Anhängerkupplung Renegade Modelljahr 2019 - Blende Stossfänger -

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anhängerkupplung Renegade Modelljahr 2019 - Blende Stossfänger -

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo,

    heute wurde mir die original MOPAR (Westfalia) abnehmbare Anhängerkupplung beim hiesigen „Freundlichen“ nachgerüstet. Nachdem ich das Fahrzeug so nah wie möglich an der Werksauslieferung mit AHK haben wollte, musste ich die werten Damen und Herren erstmal davon überzeugen, dass ich selbstverständlich NICHT mit einem Loch im Stossfänger herumfahren möchte und ergo, die dafür vorgesehene Blende verbaut haben will! Eigentlich selbstverständlich!

    Eben diese Blende wurde jetzt in „Silber“ verbaut. Mein Fahrzeug ist Granit Metallic und der untere Teil des hinteren Stossfängers in einem dunkel-grau/Silber gehalten.

    Meine Frage nun, gibt es diese Blende tatsächlich nur in Silber oder Schwarz?
    Das war zumindest die Aussage des Händlers.

    Ganz am Rande sei mal vermerkt, was es beim Renegade für ein unglaublicher Aufwand ist, eine AHK nachzurüsten ... die haben den Wagen nahezu komplett zerlegt. Die zuständigen Ingenieure verdienen ihre Titel definitiv nicht!

    Anbei ein Bild von der besagten Blende, damit Ihr wisst von was ich spreche :1f609:

    Gruß Martin
    Bilder
    • AE88997F-6EEF-41FF-BE53-57CF05208DF3.jpeg

      13,99 kB, 275×183, 462 mal angesehen

    Mein Renegade: Jeep Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kw (150PS) FWD DDCT6 (Granite Chrystal, Leder, LED Paket, Uconnect 8.4 NAV, Beats, AHK)

  • Hallo JeepFreak,

    interessant deine Erfahrung zu lesen. Unser Renni ist auch ein MY19 und wir haben hier im Berliner Raum nun schon mehrere Angebote für die Nachrüstung einer abnehmbaren AHK mit Blende eingeholt.

    Mal ganz unabhängig von der exorbitanten Preisspanne von 900-1500€, sah sich kein Jeep Händler hier in der Lage die Blende (Farbe ist uns primär erstmal egal, obwohl wir natürlich auch die dunkelgraue bräuchten) auch nur zu bestellen. Angeblich gibt es die Blende nicht separat zu kaufen.

    Dürfte ich fragen, wo (Händler) Du deine AHK hast nachrüsten lassen und was die Kupplung, als auch die Blende gekostet haben ?

    Vielen Dank

    Gr. Mike

    Mein Renegade: Jeep Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kw (150PS) FWD DDCT6 (Granite Chrystal, Leder, LED Paket, CommandView)

  • Hallo Mike,

    ich habe meinen Renegade bei Hemmerle in München gekauft. Die AHK hatte ich gleich in den Gesamtkaufpreis mit einrechnen lassen. Sie schlug mit sagenhaften 1.065.- Euro zu Buche :1f914: Der Einbau ist unfassbar aufwendig und es werden laut FCA 9 Arbeitstunden dafür berechnet ... ich konnte mich persönlich davon überzeugen, denn als ich auf dem Weg war mein Fahrzeug abzuholen erhielt ich einen Anruf vom Autohaus, dass der Wagen erst am nächsten Tag fertig werden würde. Nachdem ich ja wie gesagt schon auf dem Weg war, habe ich es mir nicht verkneifen können einen Blick auf meinen flammneuen in sämtliche Moleküle zerlegten Jeep zu werfen, ... unglaublich! Die Blende musste ich gesondert bestellen und bezahlen. Das Teil kostet aberwitzige 210.- EUR!!!
    Mega unverschämt, aber ich möchte nicht mit einem Loch im Stossfänger herumfahren also habe ich in den sauren Apfel gebissen ... dass Ding hat übrigens die Teilenummer ET 735634596 falls Dir das etwas weiterhelfen sollte.
    Gruß Martin

    Mein Renegade: Jeep Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kw (150PS) FWD DDCT6 (Granite Chrystal, Leder, LED Paket, Uconnect 8.4 NAV, Beats, AHK)

  • Hallo und Grüsse..

    wenn ich das richtig verstanden habe hast Du ja die AHK--eine abnehmbare?--Kupplung nachträglich geordert.
    So kann???? ich sagen das mann da erst mal runde 206 ,€ Mehrwertsteuer abziehen muss, also sinds erstmal nur 863 €.

    Die werden bezahlt für 9 Std. Arbeit in einer Fachwerkstatt.
    Nun bleibt meinerseits anzumerken: 9 Std. bezahlte Fachkräfte, die wissen wo sie anzusetzen haben.

    Die eine entsprechende Anzahl von Lehrgängen hinter sich haben, die spezielles Fachwissen haben & was weis ich noch alles.
    Von allen anderen Klamotten wie Gehälter &&&&& rede ich erst garnicht.

    Hätte es eine--wenn auch Meistercertifizierte---freie Wekstätte schneller geschaftt, hmmm?!

    Ich wage es zu bezweifeln. Wenn "die" sowas noch nie gemacht haben, wären sie wohl jetzt noch am fummeln...

    Was ist anders am Kabelbaum, musste der geändert werden oder war der schon vorbereitet ab Werk? Ingeneure, Kalkulateure feilschen um jeden Kabelbinder&& um die Kosten zu senken, was wurde evtl. geändert?

    Mussten nicht neue gelegt werden, eine Lampe oder Signal am/im Armaturenbrett angebracht werden, die 13 polige Steckdose angeschlossen werden?
    Gabs ne nachträgliche Abnahme, war die nötig oder ABE?
    So können dies alles Dinger and more! sein die zur Preisgestaltung zutragen können.

    Sicherlich gibt's hier im Forum ein paar Inschenöre oder der Kalkulation mächtige, die sich im Pfennigfuchsereibereich perfekt auskennen
    UND!!!!: ich lasse mich gerne eines evtl. besseren belehren

    Anmerkung des Verfassers: weder verwandt noch familiär verbandelt mit irgendeinem Konzi.

    ==================

    Zum Plastikblendenpreis: Da gebe ich Dir vollkommen Recht, all sowas gehört in den Bereich : Abzocke....so ein Plastikgeraffel darf nicht soviel kosten.

    AAAABER: über so eine Preisliche Vergewaltigung, :cursing: Ausbeutung und Ausnutzung habe ich mich seit Dekaden geärgert,
    komme ich doch vom Biken und da sind Plasteteile sooo teuer, die werden nicht mehr mit Gold aufgewogen sondern mit KARAT.
    Selbst Aufkleber gehen gerne in den über 400 € Bereich.... :schock: :schock: :schock:

    Hochinterressant für mich, das so eine Kundenausbeutung nun auch im Pkw bereich Einzug gehalten hat.

    So also --ich hatte mal den letzten Terios 4WD, da hab ich nachträglich 800 € bezahlt für ne AHK, der Frdl. sagte: das wäre ein absoluter Freundschaftspreis 4 me gewesen, der nächste zahlt immens mehr.
    Also ist JEEP nicht die einzige zu zerlegende Karre bei sowas.

    =============

    Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen denn:
    A) wer schön sein will muss leiden
    B) wenns Dir weh tut,--I hope no!!-- nun, sowas kann mann vorher erfragen.

    Aber jetzt isse dran und morgen hast die Knete vergessen.

    Viel Spass--den Du haben wirst als stolzer Besitzer--- wünscht Routier
  • Moin.
    Wenn Service-Stunden bei meinen um 90 Euro liegen,
    nehmen die für die Montage und das Material ein gutes Kilo.
    Wer kalkuliert sowas.?? Bei 9 Stunden glaube ich nicht an
    ABM .(Arbeit-Beschaffung-Maßnahmen). Unglaublich günstig
    dann in nach hinein. Oder?
    Gruß Campo.
  • Nichts anderes habe ich doch behauptet!
    Den Preis habe ich doch postum durch den hohen Arbeitsaufwand relativiert.

    Die Zugvorrichtung und der Kabelsatz kosten ja nicht die Welt. Ich war lediglich erstaunt darüber, dass bei dem Renegade offensichtlich nichts vom Werk vorbereitet ist, sondern ganz im Gegenteil, der Kabelbaum muss einmal durch das gesamte Fahrzeug gezogen werden.

