OffRoad Outdooraction Vulkaneifel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • OffRoad Outdooraction Vulkaneifel

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Kennt jemand von euch das Gelände in der Vulkaneifel?

      outdooraction-vulkaneifel.de/

      Samstags, auch über den Winter, immer freies Fahren, Preise?
      Ist jemand von euch schon mal dagewesen?

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Der ist bei mir auch letztens auf dem Radar aufgetaucht, aber vor Ort war ich noch nicht. Angesichts der noch vertretbaren Entfernung wäre er durchaus interessant für mich wenn am Wochenende freies Fahren ist. Vielleicht müssen wir mal einen Test starten ^^
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Dilldappe schrieb:

      Der ist bei mir auch letztens auf dem Radar aufgetaucht, aber vor Ort war ich noch nicht. Angesichts der noch vertretbaren Entfernung wäre er durchaus interessant für mich wenn am Wochenende freies Fahren ist. Vielleicht müssen wir mal einen Test starten ^^
      Laut www ist samstags ab 10 Uhr freies Fahren, aber nur nach Voranmeldung und wenn sich 10 Fahrzeuge finden und da scheinbar ansonsten noch keiner Erfahrung dort gesammelt hat, stimme ich dir mit dem Testen zu. Vielleicht finden sich ja noch ein paar Tester :1f600:

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Ob das hier das Gleiche ist? ?(

      offroadarea.de
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Dilldappe schrieb:

      Ob das hier das Gleiche ist? ?(

      offroadarea.de
      Jupp, von den Koordinaten ja, aber Kontaktdaten und Telefonnummer nicht. Outdooraction hatte aktuell Reklame auch über FB geschaltet.
      Ich rufe mal die Tage da an und erkundige mich nach den Preisen.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Hab da mal angerufen, weil ich Samstag da mal hin wollte: sehr netter Typ am Telefon, Klang interessant, was dort alles gehen soll.
      Hardcore, Softcore ("wir haben Pickup und SUV´s hier), Dreck und kein Dreck (haben wohl auch Geröll und Basalt Bereiche) , Gewässerdurchfahrten...

      Tagesticket 40.-

      Hat jemand spontan Zeit und Lust?

      Ist ca. 'ne Stunde von mir weg.
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Danke für die Info, Samstag habe ich schon belegt. Vielleicht ein anderes Mal.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Danke fürs Erkunden.
      Spontan am Wochenende klappt meistens nie, aber vielleicht können wir ja mal was hier planen.
      Interessiert bin ich auf jeden Fall.
      "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

      Walter Röhrl

      Mein Renegade: Renegade Limited MY 2020, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS, LED; Ehemals: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

    • Ja alles gut - war ja auch echt spontan. Hab ehrlicherweise gar nicht damit gerechnet, das jemand Zeit hat. Wollte aber auch vorher Bescheid gegeben haben!

      Ich werde dann mal berichten... Wetter sieht ja nicht so dolle aus. War vorgestern schon mal im Bereich Hohe Acht im Schnee... Mal sehen, wie es dort so aussieht. Vielleicht schaffe ich es ein paar Bilder zu machen.

      Und wenn es taugt lohnt vielleicht mal ein Treffen dort!
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Bin gespannt auf Bilder und Feedback, und wenn es lohnt, ganz sicher ein Treffen dort!

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Ich würde gerne, kann aber dieses WE nicht,
      und es ist erstaunlich nah dabei (nur 1 1/4 Stündchen weg).

      Freue mich auf ein paar Bilder.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • Sooo Leute, bin wieder Zuhause, Fotos und Videos lade ich gerade runter - die folgen dann etwas später!

      Erstmal mein Eindruck:

      Die Anfahrt geht für mich mit gut 1,5 Stunden und 80 km oder 120 km (je nach Route und Verkehr) in Ordnung.

      Das Team dort ist super nett und hilfsbereit. Vor Ort ist ein Ansprechpartner in einem Wohncontainer der das Organisatorische und Finanzielle regelt und mit Rat und Tat zur Seite steht. Der Tag hat heute 40.- gekostet. Der Preis gilt pro Fahrzeug, egal wie viele mitfahren.

      Das Gelände selber ist ein noch in der Nutzung befindlicher Steinbruch. Das Gelände ist ziemlich groß und bietet für alle Ansprüche etwas. Man darf im Prinzip überall fahren, wo Spuren sind. Ob man das dann im Einzelnen auch möchte muss ein jeder selber entscheiden. Ich habe mir zunächst mal einen Überblick verschafft und bin erstmal nur alle augenscheinlich gut zu befahrenden Wege abgefahren.

      Irgendwann hab ich dann auch den ein oder andere aufgeschütteten Hügel befahren und mit der Zeit und dem wachsenden Gefühl für den Untergrund und die Bedingungen (heute oft Regen und leichter Schneefall) ging es dann auch in die Bereiche die ich auf den ersten Blick für unbefahrbar gehalten habe.

      Zum Ende hin habe ich dann fast alles befahren und ich sage mal die vielleicht 10% des Geländes, die mir heute zu schlammig waren, sind dann wirklich eher was für die "großen" Jungs.

      Apropos: Heute waren ein paar Defender, 2 G´s (Ex Armee), zwei Ranger, ein Samurai und noch zwei drei andere Wagen da. Die Klientel war sehr sympathisch und man kam schnell und ungezwungen ins Gespräch. Die erste skeptische Bemerkung über meinen Italiener, wich rasch einer respektvollen Anerkennung für meinen Jeep (nachdem ich die gleichen Strecken fuhr) und einer gemeinsamen Runde über das Gelände. Unterm Strich kam der Ranger auch nicht viel weiter, bauartbedingt teilweise sogar eher schlechter trotz AT´s.

      Lustige Anekdote am Rande: Den ersten Jeep, den ich dort traf war der mit den Organisatoren der Jeep-Experience (-> Haldenevent!)!!! Wir haben kurz geplauscht und die beiden waren sehr begeistert von dem Gelände und wollen dort auch mal ne Veranstaltung machen. Die haben einiges in der Pipeline dieses Jahr. Darauf darf man sich auch schon freuen!!!

      Das Gelände ist wie gesagt sehr vielfältig. von unbefestigten Wegen, über Schlamm, Matsch, Wasser, Verschränkungspassagen, steile Auf- und Abfahrten sowie Abraumhalden mit groben und sehr feinem Kies. Letztere war wirklich total genial. Fest und gut geeignet zum befahren, hatte aber auch was von Sand.... Erinnerte mich irgendwie an gigantische Mengen von Katzenstreu. Oder diese Steinchen die man in Pflanzenkübel tut... Jedenfalls konnte man dort völlig angstfrei fahren, weil ein Bodenkontakt immer irgendwie sanft blieb... Da konnte man dann auch mal mit ordentlich Schwung den Berg hochfahren ohne Angst sich mit Steinschlag sonstwas zu zerstören.

      Insgesamt hatte ich allerdings erstaunlich wenig Gründberührung im restlichen Gelände!

      Die Betreiber haben noch viele gute Ideen (z.B. verschiedene Routen mit unterschiedliche Schwierigkeitsgraden), wollen aber auch nicht die Heizer- und Chaoten-Klientel haben. Preislich wird es aber dann wohl auch noch etwas teurer, obwohl ne 10er Karte geplant ist. Allerdings ist das Gelände aufgrund der aktiven Nutzung auch im steten Wandel - was aber auch heißt, dass es immer was Neues geben wird.

      Meine Statistik für heute war: Rd. drei Stunden vor Ort und gute 16km dort gefahren. Und zum Ende habe ich noch Ecken entdeckt die ich vorher übersehen hatte. Ok - Vielleicht hatte ich am Anfang auch nur nicht geglaubt, das ich dort lang kommen würde. ;) ;)

      Hoffe ihr habt nen kleinen Eindruck bekommen - Bilder etc. folgen!
      Grüße Alex


      P. S.
      Denkt an die Elektrolyte!

      Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

    • Hallo Alex,

      Dank dir für den Bericht. Das hört sich sehr sehr gut an. Du hattest ja richtig Spaß. Da sollten wir uns auch mal treffen, schade dass ich heute keine Zeit hatte. Ich bin gespannt auf die Bilder, ein paar habe ich ja schon auf FB von dir und Jeep Experience gesehen.

      Gruß Thomas
      Mitglied im JCD
      Stammtisch Rhein-Berg
      Metamorphose eines Wrangler JLU

      Grüße aus dem Bergischen Land

      Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert - Renegade Longitude MY19, 1,3l T-GDI 150PS DSG 2WD Jetset Blue

    • Paulator schrieb:

      Erstmal mein Eindruck:
      Hallo Alex,

      Danke für den umfassenden und nett geschriebenen Bericht. So macht lesen hier Spaß ... und erhöht natürlich noch den Wunsch nach etwas Bildmateria ;) l! Nochmals Danke!!! :thumbsup:

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…d21bcc48687a2fc462c97907e
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange