Angepinnt Zulassungszahlen des Cherokee in Deutschland

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diese Werbung wird für New-Jeep-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

    Meiner Ansicht nach gibt es 2 Gründe, warum der Cherokee hierzulande eine Randerscheinung bleiben wird:

    1. Das Design.
    Wenn man die Reaktionen auf das Design liest, trifft das anscheinend überhaupt nicht den europäischen Geschmack. Da wird er teilweise sogar mit dem alten Fiat Multipla oder dem Pontiac Aztek verglichen. Das sagt wohl alles.

    2. Der hohe Preis.
    Bei den hochpreisigen SUV ist der Kuchen schon an BMW, Mercedes und Audi verteilt. Da gibt es nichts mehr zu holen. Da hätte man kleinere Brötchen backen müssen und im breiten Mittelfeld Kunden fangen. Dort sind die Kunden nicht so markengebunden und Prestige-orientiert.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • Meiner Meinung nach sind die Gründe nicht so stark im Design oder im Preis zu suchen. Ich denke, der Preis ist absolut konkurrenzfähig.

    Größter Schwachpunkt scheint mir der Motor zu sein. Die 170 Diesel PS sind etwas schwachbrüstig für einen 2-Tonner. Der Diesel kann aber zumindest beim Verbrauch einigermassen den deutschen Geschmack treffen. Der V6-Benziner ist für den deutschen Markt eigentlich unbrauchbar. Zu hoher Verbrauch bei zu geringem Drehmoment. Nach oben hin hätte man einen 3l Diesel Motor im Programm gebraucht. Keine Ahnung, warum das gute Stück aus dem GC nicht ins Programm genommen hat, vermutlich sollte da etwas Luft zum GC nach oben bleiben.

    Zweiter Schwachpunkt ist die Geschichte von Jeep in Deutschland in den letzten Jahren. Daimler hat es erwartungsgemäß nicht geschafft, Chrysler in den eigenen Konzern einzubinden (ist vielleicht auch gut so). Das Jeep Netz wurde immer dünner, denn Jeep hatte eigentlich keine massentauglichen Fahrzeuge im Programm. Damit ist heute der Weg zu einem Jeep Händler weit und viele Jeep Händler scheinen mir nicht sehr empfehlenswert zu sein. Und wenn kein Händler vor Ort ist, kann ich auch keine Autos verkaufen.
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • kaemmel schrieb:


    oder ist der Abstand zum Grand Cherokee zu gering?

    Nee, daran kann`s nicht liegen. Denn sonst hätte ich jetzt den weißen Summit als Diesel vorm Haus stehen!

    Ich denke, dass das Design unserer Indianer wirklich spaltet (im Jeep-Hause sowieso) und sicher auch die geringe Verbreitung der Jeep-Händler (obwohl jetzt bei Fiat angesiedelt, hat sicher nicht jeder Fiat-Händler die Jeep-Marke drinne - oder ?). Dann muss man auch ehrlich zugeben, dass US-Autos unter dem deutschen Auto-Volk nun nicht überall beliebt sind, von den Versicherungen einstufungsmäßig auch nicht besonders "gut" behandelt werden. Und sicherlich nicht immer den gleichen Qualitätseindruck z.B. eines Audi Q5 ausdrücken. Dann muss man vielleicht noch sehen, welche Klientel sich unsere Indianer kauft - quasi wer sind wir, die mit den Indianern rumfahren......? Und wer nicht unbedingt auf den Stand der Portokasse achten muss, für den sind nun mal die Mitbewerber aus dem Audi-BMW-Mercedes-Lager klar bevorzugt.

    Mir soll`s recht sein, wenn nicht an jeder Ecke unsere Indianer anzutreffen sind!

    Macht Euch nix draus!

    Erwin
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Erwin schrieb:

    kaemmel schrieb:


    Mir soll`s recht sein, wenn nicht an jeder Ecke unsere Indianer anzutreffen sind!


    Das ist ein wichtiger Punkt :thumbsup:
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Hallo an´s Forum,
    mein erster Beitrag.

    Meiner Meinung nach ist der Preisunterschied zum großen Bruder oder auch VW Tiguan viel zu gering.
    Den Kleinen bekomme ich für um die 43t€ mit V6 als Trailhawk und allem lieferbaren ohne Schiebedach. Wenn ich mir dann der GC Overland zurecht packe, dann ist man unter guten Umständen mit 50t€ dabei. Hat einen Diesel 6-Zylinder mit Glasdach, Luftfederung und den doch viel größeren Wagen incl. 3,5to. Anhängelast. Dies sind für 7t€ Aufpreis eine ganze Menge. Und wir reden hier nicht über 10 zu 17t€ sondern von 43 zu 50t€.
    Andersrum habe ich auch mal einen Tiguan gegen gerechnet. Der kommt auf ~42t€. Hier allerdings mit 140PS TDI als Track&Field mit in etwa identischer Ausstattung wie der Trailhawk.

    Ich finde trotzdem den Cherokee (Trailhawk) ganz interessant. Nur leider gibt es ihn nicht als Diesel.



    PS: Ich habe keine Listenpreise genannt sondern mit größtmöglichen Rabatt.
  • Ich finde allerdings, dass wir unsere Indianer nicht mit einem "Tiger" vergleichen sollten. Letzterer ist in seiner jetzigen (noch) Modellform ein "Allerweltsauto", dass mir täglich zigfach begegnet. Gerades DAS wollte ich eben nicht. Wenn dann 2015 oder 2016 der Nachfolger davon kommt, mag das ein anderes Thema sein. Für mich aber kein Thema mehr - zu sehr hat mich dieser Konzern verärgert.

    Wenn schon, dann liegen die vergleichbaren Mitbewerber bei Q5 oder X3 - daran sollten sich unsere Cherokees messen.

    Nochmal zum großen Bruder - ich habe wirklich alles bedacht und mir ein sehr gutes, trotzdem aber für beide Seiten noch ehrliches und faires Angebot für einen weißen Summit 3,0 Diesel(Mj.2015) durchrechnen lassen incl. aller sonstigen Kosten. Der Abstand betrug mehr als 10Tsd. Euronen - für mich zuviel. Und vorallem für ein 2,5 Tonnen-Gefährt, dass mir tagtäglich Frust beim Einparken in Innenstädten bringen würde......und sicher auch manch böse Augen unserer städtischen Fußgänger- und Radfahrerclique! Ansonsten schönes Auto - keine Frage.
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Erwin schrieb:

    Mir soll`s recht sein, wenn nicht an jeder Ecke unsere Indianer anzutreffen sind!

    Das finde ich auch und kann von mir auch so bleiben. Ich genieße persönlich schon, dass ich nicht so einen "Sammelbegriff" auf unseren Straßen fahre.

    Ich glaube trotzdem, dass die Zulassungen noch steigen werden, da aufgrund den geringen Stückzahlen kaum einer auf der Straße anzutreffen ist und somit die "Eigenwerbung" komplett fehlt. Das wird sich mit der Zeit ändern. Ich denke generell auch, dass die Marke Jeep mit der Zeit wieder stärker in Deutschland vertreten sein wird. Der Renegade könnte ein Erfolg werden. Besonders in der nicht so Prestige-orientierten unteren Mittelklasse und bei jüngeren Leuten. 2015 soll der jeep Compass auch neu aufgelegt werden. Also an mangelnder Modellvielfalt sollte es nicht liegen!

    Wusstet Ihr, dass der Cherokee sogar im Mietprogramm bei Sixt vorhanden ist? Das heißt schon was - die nehmen nicht jedes Fahrzeug in Ihr Programm. Vielleicht ein interessanter Tipp für alle die sich noch orientieren wollen. Ich glaube allerdings, es gibt dort nur den 140PS Schalter.

    Grüße
    mcollie
    12/2016: 2015 Grand Cherokee Overland V6 3.0 Multijet; 184 KW (250PS); Webasto TC4; Brilliant Black
    11/2014: 2015 Cherokee Limited 2.0 125 KW (170PS) AT; All-In & Webasto TC4; außer das Schiebedach; True Blue
    05/2011: 2011 Compass Limited 2,4 125 KW (170PS) AT; All-In; Black

    Mein Cherokee:

  • Ich habe von erster Sichtung des Cherokee bis zum Kauf keine 2 Wochen gebraucht. Ich habe mich schlicht verliebt in die Optik. Ich mochte schon immer Autos die etwas außergewöhnlich sind. Dennoch habe ich danach sehr gewissenhaft verglichen mit der Konkurrenz auf dem Markt. Die Kombi aus sehr guter Ausstattung und moderaten Preis hat mich dann überzeugt und ich habe gekauft. Natürlich kommt es darauf was man als Konkurrenz sieht. Also ein VW Tiguan als Vergleich herzunehmen finde ich z.B. völlig abwegig. Nicht nur, dass ein Tiguan kleiner ist, er ist optisch innen wie außen einfach nüchtern und langweilig - aber das ist ja Geschmackssache. Als Konkurrenten habe ich eher z.B. Audi Q3/5, BMW X3/5, Volvo XC60/70 und am ehesten noch den Range Rover Evoque gesehen. Wenn man aber bei diesen Fahrzeugen die gleiche Ausstattung konfiguriert ist der Preis fast immer deutlich höher. Die üblichen Crossovers (höhergelegte nahezu normale PKW) kann man m.E. nicht vergleichen.
    1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
    2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

    Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

  • mcollie schrieb:

    Der Renegade könnte ein Erfolg werden.

    Das wird er mit Sicherheit. Im November wurden davon 460 Stück zugelassen.

    mcollie schrieb:

    Wusstet Ihr, dass der Cherokee sogar im Mietprogramm bei Sixt vorhanden ist? Das heißt schon was - die nehmen nicht jedes Fahrzeug in Ihr Programm.

    Es ist mittlerweile schon fast Usus, das neu auf den Markt kommende Fahrzeuge an Mietwagenunternehmen "verschenkt" werden, damit schnellstmöglich die Autos auf den Straßen zu sehen sind. Das wird beim Cherokee nicht anders sein. Auch vom Renegade habe ich schon einen mit Hertz-Aufkleber gesehen.

    n8flight schrieb:

    Ich mochte schon immer Autos die etwas außergewöhnlich sind.

    So sehe ich das auch. Klar gibt es Leute, die auf Außergewöhnliches stehen. Nur kann man damit auf Dauer kein Geld verdienen. Schon interessant, wie sich die Geschmäcker in USA und Europa interscheiden. In USA ist der Cherokee ein Hot-Seller, in Europa wird er größtenteils verspottet.

    n8flight schrieb:

    Als Konkurrenten habe ich eher z.B. Audi Q3/5, BMW X3/5, Volvo XC60/70 und am ehesten noch den Range Rover Evoque gesehen.

    Ja genau, in dieser Region hat man den Cherokee plaziert. Nicht zu vergessen den GLK. Aber da ist die Luft hat dünn. Einen Kunden von BMW oder Mercedes wegzuholen ist nicht so einfach.

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • SUV-Kunden von BMW oder Mercedes wegzuholen ist sicher sehr schwer.

    Aber manche "Normalo-Kunden", die bisher z.B. normale Kombis oder Limousinen gefahren haben, auf die Allrad-Strecke mit leicht höherer Sitzposition zu ziehen - das kann unseren Indianern gelingen. Denn mal ehrlich - unsere Cherokees machen nun nicht so den "SUV-Schrankwand-Eindruck", sondern er könnte von Markenunerfahrenen tatsächlich eher in die Kombi-Sparte eingeordnet werden. Natürlich mit etwas verrücktem Design!

    Mein eigenes Beispiel habe ich schon mehrfach beschrieben:

    Ich habe mir diesen Cherokee nicht als Fahrzeug für`s Grobe = hartes Gelände gekauft, sondern als mehr komfortables Reisegefährt insbesondere für längere BAB-Touren aber auch akzeptablen Fahrverhalten in engen Innenstädten. Dann höchstens mal ein paar Waldwegtouren zum versteckten Badesee werden vorkommen. Und dann alles verbunden mit der - für mich - Sicherheitsreserve Allradantrieb besonders unter Winterbedingungen und etwas bequemerer Sitzhöhe. Einzig den Kofferraum hätte ich mir größer gewünscht, da ich/wir aber nur alleine oder zu zweit unterwegs sind, funktionieren wir bei Bedarf halt die Rücksitzbank zum Transportraum um
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Tja, wir bleiben halt "einsam" auf der Straße :P
    Ist manchmal aber auch nicht schlecht. Für mich ist das Auto trotzdem immer noch ein Hingucker.
    Cherokee 2014, Diesel, 2.0 MultiJet, 125 KW, Jeep Active Drive I, 9-Stufen-Automatikgetriebe, Limited, Fahrerassistenz-Packet, Raucher-Packet, Navi&Sound 8.4

    Mein Cherokee: Cherokee 2014, Diesel, 2.0 MultiJet, 125 KW, Jeep Active Drive I, 9-Stufen-Automatikgetriebe, Limited, Fahrerassistenz-Packet, Raucher-Packet, Navi&Sound 8.4

  • Apropros "Schrankwand":

    Also ich finde dass das Design vom Mercedes GLK viel mehr polarisiert als das vom Cherokee. Dem entsprechend hatte ich den MB gar nicht in Erwägung gezogen.
    1) 2014 Cherokee Limited, BBlack, 170 PS, 9-Gang Aut., ADI, AHK, neues Getriebe 11/2015 (Alltagsauto)
    2) 2008 Wrangler JK Rubicon 2-Türer, Schwarz, 3,5 Zoll AEV FW, BF Goodrich TA KO2 315/70R17, AEV Frontbumper, Warrior Sumarai Winde 9500HS, Bestop High Rock Rear Bumper+ Tire Carrier + Frontrunner Dachträger + Tembo Dachzelt (Funcar)

    Mein Cherokee: 2014 Cherokee Limited, Brilliant Black, 170 PS, 9-Gang Aut., Active Drive I, Navi & Sound Paket, Fahrassistenz-Paket, Command-View Panorama-Glasdach, abnehmbare AHK, neues Getriebe 11/2015

  • Ein Kollege in einem amerikanischen Forum berichtet für den amerikanischen Markt:

    "Well, today's numbers for December complete the year's sales results, and Cherokee has broken the 200 K number sold in just US and Canada, in its first full year of production!

    1. In December 2014, the Cherokee was once again the best selling Jeep in the US (17,715 units vs 17,176 for the GC and 14,003 for the Wrangler)
    2. Cherokee sales are over 200 K for US and Canada in 2014 (179 K in US and at least 22 K in Canada-still waiting for final December results there)
    3. Jeep US sales overall are up 46% in 2014, to 692 K. With Canadian and global sales, that should put it very close to, or even slightly over, the 1 M mark that they were targeting for 2014!
    4. FCA US sales have risen 16% in 2014 and are now topping 2 M. This is the company's best sales year since 2006."

    Dann wissen wir auch, wohin all die Indianer verkauft wurden ....
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Ich habe auch die Zahlen für Kanada gefunden. FCA ist mit 12% Wachstum in 2014 steil nach oben gesprungen und kratzt ganz knapp am Thron von Ford. Jeep hat am Erfolg von FCA massiv beigetragen mit einem Wachstum von 50% !!

    Holla! Da war unser kleiner bestimmt beteiligt. Leider sind in dem Artikel keine Details.

    Quelle: autoblog.com/2015/01/08/ford-c…adian-sales-crown-report/
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Und hier noch die Pressemitteilung der FCA zu den Verkäufen im letzten Jahr (mehr als 1 Million Jeeps): fiatpress.de/press/article/19265
    Bilderarchiv New Jeep Forum: Anzeigen
    YouTube Channel: Anzeigen

    Mein Cherokee: Jeep Cherokee Trailhawk 2014 mango tango mit allen Extras Spurverbreiterung H&R 40mm vorn, 60mm hinten BF Goodrich All Terrain T/A KO2 245/70R17 Gobi Roof Rack mit Rigid Industries LED Scheinwerfern und Switch Pro SP8100 zur Ansteuerung Gaspedaltuning

  • Für die Freunde der Statistik habe ich noch ein paar Zahlen zum Jahresabschluss:

    Anzahl der Neuzulassungen im gesamten Jahr 2014:__1667 Stück
    Anteil mit Dieselmotor:__________________________1460 Stück
    Anteil mit Benzinmotor (V6):______________________207 Stück
    Fahrzeuge mit Allradantrieb:_____________________1546 Stück
    Fahrzeuge mit Frontantrieb:_______________________121 Stück
    Anteil der gewerblichen Zulassungen:________________81 %

    Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White

  • OT-Frage dazu:

    Welche Klientel kauft eigentlich einen Cherokee mit Zweiradantrieb ?

    Etwa nur um etwas höher zu sitzen oder einen Jeep zu fahren ??
    - seit 08/2012 SUV-Fahrer -
    - ab 06/2014 mehrere Jeeps (Cherokee und Grand Cherokee) in Folge -
    - seit Ende 06/2017 ein 280 PS-SUV von Alfa

    Mein Auto: seit 30.06.2017 - sehr sportliches SUV in Vesuv-grau, Benziner mit 280 PS

  • Erwin schrieb:

    Welche Klientel kauft eigentlich einen Cherokee mit Zweiradantrieb ?

    Etwa nur um etwas höher zu sitzen

    Darum geht es mit Sicherheit. Noch dazu überlegt man sich, ob man sich den Aufpreis für den AWD noch leisten kann. In der Preisregion vom Cherokee spielt das nicht so die Rolle, weiter unten sieht das schon anders aus. Beim Tiguan beträgt der Allrad-Anteil nur 45%

    Mein Compass: Limited 4WD MY18, 170 PS CRD, uConnect 8,4 & Beats Audio, Leder schwarz, Park-Paket, Pearl White