_blank

Automatik und Hängerbetrieb

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Automatik und Hängerbetrieb

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Hallo Gemeinde und ein spezielles Halló an die : Ziehenden Freunde..

    Wie mach ich es am besten??

    Da ich eine 9 Stufen Automatik im 170 Ps Benziner Reni mein eigen nenne stellt sich mir die Frage:

    Anhängelast ca. 1000 Kg....soll ich das Anfahren mit dem Manuellen Modi beginnen oder soll ich alles im D-Betrieb meistern?
    Ebene Strecke.

    Ich denke das ich im manuellen Modus jeden einzelnen Gang etwas ausdrehen kann damit im Anschluss ein "schöner " Anschluss an die NM vorhanden ist.

    Oder schafft, macht das der Betrieb in D locker?

    Ratschläge, Tips und Erfahrungen von Automatlern werden sehnsüchtig erwartet.

    Routier
  • Hallo Routier

    Fahre mit dem Caravan, der beinahe 1500kg wiegt, problemlos im D-Modus. Das funktioniert locker und auch an stärkeren Steigungen fährt der Renegade sicher los ohne den Wandler unnötig zu beanspruchen. Für Deine 1000kg hat der Renegade sicher genug Leistung/Drehmoment.

    Mein Renegade: Trailhawk; 2017er; Anvil; Einlagen innen in Silber statt Rot; Höherlegung 20mm; AT 225/65 r17; Distanzscheiben 5mm; Mopar Rockslider

  • Hi,

    Ich hatte die letzten Wochen eigentlich Dauerhängerbetrieb und kann mich null beschweren. Selbst als ich es etwas zu gut mit dem Laden meinte, gab es von meinem Traily keine Klagen.

    Alles schön im Auto-D !!! Wenn's n Bissl rutschig wurd oder er n Bissl mehr Kraft brauchte, hast schön gemerkt wie er alle Viere zu Hilfe nahm.

    Ein prima Lasteselchen !!!!!

    Gruß Olli
    Alles außer Normal ! :1f609:

    Mein Renegade: 15er Trailhawk, Commando-Grün mit vielen schönen Verbesserungen ;-D

  • Wir nennen einen Humbaur HU152314 mit zulässiger Gesamtmasse von 1.500Kg unser Eigen,
    den fahre ich ausschließlich in "D", ausser auf abschüssigen Strecken, da schalte ich auch schon mal manuell runter.

    Und der 170er Benziner sollte damit auch spielend damit klar kommen.
    Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

    Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

    Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

  • Hallo zusammen,

    bei mir steht auch in den nächsten 1-2 Jahren die Anschaffung eines Wohnwagens an. Ich lese hier viel von Renegades die 1,5t ziehen. Mein Limited 140PS darf laut Dokumenten nur 1,2t ziehen - liegt das daran dass ich einen Benziner fahre oder gibt es Möglichkeiten die Anhängelast zu erhöhen?

    Bin neu in dem Thema, verzeiht bitte daher meine Unwissenheit ;)

    Gruß
    Officer

    Mein Renegade: Limited, MY2018, Carbon Black Metallic, 140PS, 1.4L Benziner 2WD, Automatik (DDCT), Navi, Sicht-, Technologie- und Komfortpaket, Colorverglasung hinten.

  • Gibt es mittlerweile jemanden hier der bei einer der o.g. Firmen seine Anhängelast hat erhöhen lassen,
    optimalerweise 1.4 --170 ps Autom. mit Serienmässig verbauter abnehmb. AHK?

    Oder von Erfahrungen im Zusammenhang damit?

    Danke, ullrich
  • Danke Dir Norbert für die Antwort.. :023:

    In dieser Gewichtsklasse werde ich mich wohl nicht bewegen, ab und an mal ein Bike auf dem Hänger nach France, so etwa ca. 450-500kg, not more.

    Klappt aber seit 2,5 Jahren sehr gut.

    Aber dennoch gut zu wissen, es !hätte! ja sein können das die 9 er autom. eine Besonderheit aufweist.
    Ullrich :thumbsup:
  • Also mit dem Trailhawk (hat ja nen Diesel) sind auch steile Alpen Pässe überhaupt kein Problem mit der Automatik. auf der Hochkönig Straße musste ich ander steilsten Stelle (12%) einen Bau LKW überholen und habe locker wieder auf
    80 kmh beschleunigt. Aber der Diesel hat auch mehr Drehmoment.
    Renegade Trailhawk , rot, Lichtpaket, Panorama-Schiebedach, AHK- Westfalia, Winterpaket. , Nachgerüstet: Rückfahrkamera mit Bild im Innenspiegel, Zusatzbateriesystem 34AH über Trennrelays mit Bordsystem gekoppelt, Treckfinder Federn (+3 cm), 225/65 R17 AT-Reifen, 5mm Spurplatten, CB-Funk, MY15

    Mein Renegade: Winterreifen 215/65 R17 auf Proline 7x17 ET38

  • happyrenegade schrieb:

    Also mit dem Trailhawk (hat ja nen Diesel) sind auch steile Alpen Pässe überhaupt kein Problem mit der Automatik. auf der Hochkönig Straße musste ich ander steilsten Stelle (12%) einen Bau LKW überholen und habe locker wieder auf
    80 kmh beschleunigt. Aber der Diesel hat auch mehr Drehmoment.
    Ich hatte vergessen, da war ein 1300 kg Wohnwagen angehängt.
    Renegade Trailhawk , rot, Lichtpaket, Panorama-Schiebedach, AHK- Westfalia, Winterpaket. , Nachgerüstet: Rückfahrkamera mit Bild im Innenspiegel, Zusatzbateriesystem 34AH über Trennrelays mit Bordsystem gekoppelt, Treckfinder Federn (+3 cm), 225/65 R17 AT-Reifen, 5mm Spurplatten, CB-Funk, MY15

    Mein Renegade: Winterreifen 215/65 R17 auf Proline 7x17 ET38