    Bei meinem RAM 1500 war das a piece of cake! Auf den Einbau habe ich bei ein paar Kaffee und einem netten Gespräch gewartet!!! Ganz davon ab, hat der Spaß lediglich 500 Euro gekostet.

    Ich habe überhaupt kein Problem damit, für gute Arbeit auch gutes Geld zu bezahlen! Fair enough! Mein Stundensatz ist deutlich höher und meine Devise ist ohnehin Leben und leben lassen!

    200.- EUR für ein Plastikdeckelchen grenzen allerdings an modernes Raubrittertum :1f609:

    Peace out

    Mein Renegade: Jeep Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kw (150PS) FWD DDCT6 (Granite Chrystal, Leder, LED Paket, Uconnect 8.4 NAV, Beats, AHK)

  • Genau so wollte ich es eigentlich ausdrücken.
    Bei der Order einen Preis nennen und dann bei der Montage
    das Auto zerlegen.!!!? Ich weis das beim Renault Master
    die AHK montiert wird, rechts und links die Rückleuchten
    rauskommen, Kabelbaum anschließen, Steckdose montieren,
    Drehmomente kontrollieren,Kabel Kontrolle und nach 1,5 Stunden
    war alles durch. Haben die echt eine Leitung nach vorne gezogen???
    Gruß Campo.
  • JeepFreak schrieb:

    200.- EUR für ein Plastikdeckelchen grenzen allerdings an modernes Raubrittertum
    Nun ja, meine Vorfahren waren ja Raubritter hier in der Pfalz aber unsere Burg gib´s leider auch nicht mehr. So muss das Geld wo anders herkommen :D
    Jetzt kommt es darauf an, wieviele von den Plastikdeckelchen in den Verkaufspreis reingerechnet werden. Das erste Plastikdeckelchen kommt heute leider locker auf 10000 Euro. Das zweite wäre dann für 10 Euro zu haben.
    Ein Freund von mir hatte so eine Firma für Formenbau und ich konnt´s nicht glauben was so blöde Formen kosten.
    Man rechnet mit einer Stückzahl und dividiert und dann kommen bei dir leider 200 raus statt 20. Das ist halt der Mist.
    Wenn dann 100 tausende Quietscheenten gemacht werden landen die dann inclusive Schiffsreise im 1 Euro Shop.
    Aber bei so manch anderen Teilen glaubt man echt, dass es wohl eine Dummensteuer geben muss und ich hab die auch schon oft bezahlen müssen.

    Mein Renegade: Renegade Trailhawk, Omaha Orange, MY15, AHK, 4WD-Low, 9-Stufen Wandler, Keyless-Go, Uconnect Navi, alle möglichen Bepper und Leuchten-Gitter

  • JeepFreak schrieb:

    Hallo Mike,

    ich habe meinen Renegade bei Hemmerle in München gekauft. Die AHK hatte ich gleich in den Gesamtkaufpreis mit einrechnen lassen. Sie schlug mit sagenhaften 1.065.- Euro zu Buche :1f914: Der Einbau ist unfassbar aufwendig und es werden laut FCA 9 Arbeitstunden dafür berechnet ... Die Blende musste ich gesondert bestellen und bezahlen. Das Teil kostet aberwitzige 210.- EUR!!!
    Mega unverschämt, aber ich möchte nicht mit einem Loch im Stossfänger herumfahren also habe ich in den sauren Apfel gebissen ... dass Ding hat übrigens die Teilenummer ET 735634596 falls Dir das etwas weiterhelfen sollte.
    Gruß Martin
    Hallo Martin,

    vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Ich finde den von dir bezahlten Preis für die AHK & den Einbau ehrlich gesagt nicht mal überzogen. Wie gesagt, in Berlin werden einem hier zwischen 900 und 1500€ alle möglichen Preise angeboten. Und das auch "nur" für die Westfalia. Die Mopar (auch von Westfalia ;-)) gibt es angeblich überhaupt nicht zur Nachrüstung zu bestellen. ... Wie lustig, das es sich ab Werk auch nicht gibt ;-/

    Zur Blende ... ja, 210€ sind verdammt viel und früher soll sie wohl auch günstiger gewesen sein, aber es hilft ja alles nichts. Sei froh, das Du einen Händler gefunden hast, der sich überhaupt in der Lage sieht das Teil zu bestellen. In Berlin haben 3 Händler das bisher nicht auf die Reihe gebracht. Die wollten mir sogar einreden, das man für die Blende eine andere untere Abdeckung an der Stosstange benötigt.

