Jeep Renegade MY19 bestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Bleibt ggfs. die Frage ob du es aber bei Bestellung mitbezahlt hast.
      Da wäre dann zumindest eine entsprechende Erstattung fällig.
      Wer sich nicht schmutzig macht, ist nicht ganz sauber ;) :thumbsup: .

      Mein Renegade: Renegade Ltd. 2.0 D, 140 PS, AWD LOW, 9-AT, BJ 15, Carbonschwarz, 6,5" Navi (SW-Version: 16.05.32), Leder, Vollausstattung außer Panoramadach + Yokohama Geolandar AT's (g015) auf 16" Jeepalus + 3cm Höherlegung (Trekfinder) + 42mm Spurverbreiterung/ Achse (Trekfinder) + Unterfahrschutz + Hundekofferraumausstattung.

    • in dem Sinne nicht.
      Wenn, dann wäre das laut alter Preisliste beim Limited eh Serie gewesen.
      Aber die war zum Zeitpunkt der Bestellung schon nicht mehr gültig.
      Gruß
      Prinz Eisenherz


      semper fidelis

      Mein Auto: Renegade MY19 Limited 1.3l T-GDI 110kW 4x2 DDCT6, Alpine White, Black Pack mit 18", MySky-Dach, LED-Paket, AHK, alles außer Leder und Navi. Und sonst: 2011er Fiat Panda, 2011er Piaggio MP3 und 2015er Hobby 490 kmf

    • um nochmal auf das anfangsposting des threaderstellers zurück zu kommen:

      mein händler sagte mir das mit dem einen felgensatz für winter- und sommergummis ebenfalls. seine genauen worte waren: "jeepfahrer machen das alle so." wobei ich die augen verdrehen musste, da ich aus einer jeepfamilie komme und keiner jemals davon etwas erwähnt hat, aber gut. ich glaube, es lag eher daran, dass er mir keinen zweiten felgensatz "mitgeben" wollte. bei meinen bisherigen fahrzeugen habe ich mir den zweiten satz immer "gratis" mitverhandelt.

      lange rede kurzer sinn: hab auch wegen ganzjahresreifen überlegt, mich jedoch dann für einen zweiten felgensatz für den renni entschieden. mein vater fährt ganzjahresgummis und hat es als "nicht fisch und nicht fleisch" bezeichnet. laut ihm hat man dann weder im sommer (regen) noch im winter (schnee) den optimalen grip. es ist halt eine kompromisslösung.

      Mein Renegade: Explorer 1.4 MultiAir2 140 PS 6-Gang manuell 2WD

    • ruedigade schrieb:

      Ausserdem sind ganzjahresreifen in verschiedenen ländern (zb italien) im winter nicht erlaubt soweit ich weiß.
      Das ist so nicht richtig! Sie müssen jedoch über volle Wintertauglichkeit verfügen und den richtigen Speed-Index für die gemäß den Fahrzeugpapieren zu erreichende Höchstgeschwindigkeit haben. Besonders Letzteres wurde in der Vergangenheit schon hin und wieder kontrolliert.

      Auch in Bezug auf meine ATs mit "Schneeflocke" habe ich mich erkundigt. Diese sind in Italien im ganzen Jahr zulässig und zählen letztendlich auch zu den "Ganzjahresreifen".

      Gruß Pete
      gesendet von Pete
      My Omaha Orange
      new-jeep-forum.de/gallery/imag…b3bebe510e8efa607cdbe5804
      Jeep Renegade Trailhawk 2,0 D mit 170 PS und 9 Gangstufen Automatik, Omaha Orange, ROLA Dachkorb Sandbleche + Bergegeschirr nach Lage. Trekfinder Federn (plus 3cm), Spurplatten 5mm, AT-Reifen 225/65 R 17, Zusatzscheinwerfer vorne / hinten am Dachkorb, Reserverad "on top".

      Mein Renegade: höher gelegter Jeep Renegade Trailhawk, 2,0 D, 170 PS, Omaha Orange