Komplettfahrwerk Trailmaster by Maas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Komplettfahrwerk Trailmaster by Maas

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo Gemeinde,

      ich habe die letzten Tage mal ein wenig mit der Firma Trailmaster korrespondiert, da mir ein aufeinander abgestimmtes Komplettfahrwerk zur Höherlegung doch schon besser gefallen würde auf Dauer, als die Federlösung.

      Ich meine mich auch erinnern zu können, das hier ein paar User unterwegs waren, die auch an einem Komplettfahrwerk interessiert wären?!

      Bisher kam es zu keiner Entwicklung, da die Anfragezahlen zu gering wären.
      Ab ~30 Anfragen für den gleichen Fahrzeugtyp zieht die Firma eine Serienproduktion inkl. Teilegutachten in betracht.

      Also falls es hier noch Leute gibt die an einer Komplettfahrwerklösung (Dämpfer, Federn evtl. Spacer/Bodylift) interessiert sind, fleißig Anfragen an die Firma Trailmaster senden :1f60e: :1f609:

      MfG
      Ein Auto mit weniger als zwei angetriebenen Achsen ist für mich nur eine Notlösung
      - Walter Röhrl -

      Mein Auto: Jeep Renegade Trailhawk - Bj. 12/15 - Omaha Orange, Trekfinder Fahrwerk +30mm, Unterfahrschutz Alu, 235/70 R16 auf Stahlfelgen 7x16 ET34, Spurverbreiterung 30mm Spezialanfertigung aus Stahl, Rhinorack Dachträger, Dachzelt James Baroud Extreme XXL, ARB Touring Markise

    • Moinmoin liebe Gemeinde und Freunde des Renegades,
      wollte das Thema auch hier noch einmal ankurbeln.
      Gestern auf der 4x4 Rhein Waal in Kalkar habe ich bei der Firma Trailmaster noch einmal intensiv nachgehakt wie es um ein Komplettfahrwerk für den Renegade steht.
      Leider sind die Nachfragen bzw das Interesse allgemein sehr dürftig. Man nannte mir die Magische Zahl 25. Das wäre quasi die "Mindestmenge" die es benötigt um solch ein Fahrwerk zu Entwickeln, damit sich die Kosten für Entwicklung und Teilegutachten überhaupt tragen.
      Ich hatte sogar meinen Omaha Orange als Versuchs-/Werbefahrzeug angeboten, leider ohne Erfolg. Weitere (schlüpfrige) Angebote um die Damen am Messestand umstimmen zu können ließ ich dann, die bedrohlich warnende Stimme meiner Besseren Hälfte in meiner Phantasie, lieber bleiben....

      Spaß bei Seite:

      Wenn hier Menschen sind die ebenfalls lieber eine maßgeschneiderte Komplettlösung hätten anstatt lediglich Federn, haut bitte in die Tasten und stellt fleißig Anfragen.

      trailmaster.de -> Kontakt -> ab dafür

      Je mehr hartnäckige Anfragen kommen, desto höher die Wahrscheinlichkeit :1f609:

      Wäre doch eine coole Sache wenn man irgendwann sagen könnte eine kleine Gruppe abtrünniger New Jeep Fahrer hat sich ihre eigene Fahrwerksserie geschaffen :1f60e:

      By the way DAS ist KEIN APRILSCHERZ

      Schönen start in die Woche wünsche ich euch :270c:

      MfG
      Ein Auto mit weniger als zwei angetriebenen Achsen ist für mich nur eine Notlösung
      - Walter Röhrl -

      Mein Auto: Jeep Renegade Trailhawk - Bj. 12/15 - Omaha Orange, Trekfinder Fahrwerk +30mm, Unterfahrschutz Alu, 235/70 R16 auf Stahlfelgen 7x16 ET34, Spurverbreiterung 30mm Spezialanfertigung aus Stahl, Rhinorack Dachträger, Dachzelt James Baroud Extreme XXL, ARB Touring Markise

    • Timo_112 schrieb:

      da mir ein aufeinander abgestimmtes Komplettfahrwerk zur Höherlegung doch schon besser gefallen würde auf Dauer, als die Federlösung.
      Weiß jetzt nicht, was so "schlecht" an nachrüsteten Federn ist, bin mit meinen Eibach-Federn zufrieden.
      Für Hardcore Einsatz ist der Renegade m.M. eh nicht konstruiert.
      Dein Engagement in Ehren, aber selbst, wenn sich 10 Interessenten melden, springen 8 ab, wenn die den Preis für das Komplettfahrwerk mitkriegen.
      Ich schätze, nicht unter 1,5 K€.
      Zzgl. Montage und Einzelabnahme...
      Trotzdem viel Erfolg
      Grüsse Jan
    • Hi,

      Unserem Timo hab ich's ja schon geschrieben .....

      Auch meine Wenigkeit hat sich jetzt an Trailmaster gewandt und bekam zur Antwort, dass wohl Planungen laufen, man aber noch keine Infos über Höherlegungswerte, Umfang des Fahrwerks und Preis machen kann. Aaaaber sie werden mich informieren, wenn s Neuigkeiten gibt.

      Das klingt doch erbauend. :1f601:

      Hoffen wir, dass bald gute Nachrichten aus dem Hause Trailmaster kommen !!!