    Wg. der Farbe, wäre da Folieren evtl. nicht eine Option um sie auf dunkelgrau zu bekommen ?

    Gr. Mike

    Mein Renegade: Jeep Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kw (150PS) FWD DDCT6 (Granite Chrystal, Leder, LED Paket, CommandView)

  • Ich habe am Freitag einen Termin im Montagepoint von Rameder zur Montage einer AHK von Brink. Diese hat laut Beschreibung einen nicht sichtbaren Ausschnitt in der Stoßstange. Es war die einzige Kupplung bei der das so dabei stand. Preis inklusive Montage 677,00 Euro.
    Ich werde berichten.
    Woanders ist auch scheisse!

    Mein Renegade: Limited, MY 19 , 1.3l T-GDI 110kW (150PS) 4x2 DDCT6, Carbon Black Metallic, LED Paket, Black Pack, 18"-Leichtmetallräder schwarz mit Bereifung 225/55 R18, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, Alarmanlage

  • @Hippipippi - witzig, das habe ich bei denen auf der Webseite auch schon gesehen, dachte aber bis dato immer, das es wohl ein Fehler sein wird. Mir erschliesst sich jedenfalls nicht, warum der Ausschnitt bei der Brink nicht sichtbar sein soll. Zu deinem Preis, soweit ich weiß, kannst Du da nochmal 69€ für die Codierung der Elektrik (Abschaltung der rückwärtigen Einparkhilfe) hinzurechen, zumindest nach telefonischer Auskunft bei Rameder.

    Ansonsten drück ich die Daumen und würde mich über ein Bild des Ergebnisses freuen ;)

    Mein Renegade: Jeep Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kw (150PS) FWD DDCT6 (Granite Chrystal, Leder, LED Paket, CommandView)

  • Llaut meiner Info muss da nix codiert werden. Allerdings ist beim Renny ein erhöhter Zeitaufwand bei der Terminplanung hinterlegt.
    Das mit dem unsichtbaren Ausschnitt liegt vielleicht an dem Umstand,dass die Kupplung von unten und nicht von schräg unten gesteckt wird.
    Woanders ist auch scheisse!

    Mein Renegade: Limited, MY 19 , 1.3l T-GDI 110kW (150PS) 4x2 DDCT6, Carbon Black Metallic, LED Paket, Black Pack, 18"-Leichtmetallräder schwarz mit Bereifung 225/55 R18, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, Alarmanlage

  • Also ich weiss nicht, was Ihr alle habt. Ich habe bei meinem 2014er Renni eine Westphaliakupplung mit Jaeger-E-Satz selbst nachgerüstet. Ich habe dafür einen Samstagnachmittag, also rund 5-6h benötigt, dann war die Mechanik angeschraubt und die Elektronik (alles plug & play, nix abschneiden oder löten, nix umcodieren) angeschlossen. Ich bin lediglich ein Hobby-Schrauber, eigentlich mehr ein Gelegenheitsschrauber.
    Der ganze Krempel hat rund 450,-€ gekostet.
    Die überteuerte Abdeckung habe ich mit Connections bekommen, das kann ich hier nicht preisgeben.

    Beim Verkauf des alten Rennis habe ich die Abdeckung wieder ab gemacht. Den neuen Besitzer hat das Loch in der blende nicht gestört.

    Nun muss ich bei meinem 2019er Renni auch mal eine Kupplung nachrüsten. Den alten Deckel und eine alte Blende in silber habe ich schon mal. Wahrscheinlich werde ich die graue Blende abnehmen und meine vorhandene silberne mit dem passenden Deckel verbauen. Werde wahrscheinlich wieder eine Westphalia-Kupplung nehemn, mit der war ich beim alten Renni sehr zufrieden.

    Mein Renegade: LTD MY2019 in granite chrystal, 1.3 Benziner 150PS, DSG, 7"UConnect und 235/40R19 Sommer- & 225/65/R17 Winterreifen

  • Hi, jeeperich

    Woher kannst Du auch wissen was ich habe ...

    Ich sag Dir was ich habe: nämlich keine Ahnung und Respekt vor Anbau solcher Sachen.

    Ich vergesse irgendeine Sache ( what ever) und schon passiert ein Unglück... :schock:

    Nené....dann muss ich eben Bluten und irgendeinen echten Fachmann bitten, bezahlen.

    Klasse das Du es kannst, Respekt. :023:

    Sicher sucht Mann hier und da ein paar Euronen zu sparen, naja, wenn’s nicht geht dann eben Löhnen.
  • Routier schrieb:

    Hi, jeeperich

    Woher kannst Du auch wissen was ich habe ...

    Ich sag Dir was ich habe: nämlich keine Ahnung und Respekt vor Anbau solcher Sachen.

    Ich vergesse irgendeine Sache ( what ever) und schon passiert ein Unglück... :schock:

    Nené....dann muss ich eben Bluten und irgendeinen echten Fachmann bitten, bezahlen.

    Klasse das Du es kannst, Respekt. :023:

    Sicher sucht Mann hier und da ein paar Euronen zu sparen, naja, wenn’s nicht geht dann eben Löhnen.
    @Routier,

    ich wollte mit meiner Zeitangabe zum Ausdruck bringen, das da manche Werkstatt mit der angeblichen Einbauzeit ganz schön am schwindeln ist und hier gut Geld verdient wird. Kann man ja auch nicht so einfach kontrollieren.

    Ich hatte mir damals die Einbauanleitung vorab aus dem Netz gezogen um beurteilen zu können, ob ich den Einbau selbt hinbekomme. Hatte wirklich auch alles gut geklappt.

    Mein Renegade: LTD MY2019 in granite chrystal, 1.3 Benziner 150PS, DSG, 7"UConnect und 235/40R19 Sommer- & 225/65/R17 Winterreifen

  • Ich wollte anfangs auch den Einbau der AHK selber machen . Habe auch schon mehrere Ahk eingebaut und angeschlossen meist mit universal Kabelsatz aber beim Renegade war es mir dann doch zu aufwendig da müssen sogar die blenden unter den Rücklichtern ab und so komische Schraubhülsen in den Rahmen eingezogen werden drum habe ich es dann lieber machen lassen beim Freundlichen. Na ja eigentlich habe ich die Ahk noch mit ausgehandelt.
    mit der Blende natürlich
    Chrysler und Jeep Fan
    Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
    außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

    Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

    Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß

  • So, den Renny heute um 11 Uhr in den Montagepoint nach Haan gebracht. Lustigerweise waren die 2 Jungs gerade bei der Fertigstellung einer Montage an einem Trailhawk. Da Sie also in Übung waren brauchten sie für meinen nur gut 2 Stunden. Saubere Arbeit. Minimaler Ausschnitt, ohne bücken kaum zu sehen. Codierung wie angekündigt nicht notwendig.

    Woanders ist auch scheisse!

    Mein Renegade: Limited, MY 19 , 1.3l T-GDI 110kW (150PS) 4x2 DDCT6, Carbon Black Metallic, LED Paket, Black Pack, 18"-Leichtmetallräder schwarz mit Bereifung 225/55 R18, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, Alarmanlage

  • Ach ja, die Fotos.
    Bilder
    • A9CF3987-F1FC-449F-9C4C-603F41271929.jpeg

      134,6 kB, 800×388, 459 mal angesehen
    • 25D360D5-E239-4A62-B6EE-2B9762680B12.jpeg

      108,07 kB, 800×388, 471 mal angesehen
    • 872077EC-E464-4284-AF50-19D53E2F5704.jpeg

      151,55 kB, 800×388, 492 mal angesehen
    Woanders ist auch scheisse!

    Mein Renegade: Limited, MY 19 , 1.3l T-GDI 110kW (150PS) 4x2 DDCT6, Carbon Black Metallic, LED Paket, Black Pack, 18"-Leichtmetallräder schwarz mit Bereifung 225/55 R18, Seitenscheiben hinten und Heckscheibe abgedunkelt, Alarmanlage