Rockslider

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Genau das ist der Punkt, ich will den Wagen von unten geschützt haben !!!

      Bin letztes Jahr in Eisenberg und vorher in Berlin mehrmals aufgesessen, und so wirklich funny war s nicht. Vor allem in Eisenberg war der Schlag heftig.

      Ob das nun Platten, Profile oder anderes ist, ist mir Wurst !!! Hauptsache es hält meine Fahrfehler aus und rettet mir meinen Traily !!!

      Ich bin schon seit Herbst intensiv am Suchen und komme auf keinen gescheiten Nenner, wenn ich nicht viel Bohren will. Also wird s nicht so einfach sein.

      Deswegen hab ich den Entschluss gefasst mich von einem Profi aufklären zu lassen und der soll mir mal zeigen was da wo gemacht werden muss.

      Die ersten Bilder der Mopar-Rails sahen aus wie die vom Cherokee oder CG- Trailhawk. Massive Stahl oder Aluschienen, die genau unter den Türen verlaufen.
      Doch 1200€ plus Versand ????

      Das spornte meine Suche doch noch etwas an.
      Alles außer Normal ! :1f609:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Ich hab jetzt mehrfach mit "Offroad-Network" geschrieben wegen deren Renni-Schutz.
      Laut denen haben die diese Bleche schon mehrfach verkauft und es gab wohl auch keine Tüv-Probleme.

      Hat die jemand ???

      Der Preis ist unschlagbar, es braucht keine Sonderlöcher und es müsste für den ein oder anderen Rumpelparkrempler reichen.

      Gruß Olli
      Bilder
      • _DSC40021.jpg

        21,74 kB, 293×253, 115 mal angesehen
      Alles außer Normal ! :1f609:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

    • Moin Olli,

      schöner Hinweis die Seite von Offroad-Network :thumbsup: !

      Vielleicht kannst Du mir ja auch gleich erklären, warum der Anbau eines solchen Teiles den Segen vom TÜV benötigt. Das halte ich echt für Nonsens :huh:

      Gruß, Steve
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

    • Fossibear schrieb:

      Vielleicht kannst Du mir ja auch gleich erklären, warum der Anbau eines solchen Teiles den Segen vom TÜV benötigt. Das halte ich echt für Nonsens
      Ich find das schon absolut wichtig bei den Teilen.

      Wenn die Rockrails so richtig im Einsatz sind, da knirscht das schon mal ganz gewaltig und ich als Unbeteiligter, der evtl. mit seiner 5-köpfigen Familie im Renault Kangoo über die A8 fährt, täte mich tierisch ärgern, wenn da einer vor mir seine
      20-kg-Rockrails verliert, nachdem er im Gelände einen Tag Spaß hatte. Das kann anderen das Leben kosten.
      Ich fand es bei den KL-Rockrails auch erst übertrieben, mit wie vielen Schrauben die befestigt sind.
      Aber wenn man mal drüber nachdenkt.... Das hat alles einen tieferen Sinn
    • Du darfst den TÜV auch nie nur auf dich selbst beziehen, sondern auch auf den größten anzunehmenden Idioten. Bumlux hat das schon gut zusammen gefasst.
      Ich bin froh das Metall welches in der Garage an Autos geschraubt werden kann, einer Abnahme bedarf. Es gibt zuviele Deppen da draußen.

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • ... demnächst fahre ich auch noch beim TÜV vorbei, wenn ich nen Tannebaum auf meinem Dachkorb befestigt hab und lasse prüfen (natürlich gegen entsprechende Gebühr und sinniges Schauen des Prüfers), ob der Baum ordnungsgemäß befestigt ist - wer weiß was da sonst alles passieren kann...
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

    • Also die Originalen Rockslider schützen schon gut . Habe letztens einen Granit Poller gerammt und um geschmissen dann bin ich auch noch mit dem Hinterrad irgendwie oben auf den Poller dauf gefahren und wieder heruntergepoltert , Am Auto war nur das Plastik verschlammt das habe ich auf Ebay neu bestellt und Teilweise neu montiert . Ich glaube hat so 54€ pro kunststoffteil gekostet.
      Da ist eigentlich sehr viel Luft drunter bis da was ans Blech kommt .. aber Kratzer hat man dann halt .
      Bäume ausreisen kann man damit freilich nicht .
      Stabile Rockslider bei einem Auto Bj 2014 und neuer ich sach nur Fußgängerschutz .
      nicht das wenn du jemanden überfährst und der sich dann den Mantel am Rockslider zureist. ?( ?( ?( ?( ?(
      Chrysler und Jeep Fan
      Hatte 15 Jahre einen Pt Cruiser mit dem ich sehr zufrieden war
      außerdem fahre ich noch seit 2005 einen Lancia Ypsilon der auch super funktioniert

      Seit 2016 Jeep Renegade auch super zufrieden. :023: :023: :023: :023: :023:

      Mein Renegade: Longitude Colorado Red 2,0 4WD 6MT Komfort Pluß

    • @ fossibär:
      Wenn du deinen Tannenbaum nicht ordnungsgemäß gesichert oben transportierst verstößt du gegen die Ladungssicherheitsvorschriften und kommst wenn der Baum beim Crash oder in einer Kurve der Fliehkraft folgt in die Zahlung.

