Luftfahrwerk oder nicht??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luftfahrwerk oder nicht??

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo zusammen, kurze Frage in die Runde: Ist das Fahrwerk des Grand Cherokee S viel härter als das Luftfahrwerk aus dem Overland? Oder ist das Luftfahrwerk lediglich höhenverstellbar im Vergleich zum S ? Habe die Befürchtung das Fahrwerk im S könnte zu hart und unbequem sein?

      Mein Grand Cherokee:

    • Hallo ...ich kann über den Fahrkomfort meines Grand Cherokee Overland auf 20“ nicht klagen...sondern er fährt sich sehr komfortabel...
      Im Offroad Modus geht es noch...aber in der höchsten Stufe stakst er nur dahin...
      Auf meinem Commander hatte ich auch schon 20“ Felgen mit 265 Bereifung ....ohne Komfort Einbußen.
      Seit 1999 SUV Fahrer/Besitzer und seit 2007 Jeep Fahrer/Besitzer...

      Mein Grand Cherokee: Grand Cherokee "OVERLAND", 3.0 CRD - 250 PS, 20" Brock Alufelgen mattschwarz, SRT Night Kühlergrilleinfassung schwarz glänzend.

    • Der große Vorteil bei der Luftfederung liegt meiner Meinung nach beim absenken der Karosserie ab 80Km/h was spürbar den Kraftstoffverbrauch senkt.

      Der liegt im Durchschnitt bei 8,5 L Diesel .
      Im Gegensatz zum Commander mit seiner steilen Karosserie und der nur über fünf Gänge verfügenden Automatik ....und einen Verbrauch bei der gleichen täglichen Strecke zum Dienst eine große ersparnisss ...lag doch der Verbrauch beim Commander bei gut 12,5 L Diesel.
      Seit 1999 SUV Fahrer/Besitzer und seit 2007 Jeep Fahrer/Besitzer...

      Mein Grand Cherokee: Grand Cherokee "OVERLAND", 3.0 CRD - 250 PS, 20" Brock Alufelgen mattschwarz, SRT Night Kühlergrilleinfassung schwarz glänzend.

    • Was den Komfort noch angeht ....liegt das nicht unbedingt an den Reifen...
      Meine Frau hat auf ihrem Opel 16“er drauf und der Fahrkomfort ist ehrlich gesagt unter aller....

      Sie will sich jetzt auch einen Reni oder Compass zulegen.
      Seit 1999 SUV Fahrer/Besitzer und seit 2007 Jeep Fahrer/Besitzer...

      Mein Grand Cherokee: Grand Cherokee "OVERLAND", 3.0 CRD - 250 PS, 20" Brock Alufelgen mattschwarz, SRT Night Kühlergrilleinfassung schwarz glänzend.

    • aus eigener Erfahrung (Limited mit Stahlfederung + Summit mit Luftfederung) ist die Luftfederung klar vorzuziehen. Der Komfort (auch mit 20 Zöllern Conti) ist viel besser als die auch sehr gute Federung mit Stahlfedern. Dann natürlich noch die Verstellbarkeit bei schneller Fahrt oder die Komfortstellung beim Laden und Einsteigen. Möchte sie nicht mehr missen!

      Zur Frage von jean-luc ist die Watttiefe vom GC nicht geringer als alle vergleichbaren SUV´s, liegen alle bei 50-60 cm. Für Islands Flussdurchquerungen reicht dies aber nicht. Da muss schon ein Kaliber wie ein Unimog oder Reisemobile auf LKW Basis her. Sonst reicht es nur für Rinnsale...
      nur Geländewagen:
      Nissan Patrol 160 R6 3,3 Liter 1984-1989
      Nissan Patrol GR R6 2,8 Liter 1989-1993
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1993-1999
      Jeep Grand Cherokee ZJ V8 5,2 Liter 1999-2003
      Audi Allroad V6 3 Liter 2003-2008
      Jeep Grand Cherokee WH V6 2008-2014
      Jeep Cherokee KL V6 2014-2016
      Jeep Grand Cherokee Limited WK2 V6 2016-2017
      Jeep Grand Cherokee Summit WK2 V6 2017-





      Mein Grand Cherokee: GC Summit V6 Heizöl befeuert aber mit AdBlue + AHK

    • Hallo,

      ich war mal mitm Landcruiser J15 auf Island. Der hatte 70cm angegeben und packte auch 80cm gut (was für Island normalerweise gut ausreichend ist).
      Auf den Schotterpisten habe ich immer mitm Luftfahrwerk geliebäugelt (hatte ein paar Discovery 5 gesehen), glaube aber dass der luftgefederte Grand Cherokee nicht weicher ist.
      Da hilft wohl nur: die richtige Geschwindigkeit!

      Gruß Manfred

      Mein Grand Cherokee: Overland 2019 mit ZU TIEFER Anhängerkupplung. Denke auch an Unterfahrschutz und Mopar-Rockrails

    • Tomcat schrieb:

      Hallo zusammen, kurze Frage in die Runde: Ist das Fahrwerk des Grand Cherokee S viel härter als das Luftfahrwerk aus dem Overland? Oder ist das Luftfahrwerk lediglich höhenverstellbar im Vergleich zum S ? Habe die Befürchtung das Fahrwerk im S könnte zu hart und unbequem sein?
      Ich glaube in der GC Facebook Gruppe, habe ich Dir als GC "S" Besitzer Deine Frage bereits kommentiert.

      Meine Entscheidung habe ich zwischen Summit und "S" treffen müssen und bei mir ging die Entscheidung klar in Richtung "S", weil Beide nicht nur aus "Fahrwerk" bestehen. Der "S" erfüllt am besten meine Wünsche und Anforderungen, dass ist aber meine Entscheidung, daher: mach eine Probefahrt mit Beiden......
    • Ich fuhr den S gerade erst Probe. Gefühlt wie mein Golf 3 mit gekürzten Federn. Bretthart. Das war noch zu ertragen, war aber mit einem unangenehmen Dröhnen auf den Ohren bei jeder Bodenunebenheit verbunden. Fiel meiner Freundin und mir auch direkt auf.
      Im Vergleich zum Oberland mit Luftfahrwerk Welten.
      Aber, ein Skoda Kodiaq RS fährt mit DCC und Stellung auf Normal identisch bequem wie das Luftfahrwerk.
      Der S sah toll aus, aber nach 2min Fahren raus.

      Mein Grand Cherokee: