Grand Cherokee Trailhawk Kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

      Hallo, hat jemand einen link für die Preisliste des 2017er Grand Cherokee?
      Habs per google nicht gefunden.
      Ich wüsste gerne inwiefern die sich, vor allem beim Trailhawk, vom MY18 unterscheiden.
      Beispiel: Ist der 17er Diesel schon mit adblue? Gab es das gleiche Technologie Paket schon 2017 etc

      Danke

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • FranklinFlyer schrieb:

      Mir sagte man, dass man auf den Stelvio Motor hoffe aber nichts wisse.
      Auf der FCA Technik-Plattform ist aktuell kein neuer Motor für den 2019er WK zu sehen. Auf absehbare Zeit kann sich dann eigentlich nichts tun.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

    • FranklinFlyer schrieb:

      Beim Overland müsste ich erst einmal neue 18er Felgen und AT Reifen kaufen, den ganzen bling bling verdunkeln und skid plates drunter Schrauben um ihn so zu bekommen wie ich ihn gerne hätte. Von den Sitzen mal ganz abgesehen. Das ist mir zuviel Kram.
      Du brauchst doch eh Winterräder. Ich habe mir die 18er als Winterrad mit den AT-Reifen geholt, die ich wollte. Auf mich machen die BF-Goodrich den besseren Eindruck, d.h. ich trau ihnen mehr zu als den Goodyears.
      Wenn Du das bling-bling nicht magst, dann hast Du recht. Das kann aufwändig werden.
      Die Skidplates und Rockrails habe ich aus den USA. Kostet nicht die Welt und ist auch ziemlich schnell montiert. Bei den Rockrails war ich diesmal wesentlich schneller als beim KL. Ist ganz einfach beim GC.
      Die Sitze sind ab der 2018er Version vom GC-Overland wählbar. Da kannst Du die Sportsitze oder die Komfortsitze nehmen. Ich hab "leider" einen 2017er - den gab es nur mit den Komfortsitzen ;( , wobei ich wirklich lieber den Komfort der Sportsitze hätte :)

      Beide sind nicht schlecht. Und auch der Limited hat Vorteile, das ist der einzige bei dem man das Fahrwerk wechseln kann.
      Beim Overland Selec-Speed und "Entspiegelung" nachzurüsten wäre der gleiche Unfug, wie beim Trailhawk Ledersitze und Blinki-Blinki nachzurüsten.

      Ach.... was noch gar nicht genannt wurde... Beim Trailhawk ist bei 190 km/h Schicht im Schacht. Ich weiß nicht, ob er abgeriegelt ist, da er ja mit den ATs eh nicht schneller darf, oder ob das eine freiwillige Geschichte ist. Beim Overland ist erst später Schluss, aber auch abgeriegelt - hab ich erst gestern Nacht wieder gemerkt. Lt. Tacho 212 - Leicht bergab, Rückenwind, Heimweh, aber er wird nicht mehr schneller, obwohl er bis dort relativ zügig beschleunigt hat. Naja, halt mit der Agilität eines alten Elefanten.

      Letztendlich eine total persönliche Entscheidung... alle GCs sind toll.
      Nur wenn Du den Platz nicht brauchst ist der KL toller :D
    • Bei mir ist es vor allem der Platz :1f601:
      Das abriegeln ist mir egal. Ich hab ja an anderer Stelle geschrieben dass mein Vater im Rennsport als Fahrer und später als Mechaniker tätig war. (der hat nicht für die Nordschleife gezahlt, der wurde für die Nordschleife bezahlt, sagt er immer :1f609: )
      Der hat mir alles über 150 abgewöhnt :1f601: Der ist auch streng für 130 Limit auf der Autobahn. Alles darüber könnten nur wenige Menschen beherrschen.

      Der Trailhawk ist leider ein Exot hierzulande. Ich könnte zig neue Overland für unter 50 kriegen, aber Trailhawks.... Wenig bzw die meisten ohne Totwinkel Warner.

      Das bringt mich zur vorherigen Seite Frage, gibt es den Totwinkel Sensor und FCW auch ohne Technologie Paket als einzelne Ausstattungsoptionen?

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Toy4ever schrieb:

      FranklinFlyer schrieb:

      Mir sagte man, dass man auf den Stelvio Motor hoffe aber nichts wisse.
      Auf der FCA Technik-Plattform ist aktuell kein neuer Motor für den 2019er WK zu sehen. Auf absehbare Zeit kann sich dann eigentlich nichts tun.
      ..Der "Stelvio" Motor wird auch in der Giulia verbaut.. :)

      Also, der 2.2L Diesel wird ja jetzt schon im
      - Wrangler
      - Cherokee
      eingebaut

      Alledings mit 195PS Anstatt 210
      Gleiches mit dem 2.0 Liter Multiair Twinturbo..
      Bei Alfa mit bis zu 280-PS und beim Jeep mit max. 270-PS (z.b. im neuen Wrangler).

      Welche Motoren im GC kommen, gute Fragen..könnte mir hier einen Mix aus den Alfa (4-Zylinder) Motoren als Einstieg (210-Diesel und 280PS Benziner)
      und Maserati Motoren (V6, als Diesel bis zu 290-PS, als Benziner bis zu 410-PS) vorstellen.
      Den 2.9L V6 mit 510-PS aus der QF, sehe ich im GC nicht wirklich...

      Den 8-Zylinder Kompressor, wirds wohl nur in den USA/Kanada geben, in der EU wird er wohl nur dem Maserati vorbehalten sein.

      Würde so auch zur Modellpolitik passen..
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • rp_BOT schrieb:

      guzzi97 schrieb:

      Maserati Motoren V6, als Diesel bis zu 290-PS,
      Das ist der aktuelle VM 3,0 im GC doch schon, nur auf 250 PS kastriert. Im Dreizack mit aktuellen 275 PS.

      stimmt, 275 Pferdchen..
      .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

      Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

    • Ich bin mir da ziemlich sicher, dass die im WK keine neuen Motoren mehr bringen. So kurz vorz dem Auslauf rechnet sich der Aufwand einfach nicht mehr. Und der WL bekommt dann eh die Giorgio Plattform, da ist ja quasi alles schon fertig.

      Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toy4ever ()

    • Hab heute von meinem Händler gehört dass die Veröffentlichung der Infos über den Grand Cherokee MY19 und dessen Bestellbarkeit kurz bevor steht. Es kann "jeden Tag soweit sein".

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • Ab wann haben die Trailhawks Euro 6d temp? Weiß das jemand?
      Bei manchen Grand Cherokee Summit gibt's 6d temp seit Januar 2017, bei den Trailhawks Komischerweise erst später.

      Mein Renegade: Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

    • FranklinFlyer schrieb:

      Ab wann haben die Trailhawks Euro 6d temp? Weiß das jemand?
      Bei manchen Grand Cherokee Summit gibt's 6d temp seit Januar 2017, bei den Trailhawks Komischerweise erst später.
      Die Info bzgl. Summit bezweifle ich (Quelle?). Ich habe im Frühling 2017 nach einem GC geshoppt und da gab es noch keine 6Dtemp, egal welche Variante. Ich habe dann den Trailhawk bestellt und der kam im Februar 2018 (gebaut zwischen Weihnachten und Silverster 2018) und der hat auch noch 6B. Erst ab Mai/Juni oder so 2018 ausgelieferte GC scheinen 6Dtemp zu haben, unabhängig von der Variante.

      Mein Grand Cherokee: Jeep Grand Cherokee Trailhawk 3.0 CRD MY2018 Redline