Will FCA Zugriff von freier OBD Diagnose Software blockieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Will FCA Zugriff von freier OBD Diagnose Software blockieren?

      Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Soeben auf der Seite von Multiecuscan gefunden. Wenn das stimmt, wäre das ein Verstoß gegen die geltenden EOBD Konventionen. Der Fehlerspeicher und die Motordaten müssen frei zugänglich sein.


      Multiecuscan.net schrieb:

      2018 MODELS WARNING: Some 2018 vehicles have a "security gateway" module (SGW). The SGW module blocks any diagnostic tool from executing commands on the vehicle (like actuators, procedures and even clearing of DTCs). It is not possible to unlock the SGW module with Multiecuscan. The only diagnostic tool that can unlock full access to the affected vehicles is the factory tool. Another option is to physically connect the diagnostic tool to CAN lines behind SGW module.
      The 2018 models with confirmed presence of SGW are: 500X/Renegade, 500L MCA, Doblo, Giulia/Stelvio. The module is also present in some late 2017 vehicles.
      You can rund the SCAN function (which is also available in the FREE version of Multiecuscan) to check if your vehicle has SGW module.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Würde FCA damit nicht auch den Zugriff für die Prüfstellen verwehren, oder ist das eine andere Baustelle?
      Soweit mir bekannt lesen die Prüfstellen auch die Fehlerspeicher aus, und wenn da was klemmt ergeht da meist auch eine Mängelabnahme.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • @ Toy4ever : da haste nicht richtig zu Ende gelesen.

      Das steht, dass der "Schreib"- Zugriff auf die Steugeräte "gesperrt" wird.
      So sind demnächst löschen von Fehlern, aktivieren / Teste von Funktionen, etc. nicht mehr möglich
      D.h. der Zugriff auf die Motordaten "lesen" ist möglich, nur das "schreiben" wird gesperrt.

      Ergo, die Prüfdienste können weiterhinn, "lesend" auf die ECU zugreifen, aber nix mehr löschen.

      Tja, irgendwie muss was tun, um wieder Geld in die Kassen zu spülen.
      Denn, der "Rabatt"-Kampf wird ja durch die Werkstatt subventioniert, Ergo, umso mehr ich dem entgegentrete, dass freie Werkstätten
      Zugriff auf alle Steuergeräte haben, umso eher verdiene ich wieder Geld mit meiner Werkstatt.
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • Blackhawk schrieb:

      FCA liest halt auch mit was in den Foren, besonders den amerikanischen, so getrieben wird.
      Es passiert einfach zuviel, was dann hinterher als Reklamation bei FCA landet. Wenn ich alleine daran denke, wie viele uconnect 2 geschossen wurden, weil man versucht hat, "günstige" Kartenupdates zu installieren, braucht man sich nicht wundern, wenn sowas kommt. Die sind dann alle am nächsten Tag zum Händler gerannt, und wollten ein neues uconnect auf Garantie haben. So gesehen eine verständliche Reaktion.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • ...FCA ist hier aber eher einer der letzten, die das unterbinden werden / haben.
      Die deutschen Hersteller haben damit schon vor Jahren angefangen..
      Allen voran, MB mit Ihrem "elektronsichen Serviceheft", auf das die freien Werkstätten, so ohne weiteres,
      keinen Zugriff erhalten..nur gegen Zahlung von "Lizenzgebühren.."

      Mich wundert dabei, dass noch keiner der freien auf die Barikaden gegangen ist..
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • Warum sollten die Freien auf die Barrikaden gehen, es ist an der EU hier für Chancengleichheit zu sorgen!
      Wenn Hersteller so agieren gefährden die die freie Marktwirtschaft.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • Ne, die Amis haben definitiv die besten Lobbyisten und das ganz offen! (siehe NRA)
      Bei uns in der EU wird das nur viel geheimer gemacht, am BILD-Zeitungsleser vorbei.
      Nichts was Jemand vor dem Wort 'Aber' sagt zählt wirklich!

      Die zwei häufigsten Elemente im Universum sind Wasserstoff und Blödheit.

      Mein Renegade: JEEP Renegade Trailhawk 8DW, 400, 7KV, 140, NHS, 452, 623, 8FT, 7KY, 7KW, 412, 149, 5CJ

    • ..mittlerweile gibt es schon die ersten Lösungen, für Jeep's :)

      Nennt sich "Bypass" Modul und kostet schlanke 69,00USD und wird anstelle des SGW Moduls angeschlossen :D :D
      z.b. hier -> zautomotive.com/product/bypass-module/

      Was wird hier in der EU "geheim" gemacht ?
      Der Verbraucherschutz ?

      Naja, eher nein, eher zum Wohle der Industrie, wenn ich mir so die ganzen "Gesetze" anschaue...
      Z.b. gibt es in der EU keine Sammelklagen und diese "Feststellungsklage" ist völliger Nonsens, denn...
      wenn der "Verbraucher" Recht hat, dennoch jeder einzelne klagen.
      Echte Augenwischeri...

      Grüße
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • Noch ist nicht ganz klar, ob das SGW in den Euro-Modellen überhaupt verbaut ist. Die permanate Onlineverbindung direkt vom uConnect gibts ja bei uns so nicht. Darum geht es wohl, wenn man die Berichte aus USA liest. Man unterbindet damit den Zugriff auf die Fahrzeugfunktionen, wie seinerzeit am Cherokee demonstriert wurde. Das die OBD-Diagnose auch auf der Strecke bleibt, ist anscheinend nur ein Nebeneffekt. Auslesen kann ich meinen 2018er Compass noch, Kollegen aus USA berichten, dass es bei ihnen nicht mehr geht.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • Toy4ever schrieb:

      . Das die OBD-Diagnose auch auf der Strecke bleibt, ist anscheinend nur ein Nebeneffekt. Auslesen kann ich meinen 2018er Compass noch, Kollegen aus USA berichten, dass es bei ihnen nicht mehr geht.
      ..und genau das muss in der EU aber gewährleistet sein, damit u.a. auch freie Werkstätten und der TÜV, Zugriff auf die ECU und die Fehler bekommt..
      Denn, der TÜV muss ab 2017 auch die Assistenten prüfen können und das geht nur, wenn mann u.a. auch Zugriff auf die ECU und die
      angeschlossenen Assi-Steuergeräte hat..
      Vlt. tut sich FCA daher so schwer, einen "neuen" GC auf den EU Markt zu bringen..weil, dann müssten sie die Software extra für die EU ändern...
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • hmm schade ich hatte gehofft dass ich damit den 5 stelligen pin code vom bodycomputer umgehen könnte.
      Da es ja beim compass scheinbar keine code Karte dazu gibt. bei dem Alfa den ich als Ersatz Auto hatte war zb eine code Karte im Auto. ??

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170PS CRD Uconect 8,4 Navigation & Sound-Paket, Premium- Paket, Park- Paket. Sicht- Paket...usw. kurz alles was es gibt.