      Zahlreiche Waschmaschinen oder Kühlschränke die nach Kauf im Baumarkt in der ersten Kurve vom Hänger fliegen sind mein Zeuge. 3 mtr. Kordel und ne gummispinne reichen da nicht...

      Auch viele Fensterputzer die ihre Leiter oben mit ner gummispinne sichern— was voll verboten ist——zahlen sich beim Crash mit dem Ding dumm und dämlich.

      So isste Numma.

      Doch jetzt wieder back zum Thema.
    • bumlux schrieb:

      Fossibear schrieb:

      Vielleicht kannst Du mir ja auch gleich erklären, warum der Anbau eines solchen Teiles den Segen vom TÜV benötigt. Das halte ich echt für Nonsens
      Ich find das schon absolut wichtig bei den Teilen.
      Wenn die Rockrails so richtig im Einsatz sind, da knirscht das schon mal ganz gewaltig und ich als Unbeteiligter, der evtl. mit seiner 5-köpfigen Familie im Renault Kangoo über die A8 fährt, täte mich tierisch ärgern, wenn da einer vor mir seine
      20-kg-Rockrails verliert, nachdem er im Gelände einen Tag Spaß hatte. Das kann anderen das Leben kosten.
      Ich fand es bei den KL-Rockrails auch erst übertrieben, mit wie vielen Schrauben die befestigt sind.
      Aber wenn man mal drüber nachdenkt.... Das hat alles einen tieferen Sinn
      Wenn ich bedenke, dass ein Dachkorb nicht TÜV pflichtig ist, würde mich es schon wundern, wenn Rockrails das wären. Aber eine Abnahme ist natürlich in keinem Fall negativ.
      Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
      YouTube Channel: Anzeigen

      Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

    • ich lass mir zwar nicht gerne das Schreiben verbieten, aber natürlich gehört die Frage danach, was sinnvollerweise vom TÜV geprüft wird und was nicht, woanders hin bzw. ist es müßig darüber zu diskutieren - wir werden mit unserem Sicherheitswahn eh immer bekloppter (wie gut, dass auch Staudämme in Südamerika erfolgreich von dem Verein geprüft werden).

      Einen sicheren Sonntag noch,

      Steve
      Renegade, Deserthawk, 2,0 D, 170 ps, Mojave Sand

      Mein Renegade: Renegade Deserthawk, MY 17, Diesel 2l / 170 PS, ltd. Ed., daher viele schöne Extras, Thule WingBars und Dachkorb 823, Spurverbreiterung 50 mm mit Eibach, Höherlegung mit Trekfinder, Mojave Sand ...

    • Ja, das mit den Dachkörben und Boxen ist so eine Sache. Die im Handel erhältlichen sind ja meist TÜV geprüft. Aber ansonsten kann man da ja oben drauf packen was man will, sofern es gesichert ist. Wenn nicht, haftet man auch dafür.

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Sorry, aber jetzt werden imho Äpfel mit Birnen verglichen ...
      Rockrails sind Anbauteile. Ohne Segen erlischt die ABE. Ohne ABE braucht die Versicherung nicht zahlen, wenn was passiert - der Fahrzeugbesitzer abe schon - mit allem was er hat.
      Dachkörbe sind Ladung. Jeder muss seine Ladung korrekt sichern. Passiert was - naja, dann doch meist höchsten Fahrlässigkeit. Auf alle Fälle ruiniert es normal den Fahrer nicht.

      Auch ich kann mich mit den Göttern beim TÜV nicht wirklich anfreunden. Zum Teil ist es lächerlich (An einem Daihatsu Wildcat hat mal ein Prüfer bei mir fehlende Gummikappen von Schrauben moniert, die das Scharnier der Frontscheibe hielten. Begründung: Fußgängerschutz! - Der U-Stahl als Stoßstange ging in Ordnung, da hat er damals (1985/86) nix dazu gesagt. Jeder angefahrene Fußgänger, der es bis hierher geschafft hat, hätte über die fehlenden Gummikappen gelächelt.)
      Aber es ist nun mal so, dass dir einer von diesen Typen auf einem Stück Papier bescheinigt, dass Dein Auto verkehrssicher ist. Es geht nur um das Stück Papier, um das Gutachten.
      Man braucht die eben wie auch einen Zahnarzt. Keiner mag sie - aber ohne geht es nicht.
      Das trifft übrigens auch für die Rennleitung zu.... aber ohne die hätten wir das totale Chaos.

      Daher: Entweder Original MOPAR. Oder mit TÜV-Gutachten. Oder Einzelabnahme. Alles andere gefährdet die persönliche Zukunft. - es sei denn du hast eh nix mehr zu verlieren :D

      Und das war mein Argument gegen die Rockrails von RR und anderer billiger Hersteller, die sich die Kosten für ein Gutachten sparen.
    • Ich mach s jetzt einfach so, dass ich bis nächstes Jahr wieder ein Bisschen spare und dann lasse ich mir die Rails anbauen. Natürlich mit direkter Abnahme !!!!

      Find s bequem, wenn man s dann fertig zurück bekommt und kein Theater hat.

      Wer weiß, vielleicht gibt's dann auch noch schöne Alternativen.
      Alles außer Normal ! :1f609:

      Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D