Automatikfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Automatikfrage

    Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Ich fahre den 1,4 Ltr. 170 PS Renegade Automatik, ca. 10 Tsd Km gelaufen.

    Gibt es hier im Forum irgendwelche Erfahrungen, technische Hinweise, WARNUNGEN oder vernünftige Erklärungen zwecks "Segeln" mit der Automatik?

    Auf meiner täglichen Hausstrecke sind 3 ellenlange Strassen,
    deren Ampeln ich --egal welcher Fahrstil--ich immer bei Rot erwische.

    Kann, darf ich --natürlich vorrausgesetzt: keiner hinter mir---
    so ca. 500 Mtr. bei Fahrt die Autom. auf N stellen und ein bischen Segeln?

    Oder im Stau bergab stehend auf N und dann nur Stück für Stück rollen lassen?

    Es geht bei anderen Automatiks, aber ist das für den Renegade gesund???

    "Leidet" die Autom. beim einrücken wieder auf D?

    Eine evtl. Spriterparniss ist nicht der Grund für meine Frage,
    Schmierungsmässig sollte doch -da der Motor läuft --es keine Probs. geben??!!

    Danke für Antworten sagt Routier
  • Also das "Segeln" würde ich bleiben lassen. Du bemerkst schon bei stehendem Fahrzeug einen leichten Ruck, sobald Du einen Gang einlegst.
    Das würde ich nie beim rollenden Fahrzeug versuchen.
    Das 9AT Getriebe ist doch etwas anderes wie die früheren GM-Automaten, da war das kein Problem.
  • Nicht das, was Rod Stuart besingt, hihihi


    ====================================

    sowas geht auch beim Schaltgetriebe:

    Mann/Frau geht während der Fahrt in den Leerlauf und rollt,

    "Segelnd" auf der Strecke weiter,
    zb. bis zur Ampel oder Stauende oder bis zu Hause,
    wenns der rückwärtige Verkehr erlaubt.

    Der Pkw hat dann noch genügend--wieviel auch immer--Km/h drauf,
    der Motor läuft aber auf Leerlaufdrehzahl

    Routier
  • NEIN - das ist für das Getriebe ganz schlecht (Auskunft von Profis).
    Auf "N" nur in Ausnahmefällen ganz kurze Strecken schieben oder ziehen lassen (zB. Panne oder carwash).
    Vor der Ampel braucht man auch nicht auf "N" schalten, da in Position "D" und Betätigen der Betriebsbremse sich das Getriebe irgendwie "freischaltet" (Auskunft von ZF) - aber technisch kann ich das alles nicht erklären . . .
    Steht auch genau so in der Betriebsanleitung meines Ghibli.

    Treibstoffersparnis im Verhältnis zum Rollen in "D" hast auch keine, wenn du in "N" den Berg runter rollst.

    Das Getriebe würde es aber vertragen, wenn du zwischen "D" und "R" hin- und herschaltest, um dich zB. aus Schlamm oder Schnee "freizuschaukeln" (das passiert dann auch in geringer Geschwindigkeit).

    In "YouTube" sind über das Thema auch einige Beiträge verfasst.

    Gruß

    Wolfgang
    Ex Cherokee
  • Altmarkjeep schrieb:

    Wenn ich bei Landstraßentempo den Tempomat vor einer Ortschaft raus nehme ist er noch ewig am rollen ohne großartigen Geschwindigkeitsverlust.
    Genau das ist beabsichtigt und soll so etwas wie das angesprochene „Segeln“ sein. Das Getriebe kuppelt dann alles ab, was machbar ist. Nutzt man das konsequent aus, kann man damit schon was an Sprit sparen. So zumindest der Plan.....

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Toy4ever schrieb:

    Nutzt man das konsequent aus, kann man damit schon was an Sprit sparen. So zumindest der Plan.....
    Genau das ist der Plan, durch die Schubabschaltung wird kein Sprit mehr eingespritzt und das soll, dann im Schub betrieb sparen, schaltet man aber bei den heutigen Motoren egal ob Schalter oder Automatik in den Leerlauf ist diese Ersparnis vorüber, da dann wieder Benzin eingespritzt werden muss, das der Motor weiter läuft.
  • steph 65 schrieb:

    Toy4ever schrieb:

    Nutzt man das konsequent aus, kann man damit schon was an Sprit sparen. So zumindest der Plan.....
    Genau das ist der Plan, durch die Schubabschaltung wird kein Sprit mehr eingespritzt und das soll, dann im Schub betrieb sparen, schaltet man aber bei den heutigen Motoren egal ob Schalter oder Automatik in den Leerlauf ist diese Ersparnis vorüber, da dann wieder Benzin eingespritzt werden muss, das der Motor weiter läuft.
    Und wieder eine Frage durchs Forum benatwortet. Fazit: " Nicht tun!" :oops:
    GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz.

    Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel