 2015 solar yellow

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk solar yellow - MY 2015 - Vollausstattung - MySky - 225/65 R17 auf Originalfelgen mit Eintragung - Spurplatten 15mm/20mm - AHK

  • Oh fu.k!!! Das tut mir leid!

    Was für eine Riesenschei...!!!

    Eine schräge Felsplatte? Da hast Du echt richtig Pech gehabt... Hoffe dennoch, dass es glimpflich ausgeht!!

    Ein Schnorchel hätte das vermutlich verhindert. Oder einfach ein Beifahrer, den man da zu Fuß durchschickt. ;)

    Ist denn auch Wasser durch die Türen in den Innenraum gekommen?


    Drücke Dir die Daumen und halt uns doch bitte auf dem Laufenden!
    Grüße Alex


    P. S.
    Denkt an die Elektrolyte!

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

  • Hallo @TomJee

    Mit der Aussage "kapitaler Motorschaden" wäre ich erst einmal vorsichtig. Wenn wirklich Wasser angesaugt wird, zerstört es im Allgemeinen die Ventile und Kolben so, dass ein Neustart nicht möglich ist. Da Dein Motor wieder angesprungen ist, laufen offenbar alle 4 Zylinder noch. Sofern Du keine großen, außergewöhnlichen Vibrationen hattest, denke ich, dass es eine gute Chance gibt, dass es glimpflich ausgeht.

    Gruß Pete
    gesendet von Pete
    My Omaha Orange
    new-jeep-forum.de/gallery/imag…7f08754153c74ce15d74d0715
    Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

    Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange

  • Oh schei...,

    drückedie Daumen, dass es glimpflicher ausgeht als gedacht. Zumindest das der Motor noch zu starten war gibt etwas Hoffnung.

    Gruß Thomas
    Mitglied im JCD
    Stammtisch Rhein-Berg
    Metamorphose eines Wrangler JLU

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

  • Scheisse...

    Hoffe auch für dich das es dich noch glimpflich ausgeht :023: .

    Bisher hatten wir hier zum Glück erst einen wasserbedingten Totalschaden an einem Cherokee.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

  • @TomJee:

    Einen "kapitalen" Motorschaden durch angesaugtes und über den Lader in die Brennräume gedrücktes und im Nachgang komprimiertes Wasser, den hörst Du, und zwar unmißverständlich und final. (ggf. sieht man es auch.... :D ) Da ist nix mehr mit 1800 bzw. 3000 rpm bzw. zur Waschstraße fahren.

    Gib nicht zu viel auf die Ferndiagnose vom Pauli…....

    Mein Tip: Elektronik trocknen lassen, neues Öl rein und dann ggf. nochmal weiterschauen bzw. prüfen.

    Mein Renegade:

  • Update (war 1 Woche in Urlaub): Nachdem die Werkstatt den Renegade untersucht hat, hat der Werkstattleiter empfohlen: Ölwechsel und Löschen des Fehlers sollte reichen. Das wurde dann gemacht, und ich hab den Jeep heute abgeholt. Fahrt lief zunächst ohne Probleme. Nach ca. 20 km kurzer Halt an der Tankstelle, danach Probleme beim Anlassen, etwas unrunder Motorlauf. Beim wählen des Rückwärtsgangs ging der Motor aus. Musste dann mehrmals orgeln, damit der Motor wieder ansprang und bin dann noch ein paar km gefahren, bevor eine Meldung kam: zu geringer Öldruck, dann keine Gasannahme mehr. Bin darauf hin stehen geblieben und hab mich mit dem Abschlepper wieder zum Pauli zurück schleppen lassen. Der Senior-Chef selbst war noch vor Ort und hat sich das kurz angeschaut / angehört, Öl nachgefüllt und nochmal probiert. Der Motor ist zwar nicht mehr angesprungen, vermutlich die Elektronik, die das verhinderte, aber es hörte sich alles soweit normal an.

