_blank

Tieferlegung Limited 4x4 mit EIBACH / H&R - ein Erfahrungsbericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tieferlegung Limited 4x4 mit EIBACH / H&R - ein Erfahrungsbericht

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Leute!

      So... endlich vollbracht :thumbsup:

      Ich habe am Wochenende die Eibach Pro-Kit Tieferlegungs-Federn eingebaut. Es war mal wieder so ein MUST HAVE, was niemand wirklich braucht...
      Aber ICH unbedingt haben wollte ^^ ... und es sieht Hammer aus :023:

      Fazit nach ein paar Tagen dailydriving:
      - nicht härter als die Serie (war mir am Wichtigsten)
      - megageile Straßenlage
      - wankstabiler in Kurven
      - besseres und bequemeres Einsteigen (vor allem für meine Angetraute)
      - gefühlt allgemein besseres Handling des ganzen Renni`s
      - Hammer Optik :D

      Alles in Allem mal wieder was, was bei einem Jeep nicht wirklich einen Sinn macht (genau wie 19 Zöller ;) )... aber ein MEGA Ergebnis mit absolutem Zufriedenheitsfaktor!!!

      Die Tieferlegung passt sehr gut zu meinem "CityJeep" Concept... denn ich mach mein Auto ja nicht dreckig, also brauch ich kein hohes Fahrwerk - Hauptsache Optik :rolleyes:

      Angehängt noch der Vergleich von Original-Fahrwerk (Limited 4x4) zu den Eibach-Federn, damit die - die vielleicht auch mit dem Gedanken spielen - Anschauungsmaterial haben.
      Ist ja eher selten, dass man tiefergelegte Renegade`s vor die Optik bekommt (oder Bilder im Internet findet) :saint:

      Lowered Greetings aus dem Saarland

      CityJeep
      Bilder
      • Original Federn.jpg

        148,1 kB, 800×509, 617 mal angesehen
      • Eibach Pro-Kit.jpg

        166,32 kB, 800×486, 456 mal angesehen

      Mein Renegade: Limited dunkelblau, volle Hütte, Panoramadach | Sportauspuff 100er rund, scharf abgeschrägt | alle Logos gecleant | 18er: DOTZ Hanzo u. Tomason TN1 | 19er: DOTZ Shift u. Serie | viele, viele Distanzen ;)

    • Ganz einfach... weil ich DEN haben wollte - und zwar nur DEN! (Brauchfaktor gleich null).
      Die Individualität ist mir sehr wichtig - einen Countryman siehste an jeder Ecke!
      Und... einen Mini hab ich als Roadster - das reicht vollkommen 8)

      Mein Renegade: Limited dunkelblau, volle Hütte, Panoramadach | Sportauspuff 100er rund, scharf abgeschrägt | alle Logos gecleant | 18er: DOTZ Hanzo u. Tomason TN1 | 19er: DOTZ Shift u. Serie | viele, viele Distanzen ;)

    • Ganz ehrlich?

      Brauchfaktor oder Individualisierung hin oder her:

      Einfach furchtbar schrecklich :thumbdown:
      Renegade Trailhawk MJ 2017 in schwarz. Ausstattung: Alles außer Technikpaket.

      Mein Renegade: EZ 11/17, Trailhawk mit Panoramadach und Xenon. Kein Technikpaket. Durchgehend Schwarz mit diesen entzückenden roten Farbtupfer innen und außen (Da kann ich mich gar nicht dran sattsehen).

    • Sehr schön.
      Hatte in meinem ersten weißen Renny auch Tieferlegung von h&r drin in Kombination mit 19ern.Hatte die gleichen Erfahrungen gemacht.

      Die 19er sind beim zweiten Renny geblieben, Fahrwerk original. Sonst identisch, auch die Farbe... :1f600:

      Hast du die Schriftzüge vorne /hinten /Seite gecleant? Die fehlen bei meinem auch :1f609: :1f44d:
      Renegade MY18, 4x4, 170PS multiair, 9AT, 19" Alus für den Sommer mit 234/45/19, vo 15mm/hi 25mm Distanzscheiben je Seite , 16" orig.Jeep AlUS für den Winter, smokey Seitenreflektoren.

      Mein Renegade:

    • Obwohl ich ja jedem sein Ding lasse,muss ich doch weinen. Ich kaempfe um jeden cm hoeher und dann dass. Einen Jeep tiefer legen ist genauso wie eine Lavazza zu kaufen um warme Milch zu bekommen. :cry:
      Aber wenn Du damit gluecklich bist dann ist das ja gut.

      Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

    • Gefällt mir schon aber die Felgen dürften andere sein und mindestens 20 zoll Dickere streben meine ich .
      aber hat auch nicht jeder .

      Ist genau so wie Jeep in Rot ist auch sehr selten
      Chrysler und Jeep Fan
      Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
      außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

      Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

      Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß

    • Die kommen noch :thumbsup:
      Ich bin schon die ganze Zeit auf der Suche nach ein paar 20 Zöllern - es sollen auf jeden Fall 9x20 mit 255/35ern werden. Denk mal sowas mit 5 Speichen - eventuell Audi Rotor-Design. Mal schauen... Speichenräder hab ich ja genug :saint:

      Mein Renegade: Limited dunkelblau, volle Hütte, Panoramadach | Sportauspuff 100er rund, scharf abgeschrägt | alle Logos gecleant | 18er: DOTZ Hanzo u. Tomason TN1 | 19er: DOTZ Shift u. Serie | viele, viele Distanzen ;)

    • jedem das seine , das sollte man Akzeptieren wenn man es auch nicht mag.
      Nachahmen muß es keiner.
      Ihm gefällt es und nur das zählt.
      Mir wäre höher auch lieber, aber auch das ist Geschmacksache.
      Wenn ich an Tieferlegung in dem Fall denken würde, müsste
      er noch mehr runter und dann auch keilförmiger
      Vorne Flacher als hinten ( auch Geschmackssache ) :D
      Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic
      Zubehör>> Innenspiegel Ablagefach Cockpit Spurverbreiterung VA-30 / HA -50
      Ladekantenschutz,Spoilerschutzrohr,Trittbretter,Einstiegsleisten , Heckbügel,

      Es gibt Leute, die nur aus dem einem Grunde in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie so lange mit dem Kopf schütteln, bis eins hinein fällt.

      Mein Auto: Jeep Renegade 2.0 Multijet 4WD Limited 103 kW / 140 PS Carbon Black Metallic-Lackierung Zubehör Innenspiegel Ablagefach Cockpit

    • Ich bin da dran... nach der Tieferlegung fällt auf, dass der Renegade generell vorne höher ist, als hinten.
      Das ist das Einzige was mir auch nicht gefällt :/
      Auf dem TÜV kläre ich die Woche, ob ich die Erhöhungen hinten von Taubenreuther (8mm) mit den Eibach Federn fahren darf. Hab Taubenreuther schon angeschrieben... :023:

      Mein Renegade: Limited dunkelblau, volle Hütte, Panoramadach | Sportauspuff 100er rund, scharf abgeschrägt | alle Logos gecleant | 18er: DOTZ Hanzo u. Tomason TN1 | 19er: DOTZ Shift u. Serie | viele, viele Distanzen ;)

    • Vollständigkeitshalber möchte ich, da ich beide Federnsätze ausprobiert habe, noch meinen Erfahrungsbericht "Tieferlegungsfedern beim Jeep Renegade" mit Euch teilen :thumbsup:

      EIBACH 35/25 – nicht so tief, aber sehr gut und bequem fahrbar… auch für den Daily-Driver. Optisch eher wie der 2WD. Dritten fällt die Tieferlegung überhaupt nicht auf. Etwas straffer als die Originalfedern, trotzdem sehr angenehm :023:

      H&R 40/30 – echt tief und optisch der Hammer :thumbup: (knüppel)hart - vor allem weil der Renni vorne und hinten quasi auf den Anschlagpuffern aufliegt.
      In den Kurven der Hammer! Geil für die Landstraße zur Kurvenräuberei - sorgt bei so manchem für große Augen hinterm Lenkrad, wenn Du den in der Kurve mit einem JEEP!!! zersägt hast :P
      Der hohe Schwerpunkt fällt überhaupt nicht mehr auf und er geht um die Ecken wie die Hölle!!! Vergleichbar mit MINI und MX-5 (wirklich kaum zu glauben) :saint:

      Als Hinweis für beide Fahrwerke:
      Der Renni bekommt einen Hängearsch. Sind also beide Federn hinten tiefer als vorne ||
      Das hatte ich mit einem Body-Lift auf der Hinterachse ausgeglichen, was aber automatisch eine Einzelabnahme nach sich zieht. Ist aber mit den 8mm Erhöhungen von Taubenreuther kein Problem, da diese eine KBA Nummer haben.

      Und stellt gleich die Überlegung für kurze Dämpfer (B4) an, denn ich glaube nicht, dass das Rumrutschen auf den Anschlagpuffern auf Dauer gesund ist - die Dämpfer halten garantiert keine 20.000 mehr durch :/

      Ausserdem sind die Antriebswellen der Hinterachse doch arg an der mechanischen Grenze (von der Neigung her) - vor allem bei den H&R Federn. War mit dem Body-Lift hinten zwar besser, aber Geräusche hat die Hinterachse dennoch gemacht. Vielleicht ist die Tieferlegung doch eher was für den 2WD?

      Abschließend hier noch Bilder mit den H&R Federn und Lift hinten:
      Bilder
      • H+R-Federn.jpg

        129,8 kB, 800×542, 158 mal angesehen
      • H+R-Federn1.jpg

        142,84 kB, 800×527, 151 mal angesehen

      Mein Renegade: Limited dunkelblau, volle Hütte, Panoramadach | Sportauspuff 100er rund, scharf abgeschrägt | alle Logos gecleant | 18er: DOTZ Hanzo u. Tomason TN1 | 19er: DOTZ Shift u. Serie | viele, viele Distanzen ;)

    • Tiefer und weniger Querschnitt ist bei Jeep zwar gar nicht meine Baustelle (eher das Gegenteil ist der Fall :023: ), dennoch spannend was alles so gemacht wird und geht bzw. nicht geht und für den ein oder anderen als Erfahrungswert sicher interessant.
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Compass: Trailhawk MY 19: Granite Crystal​, "volle Hütte", AHK, 'Cooper Discoverer AT3 4S' in 235/60 r17, Hundegitter. Mein Ex: Renegade Limited MY15

    • Ich sehe, dass Klärungsbedarf besteht - da immer noch viele auf die Tieferlegung eingehen ;)

      Mein Jeep ist NICHT MEHR tiefer...!

      Ausprobiert und für mich als nicht tauglich befunden - EIBACH nicht tief genug und H&R zu hart (liegt wohl am Alter :rolleyes: )
      Warum hab ich das gemacht - hätte ich ja gleich lassen können... Nein - denn dadurch weiß ich jetzt, dass das Ganze nichts für mich ist...

      Ich habe rückgerüstet auf maximalen Komfort: Original-Federn mit Keilfahrwerk (durch den Body-Lift hinten)
      Optisch genau das was ich haben wollte - und tierisch bequem zu fahren :thumbsup:

      Noch eine Bitte an den MOD, den Titel des Threats abzuändern auf "Tieferlegung Limited 4x4 mit EIBACH / H&R - ein Erfahrungsbericht"
      Vielen Dank!


      Und so sieht er jetzt aus:
      Bilder
      • 20190912_155721.jpg

        156,5 kB, 800×573, 129 mal angesehen

      Mein Renegade: Limited dunkelblau, volle Hütte, Panoramadach | Sportauspuff 100er rund, scharf abgeschrägt | alle Logos gecleant | 18er: DOTZ Hanzo u. Tomason TN1 | 19er: DOTZ Shift u. Serie | viele, viele Distanzen ;)

    • CityJeep schrieb:

      Noch eine Bitte an den MOD, den Titel des Threats abzuändern auf "Tieferlegung Limited 4x4 mit EIBACH / H&R - ein Erfahrungsbericht"

      Vielen Dank!
      Erledigt - gerne geschehen.

      Grüße
      Jochen
      02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

      04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket