Batterie..

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo friends...
    Ich habe heute festgestellt, dass meine Batterie sich langsam entlädt.
    Folgendes:
    Mein Jeep steht seit 5 Tagen in der Garage. Über mein ryd.one konnte ich feststellen, dass in dieser Zeit die Batterie Leistung von 12,6v auf 12,0v sank.
    Kontrolle mit einem digitalen Ladegerät ergab auch 12,0v.
    Kein Problem beim Starten....

    Meine Frage : Ich fliege im Sommer 2 Wochen weg. In dieser Zeit steht er in der flughafengarage.
    Muss ich fürchten, wenn ich zurück komme, dass er nicht mehr anspringt?
    Wie weit darf die Spannung runtergehen bis ich Probleme bekomme.
    Funktioniert dann auch noch die arlamanlage noch?
    Was können sonst noch für Probleme bei schwächer Batterie auftreten?
    :023: Überraschungen sind die Würze des Lebens... :beifall:

    Mein Auto: Jeep Compass Limited, 170 PS, Automatik, Benziner, Uconnect 8,4 Navi.

  • Frankyy54 schrieb:

    Ist doch völlig normal. 12V ist ja schliesslich auch die Nenn-Spannung! Mach Dir erst Sorgen wenn Du 11.5 V hast.
    ok, danke...
    Was passiert eigentlich, wenn 11,5 V unterschritten wird ?
    Kann ich da noch aufsperren ? Oder geht die Alarmanlage los ?
    Startet er nicht ?
    :023: Überraschungen sind die Würze des Lebens... :beifall:

    Mein Auto: Jeep Compass Limited, 170 PS, Automatik, Benziner, Uconnect 8,4 Navi.

  • Hallo Swi,

    ich glaube Du machst dir zu viele Sorgen. Ich hatte am Anfang mit meinem Jeep auch immer die Sorgen das er nach längerer Standzeit nicht mehr anspringt. Es ist ein Zweitwagen und er hat auch schon mal 4 Wochen in der Garage gestanden und ich hatte richtig Sorge das er nicht mehr anspringt. Aber jezt geht das schon seit einem Jahr so und ich fahre ihn so ca. alle 14 Tage einmal über die Autobahn ca. 70 Km und ich denke das reicht um die Batterie fit zu halten. Zur Sicherheit
    werde ich dann aber in ca. 3 Jahren eine neue Batterie einbauen um wieder sicher zu sein. Kostet ja dann auch nicht die Welt.

    Gruß
    Wolfram

    Mein Cherokee: Cherokee KL Overland MY 18 Diamond Black, Leder Panama Pearl Beige

  • Bei 11,5 sperrt er den Anlasser und du brauchst einen Jumpstarter.

    Aufsperren, etc. sollte kein Problem sein.
    Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

    Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

  • Sven2015 schrieb:

    Warum lädst die Batterie nicht mal wenn er in der Garage steht. Ist ja auch mal ne Überlegung wert

    vlt. hat er keine Steckdose..

    Btw. die Batterie in meinem 156er war nach 6-Wochen, tatsächlich leer (9.8V)..
    Das aufsperren ging nur noch manuell, die ZV versagte total :)

    Btw. sie ist wieder voll geladen und das Meßgerät zeigt nach 5-Stunden "abklemmen vom Ladegerät" immer noch 12.8V.. passt also..
    Batterie hat nix abbekommen..
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • Sven2015 schrieb:

    Warum lädst die Batterie nicht mal wenn er in der Garage steht. Ist ja auch mal ne Überlegung wert
    mache ich normaler weise.
    Diesmal ging es nicht, da mich eine Grippe ohne Vorwarnung erwischte.
    Ansonsten stecke ich den Jeep immer an eine Ladestation, wenn ich mehr als drei Tage nicht fahre.
    Deswegen ist mir das ganze ja aufgefallen ...
    :023: Überraschungen sind die Würze des Lebens... :beifall:

    Mein Auto: Jeep Compass Limited, 170 PS, Automatik, Benziner, Uconnect 8,4 Navi.