    Mehr erfahre ich nächste Woche. Ich halte Euch auf dem laufenden.
    Soichane Sechse wia uns Fümfe gibts blos 4 moi, wei mir Drei die Zwoa Oanzign san


    Renegade Limited 4x4 MY 2014 black - Unfall mit Totalschaden
    Renegade Limited 4x4 MY 2015 black
    Wrangler JKU Sahara MY 2012 black mit Auqariumsfunktion
    Renegade Trailhawk MY 2015 colorado red Motorschaden
    Renegade Trailhawk MY 2015 solar yellow

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk solar yellow - MY 2015 - Vollausstattung - MySky - 225/65 R17 auf Originalfelgen mit Eintragung - Spurplatten 15mm/20mm - AHK

  • Einem Kumpel hat es letztes Jahr aufs Dach gelegt, Motor gleich ausgemacht.
    Nach der Bergung gewartet und dann gestartet, war nicht so gut, der lief zwar aber sehr unrund, abgestellt und Zündkerzen ausgebaut und angeschmiessen, was da alles an Öl und Wasser heraus kam.
    Durch das erste Anlassen hatte er vermutlich einen Wasserschlag abbekommen.
    Drück dir die Daumen das es nix großes ist.
    Jeep Cherokee KL 140 PS Schalter + Jeep Wrangler JK 177 PS Automatik

    Mein Auto: Cherokee KL 140 PS Limited in granite chrystal + AHK

  • Weiteres Update: Heute mit Werkstatt telefoniert, Diagnose: Motor defekt. Preis für den Motor über 10.000 € zzgl. MWSt + Einbau. Gesamt 18.000 €.

    Bin jetzt auf der Suche nach einem Gebrauchtmotor.

    Da gibt es welche um 3.000 €, teilweise von gewerblichen Anbietern mit 1 Jahr Gewährleistung.
    Soichane Sechse wia uns Fümfe gibts blos 4 moi, wei mir Drei die Zwoa Oanzign san


    Renegade Limited 4x4 MY 2014 black - Unfall mit Totalschaden
    Renegade Limited 4x4 MY 2015 black
    Wrangler JKU Sahara MY 2012 black mit Auqariumsfunktion
    Renegade Trailhawk MY 2015 colorado red Motorschaden
    Renegade Trailhawk MY 2015 solar yellow

    Mein Renegade: Jeep Renegade Trailhawk solar yellow - MY 2015 - Vollausstattung - MySky - 225/65 R17 auf Originalfelgen mit Eintragung - Spurplatten 15mm/20mm - AHK

  • Fragt sich ob das unter grobe Fahrlässigkeit fällt und die Versicherung das trägt.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Entschuldigt.

    Erlaubt mir - auf die Gefahr, mich "unbeliebt" zu machen - ein offenes Wort:

    Hier ist ein Kollege eigens in einen Offroad-Park gefahren. Nicht, um nur zuzuschauen, sondern auch, um dort auf einen Wunsch und Handeln selbst "aktiv" zu werden, um "Spaß" zu haben. Oder vielleicht auch: um "grob fahrlässig" zu werden.

    Alles soweit in Ordnung.

    Nur darf man dabei nicht zwingend erwarten, dass in einem Offroad-Park jede "Aktivität" ohne (unerwünschte) Folgen bleibt. Selbst "Profis" unterlaufen "Malheure". C'est la vie.

    So ist es hier geschehen.

    Das ist für den Betroffenen natürlich wirklich sehr bedauerlich. Aber es ist dieses Risiko eingegangen und muß nun mit den (vermutlich teuren) Folgen zurechtkommen.

    Ich denke, dass hat er auch so vor.

    Ich empfinde nur Rat als "fragwürdig", dies von einer (Vollkasko-)Versicherung bezahlen lassen. Dann bezahlt es zum Schluss natürlich die Gemeinschaft aller Versicherten. Und was hat die damit zu tun?

    Das ist vielleicht in etwa vergleichbar damit, dass ich mit meinem Fahrzeug bewußt auf die Seite eines anderen Verkehsteilnehmers zufahre, hoffe, 5cm vorher noch rechtzeitig abbremsen zu können, dann aber - nicht ganz unerwartet - doch das andere Fahrzeug beschädige und dann meine, nicht ich selbst hätte für den Schaden aufzukommen, sondern meine Vollkasko. Irgendwo hört eine normale Fahrlässigkeit auf. Dann muß man halt sagen "Mist" und die eigene Geldbörse für den entstandenen Schaden öffnen, dafür "gerade stehen".
  • Dein Einwand ist letztlich für den weiteren Vorgang vollkommen irrelevant. Du kannst das moralisch gerne ausdiskutieren, aber die Rechtslage ist klar und im Vertrag der Versicherung geregelt.
    Der Opi der Gas mit der Bremse verwechselt und in den Fahrradständer rauscht, genießt auch Versicherungsschutz.
    Ich zahle auch für alle die rauchen, zuviel trinken und sonstige Drogen zu sich nehmen die Krankenversicherung, obwohl ich nichts davon tue.
    Das ist das Prinzip einer Versicherung. Und das ist auch gut so.

    Es wird allerdings eine spannende Frage ob er den Schaden herbei geführt hat oder ihm eben passiert ist. Notfalls entscheidet das ein Gericht. Einen Anspruch anzeigen darf er alle mal.

