Flüssigkeit im Reifen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Flüssigkeit im Reifen

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo Zusammen !
    Bei der Demontage meiner relativ neuen Reifen (um aus MS umzustellen) ca. 6000 km (Compass, 225er Bridgestone
    an Werk montiert) musste ich feststellen, dass sich in einem Reifen eine helle klebrige Masse befand. Teilweise sogar noch flüßig. Sieht für mich aus wie Dichtungsmasse.....
    Mein Jeep Händler behauptet das es keine Dichtmasse ist, kann sich aber auch nicht erklären was es ist.
    Vermute, dass das Fahrzeug mit einem Platten vom Schiff gefahren ist und dann "nachgebessert" worden ist.
    Anbei Bilder !
    Hat da jemand eine Erklärung für ??
    Bilder
    • IMG_5506.JPG

      88,24 kB, 450×600, 127 mal angesehen
    • IMG_5505.JPG

      84,17 kB, 450×600, 85 mal angesehen
    • IMG_5507.JPG

      90,15 kB, 450×600, 85 mal angesehen

    Mein Compass: Compass Limited, 2,0L, 140 PS, Diesel, Sound-Paket, Premium-Paket, Park-Paket, weiß, Automatik

  • Also ich denke:

    Montage"pampe" kann es nicht sein, denn mit dieser wird nur der Einpresswulst beschmiert, einige Frdl. verwenden auch nur ein Seifengemisch.

    Es kann aber dennoch bei der Montage "geschlampt" worden sein, sowas fällt ja nicht während des Fahrbetriebes auf. Siehste ja bei Dir.

    Irgendein Monteur hat wohl "Reifendichtmittel" aus versehen reinlaufen lassen und nicht ausgewischt...
    oder er hat bei der Montage einen in seinen Augen leichten "Riss" entdeckt und vorsorglich und gutgemeint ein paar ccm reingeschüttet.

    Hatte der Reifen eine Beschädigung, einen Propfen in der Lauffläche?

    Wenn ja, dann: Hast Du mal den Wagen über längere Zeit verliehen und der Wagen hatte einen Platten und man hat mit einem Reifenfüllschaum "repariert" und Dir nichts gesagt??!!

    Aber das kann auch nicht sein, denn dann wäre die Verschmutzung viiiiel mehr und ausserdem wäre das Ventil verklebt, ein sicherers Indiz für eine Anwendung.

    Hast Du mal das Auto verliehen, der Reifen hatte Druckverlust und der Fahrer/in hat aus Sorge etwas Dichtmittel eingebracht, Dir wiederum nix gesagt??

    Da von aussen nichts reinkommen kann, wäre also meiner Meinung :
    Zeilen 6-9 die Ursache.

    Routier
  • Hallo !
    Habe das Fahrzeug im Juni bekommen und wurde nur von mir und meiner Frau gefahren.
    Er wurde nie verliehen und mein Händler behauptet das er das nicht war.
    Wenn der nicht lügt, kann das nur bei oder nach der Fertigung in Brasilien geschehen sein.
    So bekomme ich die gebrauchten natürlich nicht verkauft - wer nimmt schon 3 Reifen statt 4.
    Fahre die Tage mal mit dem Reifen zu Händler, denn der hatte bisher auch nur meine Bilder gesehen.

    Mein Compass: Compass Limited, 2,0L, 140 PS, Diesel, Sound-Paket, Premium-Paket, Park-Paket, weiß, Automatik

  • ....sieht echt aus wie dieses Pannespray.
    Allerdings recht wenig, in meinen Augen, zu wenig um ein "Loch" abzudichten..

    Denn, ich hatte einmal eine Dose bei meinem Mopped in Südfrankreich genutzt.
    Reifen bliebt dicht und hielt bis nach Hause (damals noch Hannover) und sogar bis zum nächsten Reifenwechsel.. :)
    Geiles Zeuch ;)

    Allerdings konnte ich die Felge "weg schmeißen", da mann das Zeuch nicht ihne weitere entfernen konnte.

    Von daher, siehe Zeile eins..

    Btw. kann mann das Zeuch nicht einfach entfernen, den Reifen "sauber" machen ?
    Btw. um sicher zu gehen, ob der Reifen in Ordnung ist, kannste ihn mal bei einen Reifenfuzzi gebebn, die können
    ihn Röntgen und so auch die kleinsten Löcher & Beschädigungen finden..
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • Irgendwie seltsam ist aber, dass sich die Pampe als gleichmäßiger Streifen in der Mitte angesetzt hat. Links und rechs davon ist der Reifen blitzblank. Wenn man was reingesprüht hätte, müsste das doch weitläufiger verteilt sein, meine ich.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Ich habe heute mal mit meinem Reifenhändler telef. Die Sache hatt mich auch sehr intressiert. Ich habe ihm den Fall geschildert und er ist der Meinung das ist ein Reifenreparaturspray. Wenn man eine relativ geringe Menge hineingibt sieht es dann so aus. Der Reifen ist seiner Meinung nach nicht mehr zu verwenden. (Sicherheitsgründe). Eine im nachhinein Überprüfung ist sehr schwierig. (erhöter Luftruck und Wasserbad). Es wird in der Regel kein Schaden sichtbar. Das Mittel dichtet sehr gut ab.
    Das ist natürlich nicht schön und man ärgert sich sicherlich. Aber ich denke Sicherheit geht vor.

    Gruß
    Wolfram

    Mein Cherokee: Cherokee KL Overland MY 18 Diamond Black, Leder Panama Pearl Beige

  • Hallo Zusammen !
    Danke für die Info.
    Bin auch davon überzeugt, dass es eine Dichtmasse ist - aber nicht die volle Ladung.
    Nur die Frage - wo wurde es eingesprüht ?
    Bei der Fertigung - auf dem Schiff - in Antwerpen oder beim Händler ?
    Bin morgen bei meinem Jeep Händler.
    Das ich die 4 gebrauchten bei Ebay verkaufen wollte, wir das problematisch.
    Wer kauft schon drei Reifen !
    Bin mal gespannt, wie sich mein Händler dazu äußert.
    Werde mal berichten....

    Mein Compass: Compass Limited, 2,0L, 140 PS, Diesel, Sound-Paket, Premium-Paket, Park-Paket, weiß, Automatik

  • Toy4ever schrieb:

    Irgendwie seltsam ist aber, dass sich die Pampe als gleichmäßiger Streifen in der Mitte angesetzt hat. Links und rechs davon ist der Reifen blitzblank. Wenn man was reingesprüht hätte, müsste das doch weitläufiger verteilt sein, meine ich.
    Das sieht so aus, als ob die Pampe flüssig war und sich im stehenden Rad unten abgesetzt hat, bevor sie fest wurde. Damit wäre vermutlich der Einsatz der Dichtmasse auch noch falsch erfolgt.

    Jedenfalls wäre es Unfug von einem Händler einen kaputten Reifen auf diese Art zu flicken. Ich hatte nun schon genügend Nägel und Schrauben im Reifen ... ein ordentlicher Reifenfritze pappt da von innen einen Flicken Kautschuk rein, vulkanisiert das und dann hält die Geschichte.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Dilldappe schrieb:

    Toy4ever schrieb:

    Irgendwie seltsam ist aber, dass sich die Pampe als gleichmäßiger Streifen in der Mitte angesetzt hat. Links und rechs davon ist der Reifen blitzblank. Wenn man was reingesprüht hätte, müsste das doch weitläufiger verteilt sein, meine ich.
    Das sieht so aus, als ob die Pampe flüssig war und sich im stehenden Rad unten abgesetzt hat, bevor sie fest wurde. Damit wäre vermutlich der Einsatz der Dichtmasse auch noch falsch erfolgt.
    Jedenfalls wäre es Unfug von einem Händler einen kaputten Reifen auf diese Art zu flicken. Ich hatte nun schon genügend Nägel und Schrauben im Reifen ... ein ordentlicher Reifenfritze pappt da von innen einen Flicken Kautschuk rein, vulkanisiert das und dann hält die Geschichte.
    korrekt..

    Bzgl. prüfen des Reifens, wie gesagt, in Reifen-Fachbetrieben kann der Reifen mittels "Röntgen" auf Beschädigungen überprüft werden.
    So hat mein Reifenfuzzi ein kleines Loch entdeckt und danach es "vulkanisiert".

    Die "Wasser-/Blasenbildung" einigt ich doch nur fürs Fahrrad und mach doch eigentlich keiner mehr..
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • guzzi97 schrieb:



    Die "Wasser-/Blasenbildung" einigt ich doch nur fürs Fahrrad und mach doch eigentlich keiner mehr..
    Im Gegenteil, das wird noch fleißig gemacht. So kam nämlich einmal raus, daß mit mein Reifen in Ordnung war und er nur nicht sauber auf der Felge saß. Einmal runter, Felge und Reifen innen schrubben und neu aufziehen ... alles wieder gut.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Hallo !
    War bei freundlichen Jeep Händler.
    Dort konnte sich auch niemand vorstellen, wie dieses Mittel in den Reifen gekommen ist.
    Beim Händler nicht !
    Händler hat dann Reifen mit Hochdruckreiniger von innen gereinigt und auf Dichtigkeit geprüft.
    Alles in Ordnung....

    Mein Compass: Compass Limited, 2,0L, 140 PS, Diesel, Sound-Paket, Premium-Paket, Park-Paket, weiß, Automatik

  • Dilldappe schrieb:

    guzzi97 schrieb:

    Die "Wasser-/Blasenbildung" einigt ich doch nur fürs Fahrrad und mach doch eigentlich keiner mehr..
    Im Gegenteil, das wird noch fleißig gemacht. So kam nämlich einmal raus, daß mit mein Reifen in Ordnung war und er nur nicht sauber auf der Felge saß. Einmal runter, Felge und Reifen innen schrubben und neu aufziehen ... alles wieder gut.
    ..datt iss aber sehr antiquiert.. :)

    wie gesagt, mein Reifenfuzzi hat da ein Röntgengerät und kann somit den Reifen inspizieren, ohne ihn abzuziehen und auch
    gleich schauen, ob die Karkasse beschädigt wurde.. :)


    @ Günny : wie haben sie die Dichtigkeit denn geprüft, "im Wasserbad" ? ;)

    Egal, wenns dicht ist, kannste nun doch die vier Stück verkaufen...
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • guzzi97 schrieb:

    ..datt iss aber sehr antiquiert.. :)
    Tut aber seinen Job und bei einem Nagel in der Lauffläche gibts auch nicht viel zu suchen. Und wie gesagt, den schlechten Sitz auf der Felge hätte das Röntgending auch nicht gefunden. Manchmal sind die einfachen altvorderen Methoden nicht die schlechtesten. ^^
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Dilldappe schrieb:

    guzzi97 schrieb:

    ..datt iss aber sehr antiquiert.. :)
    Tut aber seinen Job und bei einem Nagel in der Lauffläche gibts auch nicht viel zu suchen. Und wie gesagt, den schlechten Sitz auf der Felge hätte das Röntgending auch nicht gefunden. Manchmal sind die einfachen altvorderen Methoden nicht die schlechtesten. ^^

    datt stimmt, aber hier gehts ja um ein "Loch" und evtl,. defekt an der Karkasse.
    Und datt kann man mit dem "Röntgen" Dingens "schneller erkenen, als den Reifen erstmal abziehen...usw.
    Einfach den Reifen mit Felge ins Gerät, läuft.

    Schlechter Sitz, da muss man sich fragen, wie hat "Mann" den Reifen/Felge denn ausgewuchtet (Höhen-/Seitenschalg), wenn der Reifen "falsch" montiert war.
    Oder wurde die Felge gar nicht gewuchtet ?
    Egal, Reifen ist ja wohl o.k. und weg damit :)
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • Bei der Hexen...äh...Wasserprobe muß man auch nix ab ziehen. Im Gegentum: Rad aufpumpen und ins Wasser.
    Aber ja, in dem mysteriösen Fall hier wäre ein Röntgen sicher angebracht, wer weis warum sie das Zeugs reingesprüht haben.

    Schlechter Sitz auf der Felge kann sich über die Zeit ergeben wenn sich Schmutz zwischen Felge und Reifenwand schiebt. Das ganze arbeitet ja während der Fahrt und da kann sowas vorkommen. Sagte zumindest mein Reifenguru und da der Reifen nachher keine Mucken mehr machte glaub ich ihm mal.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Hmm,
    "schlechter" Sitz durch "Dreck" ?

    Da hat der Reifenfuzzi aber ein bissel was aus der Märchenwelt erzählt..
    Denn, wenn das so wäre, dann hätte der Reifen so wenig Luft haben müssen, das er von der Felge zu springen droht..
    und hätte dabei auch noch Luft verloren..

    Seis drum, das Dingen ist "dicht" und Günny kann jetzt alle vier verkaufen :)
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"