Neues aus der Gerüchteküche zum WL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Es muss halt erst an der eigenen Haustür oder im eigenen Portmonee klingeln, bis man bereit ist, sich mit den Gegebenheiten auseinanderzusetzen und die flotten Sprüche verstummen. So lange ist und bleibt die Dieseldiskussion müßig und sinnfrei.

    Vielleicht bringt ja auch schon die eine oder andere Leasingrückgabe etwas Erhellung in das triste Thema.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Es scheint so, als ob meine Rufe erhört wurden. Laut dem Bericht hier, soll der nächste GC als Voll-Hybrid ohne Stecker kommen. Das wäre ja was...

    motor-talk.de/news/jeeps-erste…-kommt-2020-t6462638.html

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • ..nen Hybriden auf der BAB "aufladen"..
    So ein Quatsch, die Hybriden weren doch hauptsächlich in der Stadt bewegt, denn auf der Landstraße & BAB
    nützen sie gar nix, zudem steigt der Verbrauch deutlich mehr als bei herkömlichen Benziner / Diesel.

    Und genau hier liegt in meinen Augen der Denkfehler..
    Ein Hybrid ist nur dann Sinnvoll, wenn die verbrauchte Energie "Umweltschonend" wieder zurückgewonnen wird
    und nicht auf kosten der Umwelt..

    @ Erwin : nu ja, 5.1Liter für einen Hybriden finde ich pers. schon recht viel..
    Das konnte mein alter Alfa 156er mit 155-PS auch fast...der lag in der Stadt bei ca. 7,0L und der wurde "artgerecht" bewegt.. :)

    DA frage ich mich dann doch, wo ist der Fotrschirtt der letzten 15-20 Jahre gebleiben ?

    Die Autos werden immer größer und fetter und schwerer, und er Verbrauch sinkt nicht wirklich merklich, eher im Gegenteil..
    Habe ja meinen aktuellen Fuhrparka ls Vegleich und da tut sich zu vergelichweise gleichen Fahrzeugen, kaum was..

    M.M nach ist Hybrid, so wie es im Moment läuft, der völlig falsche Ansatz, ebenso das riene E-Auto..
    Woher soll der "saubere" Strom denn kommen, wenn in Deutschland / Europa frühstens 2030/2035 mit dem "Kohleausstieg"
    zu rechenn ist ?
    Bis dahinn wird der Strom imme rnoch zu 50% "dreckig" erzeugt..
    Windkraft, ja gerne, aber bitte nicht vor meiner Haustüren, wie die vielen Demonstrationen es zeigen.
    Dann kommt dazu, es wird "zu wenig" Strom erzeugt um die "Massen" zu elektrifizieren, siehe Schweden & Norwegen.
    Die haben einen Verkaufsstopp von E-Autos ausgerufen, da die Wirtschaft nicht genügend Strom produziert !!

    Sicher ist, es muss sich was tun, die fossilen Brennstoffe sind bald aus, aber doch nicht bitte so völlig "Hirnlos"..
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • Ein Voll-Hybrid soll und kann den Diesel ersetzen. Net mehr und net weniger. Klar schluckt der auf der Autobahn mehr, dafür spart er in der Stadt und Überland. In Summe passt das Ergebnis und das Konzept geht auf. Ich behaupte mal, der Großteil der heutigen Diesel-Fahrer fährt damit besser. Nur wer extrem viel Autobahn fährt, hat damit Nachteile.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Ein Plugin mit echten 70km e-Reichweite auf der Autobahn würden mir z.B. reichen, um täglich uffe Malloche und zurück zu kommen, alles drüber hinaus wäre Aufgabe des Benziners. Das ganze in einem passenden Auto verbaut und in bezahlbar -> definitiv nachdenkenswert. Aber aktuell fährt man ja eh noch meistens mit Benzin, da fehlt noch der Vorteil zum Diesel.
    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist, daß man ihnen nicht trauen kann."
    - Abraham Lincoln (1809-1865)

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle 4x4 2.0l MultiJet 140 PS mit Schaltgetriebe in Granite Chrystal

  • guzzi97 schrieb:

    @ Erwin : nu ja, 5.1Liter für einen Hybriden finde ich pers. schon recht viel..

    Naja, vorher mit dem 5er-FSI-Golf hatten wir bzw. meine besser Hälfte im Schnitt so um die 10 Liter.
    Da finden wir es schon als eine Verbesserung.

    Allerdings muß ich zugeben, dass man uns seinerzeit in den Verkaufsgesprächen auch irgendwas von 4 Liter im Schnitt erzählt hatte - bisher aber noch nie geschafft..........!
    Liegt aber auch daran, dass mein Erwinchen doch relativ wenig fährt und wir hier ganz oben an einem Berghang über der Stadt wohnen.
    Und im Stadtzentrum haben wir noch einen festen TG-Stellplatz, der jedoch mit der sogenannten "Wippentechnologie" behaftet ist - also oben und unten steht ein Auto.
    Und da muß man beim Ein- und Ausfahren schon Einges kurbeln, wo halt schnell auch der Benzinmotor einschaltet.
    Möglicherweise ist da ihr Fahrstreckenprofil nicht das Idealste..........!

    Allerdings ist es mir/uns sowas von schei...egal, ob ihr/unser Auris Executive nun 5,1 Liter oder 4,1 Liter verbraucht - man hatte uns damals einen super Preis für den 5er Golf gemacht, dann einen sehr guten Hauspreis und nochmal 3000 € Toyota-Hybridprämie draufgegeben - da wäre ich jetzt wirklich zu faul, um diesen Spritverbrauch zu reklamieren......!

    Und außerdem - meine bessere Hälfte wurde auch schon mal geblitzt, ist also eine recht flotte Fahrerin........!
    O.k. - laufen wie ich, müsste sie deshalb noch nicht ! :P
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Toy4ever schrieb:

    Es scheint so, als ob meine Rufe erhört wurden. Laut dem Bericht hier, soll der nächste GC als Voll-Hybrid ohne Stecker kommen. Das wäre ja was...

    motor-talk.de/news/jeeps-erste…-kommt-2020-t6462638.html
    Nur der Preis ist heiss. Er wird dann eventuell mit der Technik des Pacifica daherkommen. Also Pentastarpreis + 20.000€ für die Verkabelung. :oops: :cry: Technisch aber sehr interessant!. Der Pentastar ist ein super Motor + Anschub durch einen E-Motor. Ja, könnte man mit leben.
    GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz.

    Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel

  • Toy4ever schrieb:

    rp_BOT schrieb:

    Also Pentastarpreis + 20.000€ für die Verkabelung.
    Wer erzählt denn so einen Quatsch? Beim Pcifica Limited ist der Aufpreis für den Hybrid 2.800,-$.
    Wie immer ich! Oder auch nicht. Beim Outlander ist der Preisunterschied mal stumpf mehr als 15Mille.
    Bilder
    • Image 9.png

      94,7 kB, 673×193, 10 mal angesehen
    GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz.

    Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel

  • Das liegt daran, dass der Plug In nicht für die unteren Ausstattungsstufen erhältlich ist.
    Im Grand Cherokee Sprech: Das ist wie ein Vergleich Laredo Diesel gegen Summit Hybrid.
    :D

    Mein Renegade: ist bereits mein Zweiter. Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

  • Dilldappe schrieb:

    Ein Plugin mit echten 70km e-Reichweite auf der Autobahn würden mir z.B. reichen, um täglich uffe Malloche und zurück zu kommen, alles drüber hinaus wäre Aufgabe des Benziners. Das ganze in einem passenden Auto verbaut und in bezahlbar -> definitiv nachdenkenswert. Aber aktuell fährt man ja eh noch meistens mit Benzin, da fehlt noch der Vorteil zum Diesel.
    und wie lädst Du dann die Batterie auf, evlt. als Laternenparker ?

    Und genaa das ist ja die Kruks mit den Hybriden..so richtig nützlich sind die nicht, nur dem Herstelelr, da er durch solche Fahrzeuge
    seinen Flottenschnitt senken kann..
    Für den normalo, völliger "unfug", weil, wie gesag, das Laden der Akkus das Problem ist.

    @ ERwin : war jetztz nix gegen Euch, sondern gegen den Auris..
    Viel Technik für viel Geld für, nu ja...durchsnittlichen Verbrauch.

    Einzig, Euer Gewissen wird grüner, ist jaa auch o.k..

    Nicht falsch verstehen, bin auch dafür, die Umwelt zu schonen, etc. und unserem Nachwuchs eine "saubere" Welt zu
    hinterlassen, aber bitte nicht so kurzfristig denken und ein Hybrid ist so,wie er momentan verbaut wird..
    der falsche Weg..
    Denn, für die Stadt benötigt es Enerige zum laden, entweder durch den Verbrenner, der wiederum mehr verbraucht als ohne System
    für den "Überlandfahrer" nützt es gar nix, eher im Gegenteil, höhere Verbauch als ohne System.
    Oder aber ich lade ander "Säule" doch wie, als LAternenparker, von denen esin Deutschland gute 75% sind ?
    Und der Rest, so wie ich, zwar eine Hütte hat, aber keine Chance da eine Ladedose für E-Auto zu bauen.

    Somit, für wen ist also so ein Hybrid ?
    Für das Gro der Autofarher bestimmt nicht ..ergo.. -> Rohrkrepierer, da für die Masse, unnütz :)
    .....Aoerdynamik ist was für Ingenieure die keine Motoren bauen können... Enzo Ferrari

    Mein Grand Cherokee: 2014 SRT 6.4 "Black Vapor", Alfa Romeo 156 GTA, Fiat 500 "Lounge"

  • Toy4ever schrieb:

    Vielleicht holt mich mal ja amazon, wenn Jeremy Clarckson in Rent geht....
    ..nicht das dich jemand anders noch vorher holt. :1f608: :rotfl: :rotfl: :rotfl: Aber bedanke dich nicht für Vorlagen zum Eigentor.

    Aber zurück zum Thema: Austattungsbereinigt sind es immer noch fast 8.000,-€ und da willst du mir weiss machen, bei Jeep gibt es Hybrid für 2.800,-€ Aufpreis? Nicht dein Ernst?
    Bilder
    • Image 10.png

      275,06 kB, 800×545, 6 mal angesehen
    GC WK2 03/2016 3,0 Overland schwarz.

    Mein Grand Cherokee: Grand-Cherokee Overland Erstzulassung 03/16 3,0 Diesel

  • Plug in Hybrid ≠ Hybrid

    Bei mir im Block sind ausschließlich Laternenparker. Viele Hybriden und auch E Autos darunter. Die E haben Arbeitgeber mit Ladestation. Die Hybriden kommen schon klar. Keine sorge. Und wenn sie nur 30% elektrisch fahren, fahren sie immerhin 30% elektrisch und es geht hier auch nicht per se ums große Ganze. Sondern um den Fakt das eine Großstadt wie Berlin von weniger Schadstoffausstössen in ihrer Mitte profitiert. Ganz einfach.

    Mein Renegade: ist bereits mein Zweiter. Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

  • guzzi97 schrieb:

    und wie lädst Du dann die Batterie auf, evlt. als Laternenparker ?
    In meiner Garage. Idealerweise müßte ich mir bis dahin auch ein paar Solarpanels auf Dach genagelt haben.

    Das Antriebskonzept ist sicher nicht für jedes Fahrprofil was, genauso wenig wie Diesel, Benziner, Stromer, Erdgas und was auch immer pauschal für alle passen. Und wenn die Politikerdarsteller in Berlin es ernst meinen mit dem Strom, dann wachsen hoffentlich demnächst mehr Ladesäulen aus dem Boden.

    Hybride ohne Plugin bringen was im Stadtverkehr, wo durch das dauernde Abbremsen eben Energie zurück gewonnen wird. Natürlich braucht man immer noch Benziner, aber eben weniger als ohne. Für Leute die 1000km am Stück Autobahn schrubben bringt das alles nichts, da hilft nur ein Diesel. Der wiederum Unfug ist für Leute die maximal bis zum Bäcker und zurück fahren.
    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist, daß man ihnen nicht trauen kann."
    - Abraham Lincoln (1809-1865)

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle 4x4 2.0l MultiJet 140 PS mit Schaltgetriebe in Granite Chrystal

  • FranklinFlyer schrieb:

    Plug in Hybrid ≠ Hybrid
    Das ist die Krux, der Unterschied, obwohl er riesig ist, kommt irgendwie nicht bei der Bevölkerung an. Wenn einer Hybrid hört, kommt immer gleich das Horrorszenario mit der Ladestation.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Dilldappe beschreibt es ja ganz gut, aufs Fahrprofil kommt es an. Ein Hybrid würde bei mir total Sinn machen. Bei anderen überhaupt nicht. Das ist mir klar.

    Mein Renegade: ist bereits mein Zweiter. Ein 4x4 Limited, MY18, Automatik, 170 PS Benziner mit Alles und Scharf in Granite Chrystal. SchnickSchnack: Grabber AT3 in 215/70r16, Thule Wingbar Edge​​

  • Der Witz ist ja, daß der Pugin Hybrid ja gar nicht zwangsweise vor der Haustür an die Steckdose muß, den könnt ich auch beim Einkaufen laden, wo ich schön auf den freien E-Parkplatz kann. Und zur Not wird halt Sprit verbrannt. Da wäre ich bei einem reinen Stromer deutlich nervöser, vor allem wenns kein Tesla mit 300+ Reichweite ist.
    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist, daß man ihnen nicht trauen kann."
    - Abraham Lincoln (1809-1865)

    Mein Renegade: Renegade Night Eagle 4x4 2.0l MultiJet 140 PS mit Schaltgetriebe in Granite Chrystal