Riss in der Frontscheibe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Riss in der Frontscheibe

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Gestern gab es eine böse Überraschung.
    Als wir auf dem Reweparkplatz wieder zum Auto kamen, eine Riss auf der Beifahrerseite. Ausgangspunkt scheinbar ein minimaler Steinschlag im oberen schwarzen Bereich. Eigentlich unsichtbar.
    Aber das Auto stand halt in der prallen Sonne.

    Nach Abstimmung mit der Autovermietung... Carglass... die haben eine Rahmenabkommen...

    Fragen...
    Regensensor? Ja
    Lane Assist? Ja - aber ist das nicht in der Stoßstange integriet...
    Frontscheibenheizung? Habe ich das. Meines erachtens nein...

    Jedenfalls ist mein Compass am Donnerstag für einen ganzen Tag bei Carglass...
    Das nächste geht übrigens nicht - Jeep nein...
    Viele Grüße
    DakotaMan


    Mein Auto: VW Tiguan 4Motion Automatik 170 PS

  • Lane Assist ist zumindest beim Rennie über die Kamera am Innenspiegel gesteuert. FCW und ACC über den Sensor an der Stoßstange. Wird beim Compass genauso sein.

    Frontscheibenheizung gibt es nicht, jedoch eine Heizung für die Ablage der Scheibenwischer. Ist in der Regel Teil des Winterpaketes. Da hast Du Heizdrähte im untersten Bereich der Frontscheibe. Die verhindern das der Wischer durch den gesammelten Schnee blockiert wird und wieder bis in die Endstellung kommt. Gibt es beim Rennie und beim Indianer, also beim Compass sicher auch.
  • Krischan schrieb:

    Lane Assist ist zumindest beim Rennie über die Kamera am Innenspiegel gesteuert. FCW und ACC über den Sensor an der Stoßstange. Wird beim Compass genauso sei

    Frontscheibenheizung gibt es nicht, jedoch eine Heizung für die Ablage der Scheibenwischer. Ist in der Regel Teil des Winterpaketes. Da hast Du Heizdrähte im untersten Bereich der Frontscheibe. Die verhindern das der Wischer durch den gesammelten Schnee blockiert wird und wieder bis in die Endstellung kommt. Gibt es beim Rennie und beim Indianer, also beim Compass sicher auch.
    Genau so ist das auch beim Compass!
    Gruß Fr@nky

    Mein Cherokee: Trailhawk 2.0 T-GDI MY 2019 EZ 08/20 in Firecracker Red mit Falken Wildpeak AT3WA / VOLL bis auf Panorama Dach

  • ich würde noch dazu sagen bzw. draufbestehen das auch wieder eine original mopar scheibe reinkommt ,der compass hat doch auch wie der cherokee einen kleinen willys in der scheibe glaub ich nicht das du ne alternativ scheibe reinbekommst . wäre denke ich wenn du dich mal vom compass trennst eine preisminderung wenn nicht original.
    mein vater auch cherokee fahrer musste das damals bei seinem scheibentausch extra dazusagen das er die originale wieder haben will!

    Mein Cherokee: 2.0 L Diesel 170ps Limited Ausstattung MY15

  • Lustig...
    Habe ich auch gerade.

    Erst einen Steinschlag dern Ar...glass repariert hat. Also versucht hat zu reparieren - so zumindest deren Aussage.

    War nicht schlecht gemacht - habe den Einschlag (auch unten mittig, im Schwarzen) gar nicht mehr gesehen. Drei Wochen lang. Dann war plötzlich ein Riss da. Der wird allmählich länger, obwohl ihm eine recht harte Offroad-Behandlung nicht wirklich größer gemacht hat. Das Abkärchern danach schon mehr.

    Na jedenfalls werde ich das nicht bei Ar...glass reparieren lassen. Traue denen das beim Besten Willen nicht zu. Haben schon bei meinem Peugeot 107 2 Versuche gebraucht um die Scheibe so einzusetzen, dass sie keine Geräusche bei Bodenwellen macht.

    KV sagt 740.- bei Jeep... Nur mal zur Info.


    Bei dieser Glasflicktruppe kann man auch die Scheibe mit dem Willys Jeep bekommen, aber ob das wirklich Originalteile sind oder irgendwelche sonstigen Teile (ich trau der Truppe echt nicht wie ihr merkt) lasse ich mal dahingestellt...
    Grüße Alex


    P. S.
    Denkt an die Elektrolyte!

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

  • snake920 schrieb:

    ob original siehste dann anhand von dem mopar sticker wo im glas eingelassen bzw. willys da gibts keine fake Scheiben aus rechtlichen Gründen denke ich.
    Ich kenne genug Produkte die dem Original täuschend ähnlich sind und trotzdem Fake sind.

    Vielleicht sollte man (ich) da mehr Vertrauen haben, aber das habe ich nicht...
    Grüße Alex


    P. S.
    Denkt an die Elektrolyte!

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

  • Schäden an der Frotscheibe, die zumeist ja einen Steinschlag als Ausgangspunkt haben, sind i.d.R. ja typische Fälle für die Teilkasko, bei denen man - wenn überhaupt - die gewählte Selbstbeteiligung bezahlt.

    Je nach abgeschlossener Versicherung ist man frei in der Wahl der Werkstatt, die das repariert/ersetzt oder eben nicht.

    Es ist anzunehmen, dass - wenn man mit einem solchen Schaden eine Vertragswerkstatt aufsucht - der Austausch mittels einem Original-Ersatzteil erfolgt.

    Wenn man aber eine andere Werkstatt (inkl. Carglass und Co.) mit so etwas beauftragt, wird eine Scheibe in Erstausstatter-Qualität eingebaut werden.

    Vom Teil her sollte in jedem Fall kein qualitativer Unterschied bestehen.

    Ob dann wahrscheinl. der Willys-Jeep auf der Scheibe fehlt, ist nicht für Jedermann ein wichtiges Kriterium. Nicht jeder weiß auch darum.

    Ich sehe folgende Vor- und Nachteile:

    Vertragswerkstatt:
    + Original-Ersatzteil
    + Expertise bei der Justage/Kalibrierung in Sachen Assistenzsysteme
    - ggf. längere Beschaffungszeit für ds Original-Ersatzteil
    - weniger routiniert im Scheibenein/-ausbau
    - Teile-Preis und Arbeitslohn

    Scheibendienst
    + Scheibe häufig vorrätig bzw. kurzfristig zu beschaffen
    + routinierter Ein-/Ausbau
    + Teile-Preis und Arbeitslohn
    - kein Original-Ersatzteil / "nur" Erstausstatter-Qualität
    - keine/wenig Expertise bei der (markenspez.) Justage/Kalibrierung in Sachen Assistenzsysteme
  • Also meine Versicherung hat nu nach Prüfung des KV der Reparatur bei Jeep zugestimmt.

    Die Scheibe wird jetzt bestellt und die haben jemanden, der den Scheibeneinbau quasi ausschließlich macht, weswegen ich dort auch ohne längere Wartezeit dran komme.

    Zur Professionalität bei Carglass:

    Also da gehen meine Erfahrungen in eine andere Richtung. Beim letzten Mal haben die auch repariert und es hat auch nicht länger als 2 Wochen gehalten.

    Dann haben die die erste Scheibe so eingebaut, dass sobald man über eine Unebenheit fuhr, die zur Verschränkung führte, das Auto furchtbar knarzte.

    Was das für ne Diskussion gab, als ich meinte, dass trat erst nach der Reparatur auf, kann man sich denken. Immerhin haben sie es dann auf Kulanz getauscht. Aber der Wagen stand zum dritten Mal dort.



    Ich bin davon geheilt. Habe noch keinen erfolgreichen Reparaturversuch erlebt.
    Grüße Alex


    P. S.
    Denkt an die Elektrolyte!

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

  • Hhm, wir haben in der kurzen Zeit mit den KL schon 2x die Scheibe wegen Steinschlag tauschen müssen. In all den Jahren mit verschiedenen Wagen scheint der KL gerne neue Scheiben zu brauchen. In Ü30 Jahren war ansonsten nur 1x Scheibentausch fällig.

    Wahl der Werkstatt.
    Aufpassen. Trotz dem Passus "freie Werkstattwahl" haben beide Versicherungen für den KL dann doch eine Bindung beim Scheibentausch drin. Erst Schaden melden ... Meine Jeep-Werkstatt war für beide Versicherungen überhaupt keine Option.
    • Bei Nr. 1 war es Carglass oder ATU.
    • Bei Nr. 2 nur noch eine bestimmte Firma x.
    Die erste Ersatzscheibe bei Nr. 2 kam beschädigt aus Italien an. Die zweite war i.O. Allerdings habe ich es nur 5 km zu ATU/Carglass und ewig umständlich zur Firma x, aber da ließ die Versicherung nicht mit sich verhandeln.

    Mein Cherokee: KL, 3.2, AD I, Limited

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HChristoph ()

  • Toy4ever schrieb:

    Paulator schrieb:

    und die haben jemanden, der den Scheibeneinbau quasi ausschließlich macht,
    Und das ist in vielen Fällen dann auch Carglass.
    Tja, aber nicht in allen Fällen!
    Grüße Alex


    P. S.
    Denkt an die Elektrolyte!

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

  • Ich war heute vergeblich bei Carglass.

    Erst teilte er mir mit, dass ich noch woanders hin müsste, denn ihre Software könne die Kamera nicht vermessen.
    Mein Jeep sei zu neu.... - dabei ist es noch ein MY2018 und kein MY2019.... ?(

    Dann schaute er sich die Scheibe an und meinte dann, dass die vorrätige nicht passen würde, weil da noch etwas in der Scheibe sei, für die es keine "Aussparung" geben würde.
    Da müsste er jetzt erst mal schauen, was das für ne Scheibe sei - und vielleicht könnte das dann die Vermessungssoftware dann doch.

    Er würde sich melden.... =O

    Das hier ist in der Frontscheibe


    Die Kamera und den Sensor hat er mir erklärt. Das dritte Teil konnte er sich nicht erklären.

    Hier noch mal von innen.



    Und bisher war ich davon ausgegangen, dass das hier das Lane Assist ist. Was ist es dann?

    Viele Grüße
    DakotaMan


    Mein Auto: VW Tiguan 4Motion Automatik 170 PS

  • Das in der Frontstoßstange ist der Radarsensor für FCW + bzw. daran gekoppelt ACC .
    Das was Dich an der Frontscheibe irritiert ist, würde ich sagen, der Regensensor. Und das was Du als Regensensor bezeichnet hast, ist glaube ich nur ein Helligkeitssensor für die Schalterstellung "Auto" am Lichtschalter. Damit er weiss wenn es dunkel ist und wann hell...und dann entsprechend das Licht ein/ausschaltet.
  • HChristoph schrieb:

    In all den Jahren mit verschiedenen Wagen scheint der KL gerne neue Scheiben zu brauchen
    Habe in 4 jahren schon die 4. 3x1.200,- Euronen bei Teilkaskos ohne SB. Da macht sich das ohne SB schon recht schnell bezahlt!

    Mein Auto: Ab 27.05.2020 Jeep Cherokee Overland 4x4 MY 19 Diamond Black mit Winterpaket, AHK und 50mm Spurverbreiterung - Bis 25.05.20: Jeep Cherokee Limited 4x4, 170 PS, (wunderschönes) True Blue, Vesuvio Nappa-Leder, 9-Gang Automatik, Panorama, Navi, Assistenz...und Sitzbelüftung:-)

  • Was macht Ihr nur immer mit den Scheiben? In über 30 Jahren mußte ich nur einmal mit dem Yeti zu CarGlas und die haben das Loch mit ihrem Wunderkleber zugepappt und gut war. ?(
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Krischan schrieb:

    Das in der Frontstoßstange ist der Radarsensor für FCW + bzw. daran gekoppelt ACC .
    Das ich ACC habe, ist mir bisher noch nicht aufgefallen.
    Muss das irgendwo aktiviert werden?

    Krischan schrieb:

    Das was Dich an der Frontscheibe irritiert ist, würde ich sagen, der Regensensor. Und das was Du als Regensensor bezeichnet hast, ist glaube ich nur ein Helligkeitssensor für die Schalterstellung "Auto" am Lichtschalter.
    Okay, das scheint dann Sinn zu machen. Nur dass es dann der Mensch von Carglass nicht identifizieren konnte, irritiert mich ein wenig.
    Viele Grüße
    DakotaMan


    Mein Auto: VW Tiguan 4Motion Automatik 170 PS