      Gruß Olli
      :lol: 1000 % offroad-süchtig :oops:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Guten Tag
      Werde auch eine Mail an Trailmaster schreiben. Habe zwar schon die Federlösung von Trekfinder, aber ein Fahrwerk mit noch etwas mehr Bodenfreiheit und insbesondere besserer Verschränkung wäre schon toll.

      Die genannten 25-30 anvisierten potentiellen Kunden sollten doch kein Problem sein. Wenn die Lösung überzeugt, werden sich sicher viel mehr Käufer finden...

      Mein Renegade: Trailhawk; 2017er; Anvil; Einlagen innen in Silber statt Rot; Höherlegung 20mm; AT 225/65 r17; Distanzscheiben 5mm; Mopar Rockslider

    • Ehrlich gesagt...da stellt sich in China eher ein Sack Reis von selbst wieder auf...
      Es wird keiner der in Frage kommenden Hersteller für ein paar „Verrückte“ die mit dem Renni tatsächlich ins Gelände fahren groß Geld und Zeit in die Hand nehmen.
      Bei Wrangler wird das Geld verdient, und das nicht primär in Europa, sondern in Übersee.

      Mein Renegade: Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, SHZ, LHZ, Nav, usw. + Ex-Trailhawk 2018, Gelb, MySky-Dach, Facelift innen

    • Würden sich die deutschen Behörden nicht so anstellen, hätten wir dieses Problem nicht !!!

      Dann könnten wir auf ganz andere Alternativen zurück greifen.

      Auswahl gibt's genügend, wären die Auflagen nicht soooooo ...... (Ich bleib heute mal lieb), dann gäbe es die Einfuhrprobleme nicht, die Tuner hätten mehr Geschäft + Umsatz und wir hätten ganz andere Möglichkeiten.

      Es gibt schon genug Chaoten, sage ich Mal, denen so ein Umbau wert wäre.

      Schau mal wie schnell Trailmaster für den JL, den Jimny, die X-Klasse und Co Umbauten aus dem Hut zog. Die fahren auch nicht alle im Gelände und deren Marche an Anfragen wird sich ungefähr im selben Stückzahlenbereich befinden.
      :lol: 1000 % offroad-süchtig :oops:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Hallo an alle, die so verrückt sind und wie ich mit dem Renegade Trailhawk ins Gelände gehen

      Nun habe ich von Trailmaster eine Rückmeldung auf mein Mail erhalten, hier die Antwort auf meine Anfrage:

      Guten Tag Herr (mein Name)

      Vielen Dank für Ihre Anfrage und für Ihr Interesse an den 4x4-Fahrwerksystemen und –komponenten der Marke trail master by maas.
      Auch bedanke ich mich für die ausführliche Beschreibung Ihres bisherigen Fahrwerksystems und für die Angabe einer gewünschten Höhe

      Das von Ihnen angefragte Fahrwerksystem für den Jeep Renegade Trailhawk haben wir derzeit nicht in unserem Sortiment. Die Produktentwicklung für das angefragte Modell ist jedoch bereits in der Planungsphase. Der Verkaufsabteilung liegt aktuell jedoch keine Information über den Stand dieses Projektes vor.

      Gerne meldet sich die maas group bei Ihnen, sobald ein voraussichtlicher Verkaufstermin für das neue Fahrwerksystem bekannt ist. Es kann mehr als ein Jahr dauern, bis ein Fahrwerksystem auf dem Markt kommt.

      Das sind doch nicht schlechte News, oder?

      Mein Renegade: Trailhawk; 2017er; Anvil; Einlagen innen in Silber statt Rot; Höherlegung 20mm; AT 225/65 r17; Distanzscheiben 5mm; Mopar Rockslider

    • Jeepätti schrieb:


      Gerne meldet sich die maas group bei Ihnen, sobald ein voraussichtlicher Verkaufstermin für das neue Fahrwerksystem bekannt ist. Es kann mehr als ein Jahr dauern, bis ein Fahrwerksystem auf dem Markt kommt.
      Äh, der Renni ist seit 2015 auf dem Markt.
      Welches Jahr meinen die nun ???
      :sleeping:

      Mein Renegade: Limited 2016, Rot, 140PS Diesel, 9AT, 4LOW, Leder, SHZ, LHZ, Nav, usw. + Ex-Trailhawk 2018, Gelb, MySky-Dach, Facelift innen

    • Hi,
      ich schreib da auch mal hin, ich weiß nicht, ob das für mich jemals in Frage kommt, aber nach dem Gespräch mit Olli scheint mir das Thema interesant und unterstützungswürdig, gern ihr Schlappspritzer :023:
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)

    • Ich erfülle fast alle Wünsche, hauptsache ich bleibt sachlich und haut euch nicht :D :P
      Egal wie langsam du Offroad fährst,
      du schlägst alle, die Onroad fahren. :023: :saint:



      Freddy ist zuhause... Bereit für das Abenteuer Leben

      Mein Renegade: Ab Juli 2020 Freddy, MY19 Trailhawk, 170 PS Diesel, Black, Effekt Folierung, Alu Slider von Rocks, Abgedunkelte Scheiben, Aluplatten Eckfenster, Funkgerät Midland 42 DS, AT Grabber T03, AHK, Höherlegung +3 cm (Montage +5 cm), Federnkit von Taubenreuther Eibach , Spurplatten Hoffmann 60 mm, In Planung: Unterfahrschutz vorne von Rocks, ---Von März 2019 bis Juli 2020 Free Willy, Renegade Limited, 140 PS Diesel, Schalter, Höhergelegt und noch einige andere Dinge ;-)