    Das Recht jetzt Strafanzeige wegen Versicherungsbetrug zu stellen ist dir aber auch unbenommen.



    smokeybear schrieb:

    Das ist vielleicht in etwa vergleichbar damit, dass ich mit meinem Fahrzeug bewußt auf die Seite eines anderen Verkehsteilnehmers zufahre, hoffe, 5cm vorher noch rechtzeitig abbremsen zu können, dann aber - nicht ganz unerwartet - doch das andere Fahrzeug beschädige und dann meine, nicht ich selbst hätte für den Schaden aufzukommen, sondern meine Vollkasko. Irgendwo hört eine normale Fahrlässigkeit auf. Dann muß man halt sagen "Mist" und die eigene Geldbörse für den entstandenen Schaden öffnen, dafür "gerade stehen".[/b]
    Sorry, auf die Gefahr dass ich mich bei dir unbeliebt mache, das ist ein vollkommen anderesliegendes Beispiel. Du führst hier vorsätzlich einen Schaden herbei.

    Mein Cherokee: Trailhawk 2019, Falken Wildpeak AT3

  • ---------------
    Soweit, so [b]nicht ganz gut[/b] der Post von Smokeybär.
    Zeilen 1-15 unterschreibe ich, gut gepostet, aber selbstverständlich.
    ====================================

    Wieso ist der Rat: Vollkasko bezahlt evtl. fragwürdig??

    Wer ist hier die : Gemeinschaft, was wird hier stark vereinfacht und :

    jajaaa, WIR!!! müssen bezahlen; immer dieses "WIR"....

    Lies bitte diesen Artikel kurz an, dann wirst Du sehen,
    das alles schon bezahlt ist, von jedem Versich. Nehmer, ob Full oder Teilkasko oder nur Haftpfl.

    Und siehe da, mann/Frau/ Transgender kann sich auch komplett OFFIZIELL absichern :

    TRARAAAAAA :thumbsup:

    https://www.finanztip.de/kfz-versicherung/kfz-grobe-fahrlaessigkeit/

    Auch hier ist eine Aussage von: Marcus Krichle
    aus seinem Buch:

    Wertorientiertes Risikomanagment von Versicherungsunternehmen



    Risikomanagementprozess

    Einschätzung und Kontrolle der Risiken auf die Chancen des Unternehmens ausgerichtet ist. Ziel unternehmerischen Handelns ist nicht die Risikovermeidung. Ein Versicherungsunternehmen generiert im Gegenteil seine Erträge durch die Übernahme von Risiken. Das Ziel des Risikomanagements besteht daher in der Optimierung des Risiko-Chancen-Profils. Indem die Risiken eines Geschäftsfeldes bewertet werden, kann die Renditeerwartung auf das als Risikopuffer benötigte Eigenkapital mit dem erwarteten Ertrag des Geschäftsfeldes verglichen werden.
    ============

    Ohne jetzt weiter Quellen herbeizuschaffen in vereinfachter Form:
    "wir"--- wer auch immer das sein mag/ sein soll--
    haben schon mit unseren Beiträgen diese VK Schäden bezahlt.
    Die Vers. versucht nun nur über Erklärungen und Bla blabla einen juristischen Zwist hervorzurufen, den mancher eben nicht eingeht.

    So ist auch eine Marge beim Kauf einer Jeans eingerechnet, die das Klauen von dieser mit ausgleicht.
    Die Vers. wären alle billiger--das wissen "WIR", wenn nicht so viele Unfälle passieren, aber: es ist wie es ist.

    Warum nun ein Wrangler Rubicon teurer ist als ein VW golf: da hammer den Leiterrrahmen(u.a.), der dafür sorgt:
    das der Schaden am anderen Kfz seeeehr teuer ist. Also bezahlen alle Rubidriver für Unfälle mit, die sie nie hatten oder haben werden.

    ==============================

    So also kommt bei mir kein:"WIR" Solidaritätsgefühl auf, weil "WIR" schon alles im vorraus bezahlt haben.
    Und da nicht jeder einen Wasserschaden hat, kann der auch aus der prallgefüllten Schatulle beglichen werden.
    Meinetwegen abzueglich einer --selbstabgestimmten Selbstbeteiligung--von paar €, aber das wars dann auch.
    ==============================
    Einen Vorwurf mach ich nur Tomjee: Mann macht sich vorher schlau was das Auto kann, wo auch immer welche Grenzen sind. Das wars aber dan auch, ich hoffe das Deine Versicherung löhnt :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: