DAB Radio stottert

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DAB Radio stottert

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Habt Ihr das auch schon erlebt? Ihr hört DAB-Radio und plötzlich springt die Stimme zurück und wiederholt die letzten 5 Sekunden? Passiert bei mir teilweise alle 3 Minuten mal.

    Ich habe noch nicht heraus gefunden, ob das nur bei diesem einen Sender vor kommt. Dann hätte es evtl. mit der Signalstärke zu tun. Allerdings höre ich diesen Sender eigentlich zu 90%, und bei meinem vorherigen Fahrzeug ist so etwas nie vorgekommen.
    Es gibt dreierlei Arten von Menschen:

    - die, die unbeweglich sind
    - die, die beweglich sind und
    - die, die sich bewegen!

    Mein Cherokee: Night Eagle II 2.2 MultiJet I 4x4 in Bright White - Technologiepaket, Winterpaket, AHK, Panoramadach

  • Kann das sein, dass der Radioempfang umspringt auf FM und wieder zurück? Reicht die Empfangsqualität für DAB nicht aus, "springt" er auf FM und zwischen den beiden Signalen ist ein zeitlicher Versatz. So wie zwischen Kabel, Satellit und Antenne beim TV.
    Grüße Alex


    P. S.
    Denkt an die Elektrolyte!

    Mein Renegade: Jeep Renegade "Upland" - MY 2017 - Command View - 4x4 Active Drive Low - 2.0 MJ - 140 PS - 9 AT - 5" Navi

  • Bei mir passiert das auch, ich höre überwiegend DLF über DAB. Es passiert aber auch gerne mal anders herum, nämlich dass er einen Satz oder Teile davon überspringt. Mein Verständnis ist dass das diese Doppelungen oder Lücken auf die Übertragungstechnik in Form von Frames basieren. Es werden dabei Pakete übertragen, die zeitlich codiert sind. Eigentlich ist die sequentielle Wiedergabe abgesichert, aber es scheint auch Ausnahmen zu geben.

    Grüße
    Jochen
    02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

    04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
  • Paulator schrieb:

    Kann das sein, dass der Radioempfang umspringt auf FM und wieder zurück? Reicht die Empfangsqualität für DAB nicht aus, "springt" er auf FM und zwischen den beiden Signalen ist ein zeitlicher Versatz. So wie zwischen Kabel, Satellit und Antenne beim TV.
    Genauso ist es bei den Radiosendern, die auch auf FM zu empfangen sind. Ist das DAB Signal nicht da springt es auf FM, analog ist aber schon weiter, dir fehlt eine Sequenz, andersherum, wenn das DAB Signal wieder vorhandenist, hörst Du doppelt.

    Gruß Thomas
    Jeep Renegade Limited MY16 2,0 Multijet AT, Anvil/Schwarz MySky, Eibach LiftKid
    Jeep Wrangler Rubicon JLU MY18, 2,2 CRD, Schwarz mit Launch Paket und Dual Top mit leichter Modifikation
    Mitglied im JCD
    Stammtisch Rhein-Berg

    Grüße aus dem Bergischen Land

    Mein Auto: Wrangler Rubicon JLU MY18, 2.2CRD black, Launch Paket, DuoTop, etwas modifiziert

  • Ich höre schon kein DAB mehr. Es herrscht immer mal wieder Stille. Dann bekommt es offenbar wieder ein Signal. Teilweise dauernn diese Funklöcher 20 sek lang. Manchmal sind innerhalb einer Minute 4 mal "Funklöcher". Da das extrem nervt, höre ich nur noch FM.
    Dabei spielt es keine Rolle ob ich nah am Sendeturm in Braunschweig bin oder irgendwo auf einer Autobahn.

    Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

  • ..jupp ist "normal"
    .
    Den, wie schon geschrieben, wenn das DAB Signal weg ist, schaltet das Radio auf FM um, sofern der Sender auf FM sendet.
    sonst bleibt datt Radio stumm.
    Grund: das DAB Signal muss erstmal decodiert werden und das dauert ein paar Sekunden..

    Ist wie im TV....der Nachbrar jubelt ca. 5sec früher als Du, da er "nur" analog empfängt, Du aber digital :)
    Denn auch hier, muss das Signal erst "deodiert" werden...bei analog braucht es das nicht..
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • .
    Bei mir auch DLF und in anderem Fahrzeug bei meiner Tochter(kein DAB-Radio) das selbe bei RPR1.
    Fing vorletzte Woche an und war letzte Woche bei mir vorbei.

    Hat bei mir nix mit DAB zu tun. Bin in meiner Gegend meist auf FM. Auch sicher nicht mit der Umschaltung DAB/FM

    Deshalb denke ich, dass es am örtlichen Sender(Funksignal) liegt.

    Mir fallen nur 2 Möglichkeiten ein:
    - Irgendwas dort veranlasst unsere Radios den letzten Teil zu wiederholen. (würde aber bedeuten, dass das Radio dann zeitlich nachhinkt)
    - Die Wiederholung wird so gesendet, warum auch immer.

    War ja bei mir nur für eine Woche.
    .

    Mein Renegade: Limited 2.0 4x4 Schaltgetriebe, Trekfinder Höherlegung

  • Also werde ich das weiter beobachten und mal einen anderen Sender nehmen.

    Danke für Eure Berichte und Ideen.
    Es gibt dreierlei Arten von Menschen:

    - die, die unbeweglich sind
    - die, die beweglich sind und
    - die, die sich bewegen!

    Mein Cherokee: Night Eagle II 2.2 MultiJet I 4x4 in Bright White - Technologiepaket, Winterpaket, AHK, Panoramadach

  • Ich stelle mal folgende "Behauptung" in den Raum:

    Ein sehr gutes UKW ist besser als ein mässiges DAB. Wobei das die Technik an Bord, wie gleichermaßen die Empfangssituation betrifft.

    In demjenigen Bereich, in dem ich vorwiegend unterwegs bin, ist die DAB-Empfangssituation nicht prickelnd. Ein Fallback in den UKW-Modus (sofern entsprechender Sender verfügbar) war die Regel. Oder das DAB-Radio blieb stumm. Auch diesen Fallback empfinde ich als Störung. Auch in andere Regionen mit besserem Empfang habe ich es selten gehabt, dass DAB störungsfrei und wirklich dauerhaft in Betrieb geblieben ist.

    Wenn man ein UKW-Radio besitzt, dass einen überdurchschnittlich guten Empfang aufweist (und die Empfangssituation an sich mindesten gut ist), dann ziehe ich ein solches UKW-Radio jedem DAB vor.

    Momentan bei mir der Fall:
    Seat Ateca ohne DAB. Selten so störungsfrei UKW gehört. Kein knistern, knacken, rauschen, Ausfälle etc.
    ...........................................................................................

    Viele Grüße
    smokeybear


    aka: Frank

    Mein Cherokee: war mal ein 2014er Jeep Cherokee Trailhawk Pentastar 3,2l V6, 9-Stufen Automat.- Brilliant Black - Leder - Navi - BiXenon usw. | ab Ende 10/2019: ein 2019er Jeep Cherokee Trailhawk 4x4 2.0 T-GDI in Granite Crystal mit "Luxus"-Paket und Pano-Dach

  • DAB spielt ja schon von der Programmauswahl und Soundqualität in einer ganz anderen Liga, von daher eigentlich ein "must have" für jedes Auto. Im Nachhinein betrachtet ist das DAB vom uConnect 3c wirklich etwas unterentwickelt, den Unterschied beim Empfang zum 4c kann man schon als Quantensprung bezeichnen. Was den Unterschied beim Jeep noch ausmacht, ist die Lösung mit der Scheibenantenne, beim Yaris habe ich einen verlängerten Antennenstab auf dem Dach, damit steht der DAB-Empfang dem UKW nicht nach. Einzige Ausnahme sind noch Tunnels, die sind überwiegend nicht mit DAB versorgt.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • .seitdem ich DAB+ habe, möchte ich es nicht mehr missen.
    Der klang, sowie die "Klarheit" sind enorm gut. Und der Empfang im UC4 ist oft besser, als der gleiche Sender im UKW-Bereich.
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • Merkwürdig. Bei mir versagt DAB so oft, dass ich fast ausschliesslich UKW höre. weil niemand Lückenlieder mag (teilweise 3 mal pro minute für mehrere Sekunden weg). Und trotz Einstellung nutzt es nicht UKW als Rückfallebene, sondern verstummt einfach (siehe obige in Klammersetzung). Und das obwohl der gleiche Sender im UKW eingespeichert und im Empfangsbereich ist.

    Mein Cherokee: Night Eagle, schwarz, 2.2 Diesel, höher/breiter + Renegade Lmtd. Adventure Edition, Colorado-Rot, 2WD, 1.6 Diesel, 5 " Radio/Navi

  • Klingt merkwürdig. Ich habe das DAB im Cherokee auch immer benutzt, so genervt, dass ich auf UKW umgestellt habe, war ich nie. Nächste Woche bin ich wieder bei dir in der Gegend, da werde ich mal drauf achten.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Inzwischen habe ich festgestellt, dass ich auf meiner täglichen Strecke, die ich fahre, bis zu 10 mal diese "Aussetzer" im DAB-Radio habe. Höre ich "ansolut relax" verstummt das Radio einfach, höre ich SWR3 springt er zurück auf UKW mit einer entsprechenden zeitlichen Versetzung.

    In meinem in Zahlung gegebenen Nissan war auf der gleichen Strecke ein einziger "Aussetzer".

    Ergo kann ich aus meiner Sicht sagen, dass das Empfangsteil im Cherokee ganz offensichtlich schwächer ist. Ob sich das durch die im Dezember geplante Softwareaktualisierung dann bessert, bleibt abzuwarten.
    Es gibt dreierlei Arten von Menschen:

    - die, die unbeweglich sind
    - die, die beweglich sind und
    - die, die sich bewegen!

    Mein Cherokee: Night Eagle II 2.2 MultiJet I 4x4 in Bright White - Technologiepaket, Winterpaket, AHK, Panoramadach

  • DAB einmal eingeschaltet, der eine Lokalsender hat gar kein DAB, der andere schafft es auf DAB nicht über die Landesgrenze, was er bei UKW locker 30km schafft, dazu Funklöcher -> Thema abgehakt.
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS

  • Die digitale Infrastruktur betreffend ist Deutschland halt irgendwo zwischen Schwellenländern und Dritter Welt angesiedelt. Und das ganz weit unten.
    DSL, Digitaler Rundfunk, VoIP oder Mobilfunk, ein einziges Grauen zu irren Preisen.
    Jeep Grand Cherokee Overland Diesel MY 2018, gebaut 10/2017, billet silver, zusätzlich Webasto Thermo Top Evo 5+ mit Thermo Call, abnehmbare AHK von FCA

    spritmonitor.de/de/detailansicht/946852.html

    Mein Grand Cherokee: Grand Cherokee MultiJet Overland, MY18, built 10/17, billet silver

  • Dilldappe schrieb:

    DAB einmal eingeschaltet, der eine Lokalsender hat gar kein DAB, der andere schafft es auf DAB nicht über die Landesgrenze, was er bei UKW locker 30km schafft, dazu Funklöcher -> Thema abgehakt.
    Mensch Oli 8) nu gib der neuen Technik doch ein bisschen mehr Zeit. Der Übergang vom analogen zum digitalen Fernsehen ging ja auch nicht von heut auf Morgen ;( Ich genieße es jedenfalls bei meinen Fahrten quer durch Deutschland durchgehend den DLF hören zu können (mit den kleinen Aussetzern von Zeit zu Zeit kann ich leben)
    02/18 - heute: 1997er Grand Cherokee Limited 5.2l V8 :D - Deep Amethyst Pearl Coat - Quadra-Trac - Full Time 4WD mit BFG KO2 ATs

    04/17 - 01/19: 2017er Cherokee Limited 2.2l - Bright White - AD1 - Technologiepaket - Winterpaket
  • jomaot schrieb:

    Mensch Oli 8) nu gib der neuen Technik doch ein bisschen mehr Zeit. Der Übergang vom analogen zum digitalen Fernsehen ging ja auch nicht von heut auf Morgen ;( Ich genieße es jedenfalls bei meinen Fahrten quer durch Deutschland durchgehend den DLF hören zu können (mit den kleinen Aussetzern von Zeit zu Zeit kann ich leben)
    Und was hat uns das Digitale Fernsehn gebracht? Nüscht, außer daß sie jetzt alles verschlüsseln. Vielen Dank!

    Das nervige Gedudel, was da aus der Blechbüchse kommt, brauch niemand in Dolby Sourrund, und die Nachrichten versteh ich auch so noch.

    "Früher war alles besser!"(tm)
    ;) :D
    "Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."

    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."

    Walter Röhrl

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle MY 2017, Farbe Granite Crystal, 6 Gang MT 4x4, 2.0 Multijet 140 PS